Biologie /

Organellen der Eucyte - Zellbestandteile (Aufbau + Funktion)

Organellen der Eucyte - Zellbestandteile (Aufbau + Funktion)

 BA
405
606
306
SIN
piegaren
29.2 Bau von Kibonemen und ihren Untereinheiten
B
• 25 nm
an ER oder frei im
.
Cytosol
bestehen aus je
2 Untere
 BA
405
606
306
SIN
piegaren
29.2 Bau von Kibonemen und ihren Untereinheiten
B
• 25 nm
an ER oder frei im
.
Cytosol
bestehen aus je
2 Untere
 BA
405
606
306
SIN
piegaren
29.2 Bau von Kibonemen und ihren Untereinheiten
B
• 25 nm
an ER oder frei im
.
Cytosol
bestehen aus je
2 Untere
 BA
405
606
306
SIN
piegaren
29.2 Bau von Kibonemen und ihren Untereinheiten
B
• 25 nm
an ER oder frei im
.
Cytosol
bestehen aus je
2 Untere
 BA
405
606
306
SIN
piegaren
29.2 Bau von Kibonemen und ihren Untereinheiten
B
• 25 nm
an ER oder frei im
.
Cytosol
bestehen aus je
2 Untere
 BA
405
606
306
SIN
piegaren
29.2 Bau von Kibonemen und ihren Untereinheiten
B
• 25 nm
an ER oder frei im
.
Cytosol
bestehen aus je
2 Untere
 BA
405
606
306
SIN
piegaren
29.2 Bau von Kibonemen und ihren Untereinheiten
B
• 25 nm
an ER oder frei im
.
Cytosol
bestehen aus je
2 Untere
 BA
405
606
306
SIN
piegaren
29.2 Bau von Kibonemen und ihren Untereinheiten
B
• 25 nm
an ER oder frei im
.
Cytosol
bestehen aus je
2 Untere
 BA
405
606
306
SIN
piegaren
29.2 Bau von Kibonemen und ihren Untereinheiten
B
• 25 nm
an ER oder frei im
.
Cytosol
bestehen aus je
2 Untere
 BA
405
606
306
SIN
piegaren
29.2 Bau von Kibonemen und ihren Untereinheiten
B
• 25 nm
an ER oder frei im
.
Cytosol
bestehen aus je
2 Untere
 BA
405
606
306
SIN
piegaren
29.2 Bau von Kibonemen und ihren Untereinheiten
B
• 25 nm
an ER oder frei im
.
Cytosol
bestehen aus je
2 Untere
 BA
405
606
306
SIN
piegaren
29.2 Bau von Kibonemen und ihren Untereinheiten
B
• 25 nm
an ER oder frei im
.
Cytosol
bestehen aus je
2 Untere

Organellen der Eucyte - Zellbestandteile (Aufbau + Funktion)

J

Johanna

5 Followers

Teilen

Speichern

14

 

11/12/9

Lernzettel

In dieser Zusammenfassung findet ihr alles über: • die Organisationsebene der Eucyte • den Zellkern • die Mitochondrien • die Plastiden • den Golgi-Apparat • das Endoplasmatische Retikulum • Ribosomen • das Cytoplasma • das Cytoskelett • die Vakuole

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

BA 405 606 306 SIN piegaren 29.2 Bau von Kibonemen und ihren Untereinheiten B • 25 nm an ER oder frei im . Cytosol bestehen aus je 2 Untereinheiten Eukaryoten: 805 Typ . • Prokaryoten: 70s Typ . FUNKTION Ribosomen am ER produzieren Mempranproteine oder Exkretions- proteine • freie Ribosomen pro- duzieren z. B. Proteine für das Cytoskelett PROTEINBIOSYN- 8 r AU molekularer Aufbau Anordnung in der Zelle erronmen Intermediärfilamente Monomere Proteinfaden -FUNKTION 10 nm Hohlraum Mikrotubuli Tubulin-Dimer 25 nm Aktinfilamente Aktin-Monomer 7 nm •fadenförmige Proteine im Cytoplasma tierischer Zellen • dynamisch (Auf-/Abbau). • Intermediärfilamente •Mikrotubuli •Aktinfilamente . Transportprozesse unter Energieverbrauch durch Motorproteine verhinden zerreißen der zelle, verstärken Kernporen, bilden Nervenzellfortsätze Schienensystem zum Transport von vesikeln/organellen; Mitosespindel •Zellform, Zellbewegung (Muskelkontraktion), Cytokinese BA • rund, oval, lang oder verzweigt F äußere Membran miDNA 70S-Ribosom Cascocenarien 32.1 Feinbau eines Mitochondriums Falten der inneren Membran Cristae perimitochondrialer Raum Innenraum (Matriz) COMUNE 12 Membranen Intermembranraum mit Flüssigkeit permito- chondialer Raum • Innenmembran gefaltet besitzt eine Mitochon- drien matrix J₁ kleine Ribsom en 70S-Typ (Pro- karyoten), Kopien Mitochondrien DNA → ringförmig anderer Membranenaufbau → innere: Prokaryoten äußerer: Eukaryoten . FUNKTION synthetisieren ATP (Adeno- Sintriphosphat) ↳ Energiewährung" • äußere Membran permeabel für lonen und kleine Moleküle, nicht Proteine innere permeabel für Trans- portproteine Kraftwerke der Zelle" semiautonom = allein teilen/ unabhängig von Zelle zellatmung envorcam noimais B A U raues direkt mit Kernhülle verbunden Furniture raues ER reriencen Ribosom glattes ER •Membransäckchen • trägt Ribosomen glattes verzweigte Membranroh- ren erstreckt sich über ganze Zelle • keine Ribosomen aber enthält dafür Enzyme FUNKTION raues ·Proteine modifizier ↳ über vesikel weitertransportier Glykoproteine → können in äußere Zellmembran einge- baut werden Zellerkennung synthetisiert Phospholipide → mit Proteinen verknüpft →→ Bay von Zellmembran + Organellen glattes. bildet Fettsäuren, Steroide, Cholosterin, Hormone (östrogen/Testosteron) Entgift. ung meinmeie ericyte Zellmembran ohne Membran Ribosomen · Zellskelett Zelle Cytoplasma Organellen mit einfacher Membran Endoplasmatisches Retikulum •Lysosomen Cytosol=Grund- plasma mit doppelter Membran • Zellkern Mitochondrien Chloroplasten - BAU •Doppelmembran: innere → Prokaryot, äußere → Eukaryoten F •Kopien ringförmige Stromathylakoid äußere Membran B Stärke penssine Stroma innere Membran Granathylakoid Ribosom DNA Plastiden-DNA, 705- Ribosome (prokaryo- tisch) • grün - Chloroplasten • gelb/orange= Chromo- plasten • farblos = Leukoplasten. . NKTION FUNKT semiantonom = allein...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

teilen Proteine synthetisieren Chloroplasten: Fotosyn- these →→ Glucose → Stärke (verschwindet im Dunkeln · Leukoplasten → speichern Stärke → Stärkekörner →wachsen in Schichten Chromoplasten: Färbung von z. B. Blüten B A سمی محمد • durscheinend, etwas körnig • cytosol (Grundplasma), 70-90% wasser, Nucleinsäure, Lipide, Kohlenhydrate, lonen ph 7 • Organellen Cytoskelett (Proteine) gibt Form und Konsistenz (Gel / Solzustand) · MA . • Verteilung von Substanzen in der Zelle (Gase diffundieren) . FUNKTION Zellorganellen an Platz halten bestimmte chemische Re- aktionen laufen ab z. B. Teil der Energiegewinnung B A سمی محمد • durscheinend, etwas körnig • cytosol (Grundplasma), 70-90% wasser, Nucleinsäure, Lipide, Kohlenhydrate, lonen ph 7 • Organellen Cytoskelett (Proteine) gibt Form und Konsistenz (Gel / Solzustand) · MA . • Verteilung von Substanzen in der Zelle (Gase diffundieren) . FUNKTION Zellorganellen an Platz halten bestimmte chemische Re- aktionen laufen ab z. B. Teil der Energiegewinnung BAU • doppelte Kernmembran (Kernhülle) F Nukleolus Chromatin Kernmembran Kemplasma Kernpore B Ribosom 27.1 Zellkern. A elektronenmikroskopische Aufnahme 10000fach B schematischer Bau ستند äußere Ribosome, raues ER • Kernplasma: farblose Grund- substanz mit lonen, Fäden (Chromation) ↳ Euchromatin : hell verfärbt →> DNA locker ↳Heterochromatin: dunkel dicht gepackt mit inaktiver Endoplasmatisches Retikulum DNA Caufgewicket) Nukleos+Kernkörperchen ↳ Kernporen → Stoffaustausch zwischen Kerhinnerem und Cytoplasma FUNKTION Informationsübertragung von DNA in Boten-RNA (im Euchromatin) · steuert Zellteilungs- und Stoffwechselvorgänge · Verdopplung der DNA Ribosomen bestandtteile synthetisiert → im Kern- körperchen 8 r AU molekularer Aufbau Anordnung in der Zelle erronmen Intermediärfilamente Monomere Proteinfaden -FUNKTION 10 nm Hohlraum Mikrotubuli Tubulin-Dimer 25 nm Aktinfilamente Aktin-Monomer 7 nm •fadenförmige Proteine im Cytoplasma tierischer Zellen • dynamisch (Auf-/Abbau). • Intermediärfilamente •Mikrotubuli •Aktinfilamente . Transportprozesse unter Energieverbrauch durch Motorproteine verhinden zerreißen der zelle, verstärken Kernporen, bilden Nervenzellfortsätze Schienensystem zum Transport von vesikeln/organellen; Mitosespindel •Zellform, Zellbewegung (Muskelkontraktion), Cytokinese B AU 20-95% des Zellvolumens Zellwand Zellmembran Vakuole Tonoplast menee 312 Streckungswachstum der Pflanzenzelle. Ambryonale Zelle. Bjuvenile Zelle, Causgewachsene Zelle • eine große zen- tralvakuole o. viele kleine möglich können verschmel- · zen Tonoplast (Mem- bran) grenzt zu Cytoplasma ab . FUNKTION Speichert zellsaft (wässrige Lösung von Substanzen) mit Reservestoffen, zellu- lären Abfallstoffen, Farb- stoffen und Giftstoffen (z. B. Nikotin) enzymischer Abbay yon. Makromolekülen · sorgt durch Druck für Stabilität der Zelle Zellwachstum durch Ver- größerung der Vakuole BA min ● F - FUNKTION Transport- vesikel 0 glattes ER O Sekretische Veikel O Zadhered raues ER રાંડ 0 (-Empfangsseite) Transport- vesikel trans Zister- nen Plasina Eter 30.1 GOLGI Apparat, ATEM Aufahacelia Nacio Vesel- und Zisterientious (Versindarite) 2 Gesamtheit aller Didysomen Dicty somen = 3-60 Zistern (flache Membranstapel) und vesikel (Bläschen) • Herstellung von Kohlehydraten hängen Zuckerkette an • Dictysomen mit Empfangsseite (cis) und Versand seite (trans) Fracht-, umbau- und Versandzentrum. • Produkte vom ER modifiziert, konzentriert, in vesikeln verpackt, verschickt • cis-Seite konvex zum ER trans-Seite konkav

Biologie /

Organellen der Eucyte - Zellbestandteile (Aufbau + Funktion)

J

Johanna   

Follow

5 Followers

 BA
405
606
306
SIN
piegaren
29.2 Bau von Kibonemen und ihren Untereinheiten
B
• 25 nm
an ER oder frei im
.
Cytosol
bestehen aus je
2 Untere

App öffnen

In dieser Zusammenfassung findet ihr alles über: • die Organisationsebene der Eucyte • den Zellkern • die Mitochondrien • die Plastiden • den Golgi-Apparat • das Endoplasmatische Retikulum • Ribosomen • das Cytoplasma • das Cytoskelett • die Vakuole

Ähnliche Knows

user profile picture

2

Zellbestandteile

Know Zellbestandteile  thumbnail

6

 

11/12/10

user profile picture

12

Zellen/Organellen und Fachbegriffe

Know Zellen/Organellen und Fachbegriffe  thumbnail

4

 

11/12/10

user profile picture

Zellbiologie

Know Zellbiologie thumbnail

401

 

11/9/10

user profile picture

1

Organisation und Funktion der Zelle

Know Organisation und Funktion der Zelle thumbnail

1

 

11/12/10

BA 405 606 306 SIN piegaren 29.2 Bau von Kibonemen und ihren Untereinheiten B • 25 nm an ER oder frei im . Cytosol bestehen aus je 2 Untereinheiten Eukaryoten: 805 Typ . • Prokaryoten: 70s Typ . FUNKTION Ribosomen am ER produzieren Mempranproteine oder Exkretions- proteine • freie Ribosomen pro- duzieren z. B. Proteine für das Cytoskelett PROTEINBIOSYN- 8 r AU molekularer Aufbau Anordnung in der Zelle erronmen Intermediärfilamente Monomere Proteinfaden -FUNKTION 10 nm Hohlraum Mikrotubuli Tubulin-Dimer 25 nm Aktinfilamente Aktin-Monomer 7 nm •fadenförmige Proteine im Cytoplasma tierischer Zellen • dynamisch (Auf-/Abbau). • Intermediärfilamente •Mikrotubuli •Aktinfilamente . Transportprozesse unter Energieverbrauch durch Motorproteine verhinden zerreißen der zelle, verstärken Kernporen, bilden Nervenzellfortsätze Schienensystem zum Transport von vesikeln/organellen; Mitosespindel •Zellform, Zellbewegung (Muskelkontraktion), Cytokinese BA • rund, oval, lang oder verzweigt F äußere Membran miDNA 70S-Ribosom Cascocenarien 32.1 Feinbau eines Mitochondriums Falten der inneren Membran Cristae perimitochondrialer Raum Innenraum (Matriz) COMUNE 12 Membranen Intermembranraum mit Flüssigkeit permito- chondialer Raum • Innenmembran gefaltet besitzt eine Mitochon- drien matrix J₁ kleine Ribsom en 70S-Typ (Pro- karyoten), Kopien Mitochondrien DNA → ringförmig anderer Membranenaufbau → innere: Prokaryoten äußerer: Eukaryoten . FUNKTION synthetisieren ATP (Adeno- Sintriphosphat) ↳ Energiewährung" • äußere Membran permeabel für lonen und kleine Moleküle, nicht Proteine innere permeabel für Trans- portproteine Kraftwerke der Zelle" semiautonom = allein teilen/ unabhängig von Zelle zellatmung envorcam noimais B A U raues direkt mit Kernhülle verbunden Furniture raues ER reriencen Ribosom glattes ER •Membransäckchen • trägt Ribosomen glattes verzweigte Membranroh- ren erstreckt sich über ganze Zelle • keine Ribosomen aber enthält dafür Enzyme FUNKTION raues ·Proteine modifizier ↳ über vesikel weitertransportier Glykoproteine → können in äußere Zellmembran einge- baut werden Zellerkennung synthetisiert Phospholipide → mit Proteinen verknüpft →→ Bay von Zellmembran + Organellen glattes. bildet Fettsäuren, Steroide, Cholosterin, Hormone (östrogen/Testosteron) Entgift. ung meinmeie ericyte Zellmembran ohne Membran Ribosomen · Zellskelett Zelle Cytoplasma Organellen mit einfacher Membran Endoplasmatisches Retikulum •Lysosomen Cytosol=Grund- plasma mit doppelter Membran • Zellkern Mitochondrien Chloroplasten - BAU •Doppelmembran: innere → Prokaryot, äußere → Eukaryoten F •Kopien ringförmige Stromathylakoid äußere Membran B Stärke penssine Stroma innere Membran Granathylakoid Ribosom DNA Plastiden-DNA, 705- Ribosome (prokaryo- tisch) • grün - Chloroplasten • gelb/orange= Chromo- plasten • farblos = Leukoplasten. . NKTION FUNKT semiantonom = allein...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

teilen Proteine synthetisieren Chloroplasten: Fotosyn- these →→ Glucose → Stärke (verschwindet im Dunkeln · Leukoplasten → speichern Stärke → Stärkekörner →wachsen in Schichten Chromoplasten: Färbung von z. B. Blüten B A سمی محمد • durscheinend, etwas körnig • cytosol (Grundplasma), 70-90% wasser, Nucleinsäure, Lipide, Kohlenhydrate, lonen ph 7 • Organellen Cytoskelett (Proteine) gibt Form und Konsistenz (Gel / Solzustand) · MA . • Verteilung von Substanzen in der Zelle (Gase diffundieren) . FUNKTION Zellorganellen an Platz halten bestimmte chemische Re- aktionen laufen ab z. B. Teil der Energiegewinnung B A سمی محمد • durscheinend, etwas körnig • cytosol (Grundplasma), 70-90% wasser, Nucleinsäure, Lipide, Kohlenhydrate, lonen ph 7 • Organellen Cytoskelett (Proteine) gibt Form und Konsistenz (Gel / Solzustand) · MA . • Verteilung von Substanzen in der Zelle (Gase diffundieren) . FUNKTION Zellorganellen an Platz halten bestimmte chemische Re- aktionen laufen ab z. B. Teil der Energiegewinnung BAU • doppelte Kernmembran (Kernhülle) F Nukleolus Chromatin Kernmembran Kemplasma Kernpore B Ribosom 27.1 Zellkern. A elektronenmikroskopische Aufnahme 10000fach B schematischer Bau ستند äußere Ribosome, raues ER • Kernplasma: farblose Grund- substanz mit lonen, Fäden (Chromation) ↳ Euchromatin : hell verfärbt →> DNA locker ↳Heterochromatin: dunkel dicht gepackt mit inaktiver Endoplasmatisches Retikulum DNA Caufgewicket) Nukleos+Kernkörperchen ↳ Kernporen → Stoffaustausch zwischen Kerhinnerem und Cytoplasma FUNKTION Informationsübertragung von DNA in Boten-RNA (im Euchromatin) · steuert Zellteilungs- und Stoffwechselvorgänge · Verdopplung der DNA Ribosomen bestandtteile synthetisiert → im Kern- körperchen 8 r AU molekularer Aufbau Anordnung in der Zelle erronmen Intermediärfilamente Monomere Proteinfaden -FUNKTION 10 nm Hohlraum Mikrotubuli Tubulin-Dimer 25 nm Aktinfilamente Aktin-Monomer 7 nm •fadenförmige Proteine im Cytoplasma tierischer Zellen • dynamisch (Auf-/Abbau). • Intermediärfilamente •Mikrotubuli •Aktinfilamente . Transportprozesse unter Energieverbrauch durch Motorproteine verhinden zerreißen der zelle, verstärken Kernporen, bilden Nervenzellfortsätze Schienensystem zum Transport von vesikeln/organellen; Mitosespindel •Zellform, Zellbewegung (Muskelkontraktion), Cytokinese B AU 20-95% des Zellvolumens Zellwand Zellmembran Vakuole Tonoplast menee 312 Streckungswachstum der Pflanzenzelle. Ambryonale Zelle. Bjuvenile Zelle, Causgewachsene Zelle • eine große zen- tralvakuole o. viele kleine möglich können verschmel- · zen Tonoplast (Mem- bran) grenzt zu Cytoplasma ab . FUNKTION Speichert zellsaft (wässrige Lösung von Substanzen) mit Reservestoffen, zellu- lären Abfallstoffen, Farb- stoffen und Giftstoffen (z. B. Nikotin) enzymischer Abbay yon. Makromolekülen · sorgt durch Druck für Stabilität der Zelle Zellwachstum durch Ver- größerung der Vakuole BA min ● F - FUNKTION Transport- vesikel 0 glattes ER O Sekretische Veikel O Zadhered raues ER રાંડ 0 (-Empfangsseite) Transport- vesikel trans Zister- nen Plasina Eter 30.1 GOLGI Apparat, ATEM Aufahacelia Nacio Vesel- und Zisterientious (Versindarite) 2 Gesamtheit aller Didysomen Dicty somen = 3-60 Zistern (flache Membranstapel) und vesikel (Bläschen) • Herstellung von Kohlehydraten hängen Zuckerkette an • Dictysomen mit Empfangsseite (cis) und Versand seite (trans) Fracht-, umbau- und Versandzentrum. • Produkte vom ER modifiziert, konzentriert, in vesikeln verpackt, verschickt • cis-Seite konvex zum ER trans-Seite konkav