Reflexe

user profile picture

studywithcharlie

1131 Followers
 

Biologie

 

12/13/9

Lernzettel

Reflexe

 Definition
Reflexe
Reflexe
= immer gleich ablaufende Reaktionen auf bestimmte Reize
- regulieren andauernd die Stabilität im Körper (beim S

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

138

bedingte, unbedingte Reflexe Eigenreflexe (monosynaptischer Reflex) Fremdreflexe (polysynaptischer Reflex) Bewegungskontrolle durch das Gehirn

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Definition Reflexe Reflexe = immer gleich ablaufende Reaktionen auf bestimmte Reize - regulieren andauernd die Stabilität im Körper (beim Stehen, Gehen und Bewegen) - weitere Reflexe lassen sich unterscheiden in unbedingte Reflexe Schlucken, Husten, Niesen, Kremastor, Saugreflex, Sekretion,... bedingte Reflexe Speichelfluss bei Geruch, Angst bei bestimmten Lehrern Eigenreflexe (monosynaptisch) -> Sinnesorgan (z.B. Dehnungsrezeptor = Muskelspindel) liegt im gleichen Organ (z.B. Muskel) - afferente (sensorische) Nervenfasern leiten Dehnung durch häufigere Impulse von Muskelspindeln -> Kleinhirn - im Rückenmark: Umschaltung auf Motoneuron -> motorische Endplatte 20-50 ms Fremdreflexe (polysynaptisch) -> Sinnesorgan (z.B. Fingerhaut ) liegt weit vom Erfolgsorgan entfernt (z.B. Bizeps) -> mehrere Verschaltungen sind notwendig - parallel gehen Informationen ins Kleinhirn und werden gemeinsam mit Informationen aus dem Gleichgewichtssystem (afferent ) a) ins Großhirn geleitet (bewusst werdende Bewegung) und anschließend zu Muskel geleitet (Motoneuron) b) sofort zum Muskel geleitet Reiz -> Feinabstimmung der Bewegung findet statt in: a) Basalganglien (mitten im Hirn, Feinabstimmung, Eleganz der Bewegung) b) Kleinhirn (detaillierter Bewegungsplan, z.B. beim Treppensteigen) Zellkörper im Spinalganglion Kniesehnenreflex Flexor Streckmuskeln (Quadriceps) ●sensorisches Neuron sensor. Rezeptor Reflexantwort Beugermuskel https://images.app.goo.gl/9ViALKBZu1RUQF556 peripheres Nervensystem Afferenz graue weiße Substanz Substanz a Motoneuron Extensor Effektor Motoneuron Querschnitt des Rückenmarks Efferenz Hinterwurzel Zentral- nervensystem Vorderwurzel 3 Verschaltung Ⓒphysiologie.co zum Gehirn https://images.app.goo.gl/KpAXbeQM3oRMFXvaA Bewegungskontrolle durch das Gehirn -> bewusste Bewegungen werden von der Großhirnrinde in Auftrag gegeben und vom Kleinhirn koordiniert -> auf dem Großhirn lässt sich jeder Körperbereich abgebildet finden -> motorische Rindenfelder (gespiegelt) -> von Rindenfeldern ziehen Nervenbahnen ohne Unterbrechung ins Rückenmark (Pyramidenbahnen) und werden dort auf Alpha-Motoneurone umgeschaltet

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Reflexe

user profile picture

studywithcharlie

1131 Followers
 

Biologie

 

12/13/9

Lernzettel

Reflexe

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Definition
Reflexe
Reflexe
= immer gleich ablaufende Reaktionen auf bestimmte Reize
- regulieren andauernd die Stabilität im Körper (beim S

App öffnen

Teilen

Speichern

138

Kommentare (1)

C

Cool, mit dem Lernzettel konnte ich mich richtig gut auf meine Klassenarbeit vorbereiten. Danke 👍👍

bedingte, unbedingte Reflexe Eigenreflexe (monosynaptischer Reflex) Fremdreflexe (polysynaptischer Reflex) Bewegungskontrolle durch das Gehirn

Ähnliche Knows

Reflexe

Know Reflexe thumbnail

1481

 

11/12/13

1

Reflexe

Know Reflexe  thumbnail

768

 

11/12/13

Glossar: Neurobiologie

Know Glossar: Neurobiologie thumbnail

1015

 

11/12/13

2

Das Gehirn | Neurobiologie

Know Das Gehirn | Neurobiologie  thumbnail

2852

 

11/12/13

Mehr

Definition Reflexe Reflexe = immer gleich ablaufende Reaktionen auf bestimmte Reize - regulieren andauernd die Stabilität im Körper (beim Stehen, Gehen und Bewegen) - weitere Reflexe lassen sich unterscheiden in unbedingte Reflexe Schlucken, Husten, Niesen, Kremastor, Saugreflex, Sekretion,... bedingte Reflexe Speichelfluss bei Geruch, Angst bei bestimmten Lehrern Eigenreflexe (monosynaptisch) -> Sinnesorgan (z.B. Dehnungsrezeptor = Muskelspindel) liegt im gleichen Organ (z.B. Muskel) - afferente (sensorische) Nervenfasern leiten Dehnung durch häufigere Impulse von Muskelspindeln -> Kleinhirn - im Rückenmark: Umschaltung auf Motoneuron -> motorische Endplatte 20-50 ms Fremdreflexe (polysynaptisch) -> Sinnesorgan (z.B. Fingerhaut ) liegt weit vom Erfolgsorgan entfernt (z.B. Bizeps) -> mehrere Verschaltungen sind notwendig - parallel gehen Informationen ins Kleinhirn und werden gemeinsam mit Informationen aus dem Gleichgewichtssystem (afferent ) a) ins Großhirn geleitet (bewusst werdende Bewegung) und anschließend zu Muskel geleitet (Motoneuron) b) sofort zum Muskel geleitet Reiz -> Feinabstimmung der Bewegung findet statt in: a) Basalganglien (mitten im Hirn, Feinabstimmung, Eleganz der Bewegung) b) Kleinhirn (detaillierter Bewegungsplan, z.B. beim Treppensteigen) Zellkörper im Spinalganglion Kniesehnenreflex Flexor Streckmuskeln (Quadriceps) ●sensorisches Neuron sensor. Rezeptor Reflexantwort Beugermuskel https://images.app.goo.gl/9ViALKBZu1RUQF556 peripheres Nervensystem Afferenz graue weiße Substanz Substanz a Motoneuron Extensor Effektor Motoneuron Querschnitt des Rückenmarks Efferenz Hinterwurzel Zentral- nervensystem Vorderwurzel 3 Verschaltung Ⓒphysiologie.co zum Gehirn https://images.app.goo.gl/KpAXbeQM3oRMFXvaA Bewegungskontrolle durch das Gehirn -> bewusste Bewegungen werden von der Großhirnrinde in Auftrag gegeben und vom Kleinhirn koordiniert -> auf dem Großhirn lässt sich jeder Körperbereich abgebildet finden -> motorische Rindenfelder (gespiegelt) -> von Rindenfeldern ziehen Nervenbahnen ohne Unterbrechung ins Rückenmark (Pyramidenbahnen) und werden dort auf Alpha-Motoneurone umgeschaltet

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen