Biologie /

Schutzmechanismen Ökologie

Schutzmechanismen Ökologie

 verbergen
Durch Verhaltensweisen vor zB Fischen verstecken
- im Boden des Gewässers (nicht erreichbar für
Fische)
Beispiel: Larven von Flus

Schutzmechanismen Ökologie

user profile picture

Melina

4 Followers

Teilen

Speichern

16

 

12

Ausarbeitung

Hier eine ausgearbeitete MindMap zum Thema Schutzmechanismen

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

verbergen Durch Verhaltensweisen vor zB Fischen verstecken - im Boden des Gewässers (nicht erreichbar für Fische) Beispiel: Larven von Flussjungfern Veränderungen des Körperbaus Mit Fischen lebende Larven weniger aktiv - - Entwicklung von Dornen - Entwicklungen durch Stoffe, die durch die Fische ins Wasser gelangen (Reaktion auf die Anwesenheit von Fressfeinden) Beispiel: Moosjungfern Tarnfärbung (Körperform, Verhalten)=> Mimese Nachahmung von Objekten, wodurch Feinde nicht mehr interessiert sind Laubblätter imitieren (bei Wind auch schaukelnde Bewegungen) Beispiel: Gespenstschrecken Schrecktracht Abwehrverhalten Schutzmechanismen Beispiel: Larven des Gabelschwanzes (Nachtfalter) Raupen: Kopfkapsel im Brustsegment verstecken und rote Fäden ausfahren, die vibrierende Bewegungen machen Wehrsekret Überraschungsmoment für Feind, wodurch er flüchtet aus Drüsen der Kopfunterseite tritt ätzendes Wehrsekret aus Beispiel: Larven des Gabelschwanzes Warntrachten = Batessche Mimikry Feinde machen Erfahrungen und attackieren seltener diese Tiere - Nachahmung giftiger, ungenießbarer Tiere Beispiel: Hornissenschwärmer (harmloser Falter) sieht der Wespe ähnlich Morphologische Strukturen bei Pflanzen Fressfeinden meiden nach einmaligen Verzehr die Pflanze - Stacheln, Dornen, filzig, haarige oder harte Blätter) - giftige, sekundäre Pflanzenstoffe Beispiel: dornige Hauhechel (Schmetterlingsblütengewächs) mit bitter schmeckenden Gerbstoffen und ätherischen Ölen Tollkirsche bildet giftige Stoffe (Übelkeit) Regeneration Pflanzenteile werden schnell nachgebildet und Verlust wird ausgeglichen. Dies entsteht durch die Mobilisierung von Speicherstoffen aus anderen Pflanzenteilen, wie Wurzeln.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Biologie /

Schutzmechanismen Ökologie

user profile picture

Melina  

Follow

4 Followers

 verbergen
Durch Verhaltensweisen vor zB Fischen verstecken
- im Boden des Gewässers (nicht erreichbar für
Fische)
Beispiel: Larven von Flus

App öffnen

Hier eine ausgearbeitete MindMap zum Thema Schutzmechanismen

Ähnliche Knows

user profile picture

Ökologie Schutz vor Fressfeinden

Know Ökologie Schutz vor Fressfeinden  thumbnail

30

 

11/12/10

user profile picture

1

Überwinterung von Tieren

Know Überwinterung von Tieren thumbnail

52

 

8/9/10

user profile picture

1

Mimese & Mimikry

Know Mimese & Mimikry thumbnail

20

 

11

user profile picture

1

Schutzmechanismen (Ökologie)

Know Schutzmechanismen (Ökologie)  thumbnail

4

 

11/12/13

verbergen Durch Verhaltensweisen vor zB Fischen verstecken - im Boden des Gewässers (nicht erreichbar für Fische) Beispiel: Larven von Flussjungfern Veränderungen des Körperbaus Mit Fischen lebende Larven weniger aktiv - - Entwicklung von Dornen - Entwicklungen durch Stoffe, die durch die Fische ins Wasser gelangen (Reaktion auf die Anwesenheit von Fressfeinden) Beispiel: Moosjungfern Tarnfärbung (Körperform, Verhalten)=> Mimese Nachahmung von Objekten, wodurch Feinde nicht mehr interessiert sind Laubblätter imitieren (bei Wind auch schaukelnde Bewegungen) Beispiel: Gespenstschrecken Schrecktracht Abwehrverhalten Schutzmechanismen Beispiel: Larven des Gabelschwanzes (Nachtfalter) Raupen: Kopfkapsel im Brustsegment verstecken und rote Fäden ausfahren, die vibrierende Bewegungen machen Wehrsekret Überraschungsmoment für Feind, wodurch er flüchtet aus Drüsen der Kopfunterseite tritt ätzendes Wehrsekret aus Beispiel: Larven des Gabelschwanzes Warntrachten = Batessche Mimikry Feinde machen Erfahrungen und attackieren seltener diese Tiere - Nachahmung giftiger, ungenießbarer Tiere Beispiel: Hornissenschwärmer (harmloser Falter) sieht der Wespe ähnlich Morphologische Strukturen bei Pflanzen Fressfeinden meiden nach einmaligen Verzehr die Pflanze - Stacheln, Dornen, filzig, haarige oder harte Blätter) - giftige, sekundäre Pflanzenstoffe Beispiel: dornige Hauhechel (Schmetterlingsblütengewächs) mit bitter schmeckenden Gerbstoffen und ätherischen Ölen Tollkirsche bildet giftige Stoffe (Übelkeit) Regeneration Pflanzenteile werden schnell nachgebildet und Verlust wird ausgeglichen. Dies entsteht durch die Mobilisierung von Speicherstoffen aus anderen Pflanzenteilen, wie Wurzeln.

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen