Biologie /

Verpackung der DNA/Versuch von Avery

Verpackung der DNA/Versuch von Avery

 Chiara.Moscaritolo
c. Verpackung der DNA
=
B
Erbsubstanz DNA + Proteine Zentrale Bestandteil der
eukariotischen Chromosomen. Bei der Interp

Verpackung der DNA/Versuch von Avery

C

chiara

12 Followers

Teilen

Speichern

16

 

11

Lernzettel

Biologie

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Chiara.Moscaritolo c. Verpackung der DNA = B Erbsubstanz DNA + Proteine Zentrale Bestandteil der eukariotischen Chromosomen. Bei der Interphase liegen die Chromosomen entknäult da, sie sind lang, dünn und fädrig. Synthesephase, da besteht jedes Chromosom aus einer durchgehenden DNA-Doppelhelix (Durchmesser= 2nm), anschließend besteht es aus zwei Identischen DNA-Molekülen, auch Schwesterchromatiden genannt. Jede Menschliche Zelle enthält ungefähr 30 Millionen Nucleosome, diese perlen artige Schnur ist gegenüber der histonfreien DNA - Doppelhelix. Auf der zweiten Verpackung hat die Perlschnur aus Nukleosomen sich weiter verdichtet. 2-3 Nuleosomen liegen dichter neben einander. d. Versuchsbeschreibung und Interpretation des Versuchs von Avery (S. 44) kapselbildende Bakterien Avery benutze auch wieder lebende R-Zellen und abgetötet S- Zellen. Doch er trennt die Proteine der abgetöteten S-Zellen von der DNA, dann vermischte er lebende R-Zellen mit Proteinen wali abgetöteter S-Zellen und Lebende R-Zellen mit DNA abgetöteter S- Zellen. Die Proteine konnten nicht von der lebenden R-Zelle aufgenommen werden, so entstand keine lebende S-Zelle. Die DNA dagegen schon, folge war die Bildung von lebenden S-Zellen, damit war bewiesen, dass die DNA der Träger der Erbinformation seinen musste. (● CO Homo- genisierung Homogenat + Nuklease 11.02.21 Protease kapsellose Bakterien Welche Eigenschaften muss die Erbsubstanz aufweisen? I Sie muss Informationen speichern können. 2. Sie muss identisch verdoppelt werden können. 3 Die Informationen müssen abgelesen und in phänotypische Merkmale um- gesetzt werden können. 4 Die Erbsubstanz muss die Möglichkeit zur Mutation haben. 88 18 Übernacht- kultur kapsellase Bakterien Übernacht- kultur 8 328 88 kapsellose Bakterien 88 20 108 8 Bakterien mit und ohne Kapsel 2

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Biologie /

Verpackung der DNA/Versuch von Avery

C

chiara  

Follow

12 Followers

 Chiara.Moscaritolo
c. Verpackung der DNA
=
B
Erbsubstanz DNA + Proteine Zentrale Bestandteil der
eukariotischen Chromosomen. Bei der Interp

App öffnen

Biologie

Ähnliche Knows

user profile picture

1

Molekulare Genetik

Know Molekulare Genetik thumbnail

1

 

11/12

user profile picture

3

3 historische Versuche - DNA als Erbgutüberträger

Know 3 historische Versuche - DNA als Erbgutüberträger  thumbnail

43

 

11/12

A

1

DNA als Träger der Erbinformationen

Know DNA als Träger der Erbinformationen  thumbnail

11

 

11/12/13

H

Griffith und Avery

Know Griffith und Avery thumbnail

303

 

11/12/13

Chiara.Moscaritolo c. Verpackung der DNA = B Erbsubstanz DNA + Proteine Zentrale Bestandteil der eukariotischen Chromosomen. Bei der Interphase liegen die Chromosomen entknäult da, sie sind lang, dünn und fädrig. Synthesephase, da besteht jedes Chromosom aus einer durchgehenden DNA-Doppelhelix (Durchmesser= 2nm), anschließend besteht es aus zwei Identischen DNA-Molekülen, auch Schwesterchromatiden genannt. Jede Menschliche Zelle enthält ungefähr 30 Millionen Nucleosome, diese perlen artige Schnur ist gegenüber der histonfreien DNA - Doppelhelix. Auf der zweiten Verpackung hat die Perlschnur aus Nukleosomen sich weiter verdichtet. 2-3 Nuleosomen liegen dichter neben einander. d. Versuchsbeschreibung und Interpretation des Versuchs von Avery (S. 44) kapselbildende Bakterien Avery benutze auch wieder lebende R-Zellen und abgetötet S- Zellen. Doch er trennt die Proteine der abgetöteten S-Zellen von der DNA, dann vermischte er lebende R-Zellen mit Proteinen wali abgetöteter S-Zellen und Lebende R-Zellen mit DNA abgetöteter S- Zellen. Die Proteine konnten nicht von der lebenden R-Zelle aufgenommen werden, so entstand keine lebende S-Zelle. Die DNA dagegen schon, folge war die Bildung von lebenden S-Zellen, damit war bewiesen, dass die DNA der Träger der Erbinformation seinen musste. (● CO Homo- genisierung Homogenat + Nuklease 11.02.21 Protease kapsellose Bakterien Welche Eigenschaften muss die Erbsubstanz aufweisen? I Sie muss Informationen speichern können. 2. Sie muss identisch verdoppelt werden können. 3 Die Informationen müssen abgelesen und in phänotypische Merkmale um- gesetzt werden können. 4 Die Erbsubstanz muss die Möglichkeit zur Mutation haben. 88 18 Übernacht- kultur kapsellase Bakterien Übernacht- kultur 8 328 88 kapsellose Bakterien 88 20 108 8 Bakterien mit und ohne Kapsel 2

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen