Biologie /

Viren & Bakterien

Viren & Bakterien

M

Markenbrot

7 Followers
 

Biologie

 

9

Lernzettel

Viren & Bakterien

 •Infektionskrankheiten
Erreger
Viren
Bakterien
Pilze
Einzeller
●
Krankheit
→ Erkältung, Grippe, AIDS
Borreliose, Tentanus, Tuberkulose, Sal
 •Infektionskrankheiten
Erreger
Viren
Bakterien
Pilze
Einzeller
●
Krankheit
→ Erkältung, Grippe, AIDS
Borreliose, Tentanus, Tuberkulose, Sal
 •Infektionskrankheiten
Erreger
Viren
Bakterien
Pilze
Einzeller
●
Krankheit
→ Erkältung, Grippe, AIDS
Borreliose, Tentanus, Tuberkulose, Sal

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

4

Es geht über Viren und Bakterien

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

•Infektionskrankheiten Erreger Viren Bakterien Pilze Einzeller ● Krankheit → Erkältung, Grippe, AIDS Borreliose, Tentanus, Tuberkulose, Salmonellen -Hautinfektionen →Malaria-Erkrankung Mögliche Übertragungswege ➜ der Infektionskrankheiten sind: Tröpfcheninfektion (Husten, Niesen, Händesschütteln) Blut, Körperflüssigkeiten Zecken Stechmücken offene Wunden Verunreinigte Lebensmittel Inkubationsszeit Unter Inkubationsszeit versteht man den Zeitraum zwischen der Infektion und dem Ausbruch der Krankheit. Sie kann zwischen wenigen Stunden bis hin zu einigen Jahrzehnten liegen. Grippe AIDS Stunden Cholera, Salmonelleninfektion wenige einige Tage über 10 Jahre Viele Krankheiten sind während der Inkubationszeit Schon ansteckend! Viren Was sind Viren? Definition Viren sind keine Lebewesen, da sie sich nicht selbst vermehren können. Sie sind biologische Objekte an der Grenze des Lebendigen, sie können sich nur parasitisch vermehren und haben außerhalb der Wirtzell keinen. eigenen Stoffwechsel. 。 sehr klein • keine Lebewesen O können sich nicht alleine vermehren Aufbau Aufbau Aufbau Aufbau Aufbau Aufbau Aufbau Aufbau O Sind auf eine Wirtszelle angewiesen • haben keinen Stoffwechsel • nutzen zur Vermehrung Viren haben einen sehr einfachen Aufbau: und Freisetzung den Wirt Corona Virus Das Kapsid (Proteinkapsel) schützt das Erdgut. Das Erdgut besteht aus DNA oder RNA und enthält den Bauplan für die Viruspartikel. In der Hüllmembran befinden sich Sogenannte Spikes, mit denen die Viren an die Wirtzellen andocken können. Das Corona-Virus wurde erstmals in Dezember 2019 in der chinesischen Stadt Wuhan entdeckt. Man nimmt an, dass das Virus von einem Tier stammt. Die Wissenschafter nennen das Virus Sars-Cov-2. Die Krankheit, die durch das Virus ausgelöst wird, heißt Covid-19. Das bedeutet Corona - Virus-Krankheit Das Virus verbreitet sich über die ganze Welt. Daher spricht man von einer Pandemie Es löst bei Menschen Atemwegerkrankungen. aus. Das Virus wird von Mensch zu...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Mensch über Tröpfchen, zum Beispiel durch Niesen, weitergegeben. Es kann sich nur Hilfe einer Wirtzelle vermehren. Würfelförmig kugelförmig Hüllmembran. Kapsid DNA (Erbgut) Formen -Spikes Schraubenförmig fadenförmig Naphatson Wilat fr Die Vermehrung von Viren →kann nur über eine Wirtzelle stattfinden Viren müssen sich an die Wirtzelle anheften Viren können nur bestimmte Zellen befallen, wenn die Oberflächenstrukturen von beiden genau zueinander passen "Schlüssel-Schloss-Prinzip lysogener Zyklus Virus wird unbemerkt vermehrt, die Wirtszelle bleibt bestehen. 5 Der Ablauf des lytischen Zyklus- Definition, lysagener Vermehrungszyklus" Das Virus-Erbgut wird in die DNA der Wirtzelle eingebaut und zusammen mit ihr vervielfältigt. Das geschieht meist unbemerkt, da die Zellen nicht aufgelöst werden und sich einfach weiter vermehren. Bei bestimmten Umweltbedingungen. geht der lysogene Zyklus dann in den lyfischen Zyklus über und die betroffene Zellen werden aufgelöst. bakterien Die Nutzung von Bakterien Bakterien werden zur Herstellung verschiedener Produkte benötigt (z. B. Wein, Bier, Essig, Brot, Jogurt, Quark, Medikamente, Textilien, Waschmittel, spielen eine wichtige Rolle bei der biologischen wasserreinigung (mit Hilfe von Sauerstoff bauen die Bakterien die organischen Stoff ab, die mechanisch nicht entfernt werden konnten) 11 Bakterien umgeben uns jeden Tag ↳ unser Organismus könnte nicht existieren 4 bestimmte Lebensmittel gäbe es nicht Die Lebensweise von Bakterien Die allermeisten Bakterien sind nützlich für den Menschen. In und auf unserem Körper schützen Sie uns vor schädlichen Einflüssen von außen und Körper regeln sie zum Beispiel im die Verdauung. Auch werden Bakterien zur Produktion von Lebensmitteln verwendet wie zum Beispiel Milchsäurebakterien. Manche Bakterien betreiben Fotosynthese, sie leben also autotroph. Hetereotrophe Bakterien benötigen Kohlenstoffverbindungen. Diese bauen als Zersetzer (Destruenten) sämtliche Abfallstoffe ab und verwandeln diese erneut in Nährstoffe für Pflanzen und andere Lebewesen. lytischer Zyklus schließt sich an den lysogenen Zyklus an Wirtszelle wird ausgelöst Die Lebensweise von Bakterien Bakterien sind einzellige Lebewesen, die den Prokaryoten zugeordnet werden. Im Gegensatz zu Eukaryoten besitzen Bakterien keinen echten Zellkern, das heißt: Chromosomen liegen frei vor sind nicht von einer Membran umschlossen. Bakterien sind etwa 3um (Mikrometer klein und kommen nahezu überall vor. Sie leben im Boden, im Wasser, auf und in Tieren und uns Menschen. Sie sind sogar in der Lage, selbst extremste Lebenräume zu besiedeln wie Vulkune. Definition, lystischer Vermehrungszyklus De Lebensweise von Bakterien Das Viren-Erbgut wird in eine Wirtzelle eingeschleust und vervielfältigt. Die neu vervielfältigt. Die neu Doch gibt es auch krankheitserregende Bakterien. Dazu gehören die Erreger der Diphterie entstandenen Viren verlassen die Wirtszelle, oder dem lebensgefährliche Wundstarrkrampf. Zur Behandlung von Infektionen durch Bakterien werden vom Arzt Antibiotika verschrieben. welche sich dabei auflöst und stirbt. naphatson W. Cytoplasma O (Bakterien chromosom) DNA O O Zellwand Zellmembran Plasmid Es gibt viele verschiedene Bakterien in unterschiedlichen Formen • Stäbchen gerade gebogen kugelförmige Bakterien: Kokken bilden Kolonien: Ribosomen Geißel zwei aneinanderliegende (Diplokokken) perlschnuartig aufgereit (Streptokokken) haufenartig aneinandergelegt (Staphylokokken) Schraubenförmige Bakterien: Spirellen keulen förmige Bakterien: cornyeforme Bakterien 00 00 Die Zellwand von Bakterien dient dem Schutz vor äußeren Einflüssen. Im Cytoplasma finden alle wichtigen Reaktionen statt wie der Abbau von Nährstoffen oder die Gewinnung von Energie. Das Erdgutliegt frei im Cytoplasma vor und ist nicht von einer eigenen Membran umgeben. Da Bakterien keinen echten Zellkern enthalten, werden sie den Prokaryoton zugeordnet. 00 Der Bereich, in dem das Bakterienchromosom vorkommt, wird als Nukleoid bezeichnet. Eine Besonderheit von Bakterien sind Plasmide. Plasmide sind ringförmige extrachromosomale DNA-Molekühle, die sich Cytoplasma befinden. Ebenfalls im Cytoplasma befinden sich Ribosomen als Orte der Proteinsynthese. Die Geißel dient der aktiven Fortbewegung von Bakterien. O O Kokken o 0 O { 00 Diplokokke 8 Spirillen 00 من 00 00 Ostabchen 00 oooooxcœccoooooo Streptokokke ooooooooooooo 0000 oooooooooo 8 0 coryne form 28 Bakterienformen Bakterienformen Bakterienformen d gebogene babchen D B J P Staphylokokke 888

Biologie /

Viren & Bakterien

Viren & Bakterien

M

Markenbrot

7 Followers
 

Biologie

 

9

Lernzettel

Viren & Bakterien

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 •Infektionskrankheiten
Erreger
Viren
Bakterien
Pilze
Einzeller
●
Krankheit
→ Erkältung, Grippe, AIDS
Borreliose, Tentanus, Tuberkulose, Sal

App öffnen

Teilen

Speichern

4

Kommentare (1)

N

Vielen Dank, wirklich hilfreich für mich, da wir gerade genau das Thema in der Schule haben 😁

Es geht über Viren und Bakterien

Ähnliche Knows

1

Bakteriophagen (Lytischer und Lysogener Zyklus)

Know Bakteriophagen (Lytischer und Lysogener Zyklus) thumbnail

39

 

11/12/13

1

Bakterien und Viren

Know Bakterien und Viren thumbnail

72

 

7/8/9

Immunbiologie

Know Immunbiologie thumbnail

47

 

12

1

Viren Steckbrief

Know Viren Steckbrief thumbnail

66

 

10

Mehr

•Infektionskrankheiten Erreger Viren Bakterien Pilze Einzeller ● Krankheit → Erkältung, Grippe, AIDS Borreliose, Tentanus, Tuberkulose, Salmonellen -Hautinfektionen →Malaria-Erkrankung Mögliche Übertragungswege ➜ der Infektionskrankheiten sind: Tröpfcheninfektion (Husten, Niesen, Händesschütteln) Blut, Körperflüssigkeiten Zecken Stechmücken offene Wunden Verunreinigte Lebensmittel Inkubationsszeit Unter Inkubationsszeit versteht man den Zeitraum zwischen der Infektion und dem Ausbruch der Krankheit. Sie kann zwischen wenigen Stunden bis hin zu einigen Jahrzehnten liegen. Grippe AIDS Stunden Cholera, Salmonelleninfektion wenige einige Tage über 10 Jahre Viele Krankheiten sind während der Inkubationszeit Schon ansteckend! Viren Was sind Viren? Definition Viren sind keine Lebewesen, da sie sich nicht selbst vermehren können. Sie sind biologische Objekte an der Grenze des Lebendigen, sie können sich nur parasitisch vermehren und haben außerhalb der Wirtzell keinen. eigenen Stoffwechsel. 。 sehr klein • keine Lebewesen O können sich nicht alleine vermehren Aufbau Aufbau Aufbau Aufbau Aufbau Aufbau Aufbau Aufbau O Sind auf eine Wirtszelle angewiesen • haben keinen Stoffwechsel • nutzen zur Vermehrung Viren haben einen sehr einfachen Aufbau: und Freisetzung den Wirt Corona Virus Das Kapsid (Proteinkapsel) schützt das Erdgut. Das Erdgut besteht aus DNA oder RNA und enthält den Bauplan für die Viruspartikel. In der Hüllmembran befinden sich Sogenannte Spikes, mit denen die Viren an die Wirtzellen andocken können. Das Corona-Virus wurde erstmals in Dezember 2019 in der chinesischen Stadt Wuhan entdeckt. Man nimmt an, dass das Virus von einem Tier stammt. Die Wissenschafter nennen das Virus Sars-Cov-2. Die Krankheit, die durch das Virus ausgelöst wird, heißt Covid-19. Das bedeutet Corona - Virus-Krankheit Das Virus verbreitet sich über die ganze Welt. Daher spricht man von einer Pandemie Es löst bei Menschen Atemwegerkrankungen. aus. Das Virus wird von Mensch zu...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Mensch über Tröpfchen, zum Beispiel durch Niesen, weitergegeben. Es kann sich nur Hilfe einer Wirtzelle vermehren. Würfelförmig kugelförmig Hüllmembran. Kapsid DNA (Erbgut) Formen -Spikes Schraubenförmig fadenförmig Naphatson Wilat fr Die Vermehrung von Viren →kann nur über eine Wirtzelle stattfinden Viren müssen sich an die Wirtzelle anheften Viren können nur bestimmte Zellen befallen, wenn die Oberflächenstrukturen von beiden genau zueinander passen "Schlüssel-Schloss-Prinzip lysogener Zyklus Virus wird unbemerkt vermehrt, die Wirtszelle bleibt bestehen. 5 Der Ablauf des lytischen Zyklus- Definition, lysagener Vermehrungszyklus" Das Virus-Erbgut wird in die DNA der Wirtzelle eingebaut und zusammen mit ihr vervielfältigt. Das geschieht meist unbemerkt, da die Zellen nicht aufgelöst werden und sich einfach weiter vermehren. Bei bestimmten Umweltbedingungen. geht der lysogene Zyklus dann in den lyfischen Zyklus über und die betroffene Zellen werden aufgelöst. bakterien Die Nutzung von Bakterien Bakterien werden zur Herstellung verschiedener Produkte benötigt (z. B. Wein, Bier, Essig, Brot, Jogurt, Quark, Medikamente, Textilien, Waschmittel, spielen eine wichtige Rolle bei der biologischen wasserreinigung (mit Hilfe von Sauerstoff bauen die Bakterien die organischen Stoff ab, die mechanisch nicht entfernt werden konnten) 11 Bakterien umgeben uns jeden Tag ↳ unser Organismus könnte nicht existieren 4 bestimmte Lebensmittel gäbe es nicht Die Lebensweise von Bakterien Die allermeisten Bakterien sind nützlich für den Menschen. In und auf unserem Körper schützen Sie uns vor schädlichen Einflüssen von außen und Körper regeln sie zum Beispiel im die Verdauung. Auch werden Bakterien zur Produktion von Lebensmitteln verwendet wie zum Beispiel Milchsäurebakterien. Manche Bakterien betreiben Fotosynthese, sie leben also autotroph. Hetereotrophe Bakterien benötigen Kohlenstoffverbindungen. Diese bauen als Zersetzer (Destruenten) sämtliche Abfallstoffe ab und verwandeln diese erneut in Nährstoffe für Pflanzen und andere Lebewesen. lytischer Zyklus schließt sich an den lysogenen Zyklus an Wirtszelle wird ausgelöst Die Lebensweise von Bakterien Bakterien sind einzellige Lebewesen, die den Prokaryoten zugeordnet werden. Im Gegensatz zu Eukaryoten besitzen Bakterien keinen echten Zellkern, das heißt: Chromosomen liegen frei vor sind nicht von einer Membran umschlossen. Bakterien sind etwa 3um (Mikrometer klein und kommen nahezu überall vor. Sie leben im Boden, im Wasser, auf und in Tieren und uns Menschen. Sie sind sogar in der Lage, selbst extremste Lebenräume zu besiedeln wie Vulkune. Definition, lystischer Vermehrungszyklus De Lebensweise von Bakterien Das Viren-Erbgut wird in eine Wirtzelle eingeschleust und vervielfältigt. Die neu vervielfältigt. Die neu Doch gibt es auch krankheitserregende Bakterien. Dazu gehören die Erreger der Diphterie entstandenen Viren verlassen die Wirtszelle, oder dem lebensgefährliche Wundstarrkrampf. Zur Behandlung von Infektionen durch Bakterien werden vom Arzt Antibiotika verschrieben. welche sich dabei auflöst und stirbt. naphatson W. Cytoplasma O (Bakterien chromosom) DNA O O Zellwand Zellmembran Plasmid Es gibt viele verschiedene Bakterien in unterschiedlichen Formen • Stäbchen gerade gebogen kugelförmige Bakterien: Kokken bilden Kolonien: Ribosomen Geißel zwei aneinanderliegende (Diplokokken) perlschnuartig aufgereit (Streptokokken) haufenartig aneinandergelegt (Staphylokokken) Schraubenförmige Bakterien: Spirellen keulen förmige Bakterien: cornyeforme Bakterien 00 00 Die Zellwand von Bakterien dient dem Schutz vor äußeren Einflüssen. Im Cytoplasma finden alle wichtigen Reaktionen statt wie der Abbau von Nährstoffen oder die Gewinnung von Energie. Das Erdgutliegt frei im Cytoplasma vor und ist nicht von einer eigenen Membran umgeben. Da Bakterien keinen echten Zellkern enthalten, werden sie den Prokaryoton zugeordnet. 00 Der Bereich, in dem das Bakterienchromosom vorkommt, wird als Nukleoid bezeichnet. Eine Besonderheit von Bakterien sind Plasmide. Plasmide sind ringförmige extrachromosomale DNA-Molekühle, die sich Cytoplasma befinden. Ebenfalls im Cytoplasma befinden sich Ribosomen als Orte der Proteinsynthese. Die Geißel dient der aktiven Fortbewegung von Bakterien. O O Kokken o 0 O { 00 Diplokokke 8 Spirillen 00 من 00 00 Ostabchen 00 oooooxcœccoooooo Streptokokke ooooooooooooo 0000 oooooooooo 8 0 coryne form 28 Bakterienformen Bakterienformen Bakterienformen d gebogene babchen D B J P Staphylokokke 888