Neutralisation

I

Isra

32 Followers
 

Chemie

 

9

Ausarbeitung

Neutralisation

 1. a) saure Lösung + basische Lösung
·Salz + Wasser
(Salzlösung)
b) Neutrale Lösungen (wie z. B. destilliertes Wasser) leiten (fast)
gar ke

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

7

hey, hier sind Buchaufgsben zur Neutralisation :)

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

1. a) saure Lösung + basische Lösung ·Salz + Wasser (Salzlösung) b) Neutrale Lösungen (wie z. B. destilliertes Wasser) leiten (fast) gar keinen Strom, da die Autoprotolyse im Wasser eine geringe. Leitfähigkeit ermöglicht 2. Salzsäure + Kaliumhydroxid lösung HCI + KOH KCl + H₂O ·4. •Schwefelsäure + Natronlauge H₂SO4 +2 NaOH Kohlensäure + Calcium hydroxid lösung + Ca(OH) ₂ CaCO3 + 2H₂O H₂CO3 5. NEUTRALISATION Na₂SO4 + 2H₂O Phosphorsäure + Natronlauge H3PO4 + 3NaOH →→→ Na3PO4 +3H₂0 3. KOH+ HNO 3 → KNO3 + H₂O Salpetersäure + Bariumhydroxidlösung 2 HNO3 + Ba(OH) ₂ →Ba(NO3)2 + 2 H₂O 2AI + 3Cl₂ 2AC13 2AI +6 HCIZAIC13 + 3H₂ a) KNO3 = Kaliumnitrat Caso₂ = Calciumsulfat Ca3(PO4)2 Calcium Na HSO4= Natriumhydrogensulfat b) Natriumcarbonat = Na₂CO3 Aluminiumsulfat Al₂(SO4)3 Magnesiumsulfat MgSO4 = 6. Bei der Neutralisation kommt es zu einer neftigen Reaktion, denn es kommt einer sehr starken überhitzung. Es wird je nach Menge anfangen zu kochen und wenn es dann in einem Glasgefäß ist, dann wird dieses in 1000 Teile zerspringen. 7. 8. Die Hand muss mit reichlich viel Wasser ausge- spült werden, denn wenn man Natronlauge benutzt, naftet es an der Haut und sie verätzt, da sie exo- therm ist und heiß wird.. Man benötigt das doppelte an Volumen, da es eine zweiprotonige Säure ist Die Neutralisation der elektrischen Leitfähigkeit liegt bei null, da keine lonen vorliegen und ohne die freien Teilchen mit Ladungen, kann kein Strom geleitet werden. 2 Bildung und Benennung von Salzen 1 a) Formuliere ein allgemeines Reaktionsschema für eine Neutralisationsreaktion. b) Begründe, ob...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

die bei der Neutralisation entstehende neutrale Lösung den elektrischen Strom leitet. 2 Stelle die Reaktionsgleichungen für die folgenden Neutralisationsreaktionen auf: a) Salzsäure + Kaliumhydroxidlösung b) Schwefelsäure + Natronlauge c) Kohlensäure + Calciumhydroxidlösung d) Phosphorsäure + Natronlauge e) Salpetersäure + Bariumhydroxidlösung 3 Kaliumnitrat soll durch eine Neutralisation hergestellt werden. Formuliere die Reaktionsgleichung. 4 Aluminiumchlorid kann auf drei verschiedenen Wegen hergestellt werden. Gib die entsprechenden Reaktions- gleichungen an. Nutze dazu auch Abb. 2. 5 a) Benenne folgende Salze: KNO3, CaSO4, Ca3(PO4)2 NaHSO4. b) Gib die Verhältnisformel der folgenden Salze an: Natriumcarbonat, Aluminiumsulfat, Magnesiumsulfat. 6 Erkläre, warum man keinesfalls konzentrierte Schwefel- säure mit konzentrierter Natronlauge neutralisieren darf. 7 Wenn bei einem Unfall Säure auf die Haut gelangt, darf man die betroffenen Stellen nicht mit Natronlauge behandeln, sondern muss sie mit viel Wasser abspülen. Gib dafür eine Begründung. 8 Erkläre auch mithilfe von Reaktionsgleichungen, weshalb man für die Neutralisation von Schwefelsäure das doppelte Volumen an Natronlauge benötigt als für die Neutralisation einer gleich konzentrierten Salz- säure. Saure. alkalische und neutrale Lösungen 229

Neutralisation

I

Isra

32 Followers
 

Chemie

 

9

Ausarbeitung

Neutralisation

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 1. a) saure Lösung + basische Lösung
·Salz + Wasser
(Salzlösung)
b) Neutrale Lösungen (wie z. B. destilliertes Wasser) leiten (fast)
gar ke

App öffnen

Teilen

Speichern

7

Kommentare (1)

B

Cool, mit dem Lernzettel konnte ich mich richtig gut auf meine Klassenarbeit vorbereiten. Danke 👍👍

hey, hier sind Buchaufgsben zur Neutralisation :)

Ähnliche Knows

Titration/ Neutralisation

Know  Titration/ Neutralisation  thumbnail

5721

 

11/9/10

3

Säuren und Laugen

Know Säuren und Laugen thumbnail

916

 

10

Die Titration/ Neutralisation

Know Die Titration/ Neutralisation  thumbnail

3515

 

11/9/10

5

Leitfähigkeitstitration

Know Leitfähigkeitstitration thumbnail

460

 

12

Mehr

1. a) saure Lösung + basische Lösung ·Salz + Wasser (Salzlösung) b) Neutrale Lösungen (wie z. B. destilliertes Wasser) leiten (fast) gar keinen Strom, da die Autoprotolyse im Wasser eine geringe. Leitfähigkeit ermöglicht 2. Salzsäure + Kaliumhydroxid lösung HCI + KOH KCl + H₂O ·4. •Schwefelsäure + Natronlauge H₂SO4 +2 NaOH Kohlensäure + Calcium hydroxid lösung + Ca(OH) ₂ CaCO3 + 2H₂O H₂CO3 5. NEUTRALISATION Na₂SO4 + 2H₂O Phosphorsäure + Natronlauge H3PO4 + 3NaOH →→→ Na3PO4 +3H₂0 3. KOH+ HNO 3 → KNO3 + H₂O Salpetersäure + Bariumhydroxidlösung 2 HNO3 + Ba(OH) ₂ →Ba(NO3)2 + 2 H₂O 2AI + 3Cl₂ 2AC13 2AI +6 HCIZAIC13 + 3H₂ a) KNO3 = Kaliumnitrat Caso₂ = Calciumsulfat Ca3(PO4)2 Calcium Na HSO4= Natriumhydrogensulfat b) Natriumcarbonat = Na₂CO3 Aluminiumsulfat Al₂(SO4)3 Magnesiumsulfat MgSO4 = 6. Bei der Neutralisation kommt es zu einer neftigen Reaktion, denn es kommt einer sehr starken überhitzung. Es wird je nach Menge anfangen zu kochen und wenn es dann in einem Glasgefäß ist, dann wird dieses in 1000 Teile zerspringen. 7. 8. Die Hand muss mit reichlich viel Wasser ausge- spült werden, denn wenn man Natronlauge benutzt, naftet es an der Haut und sie verätzt, da sie exo- therm ist und heiß wird.. Man benötigt das doppelte an Volumen, da es eine zweiprotonige Säure ist Die Neutralisation der elektrischen Leitfähigkeit liegt bei null, da keine lonen vorliegen und ohne die freien Teilchen mit Ladungen, kann kein Strom geleitet werden. 2 Bildung und Benennung von Salzen 1 a) Formuliere ein allgemeines Reaktionsschema für eine Neutralisationsreaktion. b) Begründe, ob...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

die bei der Neutralisation entstehende neutrale Lösung den elektrischen Strom leitet. 2 Stelle die Reaktionsgleichungen für die folgenden Neutralisationsreaktionen auf: a) Salzsäure + Kaliumhydroxidlösung b) Schwefelsäure + Natronlauge c) Kohlensäure + Calciumhydroxidlösung d) Phosphorsäure + Natronlauge e) Salpetersäure + Bariumhydroxidlösung 3 Kaliumnitrat soll durch eine Neutralisation hergestellt werden. Formuliere die Reaktionsgleichung. 4 Aluminiumchlorid kann auf drei verschiedenen Wegen hergestellt werden. Gib die entsprechenden Reaktions- gleichungen an. Nutze dazu auch Abb. 2. 5 a) Benenne folgende Salze: KNO3, CaSO4, Ca3(PO4)2 NaHSO4. b) Gib die Verhältnisformel der folgenden Salze an: Natriumcarbonat, Aluminiumsulfat, Magnesiumsulfat. 6 Erkläre, warum man keinesfalls konzentrierte Schwefel- säure mit konzentrierter Natronlauge neutralisieren darf. 7 Wenn bei einem Unfall Säure auf die Haut gelangt, darf man die betroffenen Stellen nicht mit Natronlauge behandeln, sondern muss sie mit viel Wasser abspülen. Gib dafür eine Begründung. 8 Erkläre auch mithilfe von Reaktionsgleichungen, weshalb man für die Neutralisation von Schwefelsäure das doppelte Volumen an Natronlauge benötigt als für die Neutralisation einer gleich konzentrierten Salz- säure. Saure. alkalische und neutrale Lösungen 229