Chemie /

Organische Chemie

Organische Chemie

 Organische
Definition: Chemie der Kohlenstoffverbindungen (Kohlenwasserstoffe Struktur: Tetraeder
104,5
organischer Verbindungen:
Merkmale

Organische Chemie

P

Pauline

22 Followers

Teilen

Speichern

238

 

11/12/10

Lernzettel

Das ist meine Zusammenfassung für das Thema ORGANISCHE CHEMIE im Fach Chemie :)

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Organische Definition: Chemie der Kohlenstoffverbindungen (Kohlenwasserstoffe Struktur: Tetraeder 104,5 organischer Verbindungen: Merkmale (meist): -hitzeempfintlich -brennbar, leicht flüchtig - charakteristischer Geruch Bedeutung künstliche Stoffsynthesen, alle Stoffwechselvorgänge, Energieträger+ nachwachsende Rohstoffe, Ernährung Bep.: Abarten (Anordnungssysthene) Kohlenstoff Modifikationen: ATOHBINDUNGEN Je nach Anordnung in c-kristallgitter haben Modifikationen versch. Eigenschaften Gemeinsamkeiten: Aufbau aus C Atomen Unterschiede: Anordnung C- Atome (Struktur), Eigenschaften VERBRENNUNG Kohlenstoff - Modifikationen C+0₂ → CO₂ + Ⓒ C als Bindungspartner: Eigenschaft sich mit weiteren C-Atomen zu verbinden (zu Ring- oder Ketten Systhemen) Konstitutionsisomerie (Strukturisamerie) CEHIA CsHiz Pentan Cyclopentan •Ringförmige Alkane: Cyclo- iso- Cyclopentan -ċ-ċ-C- LA 17 Verbindungen ing Summenformal & untersch. Sau Isomare Eigenschaften Butan CyH₂0 n-Butan -4-4-4-4- Holbatruktur formel --4-4-4-4- iso Butan Aggregatszustand gasförmig flüssig fest CH₂-(CH₂ - CH₂ CH₂-ORCH₂ - CH₂ (0 ---- wasserfalich C-Anzahl C₁-C4 C5-C16 hydrophillipophob hydrophob-lipophil wasserunidal Beispiele: Biogas (CH4), Farbstoffe, Lacke, Kunststoffe, Textilfasern, Desinfektionsmittel, Medikamente, kosmetika, Waschmittel, Biozid fettunlich Löslichkeit: Ähnliches löst sich nur in Ähnlichem fettlöslich → besitzen 2-H-Atome weniger oder 10H Mome ISOMERIEN Konfigurationsisomerie (6/2) Chicaca (8) 42 Chlorethen Stereoisomerie CL C H 1) 42 Dichlorhen Dichte: Mit zunehmender C-Anzahl steigt die Dichte, bleibt aber geringer als H₂0. - Konformationsisomerie (Sessel-/Wannen form) Konformation untersch. raumi. Anordnung im Molekül V La Cabresen Vikosität ( 2 Zähflüssigkeit): hoch viskos dickflüssig dünnflüssig gering viskos AT hoch Viskosität gering Brennbarkeit: Ct Brennbark. E.B Verbrennung von Methan CHy+ 20₂ CO₂ + 2H₂O 2C+250₂16 CO₂ + 18 M₂ ALKANE →nur Einfachbindungen → jedes c verbindet sich mit größtmögl. Anzahl von H- Atomen Hexan Methan CH4 Ethan C₂H6 Heptan Propan CH Cu H10 Butan Pentan Octan Nonan Decan ALKYL REST Sdp. unverzweigte ketten verzweigte ketten 4. gesättigte Kohlenwasserstoffe stark verzweigle ketten kleinere Oberfl. → zwischen Kräfte (Van-der-Waals-Kräfte 3. Alkylreste mehrfach → Reaktionen: Benennung: 1. Stamm name der längsten C-Kette ermitteln 2. Namen d. Alkylgruppen/-reste Cette cells ein H- Atom weniger als Alkan Bap: Ethan → Ethyl Radikal 2 - mit Halogenen: -C-C C. 3. Kettenabbruch Nummern der C- Atome mit Alkylgruppen (mögl. klein) 2.8. Bromierung von Ethan 1.9 +4- Atom/Atomgr. mit einzelnem Elektron ifi - mit Sauerstoff: Verbrennung von...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Cs#₁0: Reaktionsmechanismus der Substitution: W-2-7 1. Startreaktion Br-Br Licht undecan Dodecan Tridecan Tetradecan Pentadecan 2. Kettenreaktion --c- + • Brl --+ 1Br-Bri -4-4- Br 4------ valständige senesung von Helion 20₁3 -4-4- 1 Aeschi 71414 Zahlenwort g 17-4- radikale Sabiturien von Hathan not Thuer vollständig. Sche →hoher Sdp. n- Pentan C-C-C-C-C → niedriger Spd. 2 Methylbutan c-C-C-C niedrigster Sdp. 2.2 Dimethylpropan -- -4-5 CnH2n+2 Molekülen d. iso- Alkans geringere Zwischenmolekularen Oberfläche) alphabetisch geordnet ---- --- Hexadecan Heptadecan Octadecan Nonadecan Elcasan 17 RADIKALE IF! 2,2,4- Trimethyl pentan Isomer van Iso-Octan 4 ON O " je per sh 2. E-kome C₂0H₂2 de gr Sp 1Br - Bri HALOGEN (Hauptgruppe) USW. 2C5H₁0 + 150₂ → radikalische Substitutionen +- hepa -C-C-C-C-C- H-Bri Beduktion Radikalbildung Polymer 10CO₂ + 10H₂0 Polyethen (PE) Polypropen (PE) Teflon bethen Polysty (3) Polyvinylched (PVC) - Brl + H-Brl CC Substitutionsreaction (=ersetzen) Mechanisms of dat hier TEUR ever Bankton KOMOL Demon tuman tom POLYMERE matem j Honomer DE COME Struktur formel (41 母 6.9. P [20. ALKENE ungesättigte Kohlenwasserstoffe → mind. eine Doppelbindung (=c+c=) - →an wortwurzel B-en (e.B.: Ethen) Eigenschaften vergl. mit Alkanen: ähnlich: Löslichkeit, sdp./smp., v.d. W.-K. unterschiedl.: Alkene reaktiver Alkane: Okletaustand (gesättigt) Benennung: c=c-c-c- But-1-en "C='c-=C² But -1₁ - dien -E/2-Isomere: Reaktionen: 4. ADDITIONSREAKTIONEN 1.1 Halogenierung Bramierung H Nachweis Albene H-H ethen (g) 2. Addition (off othen (g) Wasser (L) 1. Polarisierung und heterolytische Spaltung 1 ·X** (e)-chi-2-an -> 2.8. Polyethen 2.1 Dehalogenierung 2.2 Dehydrierung P |8r-Tri 1.2 Hydrierung (Addition von Wasserstoff) Härtung von Petten (Magarine) Y A Ethan (g) 2. ELEMINIERUNGSREAKTIONEN Alkene kein okletzustand (ungesättigt) →gehen leichter verb. ein um okletz zu erreichen 1.3 Hydratisierung (Addition von Wasser) H-C-C-OH + € 4 Bromethan HH - CnH2n Molekülteile nicht frei drehbar somere E + CH₂ - CH₂ → Ethan C₂H₂ Brom (g) 1 fincaptortipps Ethanol (Alkohol) Alkan 1 Br --- + Ⓒ Elhan Ethen >C.C + H₂ Ethen C₂H 1,2 Dibromethan (1) (Umkehr d. Addition) + H₂₂₂ 3. POLYNERISATION (Kettenmoletülbindung) HBr + Ⓒ allg. Monomer + Monomer +... → Polymer "C=C+ *C=C² + ... → elektrophile Addition Elektronen liebend technische Produktion von Alkohol => Synthese von Alkenen (Zusammensetung von Alkan und zu Alken) Verwendung Frischhaute Pac Plastikflasche Rohre www. H ALKINE ungesättigte Kohlenwasserstoffe → mind. eine Dreifachbindung (-C=C-) →an wortwurzel u-in" (e.B.: Ethin) Verwendung: -Schweißbrenngas (Ethin-0₂-Gemisch) 2C₂H₂ + 50₂4 CD₂ + 2H₂O -Reifungsgas (→ Obat) Lagerung Herstellung: -Hydrierung von Ethin: GRUNDWISSEN: Gied PART i wote that and the en 1 N P Wiederholung teen unter Druck → sonst explosionsartiger Zerfall in Aceton gelöst und in Kieselgur gebunden Diplo - Herstellung von Chlorethen aus Ethin: C₂H₂ + HCl → C₂ H₂ CL H-C=C-HH-CLI → BEN ON Calciumcarboid + Wasser CaC₂ (s) + H₂O (L) → C₂H₂ + Ca (OH)₂ + Ⓒ 2. your 24 play C₂H₂ + H₂ → H-C=C-H Y CnH2n-2 bitondo bu Banaan A C₂H4 Umutsu 4.4%ATE IN time in H-H→> well Ethan MEN

Chemie /

Organische Chemie

P

Pauline  

Follow

22 Followers

 Organische
Definition: Chemie der Kohlenstoffverbindungen (Kohlenwasserstoffe Struktur: Tetraeder
104,5
organischer Verbindungen:
Merkmale

App öffnen

Das ist meine Zusammenfassung für das Thema ORGANISCHE CHEMIE im Fach Chemie :)

Ähnliche Knows

L

Chemie Kohlenwasserstoffe (Quelle Chemie heute)

Know Chemie Kohlenwasserstoffe (Quelle Chemie heute) thumbnail

28

 

10

user profile picture

Reaktionen der Alkene 🤓🧪

Know Reaktionen der Alkene 🤓🧪 thumbnail

13

 

11/9/10

user profile picture

7

Bennenung nach IUPAC

Know Bennenung nach IUPAC thumbnail

7

 

11

J

Alkane/Alkene

Know Alkane/Alkene thumbnail

9

 

10

Organische Definition: Chemie der Kohlenstoffverbindungen (Kohlenwasserstoffe Struktur: Tetraeder 104,5 organischer Verbindungen: Merkmale (meist): -hitzeempfintlich -brennbar, leicht flüchtig - charakteristischer Geruch Bedeutung künstliche Stoffsynthesen, alle Stoffwechselvorgänge, Energieträger+ nachwachsende Rohstoffe, Ernährung Bep.: Abarten (Anordnungssysthene) Kohlenstoff Modifikationen: ATOHBINDUNGEN Je nach Anordnung in c-kristallgitter haben Modifikationen versch. Eigenschaften Gemeinsamkeiten: Aufbau aus C Atomen Unterschiede: Anordnung C- Atome (Struktur), Eigenschaften VERBRENNUNG Kohlenstoff - Modifikationen C+0₂ → CO₂ + Ⓒ C als Bindungspartner: Eigenschaft sich mit weiteren C-Atomen zu verbinden (zu Ring- oder Ketten Systhemen) Konstitutionsisomerie (Strukturisamerie) CEHIA CsHiz Pentan Cyclopentan •Ringförmige Alkane: Cyclo- iso- Cyclopentan -ċ-ċ-C- LA 17 Verbindungen ing Summenformal & untersch. Sau Isomare Eigenschaften Butan CyH₂0 n-Butan -4-4-4-4- Holbatruktur formel --4-4-4-4- iso Butan Aggregatszustand gasförmig flüssig fest CH₂-(CH₂ - CH₂ CH₂-ORCH₂ - CH₂ (0 ---- wasserfalich C-Anzahl C₁-C4 C5-C16 hydrophillipophob hydrophob-lipophil wasserunidal Beispiele: Biogas (CH4), Farbstoffe, Lacke, Kunststoffe, Textilfasern, Desinfektionsmittel, Medikamente, kosmetika, Waschmittel, Biozid fettunlich Löslichkeit: Ähnliches löst sich nur in Ähnlichem fettlöslich → besitzen 2-H-Atome weniger oder 10H Mome ISOMERIEN Konfigurationsisomerie (6/2) Chicaca (8) 42 Chlorethen Stereoisomerie CL C H 1) 42 Dichlorhen Dichte: Mit zunehmender C-Anzahl steigt die Dichte, bleibt aber geringer als H₂0. - Konformationsisomerie (Sessel-/Wannen form) Konformation untersch. raumi. Anordnung im Molekül V La Cabresen Vikosität ( 2 Zähflüssigkeit): hoch viskos dickflüssig dünnflüssig gering viskos AT hoch Viskosität gering Brennbarkeit: Ct Brennbark. E.B Verbrennung von Methan CHy+ 20₂ CO₂ + 2H₂O 2C+250₂16 CO₂ + 18 M₂ ALKANE →nur Einfachbindungen → jedes c verbindet sich mit größtmögl. Anzahl von H- Atomen Hexan Methan CH4 Ethan C₂H6 Heptan Propan CH Cu H10 Butan Pentan Octan Nonan Decan ALKYL REST Sdp. unverzweigte ketten verzweigte ketten 4. gesättigte Kohlenwasserstoffe stark verzweigle ketten kleinere Oberfl. → zwischen Kräfte (Van-der-Waals-Kräfte 3. Alkylreste mehrfach → Reaktionen: Benennung: 1. Stamm name der längsten C-Kette ermitteln 2. Namen d. Alkylgruppen/-reste Cette cells ein H- Atom weniger als Alkan Bap: Ethan → Ethyl Radikal 2 - mit Halogenen: -C-C C. 3. Kettenabbruch Nummern der C- Atome mit Alkylgruppen (mögl. klein) 2.8. Bromierung von Ethan 1.9 +4- Atom/Atomgr. mit einzelnem Elektron ifi - mit Sauerstoff: Verbrennung von...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Cs#₁0: Reaktionsmechanismus der Substitution: W-2-7 1. Startreaktion Br-Br Licht undecan Dodecan Tridecan Tetradecan Pentadecan 2. Kettenreaktion --c- + • Brl --+ 1Br-Bri -4-4- Br 4------ valständige senesung von Helion 20₁3 -4-4- 1 Aeschi 71414 Zahlenwort g 17-4- radikale Sabiturien von Hathan not Thuer vollständig. Sche →hoher Sdp. n- Pentan C-C-C-C-C → niedriger Spd. 2 Methylbutan c-C-C-C niedrigster Sdp. 2.2 Dimethylpropan -- -4-5 CnH2n+2 Molekülen d. iso- Alkans geringere Zwischenmolekularen Oberfläche) alphabetisch geordnet ---- --- Hexadecan Heptadecan Octadecan Nonadecan Elcasan 17 RADIKALE IF! 2,2,4- Trimethyl pentan Isomer van Iso-Octan 4 ON O " je per sh 2. E-kome C₂0H₂2 de gr Sp 1Br - Bri HALOGEN (Hauptgruppe) USW. 2C5H₁0 + 150₂ → radikalische Substitutionen +- hepa -C-C-C-C-C- H-Bri Beduktion Radikalbildung Polymer 10CO₂ + 10H₂0 Polyethen (PE) Polypropen (PE) Teflon bethen Polysty (3) Polyvinylched (PVC) - Brl + H-Brl CC Substitutionsreaction (=ersetzen) Mechanisms of dat hier TEUR ever Bankton KOMOL Demon tuman tom POLYMERE matem j Honomer DE COME Struktur formel (41 母 6.9. P [20. ALKENE ungesättigte Kohlenwasserstoffe → mind. eine Doppelbindung (=c+c=) - →an wortwurzel B-en (e.B.: Ethen) Eigenschaften vergl. mit Alkanen: ähnlich: Löslichkeit, sdp./smp., v.d. W.-K. unterschiedl.: Alkene reaktiver Alkane: Okletaustand (gesättigt) Benennung: c=c-c-c- But-1-en "C='c-=C² But -1₁ - dien -E/2-Isomere: Reaktionen: 4. ADDITIONSREAKTIONEN 1.1 Halogenierung Bramierung H Nachweis Albene H-H ethen (g) 2. Addition (off othen (g) Wasser (L) 1. Polarisierung und heterolytische Spaltung 1 ·X** (e)-chi-2-an -> 2.8. Polyethen 2.1 Dehalogenierung 2.2 Dehydrierung P |8r-Tri 1.2 Hydrierung (Addition von Wasserstoff) Härtung von Petten (Magarine) Y A Ethan (g) 2. ELEMINIERUNGSREAKTIONEN Alkene kein okletzustand (ungesättigt) →gehen leichter verb. ein um okletz zu erreichen 1.3 Hydratisierung (Addition von Wasser) H-C-C-OH + € 4 Bromethan HH - CnH2n Molekülteile nicht frei drehbar somere E + CH₂ - CH₂ → Ethan C₂H₂ Brom (g) 1 fincaptortipps Ethanol (Alkohol) Alkan 1 Br --- + Ⓒ Elhan Ethen >C.C + H₂ Ethen C₂H 1,2 Dibromethan (1) (Umkehr d. Addition) + H₂₂₂ 3. POLYNERISATION (Kettenmoletülbindung) HBr + Ⓒ allg. Monomer + Monomer +... → Polymer "C=C+ *C=C² + ... → elektrophile Addition Elektronen liebend technische Produktion von Alkohol => Synthese von Alkenen (Zusammensetung von Alkan und zu Alken) Verwendung Frischhaute Pac Plastikflasche Rohre www. H ALKINE ungesättigte Kohlenwasserstoffe → mind. eine Dreifachbindung (-C=C-) →an wortwurzel u-in" (e.B.: Ethin) Verwendung: -Schweißbrenngas (Ethin-0₂-Gemisch) 2C₂H₂ + 50₂4 CD₂ + 2H₂O -Reifungsgas (→ Obat) Lagerung Herstellung: -Hydrierung von Ethin: GRUNDWISSEN: Gied PART i wote that and the en 1 N P Wiederholung teen unter Druck → sonst explosionsartiger Zerfall in Aceton gelöst und in Kieselgur gebunden Diplo - Herstellung von Chlorethen aus Ethin: C₂H₂ + HCl → C₂ H₂ CL H-C=C-HH-CLI → BEN ON Calciumcarboid + Wasser CaC₂ (s) + H₂O (L) → C₂H₂ + Ca (OH)₂ + Ⓒ 2. your 24 play C₂H₂ + H₂ → H-C=C-H Y CnH2n-2 bitondo bu Banaan A C₂H4 Umutsu 4.4%ATE IN time in H-H→> well Ethan MEN