Chemie /

Organische Chemie

Organische Chemie

user profile picture

Mareike

104 Followers
 

Chemie

 

11/10

Lernzettel

Organische Chemie

 Organische Chemie
Definition Organische Stoffe sind Kohlenstoffverbindungen. Zu den organischen Stoffen gehören nicht: Modifikationen des
K

Kommentare (2)

Teilen

Speichern

181

Alkane, Alkene, Alkine Reaktionen in der Organik

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Organische Chemie Definition Organische Stoffe sind Kohlenstoffverbindungen. Zu den organischen Stoffen gehören nicht: Modifikationen des Kohlenstoffs (Graphit, Diamant, Fullerne), Oxide des Kohlenstoffs(CO,CO₂), die Kohlensäure (m₂,CO) und deren Salze, die Carbonate und Hydrogencarbonate. - Alle organischen Stoffe enthalten das Bauelement C-Atome. Neben ehem Kohlenstoff sind vor allem die Elemente Wasserstoff (H), Sauerstoff (O), Stickstoff (N), seltener Schwefel (), Phosphor (P) oder Halogene () enthalten. Kohlenwasserstoffe Definition: Kohlenwasserstoffe sind organische Stoffe, die nur aus den Elementen Kohlenstoff und Wasserstoff aufgebaut sind. gesättigte - max. Anzahl an H-Atomen an C gebunden - Einfachbindungen zwischen C-Atomen - Nachweis: Entfärbung von Br-Wasser unter Lichteinstrahlungen (Substitution) Name Summenformel Strukt Methan CH H-C-H Ethan Propan →Alkane Alkane Merke: Alkane sind Kohlenwasserstoffe, in deren Molekülen alle C-Atome mit der größtmöglichen Anzahl an H-Atome verbunden sind. Struktur formel Name Summenformel Struktur formel Hexan C₂ H₂ H-C Butan Pentan C₂H₂ C₂H₂ C₂H₂ C₂H₂ H- I I F F Heptan Octan Nonan Decan C₂H₁6 C.H. C₂H₂ C₂H₂ - sind alle aufgebaut aus C-Atomen und H-Atomen C-Atome sind durch Einfachbindungen miteinander verknüpft ungesättigte - keine max. Anzahl - Mehrfachbindungen zwischen C-Atomen Eigenschaften: - leicht flüchtig (verdampfen) niedere Alkane Alkene, Alkine allg. Summenformel CnH₂n+2 (neN;n≤1) Homologe Reihe der Alkane: Unter einer homologen Reihe versteht man eine Gruppe von ähnlichen organischen Verbindungen. Gemeinsamkeiten und Unterschiede: Gemeinsamkeiten Unterschiede Bau: Anzahl der C-Atome und H-Atome - farblos - brennbar - nicht löslich in polaren Lösungsmitteln C-HI C- 1/4 Homologe Reihe der Alkane Differenz beträgt zwischen benachbarten Molekülen: CH abgestufte Schmelz- und Siedetemperatur unterschiedliche Aggregatzustände bei Zimmertemperatur Alkan Methan Ethan Propan Butan Pentan Hexan Heptan Octan Nonan Decan ● Eigenschaften: ● Struktur: Organische Chemie name: Schmelztemperatur Isomere Alkane: -183 -183 -187 -135 -130 -94 Info: das sind gerundete Werte - mit zunehmender Anzahl der C-Atome steigen die Schmelz- und Siedetemperatur -90 -57 -54 -30 - Brennbarkeit: alle Altane sind brennbar b) sehr gut löslich - elektrische...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Leitfähigkeit: C₂H₁o Eigenschaften: Schmelz: - 135°C - Löslichkeit in a) Wasser, b) Alkane a) nicht löslich Siedetemperatur nicht elektrisch leitfähig Siede: -0,5°C HHHH H-C-C-C-C-H -161 -89 -42 -1 36 69 H-C-H A 98 126 151 174 Schmelz: -159°C Siede: -12°C HHH H-C-C-C-H 200 150 100 50 0 -50 -100 -150 -200 Methan Ethan Propan Butan Pentan Hexan Heptan Octan Nonan Decan --ç- - Schmelztemperatur Ursachen - zwischenmolekulare Kräfte (Van-der-Waals Kräfte) - diese nehmen mit zunehmender Kettenlänge zu & -C-C-C- 1₁ | | | -ç-ç-ç-ç- -C-C- AA |₁|₁ - die C-Atome besitzen noch nicht die höchste Oxidations- zahl von +4 →→ CO₂ +4 -2 -> H™ H™ H™ H-C-C-C-H H™ H™ H™ - Lösungsregel: ähnliches löst sich im ähnlichen EN: H-Q-H AEN- 1,4-polare Atombindung H₂O ist ein polares Lösungsmittel H-C-Ç-H нн Normalbutan Isobutan n-Butan i-Butan unverzweigte molekülkette verzweigte Molekülkette -Siedetemperatur - bilden moleküle keine frei beweglichen lonenpaar Alkene Merke: Alkene sind ungesättigte Kohlenwasserstoffe mit mindestens einer Doppelbindung im Molekül. Strukturmerkmal: Doppelbindung C-CAEN 0,0- unpolare Atombindung C-HAEN 0,4 unpolare Atombindung Definition Isomerie Die Erscheinung das Verbindungen gleicher Summenformel sich durch ihre Molekülstruktur unterscheiden, nennt man Isomerie, die entsprechende Verbindungen als Isomere. 2/4 -> Ausbildung von zwei gemeinsamen/bindenden Elektronenpaaren/Atombindungen zwischen zwei C-Atomen Organische Chemie Homologe Reihe der Alkene Name Struktur formel H Ethen name: Propen Buten Penten Hexen allg. Summenformel C₂H₂ (neNn=1) - Anzahl der C-Atome Wortstamm der Alkane - Endung mit -en - Position und Anzahl der Doppelbindung Eigenschaften: - Siedetemperatur kleiner als bei den Alkanen schwächere Van-der-Waals Kräfte vollständige Verbrennung: Reduktion, Butin oxidation Pentin - elektrische Leitfähigkeit: -> nicht elektrisch leitfähig Struktur formel Hexin Propin H-C=C-C-H - Löslichkeit im Wasser: -> nicht löslich (hydrophob;hipophil) -2 +1 ±0 +4-2 +1 -2 C₂H4+ 30₂ -> 2CO₂ + 2H₂O H-C = C-H -C-HH-C-II-U-I H-C-II-C Summenformel C₂H₁ H-C=C-C-C Info: das sind gerundete Werte - Siedetemperatur nimmt innerhalb der Homologen Reihe zu ↓ je größer die Oberfläche desto mehr nehmen die Van-der-Waals Kräfte zu - reaktiver - Brennbarkeit: -> sind brennbar I C₂H₂ H-C=C-C-C-C-H HH-C-H HI-C-H H-C=C-C-C C₁ H C5H₁0 C.H.₂ H-O-H F C-C AEN= 0,0- unpolare Atombindung C-H AEN= 0,4 - unpolare Atombindung 100 Alkine Merke: Alkine sind Kohlenwasserstoffverbindungen, die in ihrer Kohlenstoffkette eine Dreifachbindung enthalten. Homologe Reihe der Alkine: name Summenformel Ethin C₂H₂ C3H4 50 C.H₂ 0 C₁ H -50 C₂H₂ -100 -150 -200 Alken Ethen Propen Buten Penten Hexen Ethen Schmelztemperatur Propen höchste Oxidationszahl steigt nicht erreicht Schmelztemperatur Buten -169 -185 -185 -139 -105 Siedetemperatur Siedetemperatur Wdh. Reduktion/Oxidation Reduktion Oxidationszahl sinkt Oxidation Oxidationszahl Penten 3/4 -104 -48 -7 30 63 Hexen allg. Summenformel CnH₂n-2 (neN;n=2) ● Strukturmerkmal: - Dreifachbindung zwischen zwei C-Atomen - Endung -in 105 70 35 0 -35 n -70 -105 -140 Organische Chemie Ethin Schmelztemperatur Propin Reaktionen in der Organik: Verbrennung *vollständige Verbrennung Reaktionsprodukte: CO₂ H₂O • unvollständige Verbrennung Reaktionsprodukte: COH₂O Butin Siedetemperatur 2 Ausgangsstoffe -> 2 Reaktionsprodukte C₂H₁4 + Br²-> HHHH H-C-C-C-Ç-Ç-H + H - Brl HlBrl H Н H I Ausgangsstoff > 2 Reaktionsprodukte H H H-C-C-H H H #=&=&=H Pentin Substitution Die Substitution ist eine chemische Reaktion, bei der Atome oder Atomgruppen in den Molekülen der Ausgangsstoffe durch andere Atome oder Atomgruppen ersetzt werden oder ausgetauscht werden. Monomer n= eine beliebige Zahl + Н = Dehydrierung die Eliminierung von Wasserstoff Eliminierung Die Eliminierung ist eine chemische Reaktion, bei der Atome oder Atomgruppen unter Bildung einer Mehrfachbindung abgespalten werden. HH Ç - Ç H-H ● = • Hydrierung die Addition von Wasserstoff -Polymerisation - Sonderform der Addition Polymer (Polyethylen) Hexin H-C-C -H H H Alkin Ethin Propin Butin Pentin Hexin Schmelztemperatur Addition Die Addition ist eine chemische Reaktion, bei der Atome oder Atomgruppen an Mehrfachbindungen im Molekül eines Ausgangsstoffes angelagert werden, Br H "=¢=¢< " + 1Br - Bri H Info: das sind gerundete Werte -81 -103 -126 -106 -132 Siedetemperatur Die Polymerisation ist eine chemische Reaktion, bei der Polymere Stoffe entstehen (Moleküle mit sehr langen Ketten). H H C=C3 H 4/4 -84 -23 8 40 71 Quelle: Unterrichtsmitschriften

Chemie /

Organische Chemie

Organische Chemie

user profile picture

Mareike

104 Followers
 

Chemie

 

11/10

Lernzettel

Organische Chemie

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Organische Chemie
Definition Organische Stoffe sind Kohlenstoffverbindungen. Zu den organischen Stoffen gehören nicht: Modifikationen des
K

App öffnen

Teilen

Speichern

181

Kommentare (2)

A

So ein schöner Lernzettel 😍😍 super nützlich und hilfreich!

Alkane, Alkene, Alkine Reaktionen in der Organik

Ähnliche Knows

Halogenalkane-Präsentation

Know Halogenalkane-Präsentation  thumbnail

46

 

11

Kohlenwasserstoffe

Know Kohlenwasserstoffe  thumbnail

38

 

11/10

7

Q1.2 Alkanole und Carbonylverbindungen Abitur Chemie Lk

Know Q1.2 Alkanole und Carbonylverbindungen Abitur Chemie Lk thumbnail

40

 

11/12/13

6

Alkane

Know Alkane thumbnail

104

 

11/12

Mehr

Organische Chemie Definition Organische Stoffe sind Kohlenstoffverbindungen. Zu den organischen Stoffen gehören nicht: Modifikationen des Kohlenstoffs (Graphit, Diamant, Fullerne), Oxide des Kohlenstoffs(CO,CO₂), die Kohlensäure (m₂,CO) und deren Salze, die Carbonate und Hydrogencarbonate. - Alle organischen Stoffe enthalten das Bauelement C-Atome. Neben ehem Kohlenstoff sind vor allem die Elemente Wasserstoff (H), Sauerstoff (O), Stickstoff (N), seltener Schwefel (), Phosphor (P) oder Halogene () enthalten. Kohlenwasserstoffe Definition: Kohlenwasserstoffe sind organische Stoffe, die nur aus den Elementen Kohlenstoff und Wasserstoff aufgebaut sind. gesättigte - max. Anzahl an H-Atomen an C gebunden - Einfachbindungen zwischen C-Atomen - Nachweis: Entfärbung von Br-Wasser unter Lichteinstrahlungen (Substitution) Name Summenformel Strukt Methan CH H-C-H Ethan Propan →Alkane Alkane Merke: Alkane sind Kohlenwasserstoffe, in deren Molekülen alle C-Atome mit der größtmöglichen Anzahl an H-Atome verbunden sind. Struktur formel Name Summenformel Struktur formel Hexan C₂ H₂ H-C Butan Pentan C₂H₂ C₂H₂ C₂H₂ C₂H₂ H- I I F F Heptan Octan Nonan Decan C₂H₁6 C.H. C₂H₂ C₂H₂ - sind alle aufgebaut aus C-Atomen und H-Atomen C-Atome sind durch Einfachbindungen miteinander verknüpft ungesättigte - keine max. Anzahl - Mehrfachbindungen zwischen C-Atomen Eigenschaften: - leicht flüchtig (verdampfen) niedere Alkane Alkene, Alkine allg. Summenformel CnH₂n+2 (neN;n≤1) Homologe Reihe der Alkane: Unter einer homologen Reihe versteht man eine Gruppe von ähnlichen organischen Verbindungen. Gemeinsamkeiten und Unterschiede: Gemeinsamkeiten Unterschiede Bau: Anzahl der C-Atome und H-Atome - farblos - brennbar - nicht löslich in polaren Lösungsmitteln C-HI C- 1/4 Homologe Reihe der Alkane Differenz beträgt zwischen benachbarten Molekülen: CH abgestufte Schmelz- und Siedetemperatur unterschiedliche Aggregatzustände bei Zimmertemperatur Alkan Methan Ethan Propan Butan Pentan Hexan Heptan Octan Nonan Decan ● Eigenschaften: ● Struktur: Organische Chemie name: Schmelztemperatur Isomere Alkane: -183 -183 -187 -135 -130 -94 Info: das sind gerundete Werte - mit zunehmender Anzahl der C-Atome steigen die Schmelz- und Siedetemperatur -90 -57 -54 -30 - Brennbarkeit: alle Altane sind brennbar b) sehr gut löslich - elektrische...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Leitfähigkeit: C₂H₁o Eigenschaften: Schmelz: - 135°C - Löslichkeit in a) Wasser, b) Alkane a) nicht löslich Siedetemperatur nicht elektrisch leitfähig Siede: -0,5°C HHHH H-C-C-C-C-H -161 -89 -42 -1 36 69 H-C-H A 98 126 151 174 Schmelz: -159°C Siede: -12°C HHH H-C-C-C-H 200 150 100 50 0 -50 -100 -150 -200 Methan Ethan Propan Butan Pentan Hexan Heptan Octan Nonan Decan --ç- - Schmelztemperatur Ursachen - zwischenmolekulare Kräfte (Van-der-Waals Kräfte) - diese nehmen mit zunehmender Kettenlänge zu & -C-C-C- 1₁ | | | -ç-ç-ç-ç- -C-C- AA |₁|₁ - die C-Atome besitzen noch nicht die höchste Oxidations- zahl von +4 →→ CO₂ +4 -2 -> H™ H™ H™ H-C-C-C-H H™ H™ H™ - Lösungsregel: ähnliches löst sich im ähnlichen EN: H-Q-H AEN- 1,4-polare Atombindung H₂O ist ein polares Lösungsmittel H-C-Ç-H нн Normalbutan Isobutan n-Butan i-Butan unverzweigte molekülkette verzweigte Molekülkette -Siedetemperatur - bilden moleküle keine frei beweglichen lonenpaar Alkene Merke: Alkene sind ungesättigte Kohlenwasserstoffe mit mindestens einer Doppelbindung im Molekül. Strukturmerkmal: Doppelbindung C-CAEN 0,0- unpolare Atombindung C-HAEN 0,4 unpolare Atombindung Definition Isomerie Die Erscheinung das Verbindungen gleicher Summenformel sich durch ihre Molekülstruktur unterscheiden, nennt man Isomerie, die entsprechende Verbindungen als Isomere. 2/4 -> Ausbildung von zwei gemeinsamen/bindenden Elektronenpaaren/Atombindungen zwischen zwei C-Atomen Organische Chemie Homologe Reihe der Alkene Name Struktur formel H Ethen name: Propen Buten Penten Hexen allg. Summenformel C₂H₂ (neNn=1) - Anzahl der C-Atome Wortstamm der Alkane - Endung mit -en - Position und Anzahl der Doppelbindung Eigenschaften: - Siedetemperatur kleiner als bei den Alkanen schwächere Van-der-Waals Kräfte vollständige Verbrennung: Reduktion, Butin oxidation Pentin - elektrische Leitfähigkeit: -> nicht elektrisch leitfähig Struktur formel Hexin Propin H-C=C-C-H - Löslichkeit im Wasser: -> nicht löslich (hydrophob;hipophil) -2 +1 ±0 +4-2 +1 -2 C₂H4+ 30₂ -> 2CO₂ + 2H₂O H-C = C-H -C-HH-C-II-U-I H-C-II-C Summenformel C₂H₁ H-C=C-C-C Info: das sind gerundete Werte - Siedetemperatur nimmt innerhalb der Homologen Reihe zu ↓ je größer die Oberfläche desto mehr nehmen die Van-der-Waals Kräfte zu - reaktiver - Brennbarkeit: -> sind brennbar I C₂H₂ H-C=C-C-C-C-H HH-C-H HI-C-H H-C=C-C-C C₁ H C5H₁0 C.H.₂ H-O-H F C-C AEN= 0,0- unpolare Atombindung C-H AEN= 0,4 - unpolare Atombindung 100 Alkine Merke: Alkine sind Kohlenwasserstoffverbindungen, die in ihrer Kohlenstoffkette eine Dreifachbindung enthalten. Homologe Reihe der Alkine: name Summenformel Ethin C₂H₂ C3H4 50 C.H₂ 0 C₁ H -50 C₂H₂ -100 -150 -200 Alken Ethen Propen Buten Penten Hexen Ethen Schmelztemperatur Propen höchste Oxidationszahl steigt nicht erreicht Schmelztemperatur Buten -169 -185 -185 -139 -105 Siedetemperatur Siedetemperatur Wdh. Reduktion/Oxidation Reduktion Oxidationszahl sinkt Oxidation Oxidationszahl Penten 3/4 -104 -48 -7 30 63 Hexen allg. Summenformel CnH₂n-2 (neN;n=2) ● Strukturmerkmal: - Dreifachbindung zwischen zwei C-Atomen - Endung -in 105 70 35 0 -35 n -70 -105 -140 Organische Chemie Ethin Schmelztemperatur Propin Reaktionen in der Organik: Verbrennung *vollständige Verbrennung Reaktionsprodukte: CO₂ H₂O • unvollständige Verbrennung Reaktionsprodukte: COH₂O Butin Siedetemperatur 2 Ausgangsstoffe -> 2 Reaktionsprodukte C₂H₁4 + Br²-> HHHH H-C-C-C-Ç-Ç-H + H - Brl HlBrl H Н H I Ausgangsstoff > 2 Reaktionsprodukte H H H-C-C-H H H #=&=&=H Pentin Substitution Die Substitution ist eine chemische Reaktion, bei der Atome oder Atomgruppen in den Molekülen der Ausgangsstoffe durch andere Atome oder Atomgruppen ersetzt werden oder ausgetauscht werden. Monomer n= eine beliebige Zahl + Н = Dehydrierung die Eliminierung von Wasserstoff Eliminierung Die Eliminierung ist eine chemische Reaktion, bei der Atome oder Atomgruppen unter Bildung einer Mehrfachbindung abgespalten werden. HH Ç - Ç H-H ● = • Hydrierung die Addition von Wasserstoff -Polymerisation - Sonderform der Addition Polymer (Polyethylen) Hexin H-C-C -H H H Alkin Ethin Propin Butin Pentin Hexin Schmelztemperatur Addition Die Addition ist eine chemische Reaktion, bei der Atome oder Atomgruppen an Mehrfachbindungen im Molekül eines Ausgangsstoffes angelagert werden, Br H "=¢=¢< " + 1Br - Bri H Info: das sind gerundete Werte -81 -103 -126 -106 -132 Siedetemperatur Die Polymerisation ist eine chemische Reaktion, bei der Polymere Stoffe entstehen (Moleküle mit sehr langen Ketten). H H C=C3 H 4/4 -84 -23 8 40 71 Quelle: Unterrichtsmitschriften