Chemie /

Standardwasserstoffelektrode

Standardwasserstoffelektrode

user profile picture

Lena

1185 Followers
 

Chemie

 

11/12

Lernzettel

Standardwasserstoffelektrode

 Dalton LW6: Standardwasserstoffelektro-
de
4.Recherchieren Sie den Aufbau der Standardwasserstoffelektrode und erklären Sie die ablaufen-
d

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

19

Unterteilt in: - Aufbau+ablaufende Reaktionen - Welche Rolle spielt diese Elektrode für die angegebene Spannung galvanischer Zellen? -

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Dalton LW6: Standardwasserstoffelektro- de 4.Recherchieren Sie den Aufbau der Standardwasserstoffelektrode und erklären Sie die ablaufen- den Reaktionen. Aufbau Typ 1: H₂ 5 Standard-wasserstoffelektrode: 4. platinierte Platinelektrode 2. Wasserstoffeinstrom 3. Lösung mit Säure CH* = 1 mol/L) 4. Abschluss zur Vermeidung von Störungen durch Sauerstoff 5. Reservoir Aufbau Typ 2: Platin-Elektrode Gasleitungs- rohr HCL (pH=0) wasserstoff I I messgerät Elektronenleiter Halbzelle,deren Stan- idartpotenzial gemes- !Sen wird Potential der Wasserstoffelektrode Liegt folgende Reaktion zugrunde: 2H¹+2e¯ H₂ Das technische Problem bei einer Wasserstoffelektrode ist, dass Wasserstoff als Gas weder Elektro- denform annehmen kann, noch elektrisch leitet. Daher verwendet man eine Hilfselektrode in Form eines neutralen Edelmetalls (Platin). Diese wird mit Wasserstoffgas umgespült, welches an der Plantinoberfläche absorbiert und dieses mit einer hauchdünnen Schicht Wasserstoffatomen über- zient. Somit erhält man einen „Wasserstoffblock", der im Inneren aus Platin besteht-die wasser- Stoffelektrode. Ablaufende Reaktionen: Die Standard-Wasserstoffelektrode (legt den Nullpunkt der Standartpotentialskala fest) be- steht aus einem platinierten (d.h.elektrolytisch mit Platinmohr überzogenem) Platinblech, welches in eine Säure-Lösung mit einer lonenaktivität der Protonen H† von a [H*]=1 eintaucht. Die Platinelektrode wird von Wasserstoffgas bei einem Druck von 1013 Pa und einer Temperatur von 298,15 K (=25°C) umgespült. Das Wasserstoffgas absorbiert teilweise am Platin und bildet ein Gleichgewicht mit den Wasserstoffionen der Säure, und legt so das elektrochemische Poten- tial fest. Das elektrische Potential, das sich an dieser Elektrode bildet, ist das Standardpotential, welches als identisch Null definiert wird. 2.Begründen Sie kurz, welche Rolle diese Elektrode für angegebene Spannung galvanischer Zellen hat. Die Zellspannung kann...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

bei Standardbedingungen jeder beliebigen galvanischen Zelle bestimmt wer- den, da sich die Zellspannung U aus der Differenz der Standart-Elektrodenpotentiale ergibt. Notieren Sie das Redoxpaar für das Redoxsystem der Halbzelle und geben Sie die Gleichge- wichtsreaktion der potentialeinstellenden Reaktionen an. Redoxpaar für das Redoxsystem der Halbzelle: Gleichgewichtsreaktion der potentialeinstellenden Reaktionen:

Chemie /

Standardwasserstoffelektrode

Standardwasserstoffelektrode

user profile picture

Lena

1185 Followers
 

Chemie

 

11/12

Lernzettel

Standardwasserstoffelektrode

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Dalton LW6: Standardwasserstoffelektro-
de
4.Recherchieren Sie den Aufbau der Standardwasserstoffelektrode und erklären Sie die ablaufen-
d

App öffnen

Teilen

Speichern

19

Kommentare (1)

P

Cool, mit dem Lernzettel konnte ich mich richtig gut auf meine Klassenarbeit vorbereiten. Danke 👍👍

Unterteilt in: - Aufbau+ablaufende Reaktionen - Welche Rolle spielt diese Elektrode für die angegebene Spannung galvanischer Zellen? -

Ähnliche Knows

Elektrochemie / elektrische Energiequellen

Know Elektrochemie / elektrische Energiequellen thumbnail

103

 

11/12

6

chemie: redoxreaktion und elektrochemie

Know chemie: redoxreaktion und elektrochemie thumbnail

28

 

12/13

4

Elektrochemie Abi 22

Know Elektrochemie Abi 22 thumbnail

139

 

12/13

Galvanische Zelle

Know Galvanische Zelle thumbnail

96

 

11/12/10

Mehr

Dalton LW6: Standardwasserstoffelektro- de 4.Recherchieren Sie den Aufbau der Standardwasserstoffelektrode und erklären Sie die ablaufen- den Reaktionen. Aufbau Typ 1: H₂ 5 Standard-wasserstoffelektrode: 4. platinierte Platinelektrode 2. Wasserstoffeinstrom 3. Lösung mit Säure CH* = 1 mol/L) 4. Abschluss zur Vermeidung von Störungen durch Sauerstoff 5. Reservoir Aufbau Typ 2: Platin-Elektrode Gasleitungs- rohr HCL (pH=0) wasserstoff I I messgerät Elektronenleiter Halbzelle,deren Stan- idartpotenzial gemes- !Sen wird Potential der Wasserstoffelektrode Liegt folgende Reaktion zugrunde: 2H¹+2e¯ H₂ Das technische Problem bei einer Wasserstoffelektrode ist, dass Wasserstoff als Gas weder Elektro- denform annehmen kann, noch elektrisch leitet. Daher verwendet man eine Hilfselektrode in Form eines neutralen Edelmetalls (Platin). Diese wird mit Wasserstoffgas umgespült, welches an der Plantinoberfläche absorbiert und dieses mit einer hauchdünnen Schicht Wasserstoffatomen über- zient. Somit erhält man einen „Wasserstoffblock", der im Inneren aus Platin besteht-die wasser- Stoffelektrode. Ablaufende Reaktionen: Die Standard-Wasserstoffelektrode (legt den Nullpunkt der Standartpotentialskala fest) be- steht aus einem platinierten (d.h.elektrolytisch mit Platinmohr überzogenem) Platinblech, welches in eine Säure-Lösung mit einer lonenaktivität der Protonen H† von a [H*]=1 eintaucht. Die Platinelektrode wird von Wasserstoffgas bei einem Druck von 1013 Pa und einer Temperatur von 298,15 K (=25°C) umgespült. Das Wasserstoffgas absorbiert teilweise am Platin und bildet ein Gleichgewicht mit den Wasserstoffionen der Säure, und legt so das elektrochemische Poten- tial fest. Das elektrische Potential, das sich an dieser Elektrode bildet, ist das Standardpotential, welches als identisch Null definiert wird. 2.Begründen Sie kurz, welche Rolle diese Elektrode für angegebene Spannung galvanischer Zellen hat. Die Zellspannung kann...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

bei Standardbedingungen jeder beliebigen galvanischen Zelle bestimmt wer- den, da sich die Zellspannung U aus der Differenz der Standart-Elektrodenpotentiale ergibt. Notieren Sie das Redoxpaar für das Redoxsystem der Halbzelle und geben Sie die Gleichge- wichtsreaktion der potentialeinstellenden Reaktionen an. Redoxpaar für das Redoxsystem der Halbzelle: Gleichgewichtsreaktion der potentialeinstellenden Reaktionen: