Deutsch /

"Besuch der alten Dame" / Dürrenmatt: Ill (Kopiervorlage)

"Besuch der alten Dame" / Dürrenmatt: Ill (Kopiervorlage)

 www.KlausSchenck.de / Deutsch / Literatur /Dürrenmatt: „Der Besuch der alten Dame" / Seite 1
2. III - der mutige Mensch (David Fleck/ WG 12

"Besuch der alten Dame" / Dürrenmatt: Ill (Kopiervorlage)

user profile picture

Klaus Schenck

5262 Followers

Teilen

Speichern

28

 

12/13

Lernzettel

Die visualisierte Kopiervorlage dient dem einprägenden Lernen der wesentlichen Aspekte (lernpsychologisch mit Symbolen, Pfeilen, Stichwörtern/Stichwortsätzen u. Farbe).

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

www.KlausSchenck.de / Deutsch / Literatur /Dürrenmatt: „Der Besuch der alten Dame" / Seite 1 2. III - der mutige Mensch (David Fleck/ WG 12/ 2010/11) 1. Wandlung Alfred Ills zum mutigen Mensch 1.1 Begrüßung → Angebot Claires → Anfangs ist III ein „dummschlauer, verantwortungsloser und gedankenloser Kleinbürger" → keine Gewissensbisse über vergangenes Verhalten → akzeptiert die Rolle, Claire Geld zu entlocken vertraut auf frühere Wirkung auf Claire durch „plump vertrauliches Verhalten und Heuchelei“² versucht er dies deutet Vergangenheit um und beschönigt alles Trennungsgrund sei nicht die finanziell bessere Lage der jetzigen Frau, sondern das Wohlbefinden Claires sei ihm wichtiger gewesen als das seine ➜ verleugnet alles Negative erwähnt nichts von der Vaterschaft und von bestochenen Zeugen → Frage des Pfarrers, ob er ihm etwas zu gestehen habe? III antwortet: ,, das Leben trennte uns, wie es eben so kommt" 1.2 Angebot Claires → Das Angebot, eine Milliarde für Güllen, für den Tod Alfred Ills ➜ III leugnet damaliges Verhalten immer noch sagt, er sei jung und besonnen gewesen → Butler als ehemaliger Oberrichter räumt in Form einer Gerichtsverhandlung Wahrheit ein III reagiert aufgebracht, stampft auf den Boden und sagt: „alles verjährt! Eine alte, verrückte Geschichte."4 → Bürgermeister lehnt Angebot im Namen Güllens ab 1 Eisenbeis, Manfred: Der Besuch der alten Dame. Stark Verlagsgesellschaft, 2007, S.40 Eisenbeis, Manfred: Der Besuch der alten Dame. Stark Verlagsgesellschaft, 2007, S.40 3...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Dürrenmatt, Friedrich: Der Besuch der alten Dame. Diogenes Verlag AG Zürich, 1998 S.18 4 Dürrenmatt, Friedrich: Der Besuch der alten Dame. Diogenes Verlag AG Zürich, 1998 S.48 www.KlausSchenck.de / Deutsch / Literatur /Dürrenmatt: „Der Besuch der alten Dame" / Seite 2 2. III - der mutige Mensch (David Fleck/ WG 12/2010/11) 1.3 Angebot Claiers → Fluchtversuch von III 5 6 ➜ Anfang des zweiten Aktes ist III davon überzeugt, die Güllner stünden hinter ihm III ist in dem Glauben Claire habe „sich verrechnet“5 → Bewusstseinsveränderung der Bürger starker Konsum auf Kredit in Ills Laden erstes Mal, wo III Situation erkennt mit der Aussage: „Die Stadt macht Schulden. Mit den Schulden steigt der Wohlstand. Mit dem Wohlstand die Notwendigkeit, mich zu töten"6 → Ills Isolation nimmt zu - Startsignal, wo III aktiv wird und um sein Leben kämpft → III sucht Hilfe beim Bürgermeister und beim Pfarrer – Alle distanzieren sich von ihm alle beurteilen III Tat plötzlich viel strenger somit verändert sich Ills Umfeld Nichtzustellung der Post Erschießung der schwarzen Panthers vor seinem Laden ➜ III sieht nur noch einen Ausweg – Er will fliehen Flucht ist auch Rat vom Pfarrer → Fluchtversuch gelingt ihm nicht → Wendepunkt am Bahnhof III bricht zusammen und sagt, er sei verloren Dürrenmatt, Friedrich: Der Besuch der alten Dame. Diogenes Verlag AG Zürich, 1998 S.56 Dürrenmatt, Friedrich: Der Besuch der alten Dame. Diogenes Verlag AG Zürich, 1998 S.65 www.KlausSchenck.de / Deutsch / Literatur /Dürrenmatt: „Der Besuch der alten Dame"/ Seite 3 2. III - der mutige Mensch (David Fleck/ WG 12/2010/11) 1.4 Fluchtversuch von III Ills Tod III wird nach dem Wendepunkt zum mutigen Menschen ➜ Ill bekennt Schuld und hat eine Wandlung durchgemacht Seine Frau sagt, das ihr Mann „im Zimmer herum[gehe]. Seit Tagen"7 ➜ III stellt sich der Realität er sagt zum Lehrer, dass er „Klara zu dem gemacht, was sie ist"8 → Durch Selbsterkenntnis gibt III den Kampf um sein Leben auf er ist der Meinung er habe „kein Recht mehr dazu → Selbsterkenntnis macht ihn aber auch zum Helden bekennt alles - stellt sich nicht als Opfer dar lehnt sich auch nicht auf ist ein gewandelter Mensch Bürgermeister - Wohlstand ohne Mord III soll Selbstmord machen ➜ III lehnt ab zwingt Bürger in Richterrolle und Schuld - wird sich aber nicht wehren darauf folgt IIls Tod 7 Dürrenmatt, Friedrich: Der Besuch der alten Dame. Diogenes Verlag AG Zürich, 1998 S.93 8 Dürrenmatt, Friedrich: Der Besuch der alten Dame. Diogenes Verlag AG Zürich, 1998 S.102 9 Dürrenmatt, Friedrich: Der Besuch der alten Dame. Diogenes Verlag AG Zürich, 1998 S.102 www.KlausSchenck.de / Deutsch / Literatur /Dürrenmatt: „Der Besuch der alten Dame"/ Seite 4 2. III - der mutige Mensch (David Fleck/ WG 12/ 2010/11) 2. Beschreibung des Aufbaus Begrüßung Claires Angebot Scheitern des Fluchtversuchs Gemeindeversammlung und Ills Tod Bürger - Handlungen verlaufen gleich - Verfolgen alle selbe Interessen. - Handlungen spalten sich Bürgermeister lehnt im Namen der Bürger und der Menschlichkeit das Angebot ab. - Wohlstand der Bürger steigt - Die Bürger kaufen nur noch auf Kredite in Ills Laden ein und der Wohlstand der Bürger steigt auch. - Ebenfalls machen die Bürger eine Bewusstseinsveränderung durch, da sie nicht mehr, wie am Anfang, hinter III stehen. - Bürger warten schon am Bahnhof. - Kompromiss mit Claire fehlgeschlagen. Letzter Versuch Wohlstand ohne Mord zu bekommen. - Ills wird an der Gemeindeversammlung umgebracht. III - Handlungen verlaufen gleich III verfolgt im Namen der Bürger das Ziel, Claire Geld zu entlocken. - Handlungen spalten sich - III reagiert aufgebracht und verleugnet noch immer alles. - III erkennt nach und nach aussichtslose Lage - Anfangs denkt III Bürger stünden hinter ihm. - Nach und nach erkennt III steigenden Wohlstand und isoliert sich immer mehr. - sieht als letzten Ausweg die Flucht. - - Fluchtversuch scheitert, da III weiß, dass ihn einer aufhalten würde. - Ablehnung des Selbstmordes. - III nimmt Abschied von Familie und Claire. - Tod an der Gemeindeversammlung. 10 Eisenbeis, Manfred: Der Besuch der alten Dame. Stark Verlagsgesellschaft, 2007, S.69 10 www.KlausSchenck.de / Deutsch / Literatur /Dürrenmatt: „Der Besuch der alten Dame" / Seite 5 2. III - der mutige Mensch (David Fleck/ WG 12/2010/11) 3.Einfluss anderer Personen auf Ills Wandlung 3.1 Ills Familie Wahrheit über III wird eingeräumt → Ills Frau hält noch zu ihm - „Stürzt auf III und zu und umklammert ihn“¹¹, als Claire Milliarden-Angebot macht Stimmung gegen III verändert sich Ills Frau lässt ihn im Stich Im Gegensatz zu III, freut sich seine Frau über ansteigenden Konsum leidet unter den Taten ihres Mannes Ills Familie nimmt ebenfalls an dem steigenden Wohlstand Güllens teil ➜ Abschiedsszene mit Ills Familie im neuen Auto des Sohnes Tochter studiert Literatur wenden sich ebenfalls von ihrem Vater ab 3.2 Der Polizist und der Bürgermeister 11ء ➜ Polizist erste Anlaufstelle bei Ills Kampf um sein Leben Polizist soll Claire verhaften ➜ Polizist lehnt ab nimmt am Konsumverhalten teil Bürgermeister ist ein Heuchler und beschönigt alles Negative nur nimmt am Konsumverhalten teil beide schließen Verhaftung aus ➜ Bürgermeister stellt Claires Angebot später als gute Tat hin, der III im Weg stehe → macht III das Angebot sich selbst umzubringen wertet Ills Ablehnung als verpasste Chance „ein halbwegs anständiger Mensch zu werden "12 11 Dürrenmatt, Friedrich: Der Besuch der alten Dame. Diogenes Verlag AG Zürich, 1998 S.49 12 Dürrenmatt, Friedrich: Der Besuch der alten Dame. Diogenes Verlag AG Zürich, 1998 S.109

Deutsch /

"Besuch der alten Dame" / Dürrenmatt: Ill (Kopiervorlage)

"Besuch der alten Dame" / Dürrenmatt: Ill (Kopiervorlage)

user profile picture

Klaus Schenck

5262 Followers
 

12/13

Lernzettel

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 www.KlausSchenck.de / Deutsch / Literatur /Dürrenmatt: „Der Besuch der alten Dame" / Seite 1
2. III - der mutige Mensch (David Fleck/ WG 12

App öffnen

Die visualisierte Kopiervorlage dient dem einprägenden Lernen der wesentlichen Aspekte (lernpsychologisch mit Symbolen, Pfeilen, Stichwörtern/Stichwortsätzen u. Farbe).

Ähnliche Knows

J

6

Zusammenfassung Besuch der alten Dame(Friedrich Dürrenmatt)

Know Zusammenfassung Besuch der alten Dame(Friedrich Dürrenmatt) thumbnail

58

 

11/12/13

E

Der Besuch der alten Dame - die Akte

Know Der Besuch der alten Dame - die Akte thumbnail

263

 

8/9/10

user profile picture

2

Ill und der Pfarrer Szenenanalyse Besuch der alten dame

Know Ill und der Pfarrer Szenenanalyse Besuch der alten dame thumbnail

83

 

9/10

user profile picture

Besuch der alten Dame Charakterisierungen

Know Besuch der alten Dame Charakterisierungen thumbnail

117

 

9/10

www.KlausSchenck.de / Deutsch / Literatur /Dürrenmatt: „Der Besuch der alten Dame" / Seite 1 2. III - der mutige Mensch (David Fleck/ WG 12/ 2010/11) 1. Wandlung Alfred Ills zum mutigen Mensch 1.1 Begrüßung → Angebot Claires → Anfangs ist III ein „dummschlauer, verantwortungsloser und gedankenloser Kleinbürger" → keine Gewissensbisse über vergangenes Verhalten → akzeptiert die Rolle, Claire Geld zu entlocken vertraut auf frühere Wirkung auf Claire durch „plump vertrauliches Verhalten und Heuchelei“² versucht er dies deutet Vergangenheit um und beschönigt alles Trennungsgrund sei nicht die finanziell bessere Lage der jetzigen Frau, sondern das Wohlbefinden Claires sei ihm wichtiger gewesen als das seine ➜ verleugnet alles Negative erwähnt nichts von der Vaterschaft und von bestochenen Zeugen → Frage des Pfarrers, ob er ihm etwas zu gestehen habe? III antwortet: ,, das Leben trennte uns, wie es eben so kommt" 1.2 Angebot Claires → Das Angebot, eine Milliarde für Güllen, für den Tod Alfred Ills ➜ III leugnet damaliges Verhalten immer noch sagt, er sei jung und besonnen gewesen → Butler als ehemaliger Oberrichter räumt in Form einer Gerichtsverhandlung Wahrheit ein III reagiert aufgebracht, stampft auf den Boden und sagt: „alles verjährt! Eine alte, verrückte Geschichte."4 → Bürgermeister lehnt Angebot im Namen Güllens ab 1 Eisenbeis, Manfred: Der Besuch der alten Dame. Stark Verlagsgesellschaft, 2007, S.40 Eisenbeis, Manfred: Der Besuch der alten Dame. Stark Verlagsgesellschaft, 2007, S.40 3...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Dürrenmatt, Friedrich: Der Besuch der alten Dame. Diogenes Verlag AG Zürich, 1998 S.18 4 Dürrenmatt, Friedrich: Der Besuch der alten Dame. Diogenes Verlag AG Zürich, 1998 S.48 www.KlausSchenck.de / Deutsch / Literatur /Dürrenmatt: „Der Besuch der alten Dame" / Seite 2 2. III - der mutige Mensch (David Fleck/ WG 12/2010/11) 1.3 Angebot Claiers → Fluchtversuch von III 5 6 ➜ Anfang des zweiten Aktes ist III davon überzeugt, die Güllner stünden hinter ihm III ist in dem Glauben Claire habe „sich verrechnet“5 → Bewusstseinsveränderung der Bürger starker Konsum auf Kredit in Ills Laden erstes Mal, wo III Situation erkennt mit der Aussage: „Die Stadt macht Schulden. Mit den Schulden steigt der Wohlstand. Mit dem Wohlstand die Notwendigkeit, mich zu töten"6 → Ills Isolation nimmt zu - Startsignal, wo III aktiv wird und um sein Leben kämpft → III sucht Hilfe beim Bürgermeister und beim Pfarrer – Alle distanzieren sich von ihm alle beurteilen III Tat plötzlich viel strenger somit verändert sich Ills Umfeld Nichtzustellung der Post Erschießung der schwarzen Panthers vor seinem Laden ➜ III sieht nur noch einen Ausweg – Er will fliehen Flucht ist auch Rat vom Pfarrer → Fluchtversuch gelingt ihm nicht → Wendepunkt am Bahnhof III bricht zusammen und sagt, er sei verloren Dürrenmatt, Friedrich: Der Besuch der alten Dame. Diogenes Verlag AG Zürich, 1998 S.56 Dürrenmatt, Friedrich: Der Besuch der alten Dame. Diogenes Verlag AG Zürich, 1998 S.65 www.KlausSchenck.de / Deutsch / Literatur /Dürrenmatt: „Der Besuch der alten Dame"/ Seite 3 2. III - der mutige Mensch (David Fleck/ WG 12/2010/11) 1.4 Fluchtversuch von III Ills Tod III wird nach dem Wendepunkt zum mutigen Menschen ➜ Ill bekennt Schuld und hat eine Wandlung durchgemacht Seine Frau sagt, das ihr Mann „im Zimmer herum[gehe]. Seit Tagen"7 ➜ III stellt sich der Realität er sagt zum Lehrer, dass er „Klara zu dem gemacht, was sie ist"8 → Durch Selbsterkenntnis gibt III den Kampf um sein Leben auf er ist der Meinung er habe „kein Recht mehr dazu → Selbsterkenntnis macht ihn aber auch zum Helden bekennt alles - stellt sich nicht als Opfer dar lehnt sich auch nicht auf ist ein gewandelter Mensch Bürgermeister - Wohlstand ohne Mord III soll Selbstmord machen ➜ III lehnt ab zwingt Bürger in Richterrolle und Schuld - wird sich aber nicht wehren darauf folgt IIls Tod 7 Dürrenmatt, Friedrich: Der Besuch der alten Dame. Diogenes Verlag AG Zürich, 1998 S.93 8 Dürrenmatt, Friedrich: Der Besuch der alten Dame. Diogenes Verlag AG Zürich, 1998 S.102 9 Dürrenmatt, Friedrich: Der Besuch der alten Dame. Diogenes Verlag AG Zürich, 1998 S.102 www.KlausSchenck.de / Deutsch / Literatur /Dürrenmatt: „Der Besuch der alten Dame"/ Seite 4 2. III - der mutige Mensch (David Fleck/ WG 12/ 2010/11) 2. Beschreibung des Aufbaus Begrüßung Claires Angebot Scheitern des Fluchtversuchs Gemeindeversammlung und Ills Tod Bürger - Handlungen verlaufen gleich - Verfolgen alle selbe Interessen. - Handlungen spalten sich Bürgermeister lehnt im Namen der Bürger und der Menschlichkeit das Angebot ab. - Wohlstand der Bürger steigt - Die Bürger kaufen nur noch auf Kredite in Ills Laden ein und der Wohlstand der Bürger steigt auch. - Ebenfalls machen die Bürger eine Bewusstseinsveränderung durch, da sie nicht mehr, wie am Anfang, hinter III stehen. - Bürger warten schon am Bahnhof. - Kompromiss mit Claire fehlgeschlagen. Letzter Versuch Wohlstand ohne Mord zu bekommen. - Ills wird an der Gemeindeversammlung umgebracht. III - Handlungen verlaufen gleich III verfolgt im Namen der Bürger das Ziel, Claire Geld zu entlocken. - Handlungen spalten sich - III reagiert aufgebracht und verleugnet noch immer alles. - III erkennt nach und nach aussichtslose Lage - Anfangs denkt III Bürger stünden hinter ihm. - Nach und nach erkennt III steigenden Wohlstand und isoliert sich immer mehr. - sieht als letzten Ausweg die Flucht. - - Fluchtversuch scheitert, da III weiß, dass ihn einer aufhalten würde. - Ablehnung des Selbstmordes. - III nimmt Abschied von Familie und Claire. - Tod an der Gemeindeversammlung. 10 Eisenbeis, Manfred: Der Besuch der alten Dame. Stark Verlagsgesellschaft, 2007, S.69 10 www.KlausSchenck.de / Deutsch / Literatur /Dürrenmatt: „Der Besuch der alten Dame" / Seite 5 2. III - der mutige Mensch (David Fleck/ WG 12/2010/11) 3.Einfluss anderer Personen auf Ills Wandlung 3.1 Ills Familie Wahrheit über III wird eingeräumt → Ills Frau hält noch zu ihm - „Stürzt auf III und zu und umklammert ihn“¹¹, als Claire Milliarden-Angebot macht Stimmung gegen III verändert sich Ills Frau lässt ihn im Stich Im Gegensatz zu III, freut sich seine Frau über ansteigenden Konsum leidet unter den Taten ihres Mannes Ills Familie nimmt ebenfalls an dem steigenden Wohlstand Güllens teil ➜ Abschiedsszene mit Ills Familie im neuen Auto des Sohnes Tochter studiert Literatur wenden sich ebenfalls von ihrem Vater ab 3.2 Der Polizist und der Bürgermeister 11ء ➜ Polizist erste Anlaufstelle bei Ills Kampf um sein Leben Polizist soll Claire verhaften ➜ Polizist lehnt ab nimmt am Konsumverhalten teil Bürgermeister ist ein Heuchler und beschönigt alles Negative nur nimmt am Konsumverhalten teil beide schließen Verhaftung aus ➜ Bürgermeister stellt Claires Angebot später als gute Tat hin, der III im Weg stehe → macht III das Angebot sich selbst umzubringen wertet Ills Ablehnung als verpasste Chance „ein halbwegs anständiger Mensch zu werden "12 11 Dürrenmatt, Friedrich: Der Besuch der alten Dame. Diogenes Verlag AG Zürich, 1998 S.49 12 Dürrenmatt, Friedrich: Der Besuch der alten Dame. Diogenes Verlag AG Zürich, 1998 S.109