Doppelte Nationalitätsmoral - Analyse

user profile picture

Abitur '23

300 Followers
 

Deutsch

 

11/12/10

Ausarbeitung

Doppelte Nationalitätsmoral - Analyse

 ,,Doppelte Nationalitätsmoral“ – Analyse eines Gedichts
In dem Gedicht „Doppelte Nationalitätsmoral von Zehra Cirak aus dem Jahre 1961 geht

Kommentare (3)

Teilen

Speichern

11

Analyse eines Gedichts - "Doppelte Nationalitätsmoral" - von Zehra Cirak, 1961 - Interkulturelle Literatur

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

,,Doppelte Nationalitätsmoral“ – Analyse eines Gedichts In dem Gedicht „Doppelte Nationalitätsmoral von Zehra Cirak aus dem Jahre 1961 geht es um eine doppelte Staatsbürgerschaft gepaart mit zwei verschiedenen Denk- und Handelsweisen im Bezug zur Kultur. Das Gedicht sagt aus, dass mit der Heimat sowohl positive, warme Gefühle als auch mit dem neuen Lebensraum negative, kalte Gefühle empfunden werden. Das Gedicht wirkt objektiv und emotional. Formal besteht das Gedicht aus einer Strophe mit zwölf Versen. Es handelt sich um ein Gedicht im freien Rhythmus, das heißt es gibt weder ein Metrum noch Reime. Dies unterstützt den Inhalt des Gedichts, denn die unregelmäßige Form passt gut zu der doppelmoralischen Sichtweise auf Deutschland und die Türkei. Außerdem wird das Gedicht durch zahlreiche Enjambements geprägt (V.1-2, V.4-5, V.7-8, V.8-9. V.11-12). Dies verleiht dem Gedicht einen fließenden Rhythmus und führt dazu über, dass viele Wörter im Vers betont werden (z. B. „Sichelmond" (V.2), ,,schwarz rot gold" (V.3)). Das Gedicht beginnt mit zwei Metaphern „Socken“, „Schuhe schwarz rot gold"). Der Titel des Gedichts ist simpel und besteht aus den Worten ,,Doppelte Nationalitätsmoral". Diese Überschreibt zeichnet das Gedicht als Interkulturell aus und steht für die verschiedenen Denkweisen in- und gegenüber Deutschland, sowie der Türkei. Dem Leser werden diese Denkweisen nähergebracht. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass das lyrische Ich sich sowohl in der alten Heimat,...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

der Türkei, als auch in der neuen Heimat, Deutschland, fremd fühlt und sein Leben metaphorisch erläutert. Das Herkunftsland der Autorin Zehra Cirak, die seit vielen Jahren in Deutschland lebt ist die Türkei. Die Erfahrungen, die Cirak beschreibt hat sie also selbst erlebt. Das Gedicht gehört zur „Interkulturellen Literatur“, die zeitlich in den 1990er Jahren entstand. „Interkulturelle“ Literatur" bezeichnet Werke, die durch mindestens zwei Sprachen oder Kulturen geprägt sind. Zehra Cirak Ⓒhttps://www.google.com/url?sa=i&url=http%3A%2F%2Fkulturpate- ev.de%2F%3Fp%3D2254&psig=AOvVaw1yPsTtq_jhdA0g2W9Y5QbF&ust=1623252397193000&source=images&cd=vfe&ved=0CAIQjRxqFw OTCMDTmsisiPECFQAAAAAAAAAABAJ

Doppelte Nationalitätsmoral - Analyse

user profile picture

Abitur '23

300 Followers
 

Deutsch

 

11/12/10

Ausarbeitung

Doppelte Nationalitätsmoral - Analyse

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 ,,Doppelte Nationalitätsmoral“ – Analyse eines Gedichts
In dem Gedicht „Doppelte Nationalitätsmoral von Zehra Cirak aus dem Jahre 1961 geht

App öffnen

Teilen

Speichern

11

Kommentare (3)

Y

Cool, mit dem Lernzettel konnte ich mich richtig gut auf meine Klassenarbeit vorbereiten. Danke 👍👍

Analyse eines Gedichts - "Doppelte Nationalitätsmoral" - von Zehra Cirak, 1961 - Interkulturelle Literatur

Ähnliche Knows

Emigranten - Monolog

Know Emigranten - Monolog  thumbnail

2631

 

11

2

Kein Kinderlied Gedichtsanalyse

Know Kein Kinderlied Gedichtsanalyse  thumbnail

754

 

11/12/13

Gedichtvergleich, Deutsch Klausur

Know Gedichtvergleich, Deutsch Klausur  thumbnail

7366

 

11/12

2

Analyse "Es sehnt sich ewig dieser Geist"

Know Analyse "Es sehnt sich ewig dieser Geist" thumbnail

694

 

11/12

Mehr

,,Doppelte Nationalitätsmoral“ – Analyse eines Gedichts In dem Gedicht „Doppelte Nationalitätsmoral von Zehra Cirak aus dem Jahre 1961 geht es um eine doppelte Staatsbürgerschaft gepaart mit zwei verschiedenen Denk- und Handelsweisen im Bezug zur Kultur. Das Gedicht sagt aus, dass mit der Heimat sowohl positive, warme Gefühle als auch mit dem neuen Lebensraum negative, kalte Gefühle empfunden werden. Das Gedicht wirkt objektiv und emotional. Formal besteht das Gedicht aus einer Strophe mit zwölf Versen. Es handelt sich um ein Gedicht im freien Rhythmus, das heißt es gibt weder ein Metrum noch Reime. Dies unterstützt den Inhalt des Gedichts, denn die unregelmäßige Form passt gut zu der doppelmoralischen Sichtweise auf Deutschland und die Türkei. Außerdem wird das Gedicht durch zahlreiche Enjambements geprägt (V.1-2, V.4-5, V.7-8, V.8-9. V.11-12). Dies verleiht dem Gedicht einen fließenden Rhythmus und führt dazu über, dass viele Wörter im Vers betont werden (z. B. „Sichelmond" (V.2), ,,schwarz rot gold" (V.3)). Das Gedicht beginnt mit zwei Metaphern „Socken“, „Schuhe schwarz rot gold"). Der Titel des Gedichts ist simpel und besteht aus den Worten ,,Doppelte Nationalitätsmoral". Diese Überschreibt zeichnet das Gedicht als Interkulturell aus und steht für die verschiedenen Denkweisen in- und gegenüber Deutschland, sowie der Türkei. Dem Leser werden diese Denkweisen nähergebracht. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass das lyrische Ich sich sowohl in der alten Heimat,...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

der Türkei, als auch in der neuen Heimat, Deutschland, fremd fühlt und sein Leben metaphorisch erläutert. Das Herkunftsland der Autorin Zehra Cirak, die seit vielen Jahren in Deutschland lebt ist die Türkei. Die Erfahrungen, die Cirak beschreibt hat sie also selbst erlebt. Das Gedicht gehört zur „Interkulturellen Literatur“, die zeitlich in den 1990er Jahren entstand. „Interkulturelle“ Literatur" bezeichnet Werke, die durch mindestens zwei Sprachen oder Kulturen geprägt sind. Zehra Cirak Ⓒhttps://www.google.com/url?sa=i&url=http%3A%2F%2Fkulturpate- ev.de%2F%3Fp%3D2254&psig=AOvVaw1yPsTtq_jhdA0g2W9Y5QbF&ust=1623252397193000&source=images&cd=vfe&ved=0CAIQjRxqFw OTCMDTmsisiPECFQAAAAAAAAAABAJ