Lernangebote

Lernangebote

Unternehmen

DEUTSCH Dramemandlige Personenkonstellation Welt des Adels Gräfin Orsina ehemalige Geliebte des Prinzen Battista Prinz Hettore Gonzaga Camillo Rota Berater des Prinzen Kammerherr Marinelli Vertrauter des Prinzen, Mann fürs Grobe Mordauftrag Angelo Bandit liebt (?) bzw. will fürchtet Verführbarkeit beleidigt lässt ermorden. machen gemeinsame Sache.c gegen Appiani (Gof) Welt des Bürgertums Odoardo Galotti Vater Emilia Galotti Claudia Galotti Mutter Graf Appiani Emilias Bräutigam, mittlerer Adel Pirro Diener Odoardos mit krimineller Vergangenheit Aus: Detlev Mahnert: Welt des Adels, Welt des Bürgertums. In: mentor Lektüredurchblick, Gotthold Ephraim Lessing, Emilla 2000 Galotti". München: Langenscheidt 20 ,,Aufklärung ist der Ausgang des Menschen, aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit." Appianis Situation zwischen zwei Welten Hofgesellschaft stare Konventionen/ Pilichten Ehre Wert der Person aufgrund gesellschaftlicher Position Anerkennung des fürstlichen Herr- schaftsanspruchs über Personen vermittelte Unter- drückung. Gewalt väterliche Gewalt"- maßnahmen (penible Überwachung. Überführung ins Kloster, rigide Moral (Unschuld) Appiani die Nachstellungen des Prinzen versucht Ausweg: Ein Adliger mit bürgerlichen Ambi- tionen, Rückzug aus der Gesell- schaft mit dem Ziel ein beschauli ches Familienleben auf dem Land zu führen. Emilias tragisches Scheitern Zusammenwirken die Gefühle freisetzende Umgebung (höfische Gesellschaft) bürgerliche Lebenswelt Emilia - freie Entscheidung - Tugend, Religiosität", Natürlichkeit - Bedeutung der Person unabhängig vom Stand" - sein eigener Herr sein einziger Ausweg tragischer Tod die Macht der Gefühle, Verführung" die unwiderstehliche Kraft der Sinne, Sexualität Camillo Rota- der bürgerliche Rat am Hof des Prinzen Berater in Recht und Verwaltung knapp und sachlich Sprache entrüstet Pflichterfüllung Marinelli Vertrauter Informant Gunst des Fürsten ge- winnen, Macht und Karriere Beziehung zum Prinzen Machtzuwachs freie Hand Rota Absichten/Ziele Marinelli und Camillo Rota im Vergleich Distanz, Zurückhaltung Prinz ist Dienstherr Einsatz für Gerechtigkeit Umgangsformen Ziele / Absichten. Mut zu vorsichtiger Kritik Handlungs- ergebnisse Rota Berater in Sachen Recht und Verwaltung Pflichterfüllung. Einsatz für Gerechtig- keit den Untertanen gegenüber Abwendung einer ungerechten Handlung durch List How to do? Die vorliegenden Szene in dem Jahr 1772 verfasst hat. Die Handlung des Dramas spielt im der Zeit der Epoche der Aufklärung. Es geht...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Knowunity ist die #1 unter den Bildungs-Apps in fünf europäischen Ländern

Knowunity ist die #1 unter den Bildungs-Apps in fünf europäischen Ländern

Knowunity wurde bei Apple als "Featured Story" ausgezeichnet und hat die App-Store-Charts in der Kategorie Bildung in Deutschland, Italien, Polen, der Schweiz und dem Vereinigten Königreich regelmäßig angeführt. Werde noch heute Mitglied bei Knowunity und hilf Millionen von Schüler:innen auf der ganzen Welt.

Ranked #1 Education App

Laden im

Google Play

Laden im

App Store

Immer noch nicht überzeugt? Schau dir an, was andere Schüler:innen sagen...

iOS User

Ich liebe diese App so sehr, ich benutze sie auch täglich. Ich empfehle Knowunity jedem!! Ich bin damit von einer 4 auf eine 1 gekommen :D

Philipp, iOS User

Die App ist sehr einfach und gut gestaltet. Bis jetzt habe ich immer alles gefunden, was ich gesucht habe :D

Lena, iOS Userin

Ich liebe diese App ❤️, ich benutze sie eigentlich immer, wenn ich lerne.

Alternativer Bildtext:

um ein Gespräch / Konversation zwischen.... ->Inhalt der Szene zsm fassen ->Figuren Quarakterisieren ->Beziehungen zwischen den Figuren Charakterisieren ->Gesprächs verhalten ->Rede strategien ->Handlungsverlauf des Dramas stammt aus dem Drama Emilia Galotti", das der deutsche Schriftsteller Gotthold Ephraim Lessing 11 Kommunikationsquadrat Sender mit 4 Schnöbeln Selbst- kund- gabe Deutsch-Dramen- Sachinhalt Äußerung Appell Beziehungshinweis analyse Empfänger mit 4 Ohren Der Prinz von Guastalla hat Emilia Galotti gesehen und begehrt sie leidenschaftlich. Um sie zu gewinnen, muss er seine Mätresse Gräfin Orsina verabschieden und Emilias Heirat mit dem Grafen Appiani verhindern. Der Kammerherr Marinelli lässt den Grafen überfallen, umbringen und Emilia auf das Lustschloss des Prinzen bringen. Die Orsina erkennt die Hintergründe der Ereignisse und klärt Emilias Vater Odoardo auf. Emilia spürt, dass sie der Verführung durch den Prinzen weder entgehen noch widerstehen kann; sie will sich töten. Das übernimmt ihr Vater, der sich danach der himmlischen und der irdischen Gerechtigkeit stellt. Der Prinz verbannt Marinelli.