Fächer

Fächer

Mehr

Dramentheorie und „Der gute Mensch von Sezuan“

25.4.2022

5213

185

Teilen

Speichern

Herunterladen


Tramentheorie
Aristoteles
Geschlossenes Drama
Einheit von Zeit, Ort und Handlung
-> innerhalb 24 Stunden, gleicher Handlungsort,
klar abgegr
Tramentheorie
Aristoteles
Geschlossenes Drama
Einheit von Zeit, Ort und Handlung
-> innerhalb 24 Stunden, gleicher Handlungsort,
klar abgegr
Tramentheorie
Aristoteles
Geschlossenes Drama
Einheit von Zeit, Ort und Handlung
-> innerhalb 24 Stunden, gleicher Handlungsort,
klar abgegr
Tramentheorie
Aristoteles
Geschlossenes Drama
Einheit von Zeit, Ort und Handlung
-> innerhalb 24 Stunden, gleicher Handlungsort,
klar abgegr
Tramentheorie
Aristoteles
Geschlossenes Drama
Einheit von Zeit, Ort und Handlung
-> innerhalb 24 Stunden, gleicher Handlungsort,
klar abgegr
Tramentheorie
Aristoteles
Geschlossenes Drama
Einheit von Zeit, Ort und Handlung
-> innerhalb 24 Stunden, gleicher Handlungsort,
klar abgegr
Tramentheorie
Aristoteles
Geschlossenes Drama
Einheit von Zeit, Ort und Handlung
-> innerhalb 24 Stunden, gleicher Handlungsort,
klar abgegr
Tramentheorie
Aristoteles
Geschlossenes Drama
Einheit von Zeit, Ort und Handlung
-> innerhalb 24 Stunden, gleicher Handlungsort,
klar abgegr
Tramentheorie
Aristoteles
Geschlossenes Drama
Einheit von Zeit, Ort und Handlung
-> innerhalb 24 Stunden, gleicher Handlungsort,
klar abgegr

Tramentheorie Aristoteles Geschlossenes Drama Einheit von Zeit, Ort und Handlung -> innerhalb 24 Stunden, gleicher Handlungsort, klar abgegrenzte Handlung • pyramidialer Aufbau (nach Gustav Freytag) aus fünf Akten, ist feste gegliedert wenig Figuren (Helden, Gegenspieler) - gehobene Sprache und einheitlicher Stil Offenes Drama - viele Orte, große Zeiträume, mehrere Handlung · Vielzahl von Figuren (Antiheld) · keine klare Struktur viele verschiedene Sprachstile Komödie der Protagonist befindet sich in einem lösbaren Konflikt -> weiß nicht unbedingt von dieser Lösbarkeit - freundschaftliches Verhältnis Ziel: Mensch soll etwas lernen/ zu einem besseren Menschen werden. - Unterlegenheit - Katastrophe - ernster Inhalt Ziel: Furcht + Mitleid -> führt zu Katharsis Gotthold Ephraim Lessing Mitleid: Unverdientes leiden, erregt bei anderen Mitleid Furcht: Angst vom Übel selbst betroffen zu werden - Gemeinschaftsgefühl Happy End übertrieben dargestellt Tragödie - Protagonist befindet sich in einem unlösbaren Kon- flikt - Geschlossenes Drama Bürgerliches Trauerspiel, weg von der Stände- klausel (bürgerlicher Held) Drama muss zielgerichtet sein, Handlung ist nachvollziehbar Katharsis: Man geht gereinigt aus dem Theater, man lernt etwas daraus (Reinigung) Ziel: Mensch soll sich Gedanken machen und über eigenen Standpunkt seines Daseins klar werden Drama Aufbau und Akte in Szenen - Handlung abgeschlossen - Spannung wird erzeugt fiktive Personen - Zuschauer im Geschehen Novelle - kurze Erzählung - Darstellung: unerhöhten Begebenheit - im Fokus: überraschendes, unerwartetes gradliniger Handlungsverlauf eingeschränkte Anzahl an Charakteren etwas Neues, real Er gilt durch sein Eintreten für Freiheit, Toler- anz und die Glaubensfrage als führender Vertreter der deutschen Aufklärung und er ist der Begründer des bürgerlichen Trauerspiels. Ziel: Unterrichten des Zuschauers -> Lehre / Er- ziehungsgedanke - Charaktere sind gemischt...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Knowunity ist die #1 unter den Bildungs-Apps in fünf europäischen Ländern

Knowunity ist die #1 unter den Bildungs-Apps in fünf europäischen Ländern

Knowunity wurde bei Apple als "Featured Story" ausgezeichnet und hat die App-Store-Charts in der Kategorie Bildung in Deutschland, Italien, Polen, der Schweiz und dem Vereinigten Königreich regelmäßig angeführt. Werde noch heute Mitglied bei Knowunity und hilf Millionen von Schüler:innen auf der ganzen Welt.

Ranked #1 Education App

Laden im

Google Play

Laden im

App Store

Immer noch nicht überzeugt? Schau dir an, was andere Schüler:innen sagen...

iOS User

Ich liebe diese App so sehr, ich benutze sie auch täglich. Ich empfehle Knowunity jedem!! Ich bin damit von einer 4 auf eine 1 gekommen :D

Philipp, iOS User

Die App ist sehr einfach und gut gestaltet. Bis jetzt habe ich immer alles gefunden, was ich gesucht habe :D

Lena, iOS Userin

Ich liebe diese App ❤️, ich benutze sie eigentlich immer, wenn ich lerne.

Alternativer Bildtext:

und Handlung in sich - keine große Belehrung, sondern soll die Men- stimmig schen empfinden lassen (Erweiterung der Fähig- keit Mitleid zu empfinden) Lessing bezieht sich auf Aristoteles: Mitleid. -> Charaktere sollen einförmig und authentisch sein (können Gegensätze haben) -> Gemischte Charaktere: Identifikationsmöglich- keit muss vorhanden sein Rolle des Zuschauers Identifikation mit den Figuren -> Katharsis soll erfolgen: Reinigung der Leidenschaften durch das Empfinden von Furcht und Mitleid -> Mensch wird tugendhafter Friedrich Schiller Er gilt als einer der bedeutsamsten deut- schen Dramatiker, Lyriker und Essayisten -> und Furcht -> der bessere Mensch ist der, der mitleiden kann und fähig ist zu Tugenden (Anständigkeit) und Großmut (also keine komplette Reinigung) Wirkungsabschnitt des Theaters - Erweiterung von Fähigkeit Mitleid zu empfinden - Mitleid als gesellschaftliche Basistugend, die uns zu besseren Menschen macht Aufgabe des Theaters Unterhaltunng · Veränderung des Einzelnen, tugendhafter durch Mitleid -> Lehre: Moralische Weiterentwicklung Geschlossenes Drama Bühne als höherwertige, überweltliche Gerichtsbar- keit, ohne Grenzen von Zeit und Raum, Ort für jedermann -> Ort der Aufklärung alles darf auf der Bühne stattfinden - alles kann vorkommen: alle Stände, alles Wissen, Identifikation mit Figuren möglich -> die Bühne hat Einfluss auf den Nationalgeist Schaffung einer Einheit unabhängig von Klassen -> - Schaubühne kann Gefühle, Sinne, Probleme der Ge- sellschaft sichtbar machen - Ideal soll gezeigt werden, denn in der künstlichen Welt wird der Mensch wieder Mensch: ideale Chara- ktere sollen zur Nachahmung anregen -> ästhetische Erziehung (Kulturbildung), human Gesell- schaft wird erzeugt -> vorher hatte Schiller wie Lessing gemischte Chara- ktere gezeigt, mit denen der Zuschauer sich iden- tifizieren konnte Ziel: Herz des Menschen gegen Schwächen nutzen die Bühne ist ein Ort an der man eine künstliche Welt träumt und von der wir- klichen Welt wegkommt Zufluchtsort, für alle zugänglich Theater als moralische Anstalt, dort lernt man Moral! Schaubühne soll belehren und soll zur Besserung beitragen Mensch ist formbar durch das Theater, soll sich zum guten weiterentwickeln kennt keine Grenzen, kann alle belehren und unterhalten Publikum soll sich einfühlen: Einsicht in all- gemein-menschliche Probleme befähigt werden, Mensch empfindet Rührung und Schrecken Rolle des Zuschauers - Selbstfindung durch Flucht aus dem Alltag in die künstl. Welt - Abklärung eigener Sorgen und Empfindungen -> -> › Bildung des Menschen soll ereicht werden durch Balance und Ausgleich, Seele und Verstand - Katharsis (Reinigung) verbrüdert Menschen in einer gemeinsamen Sympathie miteinander und lässt das Empfinden erahnen, ein Mensch zu sein Wirkungsabsicht des Theaters Theater als Gericht über Verbrechen in Gegenwart und Geschichte - Mitreißender Ansporn zur Nachahmung tugendhaften Verhaltens Beispiele von Schicksale und Fähigkeiten, diese zu ertragen -> > Idealdichtung - Verbrüderung über alles, Nationalgeist - Schaubühne als Wegweiser durch das bürgerliche Leben Aufgabe des Theaters Unterhaltung - Veränderung des Einzelnen, besser durch ästhetisches Erziehung - Lehre -> moralische Erziehung Georg Büchner offenes Drama -> viele Orte, große Zeiträume, mehrere Handlungen - Charaktere (gemischt) -> menschlich gut und böse - Sprache wie in Realität ohne Beschönigung -> realistische Abbildung in Sprache, Charakteren, Stoff - Dichter als Geschichtsschreiber, d.h. er stellt Dinge so dar, wie sie sich begeben haben · zeigt auch ekelhafte, traurige Dinge -> Realität -> Idealdichtung: perfekte Welt, Beschönigung Er gilt als einer der bedeuts- amsten Literaten des Vormärz Aufruhr soll entstehen durch das Aufzeigen von realen Missständen Dichter ist kein Lehrer der Moral, soll aber wiedergeben, was passiert ist und die Leute sollen daraus lernen Rolle des Zuschauers Zuschauer soll sich selbst ein Urteil denken -> Dichter ist kein Lehrer der Moral -> dem Zuschauer selbst ist es überlassen, was er daraus macht - Idealdichtung: kann Idee nachvollziehen, aber hält nichts davon denn sie zeigen Marionetten" Aufgabe des Theaters (Unterhaltung) - Veränderung: der Gesellschaft und durch kritisches Denken des Einzelnen Lehre > politische Dichtung Wirkungsabsicht des Theaters - Welt zeigen, wie sie ist -> Authenzität - Aufruhr und Gegenreaktion des Zuschauers erreichen Theater im Dienst der Revolution Bertolt Brecht Episches Theater - Einstieg in eine Szene mit einem Gedicht oder Lied - dem Zuschauer soll klar sein, dass ihm etwas vor- gespielt wird - kritische Betrachtung nötig Angriff auf bürgerliche Moral - Menschen sollen zum Staunen gebracht werden Stücke haben Erzähler/ Aufklärer/ Belehrer - das reale Leben zeigen, weg von der Traumwelt des Aristoteles oder Freytag - Brecht hat als Theaterunternehmer alle Fäden in der Hand - Begründer des epischen Theaters soll Handlung mit Abstand betrachten, dadurch kritischer Blick auf Verhalten der Personen Abgrenzung zu Katharsis Der Verfremdungseffekt (V-Effekt) - Handlung soll nicht direkt erlebt werden, sondern als vergangen dargestellt werden - Figuren treten aus ihren Rollen heraus und kommentieren das Geschehen Bühnenbild: sparsames, minimalistisches Bühnenbild; Straßenkleidung anstelle von Kostümen, wenig Requisiten Der gute Mensch von Sezuan - 1941 erschienen, 1943 erstmals aufgeführt -> klassisches Beispiel des epischen Theaters Epilog Schauspieler tritt vor das Publikum „Vererhtes Publikum, los, such dir selbst den Schluss" -> Theaterform von Brecht, bei der der Zuschauer zum Mitdenken aufgefordert wird -> er soll sich nicht in das Stück einfühlen, weshalb Verfremdungseffekte genutzt werden - Zuschauer ist Beobachter und steht der Handlung distanziert gegenüber - setzt voraus, dass der Mensch und die Welt verän- dert werden kann offene Dramenform mit Wendungen im Handlungs- verlauf -> - Verfremdungseffekt: Handlung wird durch Kommentare oder Lieder unterbrochen Zerstörung der Illusion - Verfremdungseffekte wie Kommentarsprecher, Lie- der, Heraustreten aus der Rolle Ziel: Veränderung der Gesellschaft, Zuschau- er soll die aufgeführten Fehler vermeiden und richtig handeln Das Theaterstück „Der gute Mensch von Sezuan" verfasst von Bertolt Brecht, das im Jahre 1941 erschien, handelt von dem Konflikt zwischen dem Handeln nach der Moral und dem Überleben auf- grund von schlechten Lebensbedingungen Fazit: ein guter Mensch kann in dieser schlech- ten Welt nicht überleben, ohne selbst böse zu agieren - Doppelrolle zeigt Konflikt zwischen Näch- sten- und Eigenliebe - häufig Weisheiten ausgesprochen -> Kritik am Kapitalismus Shen Te ist/ braucht Shui Ta, aber sind entgegengesetzte Pole - laut Shen Te sind Menschen nur aufgrund ihrer Umstände böse Bezüge zum epischen Theater - minimalistisches Bühnenbild - direkte Ansprache an Publikum Straßenkleidung wenige Requisiten - kommentieren der eigenen Rolle / Handlung -> aus Rolle heraustreten. - schildert vergangenes -> Erzählerrolle Götter: dümmlich, nicht ernstzunehmen - ironische Brechungen - Offenes Drama keine Einheit des Ortes - Besitzenden Polizist - Aufbruch der Einheit der Zeit keine eindeutige Reihenfolge der Szenen - nicht jede Aktion ist (auf Anhieb) logisch für die Gesamthandlung Alltagssprache- keine pyramidale Struktur: Höhepunkt fällt eher mit dem Schuss zusammen; keine Einteilung in Akte Lin To Mutter Frau Yang Verhaftet Achtköpfige Familie Yang Sun Stellt an Shui Ta Ausbeutung (Fabrik) Bettelt bei Intention Ehrlichkeit steht im Vordergrund Appell: sich Problemen stellen - zum Nachdenken anregen -> offenes Ende Arbeitsloser - Nutzt aus - Shu Fu Will heiraten Shen Te Nutzen Der gute aus Mensch" Die Shin Teppichladen Ehepaar Leihen Geld Vermietet Laden an Freund schaft Götter Mi Tzü Wang Gespräch Besitzlose Handlung Figuren und Orte Wang, drei Götter, Shen Te Eine Straße in Sezuan Shen Te, Frau Shin, Lin To, Mi Shen Te hat einen Tabakladen von Frau Shin gekauft (sie hat Tzu, achtköpfige Familie Geldmangel & will etwas von Shen Te). Lin To behauptet, dass Shen Te ihm Geld schuldet (hat keins). Achtköpfige Familie wohnt auch im Tabakladen, klaut aus Armut. Ein kleiner Tabakladen Wang & drei Götter Unter einer Brücke Alte Prostituierte, Nichte, Shen Te, Sun, Wang Abend im Stadtpark Shen Te & achtköpfige Familie Shui Ta sagt, dass es sein Tabakladen ist und nciht der von Shen Ein kleiner Tabakladen. Te. Wegen dem Diebstahl muss die Familie auf die Wache Wang & drei Götter Wangs Nachtlager Großvater, Schwägerin, Wang, Arbeitsloser, Shin, Shu Fu, Shen Te, Teppichhändler, Frau Yang Vor dem Tabakladen Shen Te Vor dem Vorhang Handlung Wang stellt sich vor, trifft die Götter und will eine Unterkunft für sie finden. Shen Te nimmt Götter auf, sie sind dankbar Shui Ta, Shin, Mi Tzü, Yang Sun, Wang Tabakladen Shen Te Vor dem Vorhang Götter finden den weggelaufenen Wang (erzählen ihm, dass alles gut ist und sie aufgenommen wurden) Shen Te und Sun reden (er wollte sich umbringen). Wang kommt dazu. Wang träumt davon, wie er den Göttern davon erzählt, wie gut Shen Te ist und was sie für gute Taten macht Alle warten vor Shen Tes Laden und sind wütend, weil sie denken, dass diese sie vergessen hat -> sie kommt. Teppichhändler helfen Shen Te bei der Halbjahresmiete. Shui Fu zerschlägt die Hand von Wang, aber niemand will dies vor der Polizei bezeugen. Wang braucht Geld und Shen Te gibt ihm alles was sie hat. Shen Te singt ein Lied von der Wehrlosigkeit der Götter Yang Sun braucht Geld (wollen Tabakladen verkaufen, Mi Tzü will ihn kaufen). Er würde Shen Te heiraten (manipuliert sie, ist egoistisch). Shu Fu möchte Shen Te unterstützen Gutes zu tun. Shen Te geht mit Wang weg, weil sie ihn liebt Gedanken von Shen Te vor ihrer Hochzeit mit Wang Shen Te, Großvater, Nichte, Shin, Sun, Frau Yang Nebenzimmer im Restaurants Wang, Götter (Traum) Wangs Nachtlager Wang, Götter Wangs Nachtlager Shen Te, Shin, Shu Fu, Wang, Shu Fu schenkt Shen Te Geld. Shen Te hat Sun verlassen, sie ist Familie, Frau Mi Tzü schwanger. Shen Te will allem helfen, indem sie ihnen Arbeit gibt. Hof hinter Tabakladen Shui Ta, Frau Yang, Wang, Familie Tabakfabrik Shui Ta, Teppichhändler, Shin, Yang Sun, Frau Mi Tzü, Herr Shu Fu, Polizist, Wang Tabakladen Wang, Götter Wangs Nachtlager Herr Shu Fu, Frau Mi Tzü, Yang Sun, Frau Yang, Wang, junge Prostituierte, beide Alten, Shin, Shui Ta, Götter Gerichtssaal Sun will Shen Te nicht mehr heiraten, weil sie ihm das Geld nicht geben kann. Shen Te bemerkt, dass etwas nicht stimmt & will das Geld wieder. Sun hält sie hin und manipuliert sie. Spieler Vor dem Vorhang Wang träumt von Gleichnis & bittet die Götter Shen Te zu helfen. Götter sind Betrachter und wollen nicht eingreifen. Wang erzählt den Göttern, dass er sich um Shen Te sorgt. Yang Su arbeitet jetzt auch im Tabakladen. Er will eine höhere Stellung bekommen. Die Polizei will die Fabrik schließen -> neue Fabrik wird gesucht. Wang sucht nach Shen Te und erfährt von ihrer Schwangerschaft (er ist der Vater). Shui Ta wird vorgeworfen, Shen Te entführt oder ermordet zu haben. Wang erzählt den Göttern was vorgefallen ist. Die Götter sind erschöpft, da sie keinen guten Menschen gefunden haben. Gerichtsverhandlung von Shui Ta. Die Götter sind Richter. Er findet für alles eine Rechtfertigung, letztendlich gesteht Shui Ta, dass sie Shen Te ist. Götter haben ihren guten Menschen wiedergefunden und gehen. Ende bleibt offen und der Zuschauer soll sich selbst eine Lösung überlegen Unterschiede Höhepunkt Religion Konfliktpunkt Gemeinsamkeiten Parabel Der gute Mensch von Sezuan Kein eindeutiger Höhepunkt Religion wird ins Lächerliche gezogen -> Götter, verhalten sich nicht wie Götter (entziehen sich ihren Pflich- ten), sie sind sichtbar (auf der Erde bei den Menschen), bieten Geld an Tragödie, Komödie Trägodie Gattung Bedeutung Figuren führen einen Konflikt mit sich selbst Shen Te-> Shui Ta = versucht Forderungen gerecht zu werden Konflikt: guter Mensch / schlechter Mensch (Versuch gut zu verhalten) Episches Theater Nathan der Weise Höhepunkt: Ringparabel Religionen werden realistisch dargestellt -> "echte" Religionen werden genannt, Christentum, Judentum, Islam -> keine Götter zu sehen Anderer Konfliktpunkt. Problem / Ak- zeptanzlosigkeit gegenüber den drei Religionen. Es gibt keine richtige oder falsche Religion. Konflikt mit den Mit- menschen Gesellschaft/Aufklärung Weder Tragödie noch Komödie Dramatisches Gedicht Es ist etwas lehrhaftes, man kann es übertragen Die Bedeutung kann man auf die Gesellschaft / Welt beziehen, da sie durchaus der Realität entspricht Bedeutung Beide gehen auf vorhandene gesellschaftliche Konflikte ein (bestehen immer noch) (Konflikte) Welche Einflussmöglichkeiten hat das Drama heute noch? - Unterhaltung - (Aufklärung) man benutzt seinen Verstand - Zeitreise -> durch das Theater, dass in einer anderen Zeit spielt (Lerneffekt) ästhetische Erziehung (kulturelle Bildung/Kulturbildung) - der Einfluss des Theaters sinkt Wertschätzung und Anerkennung Aktualität Warum noch Lessing/Nathan? - der Humanitätsgedanke/ die Toleranz kann auf die Leser Wirkung nehmen - Aktulaität (Religion wird heutzutage noch oft diskutiert) streben zum Besseren, Anregung zur reflexion (Wissen) - Aufklärung prägt bis heute - Lessing ist ein bedeutender Aufklärer - Verstandsgebrauch (Mündigkeit entwickeln) - Familie - literarischer-ästhetischer Wert - auch heute wichtig, Respekt zur Toleranz keine Toleranz für Intoleranz" Wertschätzung und Anerkennung anderer Kulturen - Zeiten von Fanatismus, Terror, Mord: Ziel noch nicht erreicht, Lernprozess im Gange Kein Lessing/Nathan Geschmack, schwere Sprache · Lessing hat die Ringparabel nur übernommen - Ende: Familiengedanke, was ist mit anderen Handlungslinien? Plötzlich!