Deutsch /

Epochen (Literatur)

Epochen (Literatur)

 AUFKLÄRUNG
1720-1789
BAROCK
1600-1720
Epochenübersicht
KLASSIK
1786-1805
STURM & DRANG
1765-1790
REALISMUS
1848-1890
ROMANTIK
1795-1835
EXP

Kommentare (10)

Teilen

Speichern

895

Epochen (Literatur)

user profile picture

Leana

435 Followers
 

Deutsch

 

11/12

Lernzettel

—Literatur Epochen —Deutsch Abitur —Merkmale,Motive,Geschichtliche Hintergründe,…

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

AUFKLÄRUNG 1720-1789 BAROCK 1600-1720 Epochenübersicht KLASSIK 1786-1805 STURM & DRANG 1765-1790 REALISMUS 1848-1890 ROMANTIK 1795-1835 EXPRESSIONISMUS 1905-1925 MODERNE 1880-1930 LITERATUR NACH 1945 1945-heute Geschichtlicher Hintergrund -zeitgeschichtlich zwischen Renaissance und Aufklärung -bezieht sich auf den 30-jährigen Krieg (Leiden der Bevölkerung,politischer und wirtschaftlich zerfallenes Deutschland, Gesellschaftliche Missstände) -bezieht sich auf Gottesfürchtigkeit (Kirche machtvoll, Religiöses Weltbild,Tod gilt als Erlösung) Weltanschauung --Pessimismus, Unsicherheit,Angst vor der Welt -Tod gilt als Belohnung, Leben dient als Prüfung -Zwiespalt der Menschen zwischen Gott und Welt (gezeigt durch Antithetik) -Gesellschaftsordnung ist gottgegeben Thematik Lyrik - antithetische Gegensatzpaare (Diesseits-Jenseits,Schein-Sein, Barock >1600-1720 Ewigkeit-Vergänglichkeit) -Reiseerfahrungen (Dichter erkundeten fremde Länder,Bilder von Reisen, Ankunft bei Gott) -Ermahnung des Todes, Genuss des Lebens, Empfehlungen sich Glauben zuzuwenden Motive -Memento Mori (Bedenke dass du sterblich bist) -Carpe Diem (Nutze den Tag) -Vanitas (Nichtigkeit und Vergänglichkeit -Gloria (Streben nach Ruhm) Literarische Formen -Gedichte -Sonette -Romane Autoren -Paul Fleming -Martin Opitz -Andreas Gryphius Frühbarock -1600-1650 Hochbarock -1650-1700 Spätbarock -1700-1720 Stilistische Merkmale -strenges Formbewusstsein -Gedichte und Sonette -Sonett: 2 Quartette und 2 Terzette -Bildsprache und ausdrucksstark Geschichtlicher Hintergrund -Der Absolutismus wird in Frage gestellt -Bürgerkriege, Reformationskriege -Sternstunde der Physik und Industrie -Appell an Vernunft, Freiheit und Selbstbestimmung Weltanschauung -Erneuerung des alten Weltbilds -Glaube an naturwissenschaftliche Erfolge -Optimismus, Wiederkehr der Humanität --Kritik an kirchlichen Autoritäten Aufklärungsgedanke —-Aufklärung ist der Weg aus der selbstverschuldeten Unmündigkeit -Aufklärung ist ein ständig weiterlaufender Prozess,der niemals abgeschlossen ist -Als Masse einfacher mündig zu sein Auckliaung > 1720-1789< I. Ist ein globaler Aufbruch zur Vernunft in allen Lebensbereichen 2. ist die Vorraussetzuing für eine bessere, gerechtere und sozialere Well 3.Es ist notwendig die. Menschen aufzuklaren, auch auf die Gefahr hin, dass es unangenehm ist Thematik Lyrik --Kritik an bestehender Ordnung -Forderung nach Toleranz und Freiheit -Individualismus -menschlicher Verstand als höchstes Gut Motive -kritisches Denken --Kultur und Religion -Individualismus -Fortschrittsglaube Literarische Formen -Lehrgedicht -Fabel -Roman -Verserzählung Autoren -Gotthold Ephraim...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Lessing -Christoph Martin Wieland -Jean-Jacques Rousseau Sturm und Drang >1765-1790< Geschichtlicher Hintergrund -Amerikanischer Unabhängigkeitskrieg -Wirtschaftlicher Aufstieg des Bürgertums -Jugend-und Protestbewegung (Protest gegen: Absolutistische Obrigkeit,Ständegesellschaft,das bürgerliche Berufsleben) -Weiterentwicklung der Aufklärung Weltanschauung I Es gibt mehr als die Vernunft (Ganzheit des Menschen als Einheit von Verstand und Gefühl) 2 Konflikt zwischen Natur & Kultur 3 Jugendproteste und Rebellion gegen Absolutismus 4 Gesellschaftliche Konventionen & Freiheitsdrang 5 Vorrang des Empfindens 6 GenieKult, der sich seine eigenen künstlerischen Normen schafft · Schrankenlose Selbstentfaltung des Individuum, Spontanität & Selbsterfahrung Thematik Lyrik -Liebe, Freundschaft,Emotionalität -Handeln gegen die Vernunft -Konflikt des Einzelnen -Rebellion/Gerechtigkeit -Gefühl,Natürlichkeit -tragische Ereignisse Motive Herz und Gefühl <-> Vernunft und Verstand -Natur -Genie -Auflehnung/Selbstmord Konflikte -Fühlender Mensch vs. kalte abweisende Welt -individueller einzelner vs. gesellschaftliche Verhältnisse Literarische Formen -Dramen -Gedichte -Balladen -Romane -wissenschaftliche Werke -freie Poetik Autoren -Gotthold Ephraim Lessing -Friedrich Schiller -Friedrich Klopstock -Johann Wolfgang von Goethe Stilistische Merkmale -Freie Poetik > Gegenbewegung -Sprache :Ausdrucksstark -Expressive Stilmittel -freier Rhythmus -Ellipsen -paratakischer Satzbau Geniezeit - Distanzierung der herkömmlichen Dichtkunst - Schöpferische Genie steht im Mittelpunkt - ein Mensch der nach seinen eigenen Wünschen strebt und sich nicht der Gesellschaft unterordnet Geschichtlicher Hintergrund -beginnt mit der Italien Reise von Goethe -französische Revolution -Tugenden wie Humanismus oder Toleranz schloss die Weimarer Klassik an die Ideen der Aufklärung an -Versuch sich auf Harmonie und Menschlichkeit zu besinnen Klassik 1786-1805 -durch Gewalt geprägt Herrschaft der Jakobiner in Frankreich (1793/1794) enttäuschte diese Ideen auch in Deutschland -Zeit war von politische Instabilität geprägt -neue Grenzen/neue Staaten -(auch Weimarer Klassik genannt da sich das literarische Geschehen größtenteils in Weimar abspielte,geprägt durch Viergestirn) Weltanschauung -hinterfragend -edler Mensch -ein Teil vom Ganzen -zwischen Gott und Tierheit Thematik Lyrik -Idealismus (Streben nach Harmonie, Humanität & Schönheit) -Bildungsideal (harmonisches Gleichgewicht zwischen Vernunft und Lust, Kunst und Wissenschaft) -ästhetisch kultivierte Welt -Selbstbestimmung des Individuums -Toleranz,Humanität,Menschlichkeit und Vollkommenheit Motive -Glaube an Autonomie -Orientierung am Schönheitsideal -Streben nach Humanität Bekenntnis zum Weltbürgertum Ziel: Ausgleich der Gegensätze zwischen Verstand und Gefühl Literarische Formen -Drama: beliebteste Gattung, Konzeption als Dramenpyramide -Lyrik: v.a. Balladen, aber auch Oden, Sonette und Hymnen -Epik: hauptsächlich Bildungsromane, eher unbedeutend Autoren -Johann Wolfgang von Goethe -Edel sei der Mensch, hilfreich und gut - Goethe -Friedrich Schiller -Schöne und erhabene Seele- Schiller -Christoph Martin Wieland -Johann Gottfried Herder -Friedrich Hölderlin - Heinrich von Kleist Stilistische Merkmale -einheitliche, geordnete Sprache -hohes Sprachniveau -festes Versmaß (häufig Blankvers = fünfhebiger Jambus) -Sentenz (kurz formulierte, allgemein gültige Aussagen)

Deutsch /

Epochen (Literatur)

Epochen (Literatur)

user profile picture

Leana

435 Followers
 

Deutsch

 

11/12

Lernzettel

Epochen (Literatur)

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 AUFKLÄRUNG
1720-1789
BAROCK
1600-1720
Epochenübersicht
KLASSIK
1786-1805
STURM & DRANG
1765-1790
REALISMUS
1848-1890
ROMANTIK
1795-1835
EXP

App öffnen

Teilen

Speichern

895

Kommentare (10)

H

So ein schöner Lernzettel 😍😍 super nützlich und hilfreich!

—Literatur Epochen —Deutsch Abitur —Merkmale,Motive,Geschichtliche Hintergründe,…

Ähnliche Knows

Alle Literaturepochen

Know Alle Literaturepochen  thumbnail

737

 

11/12/13

37

Lyrik der Romantik

Know Lyrik der Romantik  thumbnail

41

 

13

Weimarer Klassik

Know Weimarer Klassik  thumbnail

175

 

11/12/13

15

Alle Epochen

Know Alle Epochen thumbnail

39

 

11/12/10

Mehr

AUFKLÄRUNG 1720-1789 BAROCK 1600-1720 Epochenübersicht KLASSIK 1786-1805 STURM & DRANG 1765-1790 REALISMUS 1848-1890 ROMANTIK 1795-1835 EXPRESSIONISMUS 1905-1925 MODERNE 1880-1930 LITERATUR NACH 1945 1945-heute Geschichtlicher Hintergrund -zeitgeschichtlich zwischen Renaissance und Aufklärung -bezieht sich auf den 30-jährigen Krieg (Leiden der Bevölkerung,politischer und wirtschaftlich zerfallenes Deutschland, Gesellschaftliche Missstände) -bezieht sich auf Gottesfürchtigkeit (Kirche machtvoll, Religiöses Weltbild,Tod gilt als Erlösung) Weltanschauung --Pessimismus, Unsicherheit,Angst vor der Welt -Tod gilt als Belohnung, Leben dient als Prüfung -Zwiespalt der Menschen zwischen Gott und Welt (gezeigt durch Antithetik) -Gesellschaftsordnung ist gottgegeben Thematik Lyrik - antithetische Gegensatzpaare (Diesseits-Jenseits,Schein-Sein, Barock >1600-1720 Ewigkeit-Vergänglichkeit) -Reiseerfahrungen (Dichter erkundeten fremde Länder,Bilder von Reisen, Ankunft bei Gott) -Ermahnung des Todes, Genuss des Lebens, Empfehlungen sich Glauben zuzuwenden Motive -Memento Mori (Bedenke dass du sterblich bist) -Carpe Diem (Nutze den Tag) -Vanitas (Nichtigkeit und Vergänglichkeit -Gloria (Streben nach Ruhm) Literarische Formen -Gedichte -Sonette -Romane Autoren -Paul Fleming -Martin Opitz -Andreas Gryphius Frühbarock -1600-1650 Hochbarock -1650-1700 Spätbarock -1700-1720 Stilistische Merkmale -strenges Formbewusstsein -Gedichte und Sonette -Sonett: 2 Quartette und 2 Terzette -Bildsprache und ausdrucksstark Geschichtlicher Hintergrund -Der Absolutismus wird in Frage gestellt -Bürgerkriege, Reformationskriege -Sternstunde der Physik und Industrie -Appell an Vernunft, Freiheit und Selbstbestimmung Weltanschauung -Erneuerung des alten Weltbilds -Glaube an naturwissenschaftliche Erfolge -Optimismus, Wiederkehr der Humanität --Kritik an kirchlichen Autoritäten Aufklärungsgedanke —-Aufklärung ist der Weg aus der selbstverschuldeten Unmündigkeit -Aufklärung ist ein ständig weiterlaufender Prozess,der niemals abgeschlossen ist -Als Masse einfacher mündig zu sein Auckliaung > 1720-1789< I. Ist ein globaler Aufbruch zur Vernunft in allen Lebensbereichen 2. ist die Vorraussetzuing für eine bessere, gerechtere und sozialere Well 3.Es ist notwendig die. Menschen aufzuklaren, auch auf die Gefahr hin, dass es unangenehm ist Thematik Lyrik --Kritik an bestehender Ordnung -Forderung nach Toleranz und Freiheit -Individualismus -menschlicher Verstand als höchstes Gut Motive -kritisches Denken --Kultur und Religion -Individualismus -Fortschrittsglaube Literarische Formen -Lehrgedicht -Fabel -Roman -Verserzählung Autoren -Gotthold Ephraim...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Lessing -Christoph Martin Wieland -Jean-Jacques Rousseau Sturm und Drang >1765-1790< Geschichtlicher Hintergrund -Amerikanischer Unabhängigkeitskrieg -Wirtschaftlicher Aufstieg des Bürgertums -Jugend-und Protestbewegung (Protest gegen: Absolutistische Obrigkeit,Ständegesellschaft,das bürgerliche Berufsleben) -Weiterentwicklung der Aufklärung Weltanschauung I Es gibt mehr als die Vernunft (Ganzheit des Menschen als Einheit von Verstand und Gefühl) 2 Konflikt zwischen Natur & Kultur 3 Jugendproteste und Rebellion gegen Absolutismus 4 Gesellschaftliche Konventionen & Freiheitsdrang 5 Vorrang des Empfindens 6 GenieKult, der sich seine eigenen künstlerischen Normen schafft · Schrankenlose Selbstentfaltung des Individuum, Spontanität & Selbsterfahrung Thematik Lyrik -Liebe, Freundschaft,Emotionalität -Handeln gegen die Vernunft -Konflikt des Einzelnen -Rebellion/Gerechtigkeit -Gefühl,Natürlichkeit -tragische Ereignisse Motive Herz und Gefühl <-> Vernunft und Verstand -Natur -Genie -Auflehnung/Selbstmord Konflikte -Fühlender Mensch vs. kalte abweisende Welt -individueller einzelner vs. gesellschaftliche Verhältnisse Literarische Formen -Dramen -Gedichte -Balladen -Romane -wissenschaftliche Werke -freie Poetik Autoren -Gotthold Ephraim Lessing -Friedrich Schiller -Friedrich Klopstock -Johann Wolfgang von Goethe Stilistische Merkmale -Freie Poetik > Gegenbewegung -Sprache :Ausdrucksstark -Expressive Stilmittel -freier Rhythmus -Ellipsen -paratakischer Satzbau Geniezeit - Distanzierung der herkömmlichen Dichtkunst - Schöpferische Genie steht im Mittelpunkt - ein Mensch der nach seinen eigenen Wünschen strebt und sich nicht der Gesellschaft unterordnet Geschichtlicher Hintergrund -beginnt mit der Italien Reise von Goethe -französische Revolution -Tugenden wie Humanismus oder Toleranz schloss die Weimarer Klassik an die Ideen der Aufklärung an -Versuch sich auf Harmonie und Menschlichkeit zu besinnen Klassik 1786-1805 -durch Gewalt geprägt Herrschaft der Jakobiner in Frankreich (1793/1794) enttäuschte diese Ideen auch in Deutschland -Zeit war von politische Instabilität geprägt -neue Grenzen/neue Staaten -(auch Weimarer Klassik genannt da sich das literarische Geschehen größtenteils in Weimar abspielte,geprägt durch Viergestirn) Weltanschauung -hinterfragend -edler Mensch -ein Teil vom Ganzen -zwischen Gott und Tierheit Thematik Lyrik -Idealismus (Streben nach Harmonie, Humanität & Schönheit) -Bildungsideal (harmonisches Gleichgewicht zwischen Vernunft und Lust, Kunst und Wissenschaft) -ästhetisch kultivierte Welt -Selbstbestimmung des Individuums -Toleranz,Humanität,Menschlichkeit und Vollkommenheit Motive -Glaube an Autonomie -Orientierung am Schönheitsideal -Streben nach Humanität Bekenntnis zum Weltbürgertum Ziel: Ausgleich der Gegensätze zwischen Verstand und Gefühl Literarische Formen -Drama: beliebteste Gattung, Konzeption als Dramenpyramide -Lyrik: v.a. Balladen, aber auch Oden, Sonette und Hymnen -Epik: hauptsächlich Bildungsromane, eher unbedeutend Autoren -Johann Wolfgang von Goethe -Edel sei der Mensch, hilfreich und gut - Goethe -Friedrich Schiller -Schöne und erhabene Seele- Schiller -Christoph Martin Wieland -Johann Gottfried Herder -Friedrich Hölderlin - Heinrich von Kleist Stilistische Merkmale -einheitliche, geordnete Sprache -hohes Sprachniveau -festes Versmaß (häufig Blankvers = fünfhebiger Jambus) -Sentenz (kurz formulierte, allgemein gültige Aussagen)