Deutsch /

Expressionismus

Expressionismus

 Definition
Das Wort Expression bedeutet Ausdruck,
demnach kann man beim Expressionismus von
einer Ausdruckskunst sprechen. Expressionisten

Kommentare (2)

Teilen

Speichern

156

Expressionismus

user profile picture

Jolina

48 Followers
 

Deutsch

 

11/12/13

Lernzettel

Übersicht zur Epoche des Expressionismus

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Definition Das Wort Expression bedeutet Ausdruck, demnach kann man beim Expressionismus von einer Ausdruckskunst sprechen. Expressionisten vermitteln in ihren Werken persönlich Erlebnisse sowie persönliche Gefühle. Geprägt wurde der Expressionismus von dem Schriftsteller Kurt Hiller. Expressionismus Zeitraum Frühexpressionismus: 1905 - 1914 Expressionismus: 1914 - 1925 Historischer Hintergrund Industrialisierung - Massenelend (Soziale Frage) Erster Weltkrieg Sozialismus - Politische Spannungen Menschenbild Kritik an den Wertvorstellungen des Bürgertums Der Mensch soll neu geformt werden - Motive/Themen Tod & das Ende der Welt Krieg Flucht aus dem Alltag - Ästhetik des Hässlichen & Kranken Gefühle (insbesondere Angst) - Verlorensein/Anonymität - Generationskonflikt - Ideologischer Hintergrund Darwinismus Nietzsches Kulturpessimismus - Sigmund Freuds Psychoanalyse - Merkmale - auszudrücken - Subjektiver Ausdruck Form/Sprache Metaphern Neologismus Ablehnung traditioneller Formen - Eigenwilliger Satzbau - Reihungsstil - - Katastrophenstimmung moralisches Chaos Farben um Gefühle & Emotionen Autoren & Werke Gottfried Benn: ,,Gehirne" (1916) Alfred Döblin: ,,Die Ermordung der Butterblume" (1913) - Carl Einstein: ,,Bebuquin" (1912) - Frank Kafka: „Das Urteil" (1913) Else Laster-Schüler: „Der siebente Tag" (1905) -

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Deutsch /

Expressionismus

Expressionismus

user profile picture

Jolina

48 Followers
 

Deutsch

 

11/12/13

Lernzettel

Expressionismus

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Definition
Das Wort Expression bedeutet Ausdruck,
demnach kann man beim Expressionismus von
einer Ausdruckskunst sprechen. Expressionisten

App öffnen

Teilen

Speichern

156

Kommentare (2)

R

Cool, mit dem Lernzettel konnte ich mich richtig gut auf meine Klassenarbeit vorbereiten. Danke 👍👍

Übersicht zur Epoche des Expressionismus

Ähnliche Knows

2

Epoche - Expressionismus

Know Epoche - Expressionismus  thumbnail

16

 

11/12/13

2

Expressionismus

Know Expressionismus  thumbnail

241

 

11/12/13

Expressionismus

Know Expressionismus  thumbnail

87

 

11/9/10

Analyse zu,, auf der Terrasse des Café josty"

Know Analyse zu,, auf der Terrasse des Café josty" thumbnail

120

 

11/9/10

Mehr

Definition Das Wort Expression bedeutet Ausdruck, demnach kann man beim Expressionismus von einer Ausdruckskunst sprechen. Expressionisten vermitteln in ihren Werken persönlich Erlebnisse sowie persönliche Gefühle. Geprägt wurde der Expressionismus von dem Schriftsteller Kurt Hiller. Expressionismus Zeitraum Frühexpressionismus: 1905 - 1914 Expressionismus: 1914 - 1925 Historischer Hintergrund Industrialisierung - Massenelend (Soziale Frage) Erster Weltkrieg Sozialismus - Politische Spannungen Menschenbild Kritik an den Wertvorstellungen des Bürgertums Der Mensch soll neu geformt werden - Motive/Themen Tod & das Ende der Welt Krieg Flucht aus dem Alltag - Ästhetik des Hässlichen & Kranken Gefühle (insbesondere Angst) - Verlorensein/Anonymität - Generationskonflikt - Ideologischer Hintergrund Darwinismus Nietzsches Kulturpessimismus - Sigmund Freuds Psychoanalyse - Merkmale - auszudrücken - Subjektiver Ausdruck Form/Sprache Metaphern Neologismus Ablehnung traditioneller Formen - Eigenwilliger Satzbau - Reihungsstil - - Katastrophenstimmung moralisches Chaos Farben um Gefühle & Emotionen Autoren & Werke Gottfried Benn: ,,Gehirne" (1916) Alfred Döblin: ,,Die Ermordung der Butterblume" (1913) - Carl Einstein: ,,Bebuquin" (1912) - Frank Kafka: „Das Urteil" (1913) Else Laster-Schüler: „Der siebente Tag" (1905) -

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen