Lernangebote

Lernangebote

Unternehmen

Gedichtsanalyse, sprachliche Mittel, Sachtextanalyse…

2699

Teilen

Speichern

CINLEITUNG -Titel
-Autor
-Jahr
-Quelle
-Textsorte
-Kernaussage
AUFBAU
@ Ipadhacks_and_more
Sachtextanalyse
HAUPTTEIL -Zusammenfassung wesent
CINLEITUNG -Titel
-Autor
-Jahr
-Quelle
-Textsorte
-Kernaussage
AUFBAU
@ Ipadhacks_and_more
Sachtextanalyse
HAUPTTEIL -Zusammenfassung wesent
CINLEITUNG -Titel
-Autor
-Jahr
-Quelle
-Textsorte
-Kernaussage
AUFBAU
@ Ipadhacks_and_more
Sachtextanalyse
HAUPTTEIL -Zusammenfassung wesent
CINLEITUNG -Titel
-Autor
-Jahr
-Quelle
-Textsorte
-Kernaussage
AUFBAU
@ Ipadhacks_and_more
Sachtextanalyse
HAUPTTEIL -Zusammenfassung wesent
CINLEITUNG -Titel
-Autor
-Jahr
-Quelle
-Textsorte
-Kernaussage
AUFBAU
@ Ipadhacks_and_more
Sachtextanalyse
HAUPTTEIL -Zusammenfassung wesent

Ähnliche Inhalte

Know Sachtextanalyse  thumbnail

0

Sachtextanalyse

Struktur und Formulierungshilfen

Know Aufbau Dramenszenenanalyse thumbnail

0

Aufbau Dramenszenenanalyse

Aufbau einer Dramenszenenanalyse

Know Stellungnahmen  thumbnail

0

Stellungnahmen

Stellungnahmen

Know Stilmittel bildlich dargestellt thumbnail

2

Stilmittel bildlich dargestellt

Deutsch - wichtige Stilmittel für die 10. Klasse (Gedichte, Sachtexte / Prosa, Kurzgeschichten, etc…) mit bildlicher Darstellung

Know Unfallbericht schreiben  thumbnail

0

Unfallbericht schreiben

Alle wichtige Infos

Know Der Traum der Vernunft  thumbnail

0

Der Traum der Vernunft

Sachtextanalyse - Der Traum der Vernunft (Günter Grass)

CINLEITUNG -Titel -Autor -Jahr -Quelle -Textsorte -Kernaussage AUFBAU @ Ipadhacks_and_more Sachtextanalyse HAUPTTEIL -Zusammenfassung wesentlicher Aussagen -Thema, welche Thesen? →Argumente, Beispiele →Gegenargumente?oder keine Gegenposition berücksichtigt -Schlussfolgerung/Empfehlung -Absicht des Verfassers -Stellungnahme? Beeinflussung? -Aufklärung zum Nachdenken anregen? -Veranlassung zu bestimmter Handlung? → Deutlich durch Inhalt, sprachliche Mittel -Wortwahl: -auf-oder abwertende Formulierungen Anglizismen.. -Sprachstil: -sachlich/provokant? FORMULIERUNGEN -viele Fachbegriffe/Fremdwörter? Hat sich mit dem Thema auseinandergesetzt (Sachkenntnis) -Stilmittel -sprachliche Mittel SCHLUSS -Zusammenfassung der Analyseergebnisse -Stellungnahme zu Thema -Fazit EINLEITUNG -In dem Zeitungsartikel setzt sich der Autor... mit der Behauptung auseinander,dass.... -In dem Artikel...des Autors erschienen am...geht es um das Thema.. -Der Autor vertritt in dem Artikel die These... -Für diese Position führt er Beispiele an, z.B.. HAUPTTEIL -Eingeleitet wird der Text durch einen kurzen Vorspann indem der Autor das Zentrale Problem... -Der Verfasser eröffnet seinen Artikel mit. -Nachdem... ruft er im zweiten Abschnitt dazu auf,... -im weiteren Verlauf. -Die wird begründet durch..... -Im Anschluss. CLOSSE -kurz, zugespitzt -keine ausgewogene Argumentation -humorvoll, spöttisch -Übertreibung -zum Nachdenken anregen BERICHT: -W-Fragen (Anfang) -dann detailliert -Zitate von Experten Glaubwürdiger SCHLUSS: -Die Absicht des Verfassers ist dem Text deutlich zu entnehmen. Er möchte.. -Der Autor möchte mit diesem Artikel.. -Betrachtet man die sprachliche Gestaltung, fallen einige sprachliche Mittel besonders auf. -Unberücksichtigt bleibt bei der Darstellung allerdings... -Abschließend lässt sich sagen... REPORTAGE: -Augenzeuge -interessanter Einstieg -persönliche Sichtweise -Atmosphäre, Stimmung vor Ort -Präsenz KOMMENTAR: -Stellungnahme -aktuelles Thema -Argumente -Anregung eigene Meinung zu bilden -immer Autor genannt Informierender Text EINLEITUNG: -Vorstellung des Themas -Spannende Fragestellung/Beispiel -ggf. Zitat/Bezug zu aktuellem Ereignis HAUPTTEIL: -Thema beschrieben -eingehen auf einzelne @ Ipadhacks_and_more Fragestellungen -Absätze SCHLUSS: -Zusammenfassung -Bezug auf Einleitung → Schlussfolgerung -Ausblick auf mögliche Entwicklung -Ratschlag BEACHTEN: -sachlich -neutral Zeitform: Präsens -geforderte Textsorte beachten -eigene Worte -allgemein →→Detail -Quellen angeben (Statistik von..... Zeitungsartikel...) Argumentation EINLEITUNG: -Thema -Bezug → Wie kommt man auf das Thema -Bedeutung des Themas Linear: -eine Blickrichtung -Vorteile/Nachteile -Erklärungsansätze -Lösungsvorschläge HAUPTTEIL:...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Knowunity ist die #1 unter den Bildungs-Apps in fünf europäischen Ländern

Knowunity ist die #1 unter den Bildungs-Apps in fünf europäischen Ländern

Knowunity wurde bei Apple als "Featured Story" ausgezeichnet und hat die App-Store-Charts in der Kategorie Bildung in Deutschland, Italien, Polen, der Schweiz und dem Vereinigten Königreich regelmäßig angeführt. Werde noch heute Mitglied bei Knowunity und hilf Millionen von Schüler:innen auf der ganzen Welt.

Ranked #1 Education App

Laden im

Google Play

Laden im

App Store

Immer noch nicht überzeugt? Schau dir an, was andere Schüler:innen sagen...

iOS User

Ich liebe diese App so sehr, ich benutze sie auch täglich. Ich empfehle Knowunity jedem!! Ich bin damit von einer 4 auf eine 1 gekommen :D

Philipp, iOS User

Die App ist sehr einfach und gut gestaltet. Bis jetzt habe ich immer alles gefunden, was ich gesucht habe :D

Lena, iOS Userin

Ich liebe diese App ❤️, ich benutze sie eigentlich immer, wenn ich lerne.

Alternativer Bildtext:

-These-Argument-Beispiel SCHLUSS: -Zusammenfassung -Argumente: schlecht-gut -Schluss: Ergebnis AUFBAU: @ Ipadhacks_and_more -Lösungsvorschlag/Kompromiss -Wunsch für die Zukunft Erörterung LESERBRIEF EINLEITUNG: -Überschrift -Bezug →Bericht nennen (Titel, Erscheinungsdatum -Grund -Rolle →z.B Schülerin, Betroffen HAUPTTEIL: -Argument -Beispiele -Gegenargumente vom Bericht entkräften SCHLUSS: -Standpunkt zusammenfassen -Fazit Kontrovers: -beide Seiten -abwägen -2 Teile (Pro/Kontra) →Gegenposition zuerst Schluss: Meinung bilden STELLUNGNAHME -eigene Meinung -eine bestimmte Position -2-3 Argumente Anekdote: -ungewöhnl. Begebenheit aus Leben einer Person -Pointe beendet - Person lebte tatsächlich - als würde Erzähler in geselliger Runde erzählen Fabel: Literarische Textsorten - kurz - Lenre - Hauptfiguren Tiere →Verhalten wie Menschen - Konflikt zw. Stark und Schwach Schwänke: -kurz, scherzhaft - einfache Leute - Hauptfigur legt andere rein - Höhepunkt: Gelingen des Streichs -überlistete Person: Lehre Roman: -lang - Buchform -Entwicklung der Figuren -Liebes-, kriminal-, Jugendroman... @Ipadhacks_and_more Parabel: - Handlung stark vereinfacht →Steckt mehr dahinter - Lebensweisheit anhand konkreten Einzelfalls - Lehre Novelle: -Zentrum: besonderes Ereignis -chronologisch erzählt - hinführende Einleitung - Höhepunkt - Schluss →man erfährt, wie es ausgeht Kurzgeschichte: - geringer Umfang - fehlende Einleitung →soforter Einstieg ins Geschehen - Offenes Ende - Alltag normaler Menschen - Höhe-/Wendepunkt ->oft neue Einsicht einer Figur Kalendergeschichte: -merkwurdige Ilustige Ereignisse - Alltagsleben -Lehre @Ipadhacks_and_more Literarische Texte ANALYSIEREN EINLEITUNG: -Titel -Autor Textsorte -Erscheinungsjahr -Thema HAUPTTEIL: -Figuren +Beziehungen -Handlungen →Geschehen/Handlungsverlauf -Erzählperspektive -Kernaussage →Botschaft an Leser -Sprachliche Gestaltung ERZÄHLPERSPEKTIVE ICH-ERZAHLER: -Sicht des Protagonisten ER-ERZAHLER: -Sicht des Beobachters AUKTORIALER ERZAHLER: -unbeteiligt -gelassen, neutral -gleichgültig PERSONALER ERZAHLER: - mit den Augen des Protagonisten SPRACHLICHE MITTEL -Wiederholung →Mehrmaliges Verwenden eines Wortes →Hervorhebung, Betonung →,,Die Frau war in großer Eile. Man sah ihr die Eile an. -Alliteration →Wiederholung eines Konsonanten am Anfang der Wörter →Betonung, Einprägung, melodisch →wahre Wunder" -Anapher →Wiederholung eines Wortes am Anfang mehrerer Sätze →Hervorhebung Deutsch →,,Das Wasser rauscht. Das Wasser ist klar" -Epipher →Wiederholung von Satzenden (Gegenteil: Anapher) →Hervorhebung, oft Ausdruck von Gefühlen →,,Doch alle Lust will Ewigkeit- wil tiefe, tiefe Ewigkeit". -Antithese →Gegenüberstellung gegensätzlicher Begriffe →Betonung des Gegensatzes →,,Himmel und Hölle" -Ironie → meint das Gegenteil des Gesagten →Humorvolle Kritik, Bloßstellung von Missständen → Du bist mir ein schöner Freund" -Oxymoron → Verbindung gegensätzlicher Begriffe → Stutzig machen → ,,Stummer Schrei" -Paradoxon →Gegenteilige Aussage → Zum nachdenken anregen → Das Buch ist schön. Es ist so hässlich" -Vergleich → Aufzeigen von Ähnlichkeiten → Veranschaulichung →,,Das Wasser ist so blau wie der Himmel" -Hyperbel → Sehr starke Übertreibung → Hervorhebung, manchmal ironisch (versteckte Kritik) ,,Ein Meer von Tränen" -Klimax Steigerung → Hervorhebung → ,,Ich kam, ich sah, ich siegte" -Rhetorische Frage → Scheinfrage, die keine Antwort erwartet Betonung der Aussage, Anregung zum Nachdenken → Machen wir nicht alle Fehler?" → -Metapher →Bildhafter Ausdruck mit übertragender Bedeutung → Veranschaulichung, sprachliche Verdichtung, Betonung → ,,Baumkrone" -Personifikation →Gegenstände/Begriffe werden vermenschlicht → Veranschaulichung, Verlebendigung → Der Wind heulte" -Parallelismus → Identische Satzgefüge → Verstärkung, Betonung → Heiß ist der Sommer, kalt ist der Winter -Ellipse → Unvollständiger Satz → Erregtes, gefühlsbetontestes Sprechen → je eher, desto besser" -Inversion → Umstellung der normalen Satzstellung → Verstärkung, Hervorhebung des Satzanfangs → ,,Unendlich mühsam war der Weg" EINLEITUNG -Titel -Autor HAUPTTEIL: -Inhalt -Erscheinungsjahr -Gedichtart →Sonett (2 Quartette, 2 Terzette) →Ballade (wörtl. Rede, Geschichte) →Glosse (4 Strophen, abba/ac/cddc) -Thema (Natur,Liebe,...) -Epoche -Bedeutung des Titels -lyrisches Ich → Direkt greifbar? → Welche Haltung (begeistert, traurig) Gibt es einen Adressaten? Stimmung -Aufbau AUFBAU → Verse, Strophen →→Reimschema → Metrum -Sprache - Viele Adjektive? Gedichtsanalyse → Fröhlich, traurig. → Zeitform (Präsenz, Präteritum...) →Sprachliche Mittel Schluss: -Intention -offene Fragen? -Zusammenfassung @Ipadhacks_and_more FARBBEDEUTUNGEN: -Rot Liebe, Leidenschaft, Gefahr -Grün: Natur, Hoffnung -Blau: Sehnsucht, Harmonie, Trauer -Gelb: Neid -Violett: Trauer, Ruhe -Schwarz: Trauer, Tod REIMFORMEN -Paarreim (aabb) -Kreuzreim (abab) -umarmender Reim (abba) METRUM -Jambus (XX) -Trochäus (XX) -Daktylus (XXX) -Anapäst (XXX) Formulierungen: Einleitung: Das Gedicht...von...aus dem Jahr..... beschäftigt sich mit dem Thema... -In dem Gedicht...von...aus dem Jahr... wird eine... Stimmung beschrieben, die durch...hervorgerufen wird. Hauptteil: -In dem Gedicht beschreibt das lyrische Ich... -Schon aus dem Titel geht diese Stimmung hervor -Es besteht aus... Strophen mit jeweils... Versen -Die Reimform...ist in jeder Strophe gleich -Das Metrum des Gedichts ist unregelmäßig, passt sich allerdings dem natürlichen Sprechrythmus an, wodurch insgesamt ein harmonischer Eindruck entsteht