Deutsch /

Lernzettel Lyrik

Lernzettel Lyrik

L

lara

32 Followers
 

Deutsch

 

12

Lernzettel

Lernzettel Lyrik

 FORMEN DER LYRIK
Fictionale Texte: Fictionale Texte schaffen eine Welt in der Welt".
> Dramatik: Komödie
"Wilhelm Tell",, Faust I",
}
• Tra

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

12

> Allgemein > Epochen > Gedichtsanalyse

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

FORMEN DER LYRIK Fictionale Texte: Fictionale Texte schaffen eine Welt in der Welt". > Dramatik: Komödie "Wilhelm Tell",, Faust I", } • Tragödie • Mutter Courage" "1 > Lyrik 2.B. Elfchen, Sonett, Ode > Epik 2.B DAS LYRISCHE ICH • . Nicht Fictionale Texte: Romane (Thriller, Krimi, Sience Fiction) *Kurzgeschichten Märchen ● * Autor • Fabeln AUFBAU Metrum: •Jambus (unbetont; betont) • Trochäus (betont; unbetont) 2.B. Daktylus (betont; unbetont; unbetont) • Anaphäst (unbetont, unbetont, betont) Biographien Dossier • Sachtexte SYMBOLE •Tod (kreuz, Sanduhr) • Liebe (Herz, Rose) Weisheit (Eule) • Romantik (Nacht, Sterne) Herrschaft Ckrone, Thran) • Frieden (weiße Taube) Lyrik fiktiver Sprecher Strophen Refrain (Haupteil (Wiederholt)) • Verse (Zeilen) Rhetorische Mittel: Klimax • Alliteration • Hyperbel • Methapher . Sport LI Texte Stimme des Gedichts Ellipse Anapher · Ironie • Personifikation Politik • Rot > Liebe, Blut, Feuer, Gefahr • Grün > Natur, Hoffnung, Gift •Blau Wasser, Himmel, Sehnsucht Gelb > Sonnenlicht, Neid, Adel • Gold > Reichtum, Freine it •Lila Traver, Rune Reime: Paarreim (aa bb) Kreuzreim (ab ab) Umarmender Reim (abba) . Baladen „Ur-Ei der Dichtung" Schilderung von Gefühlen/ Erlebnissen • Orange. > Lebensfreude • weiß Licht, Anstand, Friede • Schwarz Too, Traver, Böse Grau > Alter, weisheit • Braun > Erde ● NATURLYRIK •Sonne > > Tag • Himmel - Erde Tiere • Berge •wasser/Meer • Wald / Bäume • Mond > Nacht/Sterne • Wiese EPOCHEN • Vanitas → • Vergänglichkeit Lyrik • Naturerscheinungen > Wind/Regen/Regenbogen /Gewitter • Jahreszeiten - Frühling > Blüten - Sommer > Hell/ Wärme Barock-1600-1720 Andreas Gryphius, Paul Fleming, Martin Opitz •Carpe Diem → Nutze den Tag • Leben und Tod • Memento Mori → Bewusstsein des Todes •Spiel und Ernst • Reichtum und Armut Herbst Wind /Blätter I Winter > Kälte / Dunkel Aufklärung - 1720-1790 Immanuell kant, Lessing • Besinnung der Menschlichkeit • Vernunft denken • Vernunft,...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Menschlichkeit Klassik - 1786-1832 Goethe, Schiller • Zeitlosigkeit und Vorbildcharakter • Darstellung von Humanität, Harmonie • Rückbezug auf Antike Empfindsamkeit - 1740-1790 F.G. Klopstock, M. Clandins . • Gefühle, Freundschaft, Weltflucht, Naturverbundenheit • empfindsame lyrik • typische Moralvorstellungen Sturm und Drang - 1767-1790 Goethe, Schiller •Impulsivität, Spontanität • freie Entfaltung des Individuums •Mord oder Selbstmord als letzte Rettung Zuerst wird das Gedicht gründlich (mindestens 2x) gelesen. wichtige äußere Merkmale werden markiert. Das zentrale Thema wird notiert. Schreiben einer Gedichtsanalyse Einen Einleitungssatz formulieren. In den Einleitungssatz gehören: Titel, Autor, Erscheinungsjahr, Epoche und Thema. Außerdem wird eine Deutungshypothese verfasst. Wie ist das Gedicht zu interpretieren? was wird deutlich, was nicht ausdrücklich gesagt wird? Ebenso wird eine kurze inhaltliche Zusammenfassung ohne Versangaben gegeben. Formulierungen: Das Gedicht vom Autor XY wurde im Jahr 2 veröffentlicht und thematisiert Das Gedicht,...." von XY entstand in der Epoche XY und beschreibt.... 4 3 Der HaupHeil (wichtig ein fließender Übergang zwischen Einleitung und Hauptteil, aber erkennbare Trennung) In den Haupteil gehört unter anderem die Analyse der äußeren Form, also: •die Anzahl der Strophen und Verse das Reimschema (Paarreim, Kreuzreim, umarmender Reim) •das Metrum (Jambus, Trochäus, Daktylus, Anapäst) Formulierungen: • Das hier vorliegende Gedicht besteht formal aus x Strophen mit (jeweils) y Versen. • Im Gedicht wird folgendes Reimschema verwendet:... •In vers x ändert sich das Reimschema zu.... pass hier ein Wendepunut stattfindet, wird auch durch den Inhalt des Gedichts gespiegelt, denn.... Auch der Inhalt ist zu analysieren. Jede Strophe wird kurz zusammengefasst und erklärt. Außerdem wird das lyrische Ich in die inhaltliche Analyse einbezogen. Es wird ein Zusammenhang zwischen Titel und Gedicht hergestellt. Zur Sprachlichen Analyse gehören die verschiedenen Stilmittel und ihre Deutungen, sowie Interpretation. So kann die Wirkung einzelner verse erläutert werden. wichtig! keine Auflistung einzelner Stilmittel! Formulierungen: • Die erste Strophe des Gedichts handelt von /thematisiert... (Zusammenfassung) Das Gedicht beschreibt... • Das Hauptmotiv des Gedichtes wiederholt sich in... (V...) • In diesem Gedicht verdeutlicht der Autor /das lyrische Ich.... Besonders deutlich wird die Problematiu in.... • Dos lyrische Ich spricht den Leser nun direkt an. 4 Einen Schlussteil verfassen. Im Schlussteil wird auf die Intention und Interpretation nochmal eingegangen. Die Deutungshypothese wird begründet bestätigt oder widerlegt und die Analyseergebnisse werden zusammengefasst.

Deutsch /

Lernzettel Lyrik

Lernzettel Lyrik

L

lara

32 Followers
 

Deutsch

 

12

Lernzettel

Lernzettel Lyrik

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 FORMEN DER LYRIK
Fictionale Texte: Fictionale Texte schaffen eine Welt in der Welt".
> Dramatik: Komödie
"Wilhelm Tell",, Faust I",
}
• Tra

App öffnen

Teilen

Speichern

12

Kommentare (1)

G

Cool, mit dem Lernzettel konnte ich mich richtig gut auf meine Klassenarbeit vorbereiten. Danke 👍👍

> Allgemein > Epochen > Gedichtsanalyse

Ähnliche Knows

1

Gedichtsanalyse

Know Gedichtsanalyse thumbnail

71

 

11/12/10

4

Gedichtsanalyse

Know Gedichtsanalyse  thumbnail

1269

 

12

5

Gedichtsanalyse

Know Gedichtsanalyse  thumbnail

213

 

8/9/10

2

Gedichtsanalyse + vergleich, Lyrik

Know Gedichtsanalyse + vergleich, Lyrik thumbnail

132

 

12

Mehr

FORMEN DER LYRIK Fictionale Texte: Fictionale Texte schaffen eine Welt in der Welt". > Dramatik: Komödie "Wilhelm Tell",, Faust I", } • Tragödie • Mutter Courage" "1 > Lyrik 2.B. Elfchen, Sonett, Ode > Epik 2.B DAS LYRISCHE ICH • . Nicht Fictionale Texte: Romane (Thriller, Krimi, Sience Fiction) *Kurzgeschichten Märchen ● * Autor • Fabeln AUFBAU Metrum: •Jambus (unbetont; betont) • Trochäus (betont; unbetont) 2.B. Daktylus (betont; unbetont; unbetont) • Anaphäst (unbetont, unbetont, betont) Biographien Dossier • Sachtexte SYMBOLE •Tod (kreuz, Sanduhr) • Liebe (Herz, Rose) Weisheit (Eule) • Romantik (Nacht, Sterne) Herrschaft Ckrone, Thran) • Frieden (weiße Taube) Lyrik fiktiver Sprecher Strophen Refrain (Haupteil (Wiederholt)) • Verse (Zeilen) Rhetorische Mittel: Klimax • Alliteration • Hyperbel • Methapher . Sport LI Texte Stimme des Gedichts Ellipse Anapher · Ironie • Personifikation Politik • Rot > Liebe, Blut, Feuer, Gefahr • Grün > Natur, Hoffnung, Gift •Blau Wasser, Himmel, Sehnsucht Gelb > Sonnenlicht, Neid, Adel • Gold > Reichtum, Freine it •Lila Traver, Rune Reime: Paarreim (aa bb) Kreuzreim (ab ab) Umarmender Reim (abba) . Baladen „Ur-Ei der Dichtung" Schilderung von Gefühlen/ Erlebnissen • Orange. > Lebensfreude • weiß Licht, Anstand, Friede • Schwarz Too, Traver, Böse Grau > Alter, weisheit • Braun > Erde ● NATURLYRIK •Sonne > > Tag • Himmel - Erde Tiere • Berge •wasser/Meer • Wald / Bäume • Mond > Nacht/Sterne • Wiese EPOCHEN • Vanitas → • Vergänglichkeit Lyrik • Naturerscheinungen > Wind/Regen/Regenbogen /Gewitter • Jahreszeiten - Frühling > Blüten - Sommer > Hell/ Wärme Barock-1600-1720 Andreas Gryphius, Paul Fleming, Martin Opitz •Carpe Diem → Nutze den Tag • Leben und Tod • Memento Mori → Bewusstsein des Todes •Spiel und Ernst • Reichtum und Armut Herbst Wind /Blätter I Winter > Kälte / Dunkel Aufklärung - 1720-1790 Immanuell kant, Lessing • Besinnung der Menschlichkeit • Vernunft denken • Vernunft,...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Menschlichkeit Klassik - 1786-1832 Goethe, Schiller • Zeitlosigkeit und Vorbildcharakter • Darstellung von Humanität, Harmonie • Rückbezug auf Antike Empfindsamkeit - 1740-1790 F.G. Klopstock, M. Clandins . • Gefühle, Freundschaft, Weltflucht, Naturverbundenheit • empfindsame lyrik • typische Moralvorstellungen Sturm und Drang - 1767-1790 Goethe, Schiller •Impulsivität, Spontanität • freie Entfaltung des Individuums •Mord oder Selbstmord als letzte Rettung Zuerst wird das Gedicht gründlich (mindestens 2x) gelesen. wichtige äußere Merkmale werden markiert. Das zentrale Thema wird notiert. Schreiben einer Gedichtsanalyse Einen Einleitungssatz formulieren. In den Einleitungssatz gehören: Titel, Autor, Erscheinungsjahr, Epoche und Thema. Außerdem wird eine Deutungshypothese verfasst. Wie ist das Gedicht zu interpretieren? was wird deutlich, was nicht ausdrücklich gesagt wird? Ebenso wird eine kurze inhaltliche Zusammenfassung ohne Versangaben gegeben. Formulierungen: Das Gedicht vom Autor XY wurde im Jahr 2 veröffentlicht und thematisiert Das Gedicht,...." von XY entstand in der Epoche XY und beschreibt.... 4 3 Der HaupHeil (wichtig ein fließender Übergang zwischen Einleitung und Hauptteil, aber erkennbare Trennung) In den Haupteil gehört unter anderem die Analyse der äußeren Form, also: •die Anzahl der Strophen und Verse das Reimschema (Paarreim, Kreuzreim, umarmender Reim) •das Metrum (Jambus, Trochäus, Daktylus, Anapäst) Formulierungen: • Das hier vorliegende Gedicht besteht formal aus x Strophen mit (jeweils) y Versen. • Im Gedicht wird folgendes Reimschema verwendet:... •In vers x ändert sich das Reimschema zu.... pass hier ein Wendepunut stattfindet, wird auch durch den Inhalt des Gedichts gespiegelt, denn.... Auch der Inhalt ist zu analysieren. Jede Strophe wird kurz zusammengefasst und erklärt. Außerdem wird das lyrische Ich in die inhaltliche Analyse einbezogen. Es wird ein Zusammenhang zwischen Titel und Gedicht hergestellt. Zur Sprachlichen Analyse gehören die verschiedenen Stilmittel und ihre Deutungen, sowie Interpretation. So kann die Wirkung einzelner verse erläutert werden. wichtig! keine Auflistung einzelner Stilmittel! Formulierungen: • Die erste Strophe des Gedichts handelt von /thematisiert... (Zusammenfassung) Das Gedicht beschreibt... • Das Hauptmotiv des Gedichtes wiederholt sich in... (V...) • In diesem Gedicht verdeutlicht der Autor /das lyrische Ich.... Besonders deutlich wird die Problematiu in.... • Dos lyrische Ich spricht den Leser nun direkt an. 4 Einen Schlussteil verfassen. Im Schlussteil wird auf die Intention und Interpretation nochmal eingegangen. Die Deutungshypothese wird begründet bestätigt oder widerlegt und die Analyseergebnisse werden zusammengefasst.