Deutsch /

Literatur des Sturm und Drang

Literatur des Sturm und Drang

user profile picture

Lucia-Sophie

102 Followers
 

Deutsch

 

11/12/13

Lernzettel

Literatur des Sturm und Drang

 Literatur des Sturm und Drang
> Ca. 1767-1785 (18. Jahrhundert), verhältnismäßig kurzzeitig
Entwickelte sich in der Spätphase der Aufklärun

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

10

Zusammenfassung zur Literatur des Sturm und Drang

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Literatur des Sturm und Drang > Ca. 1767-1785 (18. Jahrhundert), verhältnismäßig kurzzeitig Entwickelte sich in der Spätphase der Aufklärung (1720-1785), anschließend folgte die Klassikepoche Geniezeit (Genieperiode) > Der Konflikt des Einzelnen mit der gesellschaftlichen Wirklichkeit (z. B. in „die Räuber") Dramen als dominierende Textgattung ➤ Reisen als Überbegriff Betreten poetischen Neulands, Natur, Erlebnislyrik (lässt den Leser miterleben Konventionelle Formalitäten (statt normierte): individuelle Vers-/Strophenformen, Reimverzicht, Neologismen, freie Rhythmen Reisen war zu Zeiten Goethes noch sehr besonders, es war charakteristisch für die gesellschaftliche Elite. Die Italienreise Goethes (1813/1817) stellte den literaturgeschichtlichen Übergang dar. Aufklärung Vernunft Normen Regeln Urteilsfähigkeit Bildung/Erziehung soll helfen religiöse, politische und gesellschaftliche Bevormundung zu beenden. Unbedingter Fortschrittsglaube Verstand Sturm und Drang Gefühle Leidenschaft Naturverehrung (Naturvergöttlichung) impulsiv Subjektives Erleben Gesetzlose Kunst Herz, Liebe, Freundschaft ,,Denken Sie weniger und leben Sie mehr" Aufgabe: Was kennzeichnet obigen Aphorismus Johann Georg Hamanns (Philosoph) als einen Satz des lyrischen Sturm und Drangs? Johann Wolfgang von Goethe - Willkommen und Abschied (1810) A Es schlug mein Herz. Geschwind, zu Pferde! Und fort, wild wie ein Held zur Schlacht. Der Abend wiegte schon die Erde, Und an den Bergen hing die Nacht. Schon stund im Nebelkleid die Eiche Wie ein getürmter Riese da, Wo Finsternis aus dem Gesträuche Mit hundert schwarzen Augen sah. Der Mond von einem Wolkenhügel Mo Sah schläfrig aus dem Duft hervor, Die Winde schwangen leise Flügel, Umsausten schauerlich mein Ohr. Die Nacht schuf tausend Ungeheuer, Doch tausendfacher war mein Mut, AS Mein Geist war ein verzehrend Feuer, Mein ganzes Herz zerfloß in...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Glut. Ich sah dich, und die milde Freude Floß aus dem süßen Blick auf mich. Ganz war mein Herz an deiner Seite, 20 Und jeder Atemzug für dich. 30 Ein rosenfarbnes Frühlingswetter Lag auf dem lieblichen Gesicht Und Zärtlichkeit für mich, ihr Götter, Ich hofft' es, ich verdient' es nicht. 25 Der Abschied, wie bedrängt, wie trübe! Aus deinen Blicken sprach dein Herz. In deinen Küssen welche Liebe, O welche Wonne, welcher Schmerz! Du gingst, ich stund und sah zur Erden Und sah dir nach mit nassem Blick. Und doch, welch Glück, geliebt zu werden, Und lieben, Götter, welch ein Glück! Quellenverzeichnis: ● Bildquellen Textquellen https://www.youtube.com/watch?v=W9Rjpi8D4pE (16.03.2021, 15:38 Uhr) Bildquelle 1, 2: https://www.weimar-lese.de/sehenswuerdigkeiten/denkmaeler/goethe-schiller- denkmal/ (23.02.2021, 20:08 Uhr) Bildquelle 3: https://www.deutschlandfunkkultur.de/200-jahre-nature-writing-die-natur-als- quelle-von-poesie.974.de.html?dram:article_id=387999 (23.02.2021, 20:09 Uhr) Bildquelle 4: https://praxistipps.focus.de/gefuehle-beschreiben-wie-sie-lernen-ihre-gefuehle-in- worte-zu-fassen_108477 (14.03.2021, 13:19 Uhr) Textquelle: https://www.zitate-und-weisheiten.de/zitate-von-personen/goethe-zitate/ (24.02.2021, 22:16 Uhr) > Textquelle: Buch: ,,die Räuber", Friedrich Schiller (16.03.2021, 19:48 Uhr) > Textquelle: https://www.frustfrei-lernen.de/deutsch/sturm-drang-epoche.html (02.03.2021, 23:43 Uhr) > Textquelle: https://gutezitate.com/zitat/150437 (02.03.2021, 19:23 Uhr) Textquelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Willkommen_und_Abschied (12.03.2021, 18:01 Uhr) > Textquelle: Buch: AbiBox, Brinkmann, Meyhöfer (12.02.1021, 16:30 Uhr) i

Deutsch /

Literatur des Sturm und Drang

Literatur des Sturm und Drang

user profile picture

Lucia-Sophie

102 Followers
 

Deutsch

 

11/12/13

Lernzettel

Literatur des Sturm und Drang

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Literatur des Sturm und Drang
> Ca. 1767-1785 (18. Jahrhundert), verhältnismäßig kurzzeitig
Entwickelte sich in der Spätphase der Aufklärun

App öffnen

Teilen

Speichern

10

Kommentare (1)

S

So ein schöner Lernzettel 😍😍 super nützlich und hilfreich!

Zusammenfassung zur Literatur des Sturm und Drang

Ähnliche Knows

14

Sturm und Drang

Know Sturm und Drang thumbnail

999

 

11

15

Johann Wolfgang von Goethe: "Maifest“

Know Johann Wolfgang von Goethe: "Maifest“  thumbnail

157

 

11

Sturm und Drang

Know Sturm und Drang  thumbnail

15881

 

11/12/13

2

Zueignung - Faust I

Know Zueignung - Faust I thumbnail

1221

 

11/12

Mehr

Literatur des Sturm und Drang > Ca. 1767-1785 (18. Jahrhundert), verhältnismäßig kurzzeitig Entwickelte sich in der Spätphase der Aufklärung (1720-1785), anschließend folgte die Klassikepoche Geniezeit (Genieperiode) > Der Konflikt des Einzelnen mit der gesellschaftlichen Wirklichkeit (z. B. in „die Räuber") Dramen als dominierende Textgattung ➤ Reisen als Überbegriff Betreten poetischen Neulands, Natur, Erlebnislyrik (lässt den Leser miterleben Konventionelle Formalitäten (statt normierte): individuelle Vers-/Strophenformen, Reimverzicht, Neologismen, freie Rhythmen Reisen war zu Zeiten Goethes noch sehr besonders, es war charakteristisch für die gesellschaftliche Elite. Die Italienreise Goethes (1813/1817) stellte den literaturgeschichtlichen Übergang dar. Aufklärung Vernunft Normen Regeln Urteilsfähigkeit Bildung/Erziehung soll helfen religiöse, politische und gesellschaftliche Bevormundung zu beenden. Unbedingter Fortschrittsglaube Verstand Sturm und Drang Gefühle Leidenschaft Naturverehrung (Naturvergöttlichung) impulsiv Subjektives Erleben Gesetzlose Kunst Herz, Liebe, Freundschaft ,,Denken Sie weniger und leben Sie mehr" Aufgabe: Was kennzeichnet obigen Aphorismus Johann Georg Hamanns (Philosoph) als einen Satz des lyrischen Sturm und Drangs? Johann Wolfgang von Goethe - Willkommen und Abschied (1810) A Es schlug mein Herz. Geschwind, zu Pferde! Und fort, wild wie ein Held zur Schlacht. Der Abend wiegte schon die Erde, Und an den Bergen hing die Nacht. Schon stund im Nebelkleid die Eiche Wie ein getürmter Riese da, Wo Finsternis aus dem Gesträuche Mit hundert schwarzen Augen sah. Der Mond von einem Wolkenhügel Mo Sah schläfrig aus dem Duft hervor, Die Winde schwangen leise Flügel, Umsausten schauerlich mein Ohr. Die Nacht schuf tausend Ungeheuer, Doch tausendfacher war mein Mut, AS Mein Geist war ein verzehrend Feuer, Mein ganzes Herz zerfloß in...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Glut. Ich sah dich, und die milde Freude Floß aus dem süßen Blick auf mich. Ganz war mein Herz an deiner Seite, 20 Und jeder Atemzug für dich. 30 Ein rosenfarbnes Frühlingswetter Lag auf dem lieblichen Gesicht Und Zärtlichkeit für mich, ihr Götter, Ich hofft' es, ich verdient' es nicht. 25 Der Abschied, wie bedrängt, wie trübe! Aus deinen Blicken sprach dein Herz. In deinen Küssen welche Liebe, O welche Wonne, welcher Schmerz! Du gingst, ich stund und sah zur Erden Und sah dir nach mit nassem Blick. Und doch, welch Glück, geliebt zu werden, Und lieben, Götter, welch ein Glück! Quellenverzeichnis: ● Bildquellen Textquellen https://www.youtube.com/watch?v=W9Rjpi8D4pE (16.03.2021, 15:38 Uhr) Bildquelle 1, 2: https://www.weimar-lese.de/sehenswuerdigkeiten/denkmaeler/goethe-schiller- denkmal/ (23.02.2021, 20:08 Uhr) Bildquelle 3: https://www.deutschlandfunkkultur.de/200-jahre-nature-writing-die-natur-als- quelle-von-poesie.974.de.html?dram:article_id=387999 (23.02.2021, 20:09 Uhr) Bildquelle 4: https://praxistipps.focus.de/gefuehle-beschreiben-wie-sie-lernen-ihre-gefuehle-in- worte-zu-fassen_108477 (14.03.2021, 13:19 Uhr) Textquelle: https://www.zitate-und-weisheiten.de/zitate-von-personen/goethe-zitate/ (24.02.2021, 22:16 Uhr) > Textquelle: Buch: ,,die Räuber", Friedrich Schiller (16.03.2021, 19:48 Uhr) > Textquelle: https://www.frustfrei-lernen.de/deutsch/sturm-drang-epoche.html (02.03.2021, 23:43 Uhr) > Textquelle: https://gutezitate.com/zitat/150437 (02.03.2021, 19:23 Uhr) Textquelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Willkommen_und_Abschied (12.03.2021, 18:01 Uhr) > Textquelle: Buch: AbiBox, Brinkmann, Meyhöfer (12.02.1021, 16:30 Uhr) i