Deutsch /

Lyrik (Abi 2022)

Lyrik (Abi 2022)

L

Lea

312 Followers
 

Deutsch

 

11/12/13

Lernzettel

Lyrik (Abi 2022)

 Schwerpunkt-Themen:
-Gedicht-Analyse
-Gedicht-Vergleich
●
-Rhetorische Mittel
•
-Literaturepochen
-Thema: ,,Unterwegssein"
Das Thema ,,Unte

Kommentare (11)

Teilen

Speichern

1809

-Gedicht-Analyse/-Vergleich -Thema „Unterwegs sein“ -Rhetorische Mittel -Literaturepochen

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Schwerpunkt-Themen: -Gedicht-Analyse -Gedicht-Vergleich ● -Rhetorische Mittel • -Literaturepochen -Thema: ,,Unterwegssein" Das Thema ,,Unterwegs sein": ▶Metapher für das Leben! Aspekte der Gedicht-Analyse/Vergleich: Physisch: • Reise Flucht Abenteuer Einleitung: Titel Autor Psychisch: Träume Ort Art Thema ● • Gedanken Entwicklung (,,Lebensreise") ● Erscheinungsjahr Lyrik Literaturepoche Deutungshypothese Gedicht-Art: •Ballade •Hymne •Lied •Ode •Sonett Lernzettel: Deutsch LK Aufbau: Gedicht-Analyse/-Vergleich Aufgabe 1 -Analyse- Einleitung Formaler Aufbau Inhaltliche Erfassung Analyse Interpretation Uberleitung Gedicht-Elemente: ● • Motiv (Thema/Titel) • Lyrisches Ich • Verse/Satzbau • Metrum/Rhythmus Reimschema • Wortwahl Bildlichkeit Aufgabe 2 -Vergleich- Überleitung Analyse (kurz) Vergleich Fazit Gedicht-Genre: • Alltagslyrik • Gedankenlyrik • Großstadtlyrik •Liebeslyrik •Naturlyrik • Politiklyrik Literaturepochen (Überblick): .1600-1730 Barock 1700-1800 Aufklärung .1740-1785 Sturm und Drang .1785-1805 (Weimarer-) Klassik .1795-1850 Romantik 1830-1848 Vormärz 1850-1890 Realismus • 1880-1900 Naturalismus 1905-1925 Expressionismus • 1920-1933 Literatur der Weimarer Republik 1933-1945 Exilliteratur 1945-1960 Nachkriegsliteratur • ab 1960 Gegenwartsliteratur Formaler Aufbau: Strophen/Verse Reimschema Metrum Kadenzen →→Syntax Inhaltliche Erfassung: Analyse: Rhetorische Mittel Lyrisches Ich Syntax Reimarten Versmaß/Metrum: Jambus- •Trochäus- •Daktylus -- • Anapäst • -11 →Grundstimmung/Atmosphäre Deutungshypothese/Interpretation Weitere Aspekte... Das Gedicht strophenweise in eigenen Worten wiedergegeben (kurz!!!) Literaturepoche, historischer Kontext, Biographie des Autors, Fußnoten (!) Überleitung: Allgemeine Zusammenfassung Bezug zur Literaturepoche (ggf. eigene Einschätzung) Überleitung zur 2. Aufgabe Reimschema: Kreuzreim (ABAB) •Paarreim (AABB) ● Umarmender Reim (ABBA) Haufenreim (AAAA) Kadenzen: weiblich, unbetont, klingend. •männlich, betont, stumpf ✔ +Wirkung! ● Syntax: ● ● Zeilenstil Inhalt: • Thema Situation des lyrischen Ichs • Enjambement • Hakenstil Grundstimmung/Atmosphäre • Entwicklung/„Unterwegssein" Reimarten: •Stabreim (Alliteration) •Endreim (,,Strand" und „Sand") •Assonanz (gleiche Vokale) • Binnenreim (,,Holpern“ und „Stolpern“) Unreiner Reim Lyrisches Ich: nennt sich selbst nennt sich nicht Stimmung... Erklären, wie sich die 2. Aufgabe aus der 1. Aufgabe ergibt. Aufgabenstellung beachten! Analyse (kurz): siehe Aufgabenstellung! Einleitung Formaler Aufbau Inhaltliche Erfassung (ggf. Analyse) Fazit: Abschließende Zusammenfassung Kurze Einschätzung/Meinung Rhetorische Mittel: Akkumulation Alliteration Anakoluth Anapher Antithese Apostrophe Assonanz Chiasmus Diminutiv Ellipse Enjambement Enumeratio Epipher Euphemismus Exclamatio Worthäufung mehrerer Unterbegriffe Definition: Gleicher Anlaut mehrerer Wörter Fehlerhafte Satzkonstruktion Wiederholung am Satzanfang Gegenüberstellung von Gegensätzen Form der Anrede (nicht an den Leser!) Gleichklang Überkreuzung von Satzgliedern Verkleinerung eines Substantivs Unvollständiger Satz Zeilensprung Aufzählung Wiederholung am Satzende Beschönigung Ausruf →Inhalt Beispiel: Nun ruhen alle Wälder, Vieh, Menschen, Städte und Felder. Vergleich: Milch macht müde Männer munter. Seht ihr Götter! Die Zeitung, welche, wenn man sie laß, ist man satt. Und ich sagte.../Und sie sagten... Formaler Aufbau Sprache/Stil Atmosphäre Harte Schale, weicher Kern. Es schmerzt sehr. Häuschen, Entlein Die Kunst ist lang und kurz ist unser Leben. Weg...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

von dem Platz! Und meine Seele spannte/Weit ihre Flügel aus. Philosophie, Juristerei und Medizin. Oh!, Ah! Ich bin groß/Du bis groß. Friedlich einschlafen = sterben Wirkung: Steigernde Wirkung durch Überlagerung Hervorhebung durch Gleichklang, Zusammengehörigkeit Erhöhte Aufmerksamkeit durch Irritation Betonung, Eindringlichkeit Kontrastierung, Auf-/Abwertung Erweiterung, Authentizität Lautliche Zusammenfügung, Eindringlichkeit Steigerung der Merkbarkeit, Gegenüberstellung Verniedlichung, Beschwichtigung, Verharmlosung Nachdr lichkeit durch Verknappung, Eile, Dringlichkeit Verschmelzung, Zusammengehörigkeit, gedrungenes Schriftbild Intensivierung/Überfrachtung Eindringlichkeit, Betonung Verschleierung/Beeinflussung Emotionale Intensivierung, Apell Hyperbel Hypotaxe Inversion Ironie Klimax Litotes Metapher Neologismus Onomatopoesie Oxymoron Paradoxon Parallelismus Parataxe Parenthese Personifikation Pleonasmus Rhetorische Frage Symbol Synnästhesie Tautologie Vergleich Wiederholung Übertreibung Kombination aus Haupt-und Nebensatz Umkehr des gewöhnlichen Syntax Definition: Gegenteiliger Wortlaut Steigerung Verneinung des Gegenteils Verbildlichung mit übertragbarem Sinn Wortneuschöpfung Lautmalerei Verbindung von gegensätzlichen Begriffen Scheinwiderspruch Gleiche Reihenfolge von Wörtern oder Satzgliedern Folge von Hauptsätzen Einschub Vermenschlichung Überflüssige Doppelaussage Scheinfrage Konkretes Zeichen mit Bedeutung Vermischung von Sinneseindrücken Doppelaussage Vergleich durch Vergleichswörter (z.B. ,,wie") Wiederholung von Wörtern oder ganzen Wortgruppen Beispiel: Das habe ich doch schon 100 mal erklärt! -lange Sätze-viele Kommata- Sah ein Knabe ein Röschen. Das hast du wieder toll hinbekommen! Gebeten, gefleht, beschworen Nicht schlecht! Die Augen sind die Fenster zur Seele. Nullwachstum Knistern, knastern, grrrrmpfff! Bittersüß Der Weg ist das Ziel! Ein guter Mond/Ein echter Mond. Das ist gut. Wir machen es. Es ist -vermutlich- schlau. Die lachende Sonne. Weißer Schimmel, runde Kugel Habe ich es nicht gesagt? Herz, Kreuz Heiße Musik, schreiende Farben Nackt und bloß, einzig und allein, heiter und froh Stark, wie ein Löwe. Ein.../Ein.../Ein... Wirkung: Ironie, Auf-/Abwertung Differenzierung eines Gedankengangs, argumentativ Herausstellung eines Vorgangs, Fokussierung auf... Verdeutlichung der Aussage (Kritik), Spott, Sarkasmus Verstärkung der Aussage, Fokus auf dem Ende der Steigerung Hervorhebung durch Untertreibung Verlebendigung, bildhaft, regt zum Nachdenken an Erwartungsbruch, Verschleierung Besseres Einfühlen, bildhaft Erwartungsbruch, Ausdruck von Widerspruch/Ambivalenz Aufmerksamkeit durch Denkanstoß Verstärkung durch bessere Eingängigkeit Eingängigkeit durch Einfachheit, klare Struktur Erläuterung, Abgrenzung, Präzisierung, sprachliche Kunstfertigkeit Verlebendigung, bildhaft, bessere Vorstellung möglich Verstärkung der Wortbedeutung Gedankliche Lenkung des Lesers Konzentriertere Aussage neben der Texthandlung Besseres Einfühlen/ erhöht Nachempfindung Verstärkung der Aussage/Bedeutung Verbildlichung, weckt Assoziationen Eindringlichkeit, emotionalisierend Literaturepochen: Barock: 1600-1730 -30jähriger Krieg -Dualismus (Gegensätze) -Motive: vanitas, memento mori, carpe diem -strenge Literatur (z.B. Sonett) (Weimarer) Klassik: 1785-1805 Vormärz: 1830-1848 -Vorbild der Antike (Vollkommenheit) -Streben nach Ausgleich/Harmonie -Kunst/Ästhetik -Revolutionen (Deutschland 1848) -Ziel: deutsche Einheit -politische Lyrik -Rückzug in die Innerlichkeit Expressionismus: 1905-1925 Exilliteratur: 1933-1945 -Protest der Jugend -rasanter Fortschritt (negativ) -Lyrik: traditionell vs. provokant -kaum Regeln in der Literatur -Nationalsozialismus -Erfahrungsberichte/Verarbeitung -Flucht, Tod, Entfremdung -Identitätskrisen Aufklärung: 1700-1800 -Französische Revolution -Zeit des Umbruchs -Rationalität/Autonomie (Ich-Gedanke) Neue Gegenwartsliteratur: ab 1990 -Deutsche Einheit -Globalisierung -interkulturelle Literatur (Migration) -Identitätssuche -Kirchenkritik Realismus: 1850-1890 -Gründung deutsches Kaiserreich 1871 -poetisch/realistisches Bild der Zeit -Wirklichkeit (detailgetreu) -BRD/DDR Romantik: 1795-1850 Nachkriegsliteratur: 1945-1960 Barock -politische/soziale Umbruchsphase -Weltflucht vs. Industrialisierung -Widerstand gegen Ideale der Aufklärung -Besinnung auf Mittelalter -Trümmerliteratur/Stunde Null -Auseinandersetzung mit dem Krieg -Kritik, Verantwortung vs. Verleugnung Epochen-Übersicht: Empfindsamkeit Aufklärung Literatur der Weimarer Republik: 1920-1933 -Umbruch nach 1. WK -Einfluss neuer Medien (Journalismus) -sachliche Darstellung des Scheiterns Sturm & Drang Sturm und Drang: (1740-1785) -subjektive Entfaltung im Fokus -Radikalisierung der Aufklärung -Freiheit, Kreativität, Authentizität -Geniegedanke vs. Emotionen Romantik Naturalismus: 1880-1900 Klassik -Industrialisierung/soziale Frage -Naturwissenschaften/Determinismus -Sprache des sozialen Milieus -Problemthemen (Elend, Armut, etc.) Gegenwartsliteratur: 1960-1990 -Postmoderne -neue Subjektivität -gesellschaftliche Widersprüche (ost/west) -wachsendes Katastrophenbewustsein Biedermeier Vormärz Realismus Naturalismus

Deutsch /

Lyrik (Abi 2022)

Lyrik (Abi 2022)

L

Lea

312 Followers
 

Deutsch

 

11/12/13

Lernzettel

Lyrik (Abi 2022)

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Schwerpunkt-Themen:
-Gedicht-Analyse
-Gedicht-Vergleich
●
-Rhetorische Mittel
•
-Literaturepochen
-Thema: ,,Unterwegssein"
Das Thema ,,Unte

App öffnen

Teilen

Speichern

1809

Kommentare (11)

D

Vielen Dank, wirklich hilfreich für mich, da wir gerade genau das Thema in der Schule haben 😁

-Gedicht-Analyse/-Vergleich -Thema „Unterwegs sein“ -Rhetorische Mittel -Literaturepochen

Ähnliche Knows

1

Gedichtsanalyse

Know Gedichtsanalyse thumbnail

200

 

11/12/10

Alle Literaturepochen

Know Alle Literaturepochen  thumbnail

737

 

11/12/13

3

Epochenmerkmale

Know Epochenmerkmale thumbnail

52

 

11

5

Gedichtsanalyse

Know Gedichtsanalyse  thumbnail

22

 

11/12/13

Mehr

Schwerpunkt-Themen: -Gedicht-Analyse -Gedicht-Vergleich ● -Rhetorische Mittel • -Literaturepochen -Thema: ,,Unterwegssein" Das Thema ,,Unterwegs sein": ▶Metapher für das Leben! Aspekte der Gedicht-Analyse/Vergleich: Physisch: • Reise Flucht Abenteuer Einleitung: Titel Autor Psychisch: Träume Ort Art Thema ● • Gedanken Entwicklung (,,Lebensreise") ● Erscheinungsjahr Lyrik Literaturepoche Deutungshypothese Gedicht-Art: •Ballade •Hymne •Lied •Ode •Sonett Lernzettel: Deutsch LK Aufbau: Gedicht-Analyse/-Vergleich Aufgabe 1 -Analyse- Einleitung Formaler Aufbau Inhaltliche Erfassung Analyse Interpretation Uberleitung Gedicht-Elemente: ● • Motiv (Thema/Titel) • Lyrisches Ich • Verse/Satzbau • Metrum/Rhythmus Reimschema • Wortwahl Bildlichkeit Aufgabe 2 -Vergleich- Überleitung Analyse (kurz) Vergleich Fazit Gedicht-Genre: • Alltagslyrik • Gedankenlyrik • Großstadtlyrik •Liebeslyrik •Naturlyrik • Politiklyrik Literaturepochen (Überblick): .1600-1730 Barock 1700-1800 Aufklärung .1740-1785 Sturm und Drang .1785-1805 (Weimarer-) Klassik .1795-1850 Romantik 1830-1848 Vormärz 1850-1890 Realismus • 1880-1900 Naturalismus 1905-1925 Expressionismus • 1920-1933 Literatur der Weimarer Republik 1933-1945 Exilliteratur 1945-1960 Nachkriegsliteratur • ab 1960 Gegenwartsliteratur Formaler Aufbau: Strophen/Verse Reimschema Metrum Kadenzen →→Syntax Inhaltliche Erfassung: Analyse: Rhetorische Mittel Lyrisches Ich Syntax Reimarten Versmaß/Metrum: Jambus- •Trochäus- •Daktylus -- • Anapäst • -11 →Grundstimmung/Atmosphäre Deutungshypothese/Interpretation Weitere Aspekte... Das Gedicht strophenweise in eigenen Worten wiedergegeben (kurz!!!) Literaturepoche, historischer Kontext, Biographie des Autors, Fußnoten (!) Überleitung: Allgemeine Zusammenfassung Bezug zur Literaturepoche (ggf. eigene Einschätzung) Überleitung zur 2. Aufgabe Reimschema: Kreuzreim (ABAB) •Paarreim (AABB) ● Umarmender Reim (ABBA) Haufenreim (AAAA) Kadenzen: weiblich, unbetont, klingend. •männlich, betont, stumpf ✔ +Wirkung! ● Syntax: ● ● Zeilenstil Inhalt: • Thema Situation des lyrischen Ichs • Enjambement • Hakenstil Grundstimmung/Atmosphäre • Entwicklung/„Unterwegssein" Reimarten: •Stabreim (Alliteration) •Endreim (,,Strand" und „Sand") •Assonanz (gleiche Vokale) • Binnenreim (,,Holpern“ und „Stolpern“) Unreiner Reim Lyrisches Ich: nennt sich selbst nennt sich nicht Stimmung... Erklären, wie sich die 2. Aufgabe aus der 1. Aufgabe ergibt. Aufgabenstellung beachten! Analyse (kurz): siehe Aufgabenstellung! Einleitung Formaler Aufbau Inhaltliche Erfassung (ggf. Analyse) Fazit: Abschließende Zusammenfassung Kurze Einschätzung/Meinung Rhetorische Mittel: Akkumulation Alliteration Anakoluth Anapher Antithese Apostrophe Assonanz Chiasmus Diminutiv Ellipse Enjambement Enumeratio Epipher Euphemismus Exclamatio Worthäufung mehrerer Unterbegriffe Definition: Gleicher Anlaut mehrerer Wörter Fehlerhafte Satzkonstruktion Wiederholung am Satzanfang Gegenüberstellung von Gegensätzen Form der Anrede (nicht an den Leser!) Gleichklang Überkreuzung von Satzgliedern Verkleinerung eines Substantivs Unvollständiger Satz Zeilensprung Aufzählung Wiederholung am Satzende Beschönigung Ausruf →Inhalt Beispiel: Nun ruhen alle Wälder, Vieh, Menschen, Städte und Felder. Vergleich: Milch macht müde Männer munter. Seht ihr Götter! Die Zeitung, welche, wenn man sie laß, ist man satt. Und ich sagte.../Und sie sagten... Formaler Aufbau Sprache/Stil Atmosphäre Harte Schale, weicher Kern. Es schmerzt sehr. Häuschen, Entlein Die Kunst ist lang und kurz ist unser Leben. Weg...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

von dem Platz! Und meine Seele spannte/Weit ihre Flügel aus. Philosophie, Juristerei und Medizin. Oh!, Ah! Ich bin groß/Du bis groß. Friedlich einschlafen = sterben Wirkung: Steigernde Wirkung durch Überlagerung Hervorhebung durch Gleichklang, Zusammengehörigkeit Erhöhte Aufmerksamkeit durch Irritation Betonung, Eindringlichkeit Kontrastierung, Auf-/Abwertung Erweiterung, Authentizität Lautliche Zusammenfügung, Eindringlichkeit Steigerung der Merkbarkeit, Gegenüberstellung Verniedlichung, Beschwichtigung, Verharmlosung Nachdr lichkeit durch Verknappung, Eile, Dringlichkeit Verschmelzung, Zusammengehörigkeit, gedrungenes Schriftbild Intensivierung/Überfrachtung Eindringlichkeit, Betonung Verschleierung/Beeinflussung Emotionale Intensivierung, Apell Hyperbel Hypotaxe Inversion Ironie Klimax Litotes Metapher Neologismus Onomatopoesie Oxymoron Paradoxon Parallelismus Parataxe Parenthese Personifikation Pleonasmus Rhetorische Frage Symbol Synnästhesie Tautologie Vergleich Wiederholung Übertreibung Kombination aus Haupt-und Nebensatz Umkehr des gewöhnlichen Syntax Definition: Gegenteiliger Wortlaut Steigerung Verneinung des Gegenteils Verbildlichung mit übertragbarem Sinn Wortneuschöpfung Lautmalerei Verbindung von gegensätzlichen Begriffen Scheinwiderspruch Gleiche Reihenfolge von Wörtern oder Satzgliedern Folge von Hauptsätzen Einschub Vermenschlichung Überflüssige Doppelaussage Scheinfrage Konkretes Zeichen mit Bedeutung Vermischung von Sinneseindrücken Doppelaussage Vergleich durch Vergleichswörter (z.B. ,,wie") Wiederholung von Wörtern oder ganzen Wortgruppen Beispiel: Das habe ich doch schon 100 mal erklärt! -lange Sätze-viele Kommata- Sah ein Knabe ein Röschen. Das hast du wieder toll hinbekommen! Gebeten, gefleht, beschworen Nicht schlecht! Die Augen sind die Fenster zur Seele. Nullwachstum Knistern, knastern, grrrrmpfff! Bittersüß Der Weg ist das Ziel! Ein guter Mond/Ein echter Mond. Das ist gut. Wir machen es. Es ist -vermutlich- schlau. Die lachende Sonne. Weißer Schimmel, runde Kugel Habe ich es nicht gesagt? Herz, Kreuz Heiße Musik, schreiende Farben Nackt und bloß, einzig und allein, heiter und froh Stark, wie ein Löwe. Ein.../Ein.../Ein... Wirkung: Ironie, Auf-/Abwertung Differenzierung eines Gedankengangs, argumentativ Herausstellung eines Vorgangs, Fokussierung auf... Verdeutlichung der Aussage (Kritik), Spott, Sarkasmus Verstärkung der Aussage, Fokus auf dem Ende der Steigerung Hervorhebung durch Untertreibung Verlebendigung, bildhaft, regt zum Nachdenken an Erwartungsbruch, Verschleierung Besseres Einfühlen, bildhaft Erwartungsbruch, Ausdruck von Widerspruch/Ambivalenz Aufmerksamkeit durch Denkanstoß Verstärkung durch bessere Eingängigkeit Eingängigkeit durch Einfachheit, klare Struktur Erläuterung, Abgrenzung, Präzisierung, sprachliche Kunstfertigkeit Verlebendigung, bildhaft, bessere Vorstellung möglich Verstärkung der Wortbedeutung Gedankliche Lenkung des Lesers Konzentriertere Aussage neben der Texthandlung Besseres Einfühlen/ erhöht Nachempfindung Verstärkung der Aussage/Bedeutung Verbildlichung, weckt Assoziationen Eindringlichkeit, emotionalisierend Literaturepochen: Barock: 1600-1730 -30jähriger Krieg -Dualismus (Gegensätze) -Motive: vanitas, memento mori, carpe diem -strenge Literatur (z.B. Sonett) (Weimarer) Klassik: 1785-1805 Vormärz: 1830-1848 -Vorbild der Antike (Vollkommenheit) -Streben nach Ausgleich/Harmonie -Kunst/Ästhetik -Revolutionen (Deutschland 1848) -Ziel: deutsche Einheit -politische Lyrik -Rückzug in die Innerlichkeit Expressionismus: 1905-1925 Exilliteratur: 1933-1945 -Protest der Jugend -rasanter Fortschritt (negativ) -Lyrik: traditionell vs. provokant -kaum Regeln in der Literatur -Nationalsozialismus -Erfahrungsberichte/Verarbeitung -Flucht, Tod, Entfremdung -Identitätskrisen Aufklärung: 1700-1800 -Französische Revolution -Zeit des Umbruchs -Rationalität/Autonomie (Ich-Gedanke) Neue Gegenwartsliteratur: ab 1990 -Deutsche Einheit -Globalisierung -interkulturelle Literatur (Migration) -Identitätssuche -Kirchenkritik Realismus: 1850-1890 -Gründung deutsches Kaiserreich 1871 -poetisch/realistisches Bild der Zeit -Wirklichkeit (detailgetreu) -BRD/DDR Romantik: 1795-1850 Nachkriegsliteratur: 1945-1960 Barock -politische/soziale Umbruchsphase -Weltflucht vs. Industrialisierung -Widerstand gegen Ideale der Aufklärung -Besinnung auf Mittelalter -Trümmerliteratur/Stunde Null -Auseinandersetzung mit dem Krieg -Kritik, Verantwortung vs. Verleugnung Epochen-Übersicht: Empfindsamkeit Aufklärung Literatur der Weimarer Republik: 1920-1933 -Umbruch nach 1. WK -Einfluss neuer Medien (Journalismus) -sachliche Darstellung des Scheiterns Sturm & Drang Sturm und Drang: (1740-1785) -subjektive Entfaltung im Fokus -Radikalisierung der Aufklärung -Freiheit, Kreativität, Authentizität -Geniegedanke vs. Emotionen Romantik Naturalismus: 1880-1900 Klassik -Industrialisierung/soziale Frage -Naturwissenschaften/Determinismus -Sprache des sozialen Milieus -Problemthemen (Elend, Armut, etc.) Gegenwartsliteratur: 1960-1990 -Postmoderne -neue Subjektivität -gesellschaftliche Widersprüche (ost/west) -wachsendes Katastrophenbewustsein Biedermeier Vormärz Realismus Naturalismus