Deutsch /

Nathan der Weise

Nathan der Weise

 Deutsch
Das dramatische Gedicht
der weise" welches.
I
und
zur
Zeit
(1189 - 1192) und
reichen
der seinen
Menschenbild der
entspricht. Das
vo
 Deutsch
Das dramatische Gedicht
der weise" welches.
I
und
zur
Zeit
(1189 - 1192) und
reichen
der seinen
Menschenbild der
entspricht. Das
vo
 Deutsch
Das dramatische Gedicht
der weise" welches.
I
und
zur
Zeit
(1189 - 1192) und
reichen
der seinen
Menschenbild der
entspricht. Das
vo

Kommentare (6)

Teilen

Speichern

346

Nathan der Weise

user profile picture

johanna

397 Followers
 

Deutsch

 

12/13

Klausur

Klausur zu Nathan der Weise. Sie wurde mit 10 NP (2-) benotet.

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Deutsch Das dramatische Gedicht der weise" welches. I und zur Zeit (1189 - 1192) und reichen der seinen Menschenbild der entspricht. Das von Ephraim Lessing 1779 1785 uraufgeführt des drittih kreuzzuges handelt aus dem und weist der Klausur Kaufmann Der ein Aufklärung, wie werligkeit von Religionen, Vernunft und an Toleranzgedankis auf. Sechsten zuges analysieren. Ansichten nach dem Aufklärung entstand werk Reimarus - Goeze konflikt somit typische innalle die Gleich- folgenden werde Auftritt des Nathan gent zu tritts wurde гот Nathan Monolog des Nathan Gotthold veröffentlicht wurde, spielt von einem namens Nathan, vorliegende Auftritt ist dem bevor er er ich den drittin Auf- Kaufmann Sultan geladen. war 20 Zum Sultan Auf- Al-Hafi Zeitpunkt des bereits von diesem Zeitpunkt Santhing? 12 Z K -1- --2- Sultan darauf eingestellt, dass der Saladin, aufgrund seiner geldlichen Probleme von Nathan Geld erfuhr T 7 verlangt, jedoch vorher Sultan verlangt. von nach A una Sich er dass + Wahrheit Er befürchtet, dass der Sultan von seinem größten Geheimnis Bescheid weiß und überlegt, wie vor dem Sultan Somit kann. •Nathan Überlegt sich dem Sultan Märchen 4 ein zu erzählen. Al-Hafi der der Gedanken ungen zum werden von Optimal er es verheimlich en rausreden am Anfang Nathan fragt sich seines Monologs,, wie ihm denn sei (vgl. v. 1865f), welches. erstmals ein Gefühl von Nervosität und un- GSicherheit kreiert, dass vorallem durch die vielen Bindestriche während des Monologs unterstützt Bindestriche Stellen unter Unterbrechungen Protagonist bereits wird. Diese dar, in anderem denen Nathan seine genutzt, da Sortiert. Diese Unterbrech- Gedanken sortieren, Nathan jedoch nicht er weiterhin Viele sätze kurze und abgehackte benutzt, die ihn weiterhin lassen. Auch nervos erscheinen die vielen sich stellt, erzeugen ein beangstigles Bild aber avon von ihm. Außerdem scheint Nathan nicht wissen, wie ihm richtig w geschient und Saladin von vorallem der scheint 2V Sultan Nathan dur Auch will deutlich wird und unsicher sein Fragen die Nathan nervöses, wirken Nathan + der will, was durch die Fragen, was z 근 Sultan? was?" (v. 1866) bis ihm nämlich, dass was ihm Ob und Wahrheit wiederholt inwiefern der nach davon Geld verlangt, da ausgegangen ist, anderes erzählt wurde, der Sultan nach verwirrtes Sultan Lasst. Ebenfalls sich Seiner gesprochenen ebenfalls ein Gefühl erzeugt. Die damalige aufgeklärten und Menschen, die an Nathan sehr sehr nicht sicher verlange Nathan viele Wörter, was unruhiges Situation der nicht inver Z un- tolerantn Meinung -3- -U- 3 festhalth die (v. 1875) Somit er angste wirkt Nathan Gein Frage vorallem durch "Wer ist av jude? deutlich, da Nathan' darstellt, die Existenz - Existenzangste hat. Durch Ablenkung Nathan Sultan wird Or halte, dass Familie und ** Daja) etwas Nathan и sein ² ihrer aus Recha zustoßen könnte. daraufhil sich überlegt Märchen, dass er Sultan erzanien möchte, um. W Mit dem ein es etwas inm (bestehend durch warum kein (v. 1888) deutlich, da erstmalig auf die diese Spielen und Sich anmerken SO, als ob W und Nathan vor allem A Nervosität und für sorgen, weshalb überhaupt zum geladen...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

ist. Dies wird Muselmann?" er danach Idee Stößt, verheimlich seiner lassen Märchen auszudenken. Märchen möchte тосин "Erzie nein dem aber seine Angstlichkeit runter- davon ablenken, da Protagonist nichts möchte Auch ist Sam vorliegenden und wiederum hindeutet. In der erfährt alleine Gedanken Zu Nathan in dem kann. Durch zeigt sich und sorgsame da graut es und eine er Monolog ängstlich, ein auf Regleanweisung (v. 1865) man, dass Nathan ist und Son limmste Da freien diese ihm Nathan die Nathan Seite er offentsichtlich etwas verbergen hat. Dementsprechend VOC dem Sultan befürchtet das senr scrg- was Geheimnis Somit seinen Lauf lassen. jude ist, hat er ebenfalls Existenzangste, da ev hat die Tochter (Recha) adoptiert hat und jüdisch hat. Dies scheint Geheimnis er sich große sorgen macht, dass der Sultan yod wahrheit weiß und Somit er aufgezogen hat jedion sein Sein, da Einsamkeit nachdenkliche des Sultans. davon, dass ZU 2 -5- Zusatzmaterial Klausur 1 Name: Kurs: Schule: Datum/Arbeitszeit: Thema der Unterrichtsreihe: Gotthold Ephraim Lessing: Nathan der Weise Aufgabenart: Analyse eines literarischen Textes mit weiterführendem Schreibauftrag (IIA) 16.04.21 Viel Erfolg! Fachlehrer/in: 1. Analysieren (beschreiben und deuten) Sie den Monolog Nathans, indem Sie kurz in das Drama einführen (Textdaten, historische Einordnung, Entstehungszusam- menhang ...), den inhaltlichen Zusammenhang der Szene kennzeichnen, die Sprachgestalt als Basis für eine Deutung beschreiben, den Monolog auf der Grundlage der Sprachanalyse deuten. [48 Punkte] 2. Erläutern Sie in einem zweiten Schritt die Funktion des Monologs im Hinblick auf die nachfolgende Ringparabel. [24 Punkte] Hinweise: • Nehmen Sie sich ausreichend Zeit für die Vorbereitung (Textbearbeitung, Stichworte, Gliederung der Analyse etc.) und die Nachbereitung der Verschriftlichung (sorgfältiges Überprüfen von sprach- licher Richtigkeit und Gedankenführung). Erlaubte Hilfsmittel: . Deutsches Rechtschreibwörterbuch Kopie der Dramenszene Bedenken Sie, dass die Leistung der sprachlichen Darstellung (Struktur, Ausdruck, Satzbau, Zitier- weise sowie formale Richtigkeit) einen hohen Anteil der Bewertung ausmacht. TEXT Dritter Aufzug Sechster Auftritt 1865 NATHAN: (allein) Hm! hm! - Wunderlich! - Wie ist Mir denn? - Was will der Sultan? Was? - Ich bin Auf Geld gefasst, und er will - Wahrheit. Wahrheit! Und will sie so, - so bar, so blank, - als ob Die Wahr Münze wäre! - Ja, wenn noch 1870 1875 1880 1885 Uralte Münze, die gewogen ward! Das ginge noch! Allein so neue Münze, Die nur der Stempel macht, die man aufs Brett Nur zählen darf, das ist sie doch nun nicht! Wie Geld in Sack, so striche man in Kopf Auch Wahrheit ein? Wer ist denn hier der Jude? Ich oder er? - Doch wie? Sollt er auch wohl Die Wahrheit nicht in Wahrheit fodern¹? - Zwar, Zwar der Verdacht, dass er die Wahrheit nur Als Falle brauche, wär auch gar zu klein! - Zu klein? Was ist für einen Großen denn Zu klein? - Gewiss, gewiss: er stürzte mit Der Türe so ins Haus! Man pocht doch, hört Doch erst, wenn man als Freund sich naht. - Ich muss Behutsam gehn! - Und wie? wie das? - So ganz Stockjude² sein zu wollen, geht schon nicht. - Und ganz und gar nicht Jude, geht noch minder. Denn, wenn kein Jude, dürft er mich nur fragen, Warum kein Muselmann? - Das war's! Das kann Mich retten! Nicht die Kinder bloß speist man Mit Märchen ab. - Er kömmt. Er komme nur! 1890 Gotthold Ephraim Lessing: Nathan der Weise. EinFach Deutsch, hg. von Johannes Diekhans, Schöningh: Paderborn 1989, S. 74f. 1 fordern 2 in besonderer Weise dem Bild eines Juden entsprechend Zusatzmaterial t6 Zusatzmaterial Bewertungsbogen für. 1. Verstehensleistung Teilaufgabe 1 Die Schülerin/der Schüler führt kurz in das Drama ein: Autor, Titel, Entstehungsjahr (1779), Entstehungszusammenhang (Reimarus, Goeze-Konflikt), typisches Drama der Aufklärung (Toleranzgedanke, Vernunft, Rationalität, Gleichwertigkeit der Religionen...) kennzeichnet sachgerecht den inhaltlichen Zusammenhang der Szene: * Saladins zunächst vordergründige Frage nach der richtigen Religion und die daraus resultierende Problematik für Nathan (Abwertung der Religion des Sultans, Ver- leugnung der eigenen Religion...) • Saladins ursprüngliche Absicht, auf Geheiß Sittahs Nathan eine Falle zu stellen, um an dessen Geld zu kommen • die Ringparabel als unmittelbare Folge des Monologs, der als Vorbereitung darauf dient zeigt die inhaltliche Struktur der Dramenszene auf: » Nathans Verwunderung und Unsicherheit zu Beginn Dialog mit sich selbst Sicherheit am Schluss beschreibt differenziert die Sprachgestalt: * Partikel „Hm!" als Ausdruck der kurzfristigen Verwunderung, Ratlosigkeit • zahlreiche Fragen und selbst gegebene Antworten als Ausdruck des Erkenntnispro- zesses • Gedankenstriche als Ausdruck der Reflexion Correctiones (Verbesserungen) als Ausdruck der Reflexion • Satzellipsen als Spiegelung der Denkprozesse • Wortwiederholungen bildhafte Sprache als Mittel des Erkennens, Verweis auf das Märchen" (vgl. Ringparabel) • gelassene Ausdrucksweise am Schluss als Zeichen des gelungenen Reflexions- prozesses deutet den Monolog: > als Prozess der Selbstaufklärung und Selbstvergewisserung • als Ausdruck der rationalen Grundhaltung Nathans als Zeichen seiner Gelassenheit über soziale Grenzen und Religionsgrenzen hinweg erfüllt ein weiteres aufgabenbezogenes Kriterium. Summe Teilaufgabe 1 Teilaufgabe 2 Die Schülerin/der Schüler fasst kurz den Inhalt der Ringparabel zusammen. erläutert sachgerecht die Funktion des Monologs im Hinblick auf die nachfolgende Ringparabel, z. B.: Verhinderung einer vorschnellen Antwort Zurechtlegung einer Gesprächsstrategie Umgehen einer klaren Antwort durch den Entschluss, ein Märchen zu erzählen, welches dem Dialogpartner Raum für eigene Erkenntnisse gibt bewertet abschließend das Verhalten Nathans. erfüllt ein weiteres aufgabenbezogenes Kriterium. erreichte max. Punktzahl Punkte 8 7 14 12 (5) 48 max. Punktzahl 6 12 6 (5) 6 8 8 3Z erreichte Punkte 6 6 3 Summe Teilaufgabe 2 Summe Verstehensleistung 2. Darstellungsleistung Anforderungen Die Schülerin/der Schüler strukturiert ihren/seinen Text kohärent, schlüssig, stringent und gedanklich klar: angemessene Gewichtung der Teilaufgaben in der Durchführung gegliederte und angemessen gewichtete Anlage der Arbeit schlüssige Verbindung der einzelnen Arbeitsschritte schlüssige gedankliche Verknüpfung von Sätzen O O 9 formuliert unter Beachtung der fachsprachlichen und fachmethodischen Anforderun- gen: Trennung von Handlungs- und Metaebene * begründeter Bezug von beschreibenden, deutenden und wertenden Aussagen O Verwendung von Fachtermini in sinnvollem Zusammenhang Beachtung der Tempora korrekte Redewiedergabe (Modalität) belegt Aussagen durch angemessenes und korrektes Zitieren: sinnvoller Gebrauch von vollständigen oder gekürzten Zitaten in begründender Funktion drückt sich allgemeinsprachlich präzise, stilistisch sicher und begrifflich differenziert aus: O sachlich-distanzierte Schreibweise Schriftsprachlichkeit ● begrifflich abstrakte Ausdrucksfähigkeit formuliert lexikalisch und syntaktisch sicher, variabel und komplex (und zugleich klar). schreibt sprachlich richtig. Summe Darstellungsleistung Bewertung: Summe insgesamt (Verstehens- und Darstellungsleistung): max. Punktzahl 3 5 5 3 28 100 24 72 6 6 max. Punktzahl Zusatzmaterial 52 erreichte Punkte 5 15 2 4 3 3 2 19 erreichte Punkte 71. to Kommentar: Die Arbeit wird mit der Note Datum: Bepunktung Note 26.421 sehr gut plus sehr gut sehr gut minus gut plus gut gut minus befriedigend plus befriedigend befriedigend minus ausreichend plus ausreichend ausreichend minus mangelhaft plus mangelhaft mangelhaft minus ungenügend Punkte 15 14 13 12 11 10 9 8 7 6 543210 gut () Unterschrift: erreichte Punktzahl 100-95 94-90 89-85 84-80 79-75 74-70 69-65 64-60 59-55 54-50 49-45 44-39 38-33 32-27 26-20 19-0 L beurteilt.

Deutsch /

Nathan der Weise

Nathan der Weise

user profile picture

johanna

397 Followers
 

Deutsch

 

12/13

Klausur

Nathan der Weise

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Deutsch
Das dramatische Gedicht
der weise" welches.
I
und
zur
Zeit
(1189 - 1192) und
reichen
der seinen
Menschenbild der
entspricht. Das
vo

App öffnen

Teilen

Speichern

346

Kommentare (6)

N

Vielen Dank, wirklich hilfreich für mich, da wir gerade genau das Thema in der Schule haben 😁

Klausur zu Nathan der Weise. Sie wurde mit 10 NP (2-) benotet.

Ähnliche Knows

Nathan der Weise Szenenanalyse 3,6

Know Nathan der Weise Szenenanalyse 3,6 thumbnail

524

 

11/12/10

14

Nathan der Weise Zusammenfassung

Know Nathan der Weise Zusammenfassung  thumbnail

301

 

11/12/13

12

Nathan der Weise - Szenenanalyse - Klausur

Know Nathan der Weise - Szenenanalyse - Klausur  thumbnail

49

 

11/12

11

Nathan der Weise Abiturzusammenfassung

Know Nathan der Weise Abiturzusammenfassung thumbnail

240

 

11/12/13

Mehr

Deutsch Das dramatische Gedicht der weise" welches. I und zur Zeit (1189 - 1192) und reichen der seinen Menschenbild der entspricht. Das von Ephraim Lessing 1779 1785 uraufgeführt des drittih kreuzzuges handelt aus dem und weist der Klausur Kaufmann Der ein Aufklärung, wie werligkeit von Religionen, Vernunft und an Toleranzgedankis auf. Sechsten zuges analysieren. Ansichten nach dem Aufklärung entstand werk Reimarus - Goeze konflikt somit typische innalle die Gleich- folgenden werde Auftritt des Nathan gent zu tritts wurde гот Nathan Monolog des Nathan Gotthold veröffentlicht wurde, spielt von einem namens Nathan, vorliegende Auftritt ist dem bevor er er ich den drittin Auf- Kaufmann Sultan geladen. war 20 Zum Sultan Auf- Al-Hafi Zeitpunkt des bereits von diesem Zeitpunkt Santhing? 12 Z K -1- --2- Sultan darauf eingestellt, dass der Saladin, aufgrund seiner geldlichen Probleme von Nathan Geld erfuhr T 7 verlangt, jedoch vorher Sultan verlangt. von nach A una Sich er dass + Wahrheit Er befürchtet, dass der Sultan von seinem größten Geheimnis Bescheid weiß und überlegt, wie vor dem Sultan Somit kann. •Nathan Überlegt sich dem Sultan Märchen 4 ein zu erzählen. Al-Hafi der der Gedanken ungen zum werden von Optimal er es verheimlich en rausreden am Anfang Nathan fragt sich seines Monologs,, wie ihm denn sei (vgl. v. 1865f), welches. erstmals ein Gefühl von Nervosität und un- GSicherheit kreiert, dass vorallem durch die vielen Bindestriche während des Monologs unterstützt Bindestriche Stellen unter Unterbrechungen Protagonist bereits wird. Diese dar, in anderem denen Nathan seine genutzt, da Sortiert. Diese Unterbrech- Gedanken sortieren, Nathan jedoch nicht er weiterhin Viele sätze kurze und abgehackte benutzt, die ihn weiterhin lassen. Auch nervos erscheinen die vielen sich stellt, erzeugen ein beangstigles Bild aber avon von ihm. Außerdem scheint Nathan nicht wissen, wie ihm richtig w geschient und Saladin von vorallem der scheint 2V Sultan Nathan dur Auch will deutlich wird und unsicher sein Fragen die Nathan nervöses, wirken Nathan + der will, was durch die Fragen, was z 근 Sultan? was?" (v. 1866) bis ihm nämlich, dass was ihm Ob und Wahrheit wiederholt inwiefern der nach davon Geld verlangt, da ausgegangen ist, anderes erzählt wurde, der Sultan nach verwirrtes Sultan Lasst. Ebenfalls sich Seiner gesprochenen ebenfalls ein Gefühl erzeugt. Die damalige aufgeklärten und Menschen, die an Nathan sehr sehr nicht sicher verlange Nathan viele Wörter, was unruhiges Situation der nicht inver Z un- tolerantn Meinung -3- -U- 3 festhalth die (v. 1875) Somit er angste wirkt Nathan Gein Frage vorallem durch "Wer ist av jude? deutlich, da Nathan' darstellt, die Existenz - Existenzangste hat. Durch Ablenkung Nathan Sultan wird Or halte, dass Familie und ** Daja) etwas Nathan и sein ² ihrer aus Recha zustoßen könnte. daraufhil sich überlegt Märchen, dass er Sultan erzanien möchte, um. W Mit dem ein es etwas inm (bestehend durch warum kein (v. 1888) deutlich, da erstmalig auf die diese Spielen und Sich anmerken SO, als ob W und Nathan vor allem A Nervosität und für sorgen, weshalb überhaupt zum geladen...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

ist. Dies wird Muselmann?" er danach Idee Stößt, verheimlich seiner lassen Märchen auszudenken. Märchen möchte тосин "Erzie nein dem aber seine Angstlichkeit runter- davon ablenken, da Protagonist nichts möchte Auch ist Sam vorliegenden und wiederum hindeutet. In der erfährt alleine Gedanken Zu Nathan in dem kann. Durch zeigt sich und sorgsame da graut es und eine er Monolog ängstlich, ein auf Regleanweisung (v. 1865) man, dass Nathan ist und Son limmste Da freien diese ihm Nathan die Nathan Seite er offentsichtlich etwas verbergen hat. Dementsprechend VOC dem Sultan befürchtet das senr scrg- was Geheimnis Somit seinen Lauf lassen. jude ist, hat er ebenfalls Existenzangste, da ev hat die Tochter (Recha) adoptiert hat und jüdisch hat. Dies scheint Geheimnis er sich große sorgen macht, dass der Sultan yod wahrheit weiß und Somit er aufgezogen hat jedion sein Sein, da Einsamkeit nachdenkliche des Sultans. davon, dass ZU 2 -5- Zusatzmaterial Klausur 1 Name: Kurs: Schule: Datum/Arbeitszeit: Thema der Unterrichtsreihe: Gotthold Ephraim Lessing: Nathan der Weise Aufgabenart: Analyse eines literarischen Textes mit weiterführendem Schreibauftrag (IIA) 16.04.21 Viel Erfolg! Fachlehrer/in: 1. Analysieren (beschreiben und deuten) Sie den Monolog Nathans, indem Sie kurz in das Drama einführen (Textdaten, historische Einordnung, Entstehungszusam- menhang ...), den inhaltlichen Zusammenhang der Szene kennzeichnen, die Sprachgestalt als Basis für eine Deutung beschreiben, den Monolog auf der Grundlage der Sprachanalyse deuten. [48 Punkte] 2. Erläutern Sie in einem zweiten Schritt die Funktion des Monologs im Hinblick auf die nachfolgende Ringparabel. [24 Punkte] Hinweise: • Nehmen Sie sich ausreichend Zeit für die Vorbereitung (Textbearbeitung, Stichworte, Gliederung der Analyse etc.) und die Nachbereitung der Verschriftlichung (sorgfältiges Überprüfen von sprach- licher Richtigkeit und Gedankenführung). Erlaubte Hilfsmittel: . Deutsches Rechtschreibwörterbuch Kopie der Dramenszene Bedenken Sie, dass die Leistung der sprachlichen Darstellung (Struktur, Ausdruck, Satzbau, Zitier- weise sowie formale Richtigkeit) einen hohen Anteil der Bewertung ausmacht. TEXT Dritter Aufzug Sechster Auftritt 1865 NATHAN: (allein) Hm! hm! - Wunderlich! - Wie ist Mir denn? - Was will der Sultan? Was? - Ich bin Auf Geld gefasst, und er will - Wahrheit. Wahrheit! Und will sie so, - so bar, so blank, - als ob Die Wahr Münze wäre! - Ja, wenn noch 1870 1875 1880 1885 Uralte Münze, die gewogen ward! Das ginge noch! Allein so neue Münze, Die nur der Stempel macht, die man aufs Brett Nur zählen darf, das ist sie doch nun nicht! Wie Geld in Sack, so striche man in Kopf Auch Wahrheit ein? Wer ist denn hier der Jude? Ich oder er? - Doch wie? Sollt er auch wohl Die Wahrheit nicht in Wahrheit fodern¹? - Zwar, Zwar der Verdacht, dass er die Wahrheit nur Als Falle brauche, wär auch gar zu klein! - Zu klein? Was ist für einen Großen denn Zu klein? - Gewiss, gewiss: er stürzte mit Der Türe so ins Haus! Man pocht doch, hört Doch erst, wenn man als Freund sich naht. - Ich muss Behutsam gehn! - Und wie? wie das? - So ganz Stockjude² sein zu wollen, geht schon nicht. - Und ganz und gar nicht Jude, geht noch minder. Denn, wenn kein Jude, dürft er mich nur fragen, Warum kein Muselmann? - Das war's! Das kann Mich retten! Nicht die Kinder bloß speist man Mit Märchen ab. - Er kömmt. Er komme nur! 1890 Gotthold Ephraim Lessing: Nathan der Weise. EinFach Deutsch, hg. von Johannes Diekhans, Schöningh: Paderborn 1989, S. 74f. 1 fordern 2 in besonderer Weise dem Bild eines Juden entsprechend Zusatzmaterial t6 Zusatzmaterial Bewertungsbogen für. 1. Verstehensleistung Teilaufgabe 1 Die Schülerin/der Schüler führt kurz in das Drama ein: Autor, Titel, Entstehungsjahr (1779), Entstehungszusammenhang (Reimarus, Goeze-Konflikt), typisches Drama der Aufklärung (Toleranzgedanke, Vernunft, Rationalität, Gleichwertigkeit der Religionen...) kennzeichnet sachgerecht den inhaltlichen Zusammenhang der Szene: * Saladins zunächst vordergründige Frage nach der richtigen Religion und die daraus resultierende Problematik für Nathan (Abwertung der Religion des Sultans, Ver- leugnung der eigenen Religion...) • Saladins ursprüngliche Absicht, auf Geheiß Sittahs Nathan eine Falle zu stellen, um an dessen Geld zu kommen • die Ringparabel als unmittelbare Folge des Monologs, der als Vorbereitung darauf dient zeigt die inhaltliche Struktur der Dramenszene auf: » Nathans Verwunderung und Unsicherheit zu Beginn Dialog mit sich selbst Sicherheit am Schluss beschreibt differenziert die Sprachgestalt: * Partikel „Hm!" als Ausdruck der kurzfristigen Verwunderung, Ratlosigkeit • zahlreiche Fragen und selbst gegebene Antworten als Ausdruck des Erkenntnispro- zesses • Gedankenstriche als Ausdruck der Reflexion Correctiones (Verbesserungen) als Ausdruck der Reflexion • Satzellipsen als Spiegelung der Denkprozesse • Wortwiederholungen bildhafte Sprache als Mittel des Erkennens, Verweis auf das Märchen" (vgl. Ringparabel) • gelassene Ausdrucksweise am Schluss als Zeichen des gelungenen Reflexions- prozesses deutet den Monolog: > als Prozess der Selbstaufklärung und Selbstvergewisserung • als Ausdruck der rationalen Grundhaltung Nathans als Zeichen seiner Gelassenheit über soziale Grenzen und Religionsgrenzen hinweg erfüllt ein weiteres aufgabenbezogenes Kriterium. Summe Teilaufgabe 1 Teilaufgabe 2 Die Schülerin/der Schüler fasst kurz den Inhalt der Ringparabel zusammen. erläutert sachgerecht die Funktion des Monologs im Hinblick auf die nachfolgende Ringparabel, z. B.: Verhinderung einer vorschnellen Antwort Zurechtlegung einer Gesprächsstrategie Umgehen einer klaren Antwort durch den Entschluss, ein Märchen zu erzählen, welches dem Dialogpartner Raum für eigene Erkenntnisse gibt bewertet abschließend das Verhalten Nathans. erfüllt ein weiteres aufgabenbezogenes Kriterium. erreichte max. Punktzahl Punkte 8 7 14 12 (5) 48 max. Punktzahl 6 12 6 (5) 6 8 8 3Z erreichte Punkte 6 6 3 Summe Teilaufgabe 2 Summe Verstehensleistung 2. Darstellungsleistung Anforderungen Die Schülerin/der Schüler strukturiert ihren/seinen Text kohärent, schlüssig, stringent und gedanklich klar: angemessene Gewichtung der Teilaufgaben in der Durchführung gegliederte und angemessen gewichtete Anlage der Arbeit schlüssige Verbindung der einzelnen Arbeitsschritte schlüssige gedankliche Verknüpfung von Sätzen O O 9 formuliert unter Beachtung der fachsprachlichen und fachmethodischen Anforderun- gen: Trennung von Handlungs- und Metaebene * begründeter Bezug von beschreibenden, deutenden und wertenden Aussagen O Verwendung von Fachtermini in sinnvollem Zusammenhang Beachtung der Tempora korrekte Redewiedergabe (Modalität) belegt Aussagen durch angemessenes und korrektes Zitieren: sinnvoller Gebrauch von vollständigen oder gekürzten Zitaten in begründender Funktion drückt sich allgemeinsprachlich präzise, stilistisch sicher und begrifflich differenziert aus: O sachlich-distanzierte Schreibweise Schriftsprachlichkeit ● begrifflich abstrakte Ausdrucksfähigkeit formuliert lexikalisch und syntaktisch sicher, variabel und komplex (und zugleich klar). schreibt sprachlich richtig. Summe Darstellungsleistung Bewertung: Summe insgesamt (Verstehens- und Darstellungsleistung): max. Punktzahl 3 5 5 3 28 100 24 72 6 6 max. Punktzahl Zusatzmaterial 52 erreichte Punkte 5 15 2 4 3 3 2 19 erreichte Punkte 71. to Kommentar: Die Arbeit wird mit der Note Datum: Bepunktung Note 26.421 sehr gut plus sehr gut sehr gut minus gut plus gut gut minus befriedigend plus befriedigend befriedigend minus ausreichend plus ausreichend ausreichend minus mangelhaft plus mangelhaft mangelhaft minus ungenügend Punkte 15 14 13 12 11 10 9 8 7 6 543210 gut () Unterschrift: erreichte Punktzahl 100-95 94-90 89-85 84-80 79-75 74-70 69-65 64-60 59-55 54-50 49-45 44-39 38-33 32-27 26-20 19-0 L beurteilt.