Deutsch /

Nathan der Weise Abiturzusammenfassung

Nathan der Weise Abiturzusammenfassung

 Nathan der Weise
ALLGEMEINES/ GRUNDDATEN
o Autor: Gotthold Ephraim Lessing
Jahr der Veröffentlichung: 1779
○ Textsorte: Drama (Dramatisches

Kommentare (3)

Teilen

Speichern

240

Nathan der Weise Abiturzusammenfassung

user profile picture

julia

142 Followers
 

Deutsch

 

11/12/13

Lernzettel

Alles rund um das Drama (Allgemeines, Inhalt der Aufzüge, Charaktere, Figurenkonstellation, Ringparabel, Aufklärung (+ Kant & Lessing), Form, Sprache, Aufbau, Funktion und Epochenzugehörigkeit

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Nathan der Weise ALLGEMEINES/ GRUNDDATEN o Autor: Gotthold Ephraim Lessing Jahr der Veröffentlichung: 1779 ○ Textsorte: Drama (Dramatisches Gedicht) ○ Aufbau: 5 Aufzüge/ ° Zeit & Ort: In Jerusalem ▶ (ca. im Jahr 1192 n. Chr.) • Protagonisten: ● Nathan O Nathan & Recha (Judentum) o Daja, Tempelherr, Klosterbruder & Patriarch (Christentum) ○ Sultan Saladin & Sittah, Al-Hafi (Islam) CHARAKTERE Handlungsorte: • Straßen und Plätze in Jerusalem; Haus des Juden Nathans; Palast von Sultan Saladin -> Epoche der Aufklärung NATHAN: Protagonist, der dem Menschenbild der Aufklärung entspricht -> Toleranz, Humanität, Religionsfreiheit ZENTRALES THEMA • Hauptperson o Jude O Reicher Kaufmann • Fürsorglicher Vater für Adoptivtochter Rechal o Weiser Erzieher • Konflikte unter Vertretern der Drei Weltreligionen • Zur Zeit der Kreuzzüge • Denkt vernünftig/ rational & ist tolerant ○ Regt andere an, ebenfalls ihrer Vernunft zu gebrauchen o Sinnbild eines aufklärenden und aufgeklärten Menschen Recha (eigentlich Blanda von Filnek) Jüdin, 18 Jahre alt -> eigentlich getaufte Christin o Jüdische Erziehung o Ihr Ziehvater/ Adoptivvater ist Nathan -> Eigentlicher Vater: Assad • Schwärmerisch veranlagt (-> Tempelherr als Engel) o Liebt und bewundert Nathan Daja ** • Überzeugte Christin o Christliche Erzieherin von Recha o Versucht andere zu beeinflussen (Recha) Möchte unbedingt zurück nach Europa -> hofft auf Heirat von Recha & Tempelherr o Schätzt Nathan sehr o Denkt viel an sich Tempelherr (Curd von Stauffen) o Christ o Rettet Recha aus einem brennenden Haus o Verliebt sich in Recha ○ Hat Vorurteile -> verabscheut Juden • Vorurteile bauen sich immer mehr ab -> wird toleranter & vernünftiger o...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Bruder von Recha; Neffe von Saladin & Sittah o Wächst bei seinem Onkel Conrad von Stauffen auf o Impulsiv & neigt zu unreflektiertem Handeln • Wird von Sultan begnadigt, weil er seinem Bruder Assad ähnelt Saladin o Muslim Muslimischer Herrscher über Jerusalem o Bruder von Sittah und Assad • Onkel von Recha & dem Tempelherrn o Humane Grundeinstellung • Sorgt sich um seine Familie ○ Einerseits: großherzig/ großzügig • Anderseits: unterdrückt das Volk • Schätzt Sittahs Rat bei politischen Entscheidungen sehr o Kann nicht mit Geld umgehen -> hoher Lebensstandard ○ Teilweise emphatisch -> will Nathan erst keine List stellen o Kein Freund der Glaubenskriege O Familienmensch (-> Ende) Patriarch o Christ o Machtbewusster & autoritärer Bischof • Gesetze der Kirche sind ihm am wichtigsten o Oberhaupt der christlichen Kirche in Jerusalem o Möchte Nathan töten -> durch falsche Erziehung Rechas o Will Saladin ausspionieren lassen • Plant Ermordung Saladins Klosterbruder o Christ ○ Lebt unter dem Schutz des Patriachen ○ Brachte Recha als neugeborenes Baby zu Nathan -> er weiß über Rechas Herkunft Bescheid Sittah ○ humane Grundeinstellung und keine Vorurteile o Warnt Nathan vor dem Patriarch • Muslimin o Schwester von Saladin und Assad o Tante von Recha & Tempelherr • Strategisch (Finanzen) o Neugierig • Sie plant die List -> nicht emphatisch Al-Hafi o Politikinteressiert (berät Saladin) • Enges Verhältnis mit Saladin o Muslim o Schatzmeister des Sultans o Freund von Nathan bittet Nathan um Geld für Saladin o Warnt Nathan vor Sultan Saladin FIGURENKONSTELLATION Deutschland Konrad/Curd von Stauffen Schwester Curds † (Tempelherr; V. 3100) Geschwister Klosterbruder Christ Ist verpflichtet dem Patriachen zu dienen Der Patriarch Christ Onkel (V.3772) Kind Eltern Tempelherr (Konrad/Curd von Geschwister Stauffen Leu von Filnek) Christ ∞ Retter von Recha (V. 2970 ff.) hat das Baby Nathan anvertraut (V. 1973) INHALTSZUSAMMENFASSUNG Eltern (Blanda Nathan Jude Palästina Assad (Wolf von Filnek) + Saladin, Sittah Muslim Recha von Filmek) Kind Christin Adoptivfocher von Nathan Adoptifvater Derwisch Al Hafi Muslim von Recha (V.3098) Freunde Spielen zusammen Schach Geschwister Amme von Recha Daja • Will Recha als Christin erziehen 1.4 • Recha, Daja und Nathan sehen den Tempelherrn wieder Christin ehemaliger Freund von Wolf v. Filnek (V.3788) ERSTER AUFZUG 1.1 • Heimkehr des jüdichen Kaufmanns Nathans • Bericht von Rettung Rechas beim Brand des Hauses durch den Tempelherrn -> Recha nimmt Tempelherrn als rettenden Engel wahr Schatzmeister von Saladin 1.2 • Wiedersehen von Nathan und Recha • Bericht über Begnadigung des Tempelherrn durch Saladin, da er dem Bruder des Sultans ähnele 1.3 • Derwisch (Al-Hafi) wird vorgestellt; Gespräch mit Freund Nathan • Al-Hafi (Schatzmeister des Sultan) bittet Nathan um einen Kredit für den Sultan= unangenehm O Nathan lehnt ab 1.5 • Gespräch zwischen Tempelherrn und Klosterbruder ● Vergebliche Versuche des Klosterbruders, den Tempelherrn im Auftrag des Patriarchen für Spionagedienste bzw. Einen Anschlag auf Saladin zu gewinnen 1.6 ● Daja lädt den Tempelherrn ein, um Recha zu besuchen • Der Tempelherr lehnt das Angebot ab, da er nichts mit Juden zu tun haben möchte Funktion -> Eröffnungsszene -> Einführung in die örtlichen Verhältnisse -> Keine Informationen über die Vorgeschichte -> Vorstellung der wichtigsten Figuren -> Tempelherr verspottet Juden -> Andeutung auf Konfliktpotenzial der drei Weltreligionen ZWEITER AUFZUG 2.1 • Saladin & Sittah spielen Schach -> Saladin verliert ● Gespräch über über ausbleibende Geldsendung ihres Vaters und den auslaufenden Waffenstillstand mit den Christen 2.2 • Al-Hafis Ablenkungsversuche, als Sittah vorschlägt, er solle von Nathan Geld borgen 2.3 • Sittah befürchtet das Al-Hafi lügt • Möchte Nathan eine Falle stellen 2.4 • Recha & Nathan sprechen über den Tempelherrn • Nathan denkt, Recha hat sich verliebt 2.5 • Unfreundliche Reaktion des Tempelherrn auf Nathans Dank Tempelherr kritisiert das Judentum -> Nathan & Tempelherr schließen Freundschaft 2.6 Daja sagt Nathan, dass Sultan Saladin ihn treffen möchte ● 2.7 Wertschätzung Nathans für Saladin, weil er durch die Begnadigung des Tempelherrn auch Recha gerettet habe • Nathan durch Tempelherr an früheren Bekannten (Wolf von Filnek) erinnert 2.8 • Recha & Daja wollen etwas über das Gespräch erfahren Daja soll Recha den Besuch des Tempelherrn ankündigen • Nathan warnt Daja davor, dem Tempelherrn zu viel über Recha zu erzählen (wahre Herkunft) 2.9 • Al-Hafi warnt Nathan, dass Saladin ihn finanziell ausnehmen wird • Al-Hafi fühlt sich unwohl als Schatzmeister Funktion -> steigende Handlung -> Vorurteile werden deutlicher -> Freundschaft: Nathan & Tempelherr fundamentale Handlung für Aussage des Dramas -> Verbindung zwischen den drei Religionen wird hergestellt DRITTER AUFZUG 3.1 • Recha & Daja warten aufgeregt auf den Tempelherrn Dajas hofft auf Heirat von Recha & Tempelherrn -> damit sie nach Europa zurück kann 3.2 •Erstes Treffen Rechas mit dem Tempelherrn • Es stellt sich heraus, das der Tempelherr die Jüdin liebt • Der Tempelherr verlässt Recha, um Nathan beim Sultan zu treffen 3.3 • Recha ist nicht mehr „besessen“ vom Tempelherrn Daja versucht ihr einzureden, dass sie ebenfalls verliebt sei 3.4 • Saladin & Sittah erwarten den Besuch Nathans • Sittah überredet Saladin, Nathan eine List zu stellen -> Geld von Nathan • Saladin ist aufgeregt -> widerspricht Humanität 3.5 • Nathan & Saladin treffen sich • Saladin fragt Nathan nach der wahren Religion -> List 3.6 • Monolog Nathan • Bemerkt die Falle -> überlegt, wie er auf die Frage antworten soll 3.7 • Nathan erzählt Saladin eine Geschichte, um zu antworten -> RINGPARABEL • Reichen sich die Hand -> Freundschaft

Deutsch /

Nathan der Weise Abiturzusammenfassung

Nathan der Weise Abiturzusammenfassung

user profile picture

julia

142 Followers
 

Deutsch

 

11/12/13

Lernzettel

Nathan der Weise Abiturzusammenfassung

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Nathan der Weise
ALLGEMEINES/ GRUNDDATEN
o Autor: Gotthold Ephraim Lessing
Jahr der Veröffentlichung: 1779
○ Textsorte: Drama (Dramatisches

App öffnen

Teilen

Speichern

240

Kommentare (3)

Q

Vielen Dank, wirklich hilfreich für mich, da wir gerade genau das Thema in der Schule haben 😁

Alles rund um das Drama (Allgemeines, Inhalt der Aufzüge, Charaktere, Figurenkonstellation, Ringparabel, Aufklärung (+ Kant & Lessing), Form, Sprache, Aufbau, Funktion und Epochenzugehörigkeit

Ähnliche Knows

14

Nathan der Weise Zusammenfassung

Know Nathan der Weise Zusammenfassung  thumbnail

301

 

11/12/13

Nathan der Weise Inhaltszusammenfassung

Know Nathan der Weise Inhaltszusammenfassung thumbnail

394

 

11

3

Nathan der Weise

Know Nathan der Weise thumbnail

65

 

13

7

Nathan der Weise- lernzettel Abi 22

Know Nathan der Weise- lernzettel Abi 22  thumbnail

38

 

13

Mehr

Nathan der Weise ALLGEMEINES/ GRUNDDATEN o Autor: Gotthold Ephraim Lessing Jahr der Veröffentlichung: 1779 ○ Textsorte: Drama (Dramatisches Gedicht) ○ Aufbau: 5 Aufzüge/ ° Zeit & Ort: In Jerusalem ▶ (ca. im Jahr 1192 n. Chr.) • Protagonisten: ● Nathan O Nathan & Recha (Judentum) o Daja, Tempelherr, Klosterbruder & Patriarch (Christentum) ○ Sultan Saladin & Sittah, Al-Hafi (Islam) CHARAKTERE Handlungsorte: • Straßen und Plätze in Jerusalem; Haus des Juden Nathans; Palast von Sultan Saladin -> Epoche der Aufklärung NATHAN: Protagonist, der dem Menschenbild der Aufklärung entspricht -> Toleranz, Humanität, Religionsfreiheit ZENTRALES THEMA • Hauptperson o Jude O Reicher Kaufmann • Fürsorglicher Vater für Adoptivtochter Rechal o Weiser Erzieher • Konflikte unter Vertretern der Drei Weltreligionen • Zur Zeit der Kreuzzüge • Denkt vernünftig/ rational & ist tolerant ○ Regt andere an, ebenfalls ihrer Vernunft zu gebrauchen o Sinnbild eines aufklärenden und aufgeklärten Menschen Recha (eigentlich Blanda von Filnek) Jüdin, 18 Jahre alt -> eigentlich getaufte Christin o Jüdische Erziehung o Ihr Ziehvater/ Adoptivvater ist Nathan -> Eigentlicher Vater: Assad • Schwärmerisch veranlagt (-> Tempelherr als Engel) o Liebt und bewundert Nathan Daja ** • Überzeugte Christin o Christliche Erzieherin von Recha o Versucht andere zu beeinflussen (Recha) Möchte unbedingt zurück nach Europa -> hofft auf Heirat von Recha & Tempelherr o Schätzt Nathan sehr o Denkt viel an sich Tempelherr (Curd von Stauffen) o Christ o Rettet Recha aus einem brennenden Haus o Verliebt sich in Recha ○ Hat Vorurteile -> verabscheut Juden • Vorurteile bauen sich immer mehr ab -> wird toleranter & vernünftiger o...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Bruder von Recha; Neffe von Saladin & Sittah o Wächst bei seinem Onkel Conrad von Stauffen auf o Impulsiv & neigt zu unreflektiertem Handeln • Wird von Sultan begnadigt, weil er seinem Bruder Assad ähnelt Saladin o Muslim Muslimischer Herrscher über Jerusalem o Bruder von Sittah und Assad • Onkel von Recha & dem Tempelherrn o Humane Grundeinstellung • Sorgt sich um seine Familie ○ Einerseits: großherzig/ großzügig • Anderseits: unterdrückt das Volk • Schätzt Sittahs Rat bei politischen Entscheidungen sehr o Kann nicht mit Geld umgehen -> hoher Lebensstandard ○ Teilweise emphatisch -> will Nathan erst keine List stellen o Kein Freund der Glaubenskriege O Familienmensch (-> Ende) Patriarch o Christ o Machtbewusster & autoritärer Bischof • Gesetze der Kirche sind ihm am wichtigsten o Oberhaupt der christlichen Kirche in Jerusalem o Möchte Nathan töten -> durch falsche Erziehung Rechas o Will Saladin ausspionieren lassen • Plant Ermordung Saladins Klosterbruder o Christ ○ Lebt unter dem Schutz des Patriachen ○ Brachte Recha als neugeborenes Baby zu Nathan -> er weiß über Rechas Herkunft Bescheid Sittah ○ humane Grundeinstellung und keine Vorurteile o Warnt Nathan vor dem Patriarch • Muslimin o Schwester von Saladin und Assad o Tante von Recha & Tempelherr • Strategisch (Finanzen) o Neugierig • Sie plant die List -> nicht emphatisch Al-Hafi o Politikinteressiert (berät Saladin) • Enges Verhältnis mit Saladin o Muslim o Schatzmeister des Sultans o Freund von Nathan bittet Nathan um Geld für Saladin o Warnt Nathan vor Sultan Saladin FIGURENKONSTELLATION Deutschland Konrad/Curd von Stauffen Schwester Curds † (Tempelherr; V. 3100) Geschwister Klosterbruder Christ Ist verpflichtet dem Patriachen zu dienen Der Patriarch Christ Onkel (V.3772) Kind Eltern Tempelherr (Konrad/Curd von Geschwister Stauffen Leu von Filnek) Christ ∞ Retter von Recha (V. 2970 ff.) hat das Baby Nathan anvertraut (V. 1973) INHALTSZUSAMMENFASSUNG Eltern (Blanda Nathan Jude Palästina Assad (Wolf von Filnek) + Saladin, Sittah Muslim Recha von Filmek) Kind Christin Adoptivfocher von Nathan Adoptifvater Derwisch Al Hafi Muslim von Recha (V.3098) Freunde Spielen zusammen Schach Geschwister Amme von Recha Daja • Will Recha als Christin erziehen 1.4 • Recha, Daja und Nathan sehen den Tempelherrn wieder Christin ehemaliger Freund von Wolf v. Filnek (V.3788) ERSTER AUFZUG 1.1 • Heimkehr des jüdichen Kaufmanns Nathans • Bericht von Rettung Rechas beim Brand des Hauses durch den Tempelherrn -> Recha nimmt Tempelherrn als rettenden Engel wahr Schatzmeister von Saladin 1.2 • Wiedersehen von Nathan und Recha • Bericht über Begnadigung des Tempelherrn durch Saladin, da er dem Bruder des Sultans ähnele 1.3 • Derwisch (Al-Hafi) wird vorgestellt; Gespräch mit Freund Nathan • Al-Hafi (Schatzmeister des Sultan) bittet Nathan um einen Kredit für den Sultan= unangenehm O Nathan lehnt ab 1.5 • Gespräch zwischen Tempelherrn und Klosterbruder ● Vergebliche Versuche des Klosterbruders, den Tempelherrn im Auftrag des Patriarchen für Spionagedienste bzw. Einen Anschlag auf Saladin zu gewinnen 1.6 ● Daja lädt den Tempelherrn ein, um Recha zu besuchen • Der Tempelherr lehnt das Angebot ab, da er nichts mit Juden zu tun haben möchte Funktion -> Eröffnungsszene -> Einführung in die örtlichen Verhältnisse -> Keine Informationen über die Vorgeschichte -> Vorstellung der wichtigsten Figuren -> Tempelherr verspottet Juden -> Andeutung auf Konfliktpotenzial der drei Weltreligionen ZWEITER AUFZUG 2.1 • Saladin & Sittah spielen Schach -> Saladin verliert ● Gespräch über über ausbleibende Geldsendung ihres Vaters und den auslaufenden Waffenstillstand mit den Christen 2.2 • Al-Hafis Ablenkungsversuche, als Sittah vorschlägt, er solle von Nathan Geld borgen 2.3 • Sittah befürchtet das Al-Hafi lügt • Möchte Nathan eine Falle stellen 2.4 • Recha & Nathan sprechen über den Tempelherrn • Nathan denkt, Recha hat sich verliebt 2.5 • Unfreundliche Reaktion des Tempelherrn auf Nathans Dank Tempelherr kritisiert das Judentum -> Nathan & Tempelherr schließen Freundschaft 2.6 Daja sagt Nathan, dass Sultan Saladin ihn treffen möchte ● 2.7 Wertschätzung Nathans für Saladin, weil er durch die Begnadigung des Tempelherrn auch Recha gerettet habe • Nathan durch Tempelherr an früheren Bekannten (Wolf von Filnek) erinnert 2.8 • Recha & Daja wollen etwas über das Gespräch erfahren Daja soll Recha den Besuch des Tempelherrn ankündigen • Nathan warnt Daja davor, dem Tempelherrn zu viel über Recha zu erzählen (wahre Herkunft) 2.9 • Al-Hafi warnt Nathan, dass Saladin ihn finanziell ausnehmen wird • Al-Hafi fühlt sich unwohl als Schatzmeister Funktion -> steigende Handlung -> Vorurteile werden deutlicher -> Freundschaft: Nathan & Tempelherr fundamentale Handlung für Aussage des Dramas -> Verbindung zwischen den drei Religionen wird hergestellt DRITTER AUFZUG 3.1 • Recha & Daja warten aufgeregt auf den Tempelherrn Dajas hofft auf Heirat von Recha & Tempelherrn -> damit sie nach Europa zurück kann 3.2 •Erstes Treffen Rechas mit dem Tempelherrn • Es stellt sich heraus, das der Tempelherr die Jüdin liebt • Der Tempelherr verlässt Recha, um Nathan beim Sultan zu treffen 3.3 • Recha ist nicht mehr „besessen“ vom Tempelherrn Daja versucht ihr einzureden, dass sie ebenfalls verliebt sei 3.4 • Saladin & Sittah erwarten den Besuch Nathans • Sittah überredet Saladin, Nathan eine List zu stellen -> Geld von Nathan • Saladin ist aufgeregt -> widerspricht Humanität 3.5 • Nathan & Saladin treffen sich • Saladin fragt Nathan nach der wahren Religion -> List 3.6 • Monolog Nathan • Bemerkt die Falle -> überlegt, wie er auf die Frage antworten soll 3.7 • Nathan erzählt Saladin eine Geschichte, um zu antworten -> RINGPARABEL • Reichen sich die Hand -> Freundschaft