Deutsch /

Reiner Kunze: Fünfzehn - Figurencharakterisierung

Reiner Kunze: Fünfzehn - Figurencharakterisierung

M

Minh Anh

13 Followers
 

Deutsch

 

11/9/10

Ausarbeitung

Reiner Kunze: Fünfzehn - Figurencharakterisierung

 Figurencharakterisierung 15
-16
4t
Pubertät ist, wenn die Eltern schwierig werden." Das sagen viele Jugendliche -
oder denken es zumindest.

Kommentare (9)

Teilen

Speichern

75

-

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Figurencharakterisierung 15 -16 4t Pubertät ist, wenn die Eltern schwierig werden." Das sagen viele Jugendliche - oder denken es zumindest. In seiner Kurzgeschichte, Fünfzehn" thematisiert Reiner Kunze typische Probleme zwischen Teenagern und Eltern... Die subjektive Art und Weise, mit der der Erzähler ein 15-Jähriges Mäckchen- offenbar seine Tochter beschreibt, verdeutlicht die Schwierigkeiten der alteren Generation, die Jugendlichen zu verstehen. -41- Die Geschichte beginnt unvermittelt mit der Beschreibung des Kleidungsstils der fünfzehnjährigen weiblichen Hauptfigur. Sie trägt einen sehr kurzen Rock und einen unglaublich langen Schal, der als eine Art Niagara Fall aus wolle" (Z. 14 f.) beschrieben wird. Auf ihren Tennisschuhen haben all ihre Freunde und Freundinnen unterschrieben (Z. 19-21). Ihr Vater kann nicht verstehen, wie man so etwas anziehen kann, doch das Mädchen bleibt gelassen. Sie [] gibt nichts auf die Meinung uralter Leute" (Z. 21-23). Bereits an ihrem äußeren Erscheinungsbild erkennt man, class es sich um ein selbstbewusstes Mädchen handelt, clas mit der Mode und der Zeit geht. Ein weiterer Streitpunkt zwischen ihr und ihrem Vater ist ihre Vorliebe, sehr laut Musik zu hören. Die Schilderung des Vaters, class, clabei nech im übernächsten Zimmer clie Türfüllungen [vibrieren]" (Z. 26 f.). zeigt einerseits ein rücksichtsloses, rebellisches Verhalten cles Mädchens. Doch andererseits weiß er, class seine Tochter bei lauter Musik abschalten und entspannen kann, er bezeichnet es als, Trance" (7.27-30). Auch den Zustand des Zimmers...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

seiner Tochter kritisiert der Vater., f Auf clen Möbeln [flockt der Staub unter ihrem Bett wallt er." (Z. 38 f.). Auf dem Boden liegen Klamotten, Schulsachen, Taschentücher und andere Dinge verstreut. Das Mädchen legt olanach demnach keinen. großen Wert auf Ordnung und Sauberkeit in ihrem Zimmer. Meglicherweiße empfindet sie es als zu viel Arbeit oder Zeitverschwendung... Vielleicht glaubt sie, dass andere Dinge in ihrem Leben wichtiger sind. -4- Zu diesem Schluss kommt auch ihr Vater, wenn er sagt: Sie will sich nicht den Nichtigkeiten des Lebens ausliefern" (Z. 49 f.). Für den Vater hingegen BRUNNEN 21 - 4 ist Ordnung wichtig und so wischt er ab und zu heimlich ihr Zimmer", vorallem, um die Mutter vor Chaos zu bewahren. Sicherlich das mag Madches es nicht, wenn ihr Vater clas fut, doch noch viel weniger mag. Sie Spinnen. Sie ekelt sich schrecklich vor Spinnen" (Z.62 f.), weiß auch ihr Vater und erzählt ihr deshalb, dass er beim Aufräumen zwei Spinnennester unter ihrem Bett gefunden habe. (Z. 63 f.) Doch das Madchen ist intelligent (2.72 f.). und findet eine Möglichkeit, wie Sie zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen kann: Ihre Hausschuhe stellt sie von nun an auf das Klavier, sodass, keine Spinnen hineinkriechen können" (Z.77 f.), und das Chaos in ihrem Zimmer, in dem sie sich Scheinbar pudelwohl fühlt, bleibt erhalten. Insgesamt wirkt das Mädchen auf mich wie ein ganz normaler Teenager. Sie strebt nach Freiheit und Unabhängigkeit und hinterfragt die Normen und Werte der Erwachsenen. Das zeigt sich sowohl in ihrem Aussehen als auch in ihrem Verhalten. Obwohl sie eigensinnig und chaotisch ist, lassen ihre Intelligenz und ihre Schlagfertigkeit die Fünfzehnjährige auf mich sehr sympathisch wirken. M ITK ic urt/N

Deutsch /

Reiner Kunze: Fünfzehn - Figurencharakterisierung

Reiner Kunze: Fünfzehn - Figurencharakterisierung

M

Minh Anh

13 Followers
 

Deutsch

 

11/9/10

Ausarbeitung

Reiner Kunze: Fünfzehn - Figurencharakterisierung

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Figurencharakterisierung 15
-16
4t
Pubertät ist, wenn die Eltern schwierig werden." Das sagen viele Jugendliche -
oder denken es zumindest.

App öffnen

Teilen

Speichern

75

Kommentare (9)

X

Cool, mit dem Lernzettel konnte ich mich richtig gut auf meine Klassenarbeit vorbereiten. Danke 👍👍

-

Ähnliche Knows

2

Charakterisierung „Die Tochter“ von Peter Bichsel

Know Charakterisierung „Die Tochter“ von Peter Bichsel thumbnail

14

 

9/10

12

Unter der Drachenwand - Kapitelzusammenfassung

Know Unter der Drachenwand - Kapitelzusammenfassung thumbnail

226

 

12/13

"Augenblicke" von Helmut Fritz (1964)

Know "Augenblicke" von Helmut Fritz (1964) thumbnail

72

 

9

7

Streuselschnecken Kommunikationsanalyse

Know Streuselschnecken Kommunikationsanalyse thumbnail

34

 

10

Mehr

Figurencharakterisierung 15 -16 4t Pubertät ist, wenn die Eltern schwierig werden." Das sagen viele Jugendliche - oder denken es zumindest. In seiner Kurzgeschichte, Fünfzehn" thematisiert Reiner Kunze typische Probleme zwischen Teenagern und Eltern... Die subjektive Art und Weise, mit der der Erzähler ein 15-Jähriges Mäckchen- offenbar seine Tochter beschreibt, verdeutlicht die Schwierigkeiten der alteren Generation, die Jugendlichen zu verstehen. -41- Die Geschichte beginnt unvermittelt mit der Beschreibung des Kleidungsstils der fünfzehnjährigen weiblichen Hauptfigur. Sie trägt einen sehr kurzen Rock und einen unglaublich langen Schal, der als eine Art Niagara Fall aus wolle" (Z. 14 f.) beschrieben wird. Auf ihren Tennisschuhen haben all ihre Freunde und Freundinnen unterschrieben (Z. 19-21). Ihr Vater kann nicht verstehen, wie man so etwas anziehen kann, doch das Mädchen bleibt gelassen. Sie [] gibt nichts auf die Meinung uralter Leute" (Z. 21-23). Bereits an ihrem äußeren Erscheinungsbild erkennt man, class es sich um ein selbstbewusstes Mädchen handelt, clas mit der Mode und der Zeit geht. Ein weiterer Streitpunkt zwischen ihr und ihrem Vater ist ihre Vorliebe, sehr laut Musik zu hören. Die Schilderung des Vaters, class, clabei nech im übernächsten Zimmer clie Türfüllungen [vibrieren]" (Z. 26 f.). zeigt einerseits ein rücksichtsloses, rebellisches Verhalten cles Mädchens. Doch andererseits weiß er, class seine Tochter bei lauter Musik abschalten und entspannen kann, er bezeichnet es als, Trance" (7.27-30). Auch den Zustand des Zimmers...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

seiner Tochter kritisiert der Vater., f Auf clen Möbeln [flockt der Staub unter ihrem Bett wallt er." (Z. 38 f.). Auf dem Boden liegen Klamotten, Schulsachen, Taschentücher und andere Dinge verstreut. Das Mädchen legt olanach demnach keinen. großen Wert auf Ordnung und Sauberkeit in ihrem Zimmer. Meglicherweiße empfindet sie es als zu viel Arbeit oder Zeitverschwendung... Vielleicht glaubt sie, dass andere Dinge in ihrem Leben wichtiger sind. -4- Zu diesem Schluss kommt auch ihr Vater, wenn er sagt: Sie will sich nicht den Nichtigkeiten des Lebens ausliefern" (Z. 49 f.). Für den Vater hingegen BRUNNEN 21 - 4 ist Ordnung wichtig und so wischt er ab und zu heimlich ihr Zimmer", vorallem, um die Mutter vor Chaos zu bewahren. Sicherlich das mag Madches es nicht, wenn ihr Vater clas fut, doch noch viel weniger mag. Sie Spinnen. Sie ekelt sich schrecklich vor Spinnen" (Z.62 f.), weiß auch ihr Vater und erzählt ihr deshalb, dass er beim Aufräumen zwei Spinnennester unter ihrem Bett gefunden habe. (Z. 63 f.) Doch das Madchen ist intelligent (2.72 f.). und findet eine Möglichkeit, wie Sie zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen kann: Ihre Hausschuhe stellt sie von nun an auf das Klavier, sodass, keine Spinnen hineinkriechen können" (Z.77 f.), und das Chaos in ihrem Zimmer, in dem sie sich Scheinbar pudelwohl fühlt, bleibt erhalten. Insgesamt wirkt das Mädchen auf mich wie ein ganz normaler Teenager. Sie strebt nach Freiheit und Unabhängigkeit und hinterfragt die Normen und Werte der Erwachsenen. Das zeigt sich sowohl in ihrem Aussehen als auch in ihrem Verhalten. Obwohl sie eigensinnig und chaotisch ist, lassen ihre Intelligenz und ihre Schlagfertigkeit die Fünfzehnjährige auf mich sehr sympathisch wirken. M ITK ic urt/N