Sturm und Drang

user profile picture

madlen

103 Followers
 

Deutsch

 

11/12/10

Lernzettel

Sturm und Drang

 Allgemeines
Kurze, rein literarische Bewegung in Deutschland von ca. 1767- 1786,
welche in die Klassik mündete
Zentrale Ideen
●
●
●
●
Wird

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

310

Handout zur Epoche Sturm und Drang

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Allgemeines Kurze, rein literarische Bewegung in Deutschland von ca. 1767- 1786, welche in die Klassik mündete Zentrale Ideen ● ● ● ● Wird auch Geniezeit oder Genieperiode genannt Benannt nach dem gleichnamigen Drama von Friedrich Maximilian Klinger Literarische Rebellion junger Schriftsteller, als Reaktion auf die Aufklärung Vertreter ● ● Das Originalgenie und die Natur als Leitbild Achtung der Mitmenschen und der Natur Sturm und Drang Herausbildung von Einzelpersönlichkeiten, im Mittelpunkt steht der Mensch, der seine Individualität auslebt Proteste gegen die ausschließlich verstandesmäßige, regelgläubige Haltung der Aufklärung und gegen die absolutistische Obrigkeit und die höfische Welt des Adels „Emotio“ statt „ratio“ Kritik am Feudalismus Literatur Johann Wolfgang von Goethe (Die Leiden des jungen Werthers; 1774) Johann Gottfried Herder (Fragmente; 1767) Jakob Michael Reinhold Lenz (Der Hofmeister; 1774) Friedrich Schiller (Kabale und Liebe; 1784) Friedrich Maximilian Klinger (Sturm und Drang; 1776) Friedrich Leopold Graf zu Stolberg (Genius; 1774) Formen der Epoche: Drama (vorherrschende Gattung), Lyrik und Epik Gefühls- und fantasievoll Sprengung poetischer Normen Keine Reime und freie Rhythmen (Prosa) Sprache war jugendlich, volks- und lebensnah Es gab viele Symbole, Metapher, Spiritualität und Gleichnisse mit der Bibel Verhältnis zur Natur Symbolisiert etwas Göttliches und Unberechenbares Soll genossen werden Vorlage für die Entwicklung des Individuums Frei von menschlichem Einfluss Soll auf das Gemüt eines Menschen wirken Stellt ein Objekt der subjektiven und persönlichen Empfindung dar

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Sturm und Drang

user profile picture

madlen

103 Followers
 

Deutsch

 

11/12/10

Lernzettel

Sturm und Drang

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Allgemeines
Kurze, rein literarische Bewegung in Deutschland von ca. 1767- 1786,
welche in die Klassik mündete
Zentrale Ideen
●
●
●
●
Wird

App öffnen

Teilen

Speichern

310

Kommentare (1)

V

Vielen Dank, wirklich hilfreich für mich, da wir gerade genau das Thema in der Schule haben 😁

Handout zur Epoche Sturm und Drang

Ähnliche Knows

14

Sturm und Drang

Know Sturm und Drang thumbnail

927

 

11

Epoche Sturm und Drang

Know Epoche Sturm und Drang  thumbnail

3795

 

11/10

9

Epochen (Literatur)

Know Epochen (Literatur) thumbnail

15318

 

11/12

15

Alle Epochen

Know Alle Epochen thumbnail

633

 

11/12/10

Mehr

Allgemeines Kurze, rein literarische Bewegung in Deutschland von ca. 1767- 1786, welche in die Klassik mündete Zentrale Ideen ● ● ● ● Wird auch Geniezeit oder Genieperiode genannt Benannt nach dem gleichnamigen Drama von Friedrich Maximilian Klinger Literarische Rebellion junger Schriftsteller, als Reaktion auf die Aufklärung Vertreter ● ● Das Originalgenie und die Natur als Leitbild Achtung der Mitmenschen und der Natur Sturm und Drang Herausbildung von Einzelpersönlichkeiten, im Mittelpunkt steht der Mensch, der seine Individualität auslebt Proteste gegen die ausschließlich verstandesmäßige, regelgläubige Haltung der Aufklärung und gegen die absolutistische Obrigkeit und die höfische Welt des Adels „Emotio“ statt „ratio“ Kritik am Feudalismus Literatur Johann Wolfgang von Goethe (Die Leiden des jungen Werthers; 1774) Johann Gottfried Herder (Fragmente; 1767) Jakob Michael Reinhold Lenz (Der Hofmeister; 1774) Friedrich Schiller (Kabale und Liebe; 1784) Friedrich Maximilian Klinger (Sturm und Drang; 1776) Friedrich Leopold Graf zu Stolberg (Genius; 1774) Formen der Epoche: Drama (vorherrschende Gattung), Lyrik und Epik Gefühls- und fantasievoll Sprengung poetischer Normen Keine Reime und freie Rhythmen (Prosa) Sprache war jugendlich, volks- und lebensnah Es gab viele Symbole, Metapher, Spiritualität und Gleichnisse mit der Bibel Verhältnis zur Natur Symbolisiert etwas Göttliches und Unberechenbares Soll genossen werden Vorlage für die Entwicklung des Individuums Frei von menschlichem Einfluss Soll auf das Gemüt eines Menschen wirken Stellt ein Objekt der subjektiven und persönlichen Empfindung dar

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen