Deutsch /

Szenenanalyse- Woyzeck

Szenenanalyse- Woyzeck

S

soraya

49 Followers
 

Deutsch

 

12

Ausarbeitung

Szenenanalyse- Woyzeck

 -Szenenanalyse Szene 8
•Steigende Handlung:
Noyzeck vermutet, dass seine Freundin
ihn befügt
Woyzeck und Doktor haben Vertrag
Woyzeck wird

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

190

Szene 8

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

-Szenenanalyse Szene 8 •Steigende Handlung: Noyzeck vermutet, dass seine Freundin ihn befügt Woyzeck und Doktor haben Vertrag Woyzeck wird zu Proband von Versuchen Doktor ist es nicht wichtig, wie es Noyzeck geht = lediglich auf Versuche fixiert gefährdet Woyzeck bewusst (reines Versuchsobjekt) lässt alles über sich ergehen → Rollenverhältnis kird deutlich ↳ Doktor ist Noyzecks Vorgesetzter" (1 Doktor beginnt bzw. beendet das Gespräch Doktor vergleicht Woyzeck mit einem Hund → redet Hochdeutsch und hat eine Sachliche Sprechweise Woyzeck spricht sehr umgangssprachlich und ist sehr verwirrt kurze Sätze und viele Ellipsen → Dialekt Darstellung eines Konflikts - Noyzeck hal physiologische und psychologische Folgen Verhältnis von Woyzeck und Doktor Steht im Vordergrund. Unterschiede zwischen Ober- und Unterklasse werden deutlich in Sprache, Verhalten etc. /Kontrast Szenenanalyse Szene acht- Woyzeck Die achte Szene des Dramas ,,Woyzeck" von Georg Büchner aus dem Jahr 1836, ist in die steigende Handlug des Dramas einzuordnen, nachdem fast alle wichtigen Personen eingeführt wurden, kommt noch der Doktor hinzu, welcher die Rolle des skrupellosen Wissenschaftlers einnimmt. Der Doktor und der Protagonist Franz Woyzeck führen einen Dialog, indem sie anfangs über Woyzecks Verhalten diskutieren. Die beiden Männer haben einen Vertrag schriftlich abgeschlossen, bei dem es um ein wissenschaftliches Experiment geht. Woyzeck ist der Proband des Doktors. Dieser will untersuchen, wie Menschen bei einer einseitigen Ernährung, auf Dauer, reagieren. Woyzeck soll sich über einen Zeitraum ausschließlich durch Erbsen ernähren. Das Experiment fängt auch schnell an...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

dem Doktor erste Ergebnisse zu liefern, da Woyzeck von Wahnvorstellungen berichtet, die der Doktor sehr interessant findet. Zu Beginn verdeutlicht der Doktor seine Einstellung dazu, dass Woyzeck gegen eine Wand uriniert hat (S. 15 Z.9 ff.), da er seinen Urin für die Auswertung seines Experiments benötigt. Weiterlaufend äußert sich der Doktor jedoch zufrieden, da Woyzeck langsam Auswirkungen der Mangelernährung bekommt (S.16 Z.16). Am Ende fragt der Doktor Woyzeck, ob er alle Forderungen erfüllt (S. 16 Z.31), dieses bejahter (S.16 Z.32). Man erfährt in dieser Szene viel über den Doktor. Er hat den größten Redeanteil von beiden Männern, zudem eröffnet und beendet er das Gespräch. Der Doktor ist der Arbeitgeber von Woyzeck und möchte mit dem gemeinsamen Experiment einen Fortschritt in der Wissenschaft ermöglichen, sowie einen gesellschaftlichen Aufstieg für sich selber. Er legt keinen Wert auf Woyzecks Gesundheitszustand, sondern fokussiert sich lediglich auf seine Fortschritte innerhalb des Experiments. Er beschreibt die Wahnvorstellungen Woyzecks als „die schönste abberatio“ (S.16 Z.22). Es zeigt, dass die Wissenschaft, für ihn, einen höheren Stellenwert hat, als das menschliche Leben. Als Doktor erfüllt er also nicht seine Aufgabe, Leben zu retten, stattdessen macht er genau das, was seinen Patienten gefährden kann. Woyzeck geht das Experiment nur aufgrund seiner finanziellen Lage ein, da er sich dadurch erhofft seiner Familie ein besseres Leben ermöglichen zu können. Der Doktor hat eine sehr distanzierte Haltung zu Woyzeck und verschweigt ihm auch das eigentliches Ziel seiner Tests (S. 15 Z.21). Deutlich wird schnell die Abhängigkeit Woyzecks zum Doktor. Zudem ist der Doktor Woyzeck auch sehr überlegen und steht gesellschaftlich über ihm. Diese Rollenverteilung zeigt sich auch im Gespräch der beiden. Der Doktor gibt Woyzeck viele Befehle (S.15 Z.24 ff.), unterbricht ihn (S.16 Z.12), hinterfragt die Erfüllung seine Aufgaben (S.16 Z. 25ff.) und beschuldigt ihm an Anfang des Vertragsbruchs (S.15 Z.9ff.). Zudem vergleicht er seinen Probanden mit einem Hund (S.15 Z.10), woraufhin auch seine Verachtung ihm gegenüber deutlich wird. Diese Auffassung, zeigt auch sein nicht sprachliches Verhalten (S.15 Z.31). Er versucht durch seine Wiederholung ,,ruhig, ganz ruhig“ (S.16 Z.5) sehr kontrolliert rüber zu kommen. Jedoch gelingt ihm dieses Ziel nicht, da er durch seine Handlung gegenüber Woyzeck, das Gegenteil bewirkt (S.16 Z.7ff.). Seine Dominanz und Überlegenheit wird sichtbar an seinem größeren Redeanteil, zusätzlich benutzt er Fachwörter wie ,,Hyperoxydul" (S. Z.) oder „aberratio“ (S.16 Z.17). Zudem ist er auch sehr gelehrt bei der Verwendung mit dem Hochdeutsch. In diesem Kontrast steht Woyzecks Sprache, welche einfaches Deutsch mit einem Dialekt entspricht. Er tut sich schwer, damit seine Gedanken in Worte zu formulieren, oft gibt er nur kurze Antworten und verwendet häufig Ellipsen. Dadurch fällt es den Menschen schwierig ihn zu verstehen. Diese Unverständlichkeit kommt vorallem zum Vorschein, als er von seinen Visionen spricht, da er dort einen größeren Redeanteil besitzt. Häufig wiederholt er die Worte ,,mit der Natur“ (S.16 Z.8f.), da es ihm schwer fällt andere Worte zur Beschreibung zu finden. Ebenso bestärken seine Nachfragen „sehn Sie“ (S.16 Z.9) und ,,wie soll ich doch sagen" (S.16 Z.10f.), seine Annahme nicht verstanden zu werden. Stattdessen lässt er die Demütigung des Doktors über sich ergehen (S.16 Z.13), da er in einem Abhängigkeitsverhältnis zu diesem steht und das verdiente Geld benötigt. Somit zeigt Büchner dem Leser einen weiteren Konfliktdes Dramas auf: Mit dem Experiment, welches sich auf die physische und psychische Gesundheit Woyzecks auswirkt, geht der Doktor nicht seiner Tätigkeit als Arzt nach. Auch steht das Verhältnis des Doktors und Woyzeck im Vordergrund, wobei der Doktor Woyzeck skrupellos ausnutzt. Zudem wird der Unterschied der Ober- und Unterschicht aufgegriffen, welcher sich im Verhalten und der Sprache der beiden Männer äußert. Vor allem wird jedoch die Abhängigkeit der Ansichten der jeweiligen Gesellschaftsschicht kritisiert. Der Doktor, der aus der gehobenen Schicht stammt, kann sich Äußerungen über ein Weltbild seiner Art leisten, da er die nötige Berufung auf die Bildung genießen konnte. Er behauptet, die Freiheit des Menschen, welche jedoch durch das Leben Woyzecks widerlegt wird. In seinem Leben kann dieser keine Freiheit bekommen, da er nicht die materiellen, finanziellen und sozialen Privilegien dessen besitzt. Stattdessen nutzt der Doktor seine gehobene Rolle gegenüber Woyzeck aus und bringt ihm mit dem Experiment in die körperliche und geistige Zerstörung.

Deutsch /

Szenenanalyse- Woyzeck

Szenenanalyse- Woyzeck

S

soraya

49 Followers
 

Deutsch

 

12

Ausarbeitung

Szenenanalyse- Woyzeck

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 -Szenenanalyse Szene 8
•Steigende Handlung:
Noyzeck vermutet, dass seine Freundin
ihn befügt
Woyzeck und Doktor haben Vertrag
Woyzeck wird

App öffnen

Teilen

Speichern

190

Kommentare (1)

U

Cool, mit dem Lernzettel konnte ich mich richtig gut auf meine Klassenarbeit vorbereiten. Danke 👍👍

Szene 8

Ähnliche Knows

2

Szenenanalyse Woyzeck 8

Know Szenenanalyse Woyzeck 8 thumbnail

2314

 

11/12/13

2

Woyzeck Analyse Szene 8

Know Woyzeck Analyse Szene 8 thumbnail

7352

 

11/12/13

2

Woyzeck-Rousseau Szene 18

Know Woyzeck-Rousseau Szene 18 thumbnail

263

 

12/13

5

Woyzeck Szenenübersicht

Know Woyzeck Szenenübersicht  thumbnail

23597

 

11/12/13

Mehr

-Szenenanalyse Szene 8 •Steigende Handlung: Noyzeck vermutet, dass seine Freundin ihn befügt Woyzeck und Doktor haben Vertrag Woyzeck wird zu Proband von Versuchen Doktor ist es nicht wichtig, wie es Noyzeck geht = lediglich auf Versuche fixiert gefährdet Woyzeck bewusst (reines Versuchsobjekt) lässt alles über sich ergehen → Rollenverhältnis kird deutlich ↳ Doktor ist Noyzecks Vorgesetzter" (1 Doktor beginnt bzw. beendet das Gespräch Doktor vergleicht Woyzeck mit einem Hund → redet Hochdeutsch und hat eine Sachliche Sprechweise Woyzeck spricht sehr umgangssprachlich und ist sehr verwirrt kurze Sätze und viele Ellipsen → Dialekt Darstellung eines Konflikts - Noyzeck hal physiologische und psychologische Folgen Verhältnis von Woyzeck und Doktor Steht im Vordergrund. Unterschiede zwischen Ober- und Unterklasse werden deutlich in Sprache, Verhalten etc. /Kontrast Szenenanalyse Szene acht- Woyzeck Die achte Szene des Dramas ,,Woyzeck" von Georg Büchner aus dem Jahr 1836, ist in die steigende Handlug des Dramas einzuordnen, nachdem fast alle wichtigen Personen eingeführt wurden, kommt noch der Doktor hinzu, welcher die Rolle des skrupellosen Wissenschaftlers einnimmt. Der Doktor und der Protagonist Franz Woyzeck führen einen Dialog, indem sie anfangs über Woyzecks Verhalten diskutieren. Die beiden Männer haben einen Vertrag schriftlich abgeschlossen, bei dem es um ein wissenschaftliches Experiment geht. Woyzeck ist der Proband des Doktors. Dieser will untersuchen, wie Menschen bei einer einseitigen Ernährung, auf Dauer, reagieren. Woyzeck soll sich über einen Zeitraum ausschließlich durch Erbsen ernähren. Das Experiment fängt auch schnell an...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

dem Doktor erste Ergebnisse zu liefern, da Woyzeck von Wahnvorstellungen berichtet, die der Doktor sehr interessant findet. Zu Beginn verdeutlicht der Doktor seine Einstellung dazu, dass Woyzeck gegen eine Wand uriniert hat (S. 15 Z.9 ff.), da er seinen Urin für die Auswertung seines Experiments benötigt. Weiterlaufend äußert sich der Doktor jedoch zufrieden, da Woyzeck langsam Auswirkungen der Mangelernährung bekommt (S.16 Z.16). Am Ende fragt der Doktor Woyzeck, ob er alle Forderungen erfüllt (S. 16 Z.31), dieses bejahter (S.16 Z.32). Man erfährt in dieser Szene viel über den Doktor. Er hat den größten Redeanteil von beiden Männern, zudem eröffnet und beendet er das Gespräch. Der Doktor ist der Arbeitgeber von Woyzeck und möchte mit dem gemeinsamen Experiment einen Fortschritt in der Wissenschaft ermöglichen, sowie einen gesellschaftlichen Aufstieg für sich selber. Er legt keinen Wert auf Woyzecks Gesundheitszustand, sondern fokussiert sich lediglich auf seine Fortschritte innerhalb des Experiments. Er beschreibt die Wahnvorstellungen Woyzecks als „die schönste abberatio“ (S.16 Z.22). Es zeigt, dass die Wissenschaft, für ihn, einen höheren Stellenwert hat, als das menschliche Leben. Als Doktor erfüllt er also nicht seine Aufgabe, Leben zu retten, stattdessen macht er genau das, was seinen Patienten gefährden kann. Woyzeck geht das Experiment nur aufgrund seiner finanziellen Lage ein, da er sich dadurch erhofft seiner Familie ein besseres Leben ermöglichen zu können. Der Doktor hat eine sehr distanzierte Haltung zu Woyzeck und verschweigt ihm auch das eigentliches Ziel seiner Tests (S. 15 Z.21). Deutlich wird schnell die Abhängigkeit Woyzecks zum Doktor. Zudem ist der Doktor Woyzeck auch sehr überlegen und steht gesellschaftlich über ihm. Diese Rollenverteilung zeigt sich auch im Gespräch der beiden. Der Doktor gibt Woyzeck viele Befehle (S.15 Z.24 ff.), unterbricht ihn (S.16 Z.12), hinterfragt die Erfüllung seine Aufgaben (S.16 Z. 25ff.) und beschuldigt ihm an Anfang des Vertragsbruchs (S.15 Z.9ff.). Zudem vergleicht er seinen Probanden mit einem Hund (S.15 Z.10), woraufhin auch seine Verachtung ihm gegenüber deutlich wird. Diese Auffassung, zeigt auch sein nicht sprachliches Verhalten (S.15 Z.31). Er versucht durch seine Wiederholung ,,ruhig, ganz ruhig“ (S.16 Z.5) sehr kontrolliert rüber zu kommen. Jedoch gelingt ihm dieses Ziel nicht, da er durch seine Handlung gegenüber Woyzeck, das Gegenteil bewirkt (S.16 Z.7ff.). Seine Dominanz und Überlegenheit wird sichtbar an seinem größeren Redeanteil, zusätzlich benutzt er Fachwörter wie ,,Hyperoxydul" (S. Z.) oder „aberratio“ (S.16 Z.17). Zudem ist er auch sehr gelehrt bei der Verwendung mit dem Hochdeutsch. In diesem Kontrast steht Woyzecks Sprache, welche einfaches Deutsch mit einem Dialekt entspricht. Er tut sich schwer, damit seine Gedanken in Worte zu formulieren, oft gibt er nur kurze Antworten und verwendet häufig Ellipsen. Dadurch fällt es den Menschen schwierig ihn zu verstehen. Diese Unverständlichkeit kommt vorallem zum Vorschein, als er von seinen Visionen spricht, da er dort einen größeren Redeanteil besitzt. Häufig wiederholt er die Worte ,,mit der Natur“ (S.16 Z.8f.), da es ihm schwer fällt andere Worte zur Beschreibung zu finden. Ebenso bestärken seine Nachfragen „sehn Sie“ (S.16 Z.9) und ,,wie soll ich doch sagen" (S.16 Z.10f.), seine Annahme nicht verstanden zu werden. Stattdessen lässt er die Demütigung des Doktors über sich ergehen (S.16 Z.13), da er in einem Abhängigkeitsverhältnis zu diesem steht und das verdiente Geld benötigt. Somit zeigt Büchner dem Leser einen weiteren Konfliktdes Dramas auf: Mit dem Experiment, welches sich auf die physische und psychische Gesundheit Woyzecks auswirkt, geht der Doktor nicht seiner Tätigkeit als Arzt nach. Auch steht das Verhältnis des Doktors und Woyzeck im Vordergrund, wobei der Doktor Woyzeck skrupellos ausnutzt. Zudem wird der Unterschied der Ober- und Unterschicht aufgegriffen, welcher sich im Verhalten und der Sprache der beiden Männer äußert. Vor allem wird jedoch die Abhängigkeit der Ansichten der jeweiligen Gesellschaftsschicht kritisiert. Der Doktor, der aus der gehobenen Schicht stammt, kann sich Äußerungen über ein Weltbild seiner Art leisten, da er die nötige Berufung auf die Bildung genießen konnte. Er behauptet, die Freiheit des Menschen, welche jedoch durch das Leben Woyzecks widerlegt wird. In seinem Leben kann dieser keine Freiheit bekommen, da er nicht die materiellen, finanziellen und sozialen Privilegien dessen besitzt. Stattdessen nutzt der Doktor seine gehobene Rolle gegenüber Woyzeck aus und bringt ihm mit dem Experiment in die körperliche und geistige Zerstörung.