Fächer

Fächer

Mehr

Textstellenerläuterung

10.10.2021

174

4

Teilen

Speichern

Herunterladen


mind. 80 Wörter
Textstellen erläuterung (=TSE)
Fast jeder Text enthält Stellen, die sich nicht
von selbst erschließen. Der
Leses ist also
ge
mind. 80 Wörter
Textstellen erläuterung (=TSE)
Fast jeder Text enthält Stellen, die sich nicht
von selbst erschließen. Der
Leses ist also
ge
mind. 80 Wörter
Textstellen erläuterung (=TSE)
Fast jeder Text enthält Stellen, die sich nicht
von selbst erschließen. Der
Leses ist also
ge
mind. 80 Wörter
Textstellen erläuterung (=TSE)
Fast jeder Text enthält Stellen, die sich nicht
von selbst erschließen. Der
Leses ist also
ge

mind. 80 Wörter Textstellen erläuterung (=TSE) Fast jeder Text enthält Stellen, die sich nicht von selbst erschließen. Der Leses ist also gezwungen, sich mit einigen Passagen mehr oder weniger intensiv auseinanderzusetzen. ES kann dabei entweder um die odes 16.11.20 Erklärung eines einzelnen Begriffs Erklärung der Überschrift die C eines Satzes gehen. Erläuterung um Aufbau Einleitung 14. Worterklärung: Ein bis zwei wichtige und etwas 0 schwer verständliche Wörter werden erklärt. •Als Hilfe können Wortteile, der Wortstamm oder das Wortfeld dienen: 2. B. behausen -> Haus... 2. B. Allgegenwart all' Gegenwart Erkennen von Neologismen (= Wortneubildungen) 2.B. Corona positiver Fremd- und Lehnwortes ↓ ↓ präferieren Engagement 3. Satzerklärung: Der Satz wird in eigenen Worteri wiedergegeben 1. Einbettung in den Gesamt kontext: In den Ge- samtzusammenhang des Textes einbetten anhand von zitten. Zitaten Einleitung Worterklärung übung (လက္ an (1) In de vorliegenden Textstellen Mit dieser einen Eindruck Gesamtbilanz erhält man davon, wie viel Geld man im Laufe eines Monats für alle nicht lebensnotwendigen Dinge ausgeben kann." (Z. 24 ff.) gibt (meines Erachtens) einen Schlüsselbegrift(e), Gesamtbilanz", der von ent- und zwar Scheidender Bedeutung ist und dahes erlelärt werden muss. W Osetzt sich (2) Das Wort Gesamtbilanz" ist ein Fachbe- grift aus der Finanzwelt / Buch führung und aus den beiden Wörtern "gesamt" und Bilanz zusammen. Gesamt" bedeutet total" oder walles (zusammen)" und "Bilanz" bedeutet abschließende и Gegenüberstellung von Einnahmen und Ausgaben". Es geht also darum, einen Überblick über die gesamten Einnahmen und Ausgaben zu erhalten. (3) Mit des Textstelle ist also gemeint, dass sich einen Eindruck /überblick über einnahmen und Ausgaben verschaffer so wichtige Entscheidungen darüber treffen zu können, wofür man Eude solle, ши Mouats noch Geld ausgeben ^ man seine TSE Freude h Wie man länger n Geld hat" n 16.11.20 des kann. Dies bezieht die whicht-...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Knowunity ist die #1 unter den Bildungs-Apps in fünf europäischen Ländern

Knowunity ist die #1 unter den Bildungs-Apps in fünf europäischen Ländern

Knowunity wurde bei Apple als "Featured Story" ausgezeichnet und hat die App-Store-Charts in der Kategorie Bildung in Deutschland, Italien, Polen, der Schweiz und dem Vereinigten Königreich regelmäßig angeführt. Werde noch heute Mitglied bei Knowunity und hilf Millionen von Schüler:innen auf der ganzen Welt.

Ranked #1 Education App

Laden im

Google Play

Laden im

App Store

Immer noch nicht überzeugt? Schau dir an, was andere Schüler:innen sagen...

iOS User

Ich liebe diese App so sehr, ich benutze sie auch täglich. Ich empfehle Knowunity jedem!! Ich bin damit von einer 4 auf eine 1 gekommen :D

Philipp, iOS User

Die App ist sehr einfach und gut gestaltet. Bis jetzt habe ich immer alles gefunden, was ich gesucht habe :D

Lena, iOS Userin

Ich liebe diese App ❤️, ich benutze sie eigentlich immer, wenn ich lerne.

Alternativer Bildtext:

lebensnotwendigen" Dinge. es али sich hies ver allem auf: 26.11.20 chronischer Geld- (4) Laut dem Text ist mehr nur zur mangel (...) ein Problem, das längst nicht Arbeitslosen den Schlaf raubt." (2.4.f.) Der Autor versucht seinen Lesern nahe au legen, dass es daher wichtig, linen Überblick über die Finanzen zu erhalten: Den ersten Schritt Kontrolle über die eigenen Finanzen macht man, indem man sich einen detaillieten über- blick verschafft." (2. is f.) So kann man dann darüber entscheiden, wie viel Geld man für "Fixkosten, also Ausgaben, die jeden Monat "getätigt werden" (2.19) einplanen muss und wie viel Geld für nicht lebensnotwendige in Dinge" (2.26) übrig bleibt. Um diesen über- blick zu erhalten, sollte man sich, laut dem Auter, ein Haushaltsbuch zulegen" (2.34). И in den Gesamtkontext и 1/ "9 2009 Comelsen Verlag, Berlin, Alle Rechte vorbehalten. n Material 7 Die Autorenabsicht erkennen Wie man länger Freude am Geld hat Kassel - Im Laufe eines Monats wird das Portemonee immer schlanker. Wo sich anfangs noch ein Bündel Geldscheine breitmachte, klimpern gegen Ende nur noch ein paar Münzen. Und nicht selten bleibt am Monatsende lediglich die EC-Karte übrig, die mit teuren Dispokrediten über die mageren Tage hinweghilft. Chronischer Geldmangel ist ein Problem, das längst nicht mehr nur Arbeitslosen den Schlaf raubt,,Immer mehr Menschen haben Schwierigkeiten, mit ihrem Geld auszukommen. Das liegt größtenteils daran, dass sie immer weniger Geld zum Leben haben", sagt Claudia Kurzbuch, Geschäftsführerin der Bundesarbeitsgemeinschaft Schuldnerberatung in Kassel. Das gesunkene Einkommensniveau und gestiegene Preise machten einer breiten Bevölke- 10 rungsschicht zu schaffen. Sparen auch mit Kleinstbeträgen ,,Sparen lohnt sich auch schon bei kleinen Beträgen. Die meisten Leute haben keine Vorstellung davon, welche Summen bei geschickter Anlage aus einem einzigen Euro pro Tag entstehen können", sagt Hans Karl Zeisel, Autor von ,,The MoneyBoox", einem Spar-Ratgeber für Jugendliche. Wichtig sei, dass man sich auch mit Kleinst- is beträgen von einem Finanzberater unterstützen ließe. Den ersten Schritt zur Kontrolle über die eigenen Finanzen macht man, indem man sich einen detaillierten Überblick verschafft. ,,Dazu listet man erst einmal seine regelmäßigen Einnahmen und Ausgaben auf", sagt Kurzbuch. Monatliche Fixkosten beachten Die so genannten Fixkosten, also Ausgaben, die jeden Monat getätigt werden, setzen 20 sich beispielsweise aus Kosten für Strom, Miete, Telefon und Versicherungen zu- sammen. ,,Versicherungsprämien, die man einmal im Jahr bezahlen muss, sollte man auf die zwölf Monate umrechnen und die Teilsummen dann auch monatlich zurück- legen. Dazu veranschlagt man außerdem noch eine realistische Summe für die monat- lichen Lebensmittelkosten", sagt die Finanzexpertin. Mit dieser Gesamtbilanz erhält 25 man einen ersten Eindruck davon, wie viel Geld man im Laufe eines Monats für alle nicht lebensnotwendigen Dinge ausgeben kann. Sind die Fixkosten aufgelistet, geht es ans Aufräumen. ,,Ständige Ausgaben sollte man wie ein Manager bei einem Groß- unternehmen einmal im Jahr kontrollieren", sagt Kurzbuch. Oft ließen sich erhebliche Summen sparen, wenn man den Telefonanbieter von Zeit zu Zeit wechsele oder seinen 30 Strom bei einem günstigeren Anbieter kaufe. Kurzbuch rät, die Kündigungsfrist der jeweiligen Verträge im Kalender zu markieren, sodass man die Gelegenheit zu wech- seln nicht verpasst. Haushaltsbuch hilft weiter Wer das Gefühl hat, das Geld rinnt ihm durch die Finger, sollte sich außerdem ein Haushaltsbuch zulegen. ,,Dort trägt man, aufgeteilt nach Lebensbereichen, 35 alle Ausgaben ein, die im Laufe des Monats anfallen", sagt Kurz- buch. Wichtig sei, dass man tatsächlich jeden Einkauf dokumen- tiere - auch das Päckchen Kaugummi am Kiosk. So komme man oft Luxuskäufen auf die Schliche, die Monat für Monat das Konto leerfressen. Wer Mühe hat, sein Geld zu kontrollieren, sollte laut Kurz- 40 buch komplett auf Kartenzahlungen verzichten. Cornelsen Mit Sachtexten arbeiten 9/10 fach