Deutsch /

Trafikant Handlungsübersicht

Trafikant Handlungsübersicht

user profile picture

Selina ✨

123 Followers
 

Deutsch

 

11/12/13

Lernzettel

Trafikant Handlungsübersicht

 LESEKALENDER
Der Trafikant
Spätsommer 1937
Alois Preiniger tot > stellte Frau Huchels monatlich einen Scheck aus > grundlegend für ihr Lebe

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

26

detaillierte Handlungsübersicht zum Roman „der Trafikant“ von Robert Seethaler

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

LESEKALENDER Der Trafikant Spätsommer 1937 Alois Preiniger tot > stellte Frau Huchels monatlich einen Scheck aus > grundlegend für ihr Leben (ermöglichte Franz unbeschwertes Leben L von Blitz getroffen Mutter kann Franz nicht mehr versorgen und schickt ihn zum Arbeiten zum Jugendfreund Otto Trsnjek > Leiter einer Trafik (kleines Geschäft für Zeitungen, Tabakwaren) Ankunft in Wien: Überwältigt vom Lärm u. Gestank Ankunft in Trafik: Franz wird Lehrling von Trsnjek (Kriegsvalide, geht auf Krücken) > Einführung in Verkauf u. Zeitungen, Zigaretten und Zigarren ► seine Aufgabe: Zeitung lesen, um Horizont zu erweitern, um Kunden beraten zu können ► erste Andeutung über Rolle der Politik (verhunzt alles) Kammer hinter Verkaufsraum als Franz Quartier Franz bemüht sich als Trafikant, lernt Stammkundschaft kennen . wöchentlicher Briefwechsel mit Mutter Herbst 1937 Bekanntschaft mit Psychoanalytiker Sigmund Freud in der Trafik: Franz' Gespräch mit Freud über dessen Arbeit und Bücher > Freuds Empfehlung an Franz: Abenteuer erleben und Mädchen kennenlernen > Franz bekommt Hoffnung geht herausgeputzt zum Wiener Prater, um Mädchen kennenzulernen > Begegnung mit böhmischem Mädchen: Besuch einer Schießbude, gemeinsames Essen, Trinken u. Tanzen bis es einfach verschwindet Attacke auf die Trafik: „Schleich dich, Juden freund" mit Tierblut an Ladenscheibe geschmiert ▸ Metzger Roßhuber verdächtigt, Trsnjek als Gegner des Nationalsozialismus Franz sucht vergeblich nach dem Mädchen, in das er sich verliebt hat Winter 1937 • viele schlaflose...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Nächte • während Weihnachtszeit : Franz sucht Rat bei Freud, den er mit Zigarre bezahlt ► Freuds 3 Rezepte 1. (gegen Kopfweh): nicht mehr über Liebe nachdenken 2. (gegen Bauchweh/wirre Träume): nach dem Erwachen Träume aufschreiben 3. (gegen Herz weh): das Mädchen zurückholen oder es vergessen Winter 1938 • 01.01.1938: Bestechung eines Kellners im Prater > Info für Franz, er solle in gelbem Haus in der Roten Steingasse suchen (heruntergekommen) > er findet sie > Anezka, 20 Jahre alt, Kindermädchen, Köchin u. Haushaltshilfe illegal > gemeinsamer Spaziergang u. Essen > Liebesnacht in der Trafik • an nächstem Tag u. nächsten Wochenenden: Anelka unauffindbar für verliebten Franz • eines Nachts: Auftauchen Anezkas, wieder gemeinsame Liebesnacht, Verschwindet > Franz will Anezka vergessen > scheitert im Nachtlokal Zur Grotte, wohin Franz Anezka unbemerkt folgt: Anezkas Tanz auftritt als halbnackte Indianerin vor dem Nachtlokal: Konfrontation zwischen Franz u. Aneszka, die mit dem Kollegen Heinzi das Lokal verlässt > eifersüchtiger Franz von Heinzi mit Messer bedroht > Aneskas Klarstellung, dass sie niemandem gehöre Franz' Plan: Zug ticket für Heimreise zu kaufen > fühlt Verantwortung für Trafik und bleibt Frühling 1938 (1) Freud gefällt Franz > das blühende Leben, während er selbst alt u. Krank ist > Franz von seiner Intelligenz beeindruckt (gleichzeitig Mitleid wegen des Alt werden erneutes Gespräch mit Freud: Franz' Unsicherheit, ob er Anezka noch liebt und ob seine kleinen Probleme überhaupt Bedeutung haben > Relativierung dieser Ansicht durch Freud, aber er könne Franz nicht helfen, jeder Mann müsse die richtige Frau selbst finden → Anschluss" Österreichs an das nationalsozialistische Deutsche Reich • Volksabstimmung • Fall Roter Egon Frühling 1938 (2) • Verwüstung der Trafik, Schriftzug „Hier kauft der Jud" über Ladentür > gewaltsame Verhaftung von Trsnjet durch Gestapo-Beamte (angeblich wegen Verbreitung pornografischer Hefte) > Franz will Schuld auf sich nehmen, wird aber von Trsnjek abgehalten • Brief an Mutter: lügt, dass Trafikant krank sei (will sie nicht beunruhigen) -> auch in Heimat nimmt Einfluss der NS zu • Trafik in Franz' Verantwortung: Fernbleiben der Stammkunden, vermehrt Nazis als Kunden ▸ Franz' Verweigern des Hitlergrußes u. sein Ärger über Gleichschaltung der Presse • Franz schreibt fortan täglich seine Träume auf Zettel und heftet diese ins Schaufenster der Trafik > Reaktionen: zwischen Verständnislosigkeit u. Neugier • Franz tägliches Nachfragen im Gestapo- Gebäude nach Verbleib des unschuldigen Trsnjek . ▸ Franz wird schließlich gewaltsam unter Androhung von Haft aus Gebäude geworfen Frühsommer 1938 Mai: Franz von Sicherheitspolizei brieflich über Trsnjeks Tod informiert (u.a. wegen staatsfeindlicher Betätigung angeklagt, angeht. an Herzleiden) • Trsnjeks persönliche Gegenstände in Paket mitgesendet, Franz vorläufig Geschäftsführer der Trafik Franz konfrontiert Metzger Roßhuber mit Tranjeks Tod > klagt ihn als Verantwortlichen an und schlägt ihm ins Gesicht Wanderung auf den Kahlenberg: Gedanken des aufgewühlten Franz über verrückte Welt Nachtlokal zur Grotte: Franz Vorschlag an Anezka, mit ihm aus Wien fortzugehen > hereintretender SS-Soldat entpuppt sich als Anezkas Freund . . Sommer 1938 . Juni: Franz schleicht sich in (von Gestapo bewachte) Wohnung von Freud ein, der nach London emigrieren wird (wegen Judenverfolgung): Zigarrenrauchen zum • Abschied > Gespräch über Trsnjek, Anezka, England und Möglichkeit ,,Zeichen in der Dunkelheit" zu setzen · am nächsten Tag: Freuds Abreise vom Wiener Westbahnhof unter Franz' Augen Franz nächtliche Aktion: Entfernen einer Harkenkreuzfahne vor Gestapo-Gebäude und Aufhängen von Trsnjeks einbeiniger Hose als Fahne, die wie ein Zeigefinger im Wind aussieht > Zeichen des stillen Protest • am nächsten Morgen (7.6.1938): Franz klebt letzten Traumzettel an Fenster und wird von Gestapo verhaftet 12. März 1945 Anezka vor verlassener Trafik -> liest Franz vergilbten, halb abgerissenen Traumzettel, löst ihn von der Scheibe und steckt ihn ein > Bombenhagel der Alliierten (Anezka tot?) .

Deutsch /

Trafikant Handlungsübersicht

Trafikant Handlungsübersicht

user profile picture

Selina ✨

123 Followers
 

Deutsch

 

11/12/13

Lernzettel

Trafikant Handlungsübersicht

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 LESEKALENDER
Der Trafikant
Spätsommer 1937
Alois Preiniger tot > stellte Frau Huchels monatlich einen Scheck aus > grundlegend für ihr Lebe

App öffnen

Teilen

Speichern

26

Kommentare (1)

Q

Cool, mit dem Lernzettel konnte ich mich richtig gut auf meine Klassenarbeit vorbereiten. Danke 👍👍

detaillierte Handlungsübersicht zum Roman „der Trafikant“ von Robert Seethaler

Ähnliche Knows

15

Der Trafikant - Gesamtübersicht

Know Der Trafikant - Gesamtübersicht thumbnail

186

 

11/12/13

9

Der Trafikant

Know Der Trafikant thumbnail

359

 

11/12/13

10

der Trafikant- Abi 22

Know der Trafikant- Abi 22 thumbnail

571

 

13

Der Trafikant - Handlungs- und Inhaltsübersicht

Know Der Trafikant - Handlungs- und Inhaltsübersicht thumbnail

925

 

11/12

Mehr

LESEKALENDER Der Trafikant Spätsommer 1937 Alois Preiniger tot > stellte Frau Huchels monatlich einen Scheck aus > grundlegend für ihr Leben (ermöglichte Franz unbeschwertes Leben L von Blitz getroffen Mutter kann Franz nicht mehr versorgen und schickt ihn zum Arbeiten zum Jugendfreund Otto Trsnjek > Leiter einer Trafik (kleines Geschäft für Zeitungen, Tabakwaren) Ankunft in Wien: Überwältigt vom Lärm u. Gestank Ankunft in Trafik: Franz wird Lehrling von Trsnjek (Kriegsvalide, geht auf Krücken) > Einführung in Verkauf u. Zeitungen, Zigaretten und Zigarren ► seine Aufgabe: Zeitung lesen, um Horizont zu erweitern, um Kunden beraten zu können ► erste Andeutung über Rolle der Politik (verhunzt alles) Kammer hinter Verkaufsraum als Franz Quartier Franz bemüht sich als Trafikant, lernt Stammkundschaft kennen . wöchentlicher Briefwechsel mit Mutter Herbst 1937 Bekanntschaft mit Psychoanalytiker Sigmund Freud in der Trafik: Franz' Gespräch mit Freud über dessen Arbeit und Bücher > Freuds Empfehlung an Franz: Abenteuer erleben und Mädchen kennenlernen > Franz bekommt Hoffnung geht herausgeputzt zum Wiener Prater, um Mädchen kennenzulernen > Begegnung mit böhmischem Mädchen: Besuch einer Schießbude, gemeinsames Essen, Trinken u. Tanzen bis es einfach verschwindet Attacke auf die Trafik: „Schleich dich, Juden freund" mit Tierblut an Ladenscheibe geschmiert ▸ Metzger Roßhuber verdächtigt, Trsnjek als Gegner des Nationalsozialismus Franz sucht vergeblich nach dem Mädchen, in das er sich verliebt hat Winter 1937 • viele schlaflose...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Nächte • während Weihnachtszeit : Franz sucht Rat bei Freud, den er mit Zigarre bezahlt ► Freuds 3 Rezepte 1. (gegen Kopfweh): nicht mehr über Liebe nachdenken 2. (gegen Bauchweh/wirre Träume): nach dem Erwachen Träume aufschreiben 3. (gegen Herz weh): das Mädchen zurückholen oder es vergessen Winter 1938 • 01.01.1938: Bestechung eines Kellners im Prater > Info für Franz, er solle in gelbem Haus in der Roten Steingasse suchen (heruntergekommen) > er findet sie > Anezka, 20 Jahre alt, Kindermädchen, Köchin u. Haushaltshilfe illegal > gemeinsamer Spaziergang u. Essen > Liebesnacht in der Trafik • an nächstem Tag u. nächsten Wochenenden: Anelka unauffindbar für verliebten Franz • eines Nachts: Auftauchen Anezkas, wieder gemeinsame Liebesnacht, Verschwindet > Franz will Anezka vergessen > scheitert im Nachtlokal Zur Grotte, wohin Franz Anezka unbemerkt folgt: Anezkas Tanz auftritt als halbnackte Indianerin vor dem Nachtlokal: Konfrontation zwischen Franz u. Aneszka, die mit dem Kollegen Heinzi das Lokal verlässt > eifersüchtiger Franz von Heinzi mit Messer bedroht > Aneskas Klarstellung, dass sie niemandem gehöre Franz' Plan: Zug ticket für Heimreise zu kaufen > fühlt Verantwortung für Trafik und bleibt Frühling 1938 (1) Freud gefällt Franz > das blühende Leben, während er selbst alt u. Krank ist > Franz von seiner Intelligenz beeindruckt (gleichzeitig Mitleid wegen des Alt werden erneutes Gespräch mit Freud: Franz' Unsicherheit, ob er Anezka noch liebt und ob seine kleinen Probleme überhaupt Bedeutung haben > Relativierung dieser Ansicht durch Freud, aber er könne Franz nicht helfen, jeder Mann müsse die richtige Frau selbst finden → Anschluss" Österreichs an das nationalsozialistische Deutsche Reich • Volksabstimmung • Fall Roter Egon Frühling 1938 (2) • Verwüstung der Trafik, Schriftzug „Hier kauft der Jud" über Ladentür > gewaltsame Verhaftung von Trsnjet durch Gestapo-Beamte (angeblich wegen Verbreitung pornografischer Hefte) > Franz will Schuld auf sich nehmen, wird aber von Trsnjek abgehalten • Brief an Mutter: lügt, dass Trafikant krank sei (will sie nicht beunruhigen) -> auch in Heimat nimmt Einfluss der NS zu • Trafik in Franz' Verantwortung: Fernbleiben der Stammkunden, vermehrt Nazis als Kunden ▸ Franz' Verweigern des Hitlergrußes u. sein Ärger über Gleichschaltung der Presse • Franz schreibt fortan täglich seine Träume auf Zettel und heftet diese ins Schaufenster der Trafik > Reaktionen: zwischen Verständnislosigkeit u. Neugier • Franz tägliches Nachfragen im Gestapo- Gebäude nach Verbleib des unschuldigen Trsnjek . ▸ Franz wird schließlich gewaltsam unter Androhung von Haft aus Gebäude geworfen Frühsommer 1938 Mai: Franz von Sicherheitspolizei brieflich über Trsnjeks Tod informiert (u.a. wegen staatsfeindlicher Betätigung angeklagt, angeht. an Herzleiden) • Trsnjeks persönliche Gegenstände in Paket mitgesendet, Franz vorläufig Geschäftsführer der Trafik Franz konfrontiert Metzger Roßhuber mit Tranjeks Tod > klagt ihn als Verantwortlichen an und schlägt ihm ins Gesicht Wanderung auf den Kahlenberg: Gedanken des aufgewühlten Franz über verrückte Welt Nachtlokal zur Grotte: Franz Vorschlag an Anezka, mit ihm aus Wien fortzugehen > hereintretender SS-Soldat entpuppt sich als Anezkas Freund . . Sommer 1938 . Juni: Franz schleicht sich in (von Gestapo bewachte) Wohnung von Freud ein, der nach London emigrieren wird (wegen Judenverfolgung): Zigarrenrauchen zum • Abschied > Gespräch über Trsnjek, Anezka, England und Möglichkeit ,,Zeichen in der Dunkelheit" zu setzen · am nächsten Tag: Freuds Abreise vom Wiener Westbahnhof unter Franz' Augen Franz nächtliche Aktion: Entfernen einer Harkenkreuzfahne vor Gestapo-Gebäude und Aufhängen von Trsnjeks einbeiniger Hose als Fahne, die wie ein Zeigefinger im Wind aussieht > Zeichen des stillen Protest • am nächsten Morgen (7.6.1938): Franz klebt letzten Traumzettel an Fenster und wird von Gestapo verhaftet 12. März 1945 Anezka vor verlassener Trafik -> liest Franz vergilbten, halb abgerissenen Traumzettel, löst ihn von der Scheibe und steckt ihn ein > Bombenhagel der Alliierten (Anezka tot?) .