Deutsch /

Werkvergleich - Der goldne Topf/Steppenwolf

Werkvergleich - Der goldne Topf/Steppenwolf

user profile picture

panagiota

393 Followers
 

Deutsch

 

11/12/13

Lernzettel

Werkvergleich - Der goldne Topf/Steppenwolf

 A
le
by
Lain
e his
Abitur 2021
CKTREAC
your
Al con-
cause...
to know,
have that
Because
is died, it is
his troubled
is before him:
hy has b

Kommentare (2)

Teilen

Speichern

357

Abiturzusammenfassung 2021, Baden-Württemberg, G8

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

A le by Lain e his Abitur 2021 CKTREAC your Al con- cause... to know, have that Because is died, it is his troubled is before him: hy has become estion begins to why? How far an Explanation if only for a fight it -V RERIA THERESA MAY pendente. APK 201 Remecany alternatives to demorary iden of dimicry as first ecracy PHILOSE PHY OF LAWA POLITICS reality lation de ruby and vile ANA ALEXEVITCH mill sound and time uncoranty face of wor SAID Brule of this broader polit. dealismy communication politics inseparable from tent never what are days for ? live. days are where we where can we live but days? une presel or WERKE The Novel and the MARK CURRIE esc - abiturzusammenfassung - - 5 7 O › fn AVIA 1 1 Fang Heer H Q 26 A control The Beginni At the end of this essay I am going to say some in the future of narrative theory. To begin, we might consider al is a model of time, and more specifically that it is a Marens, or the "moving now Seme W N 3- S option Hermann Hesse Der Steppenwolf Suhrk E.T.A. Hoffmann Der goldne Topf Reclam Gliederung DER GOLDNE TOPF -> E.T.A. Hoffmann -> Inhalt -> Aufbau & Form -> Figuren -> -> Interpretation -> Triardisches Geschichtsmodell/Serapiontisches Prinzip Bilder/Symbole/Motive/Ironie DER STEPPENWOLF -> Hermann Hesse -> Inhalt -> Aufbau & Form -> Figuren -> Symbole/Motive -> Hauptthemen -> Interpretation -> Figurenkonstellation -> Psychoanalyse ● • VERGLEICHSASPEKTE KURZÜBERBLICK ● • *24. Januar 1776 in Königsberg • 1792-1800 -> Jura-Studium und anschließende Referendariatszeit 1792-1806 -> Verschiedene Ortswechsel, u.a. aufgrund von als Strafe gedachter Versetzung • 1807-1814 -> Besetzung Warschau; Leben als Künstler • 1814 -> Veröffentlichung von „Der goldne Topf" als 1. erfolgreiches ● Werk 1815-1821 -> Anstellung Berliner Gericht, parallel dazu literarisch produktive Lebensphase • 1822 -> Disziplinarverfahren wegen Veralberung einer öffentlichen ● E.T.A. Hoffmann ● Leben als Künstler => Berlin/Bamberg/Dresden (1807-1814) finanziell schwierige Lebenssituation...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

in Berlin // Arbeit als Musiker, Zeichner, Autor • 1808: Kapellmeister Theater Bamberg Musiklehrer - Julia Marc (15) //Hoffmann verliebt sich (Literarisierung in Werken) • 1809: Veröffentlichung erster wichtiger Erzählungen ● Person gestorben 25. Juni 1822 in Berlin (durch Krankheit) 1813: Umzug nach Dresden mit Aussicht, eine Erzählsammlung zu veröffentlichen Herbst 1813: intensive Arbeit am goldenen Topf + vorübergehend Musikdirektor 1814: Beendigung + Veröffentlichung ,,Der goldne Topf" Wiederaufnahme Arbeit Jurist • 1814: Antritt einer Stelle als Richter im Berliner Kammergericht • 1816: Beförderung zum Kammergerichtsrat in Berlin • 1816-1821: produktive Zeit mit zahlreichen literarischen Veröffentlichungen ● • ab 1819: erste Anzeichen seiner Erkrankung • gegen seinen Willen zum Mitglied einer Komission, die gegen politische Störfriede vorgehen soll, ernannt Hoffmann lebt ein Doppelleben -> Jurist und Künstler (Schriftsteller/Musiker/Zeichner) = Anselmus -> angehender Hofrat und Künstler (Schriftsteller) Studium/Referendariat ab 1792. Jura-Studium in Königsberg • 1795: 1. juristisches Staatsexamen, danach Referendar am Obergericht Königsberg //künstlerische Tätigkeit als Musiker 1796: Bekanntgabe Liebe zu älteren, verheirateten Musikschülerin Dora Hatt -> Versetzung Glosgau 1798: 2. juristisches Staatsexamen, Referendariat am Berliner kammergericht • 1800: 3. juristisches Staatsexamen Leben als Jurist => Posen/Plock/Warschau (1800-1806) • 1800: Gerichtsassessor (Richter auf Probe) in Posen • 1802: (Straf-) Versetzung nach Plock wegen Karikaturen über Posener Offiziere 1804: Ernennung zum Regierungsrat in Warschau • 1806: franz. Besetzung der Stadt durch Napoleon -> Verlust der Arbeit wegen Weigerung, auf die neue Regierung einen Eid abzulegen Der goldne Topf - INHALT VIGILIE 1. Vigilie 2. Vigilie 3. Vigilie 4. Vigilie 5. Vigilie - - - - HANDLUNG - Dresden am Himmelfahrtstag Prophezeiung durch Äpfelweib: dem Studenten Anselmus stehe ein „Fall ins Kristall" bevor Erscheinen 3 goldgrüner Schlänglein in einem Holunderbaum -> Verzückung Anselmus Anselmus' Bootsfahrt mit Registrator Heerbrand, Konrektor Paulmann und dessen Tochter Veronika -> erneute Vision von den 3 Schlänglein Vorschlag Paulmanns und Heerbrands an Anselmus: Arbeit als Kopist beim Archivarius Lindhorst Verhinderung der 1. Begegnung mit Lindhorst durch verhexte Klingelschnur und Türklopfer mythische Erzählung Lindhorsts von Phosphorus, der die geliebte Feuerlilie im Kampf gegen einen schwarzen Drachen wiedergewinnen konnte -> Heerbrands Abwertung der Erzählung als Schwulst -> Lindhorsts Bestehen auf Realitätsgehalt -> emotionale Berührtheit Anselmus Heerbrand vermittelt Begegnung Anselmus' mit Lindhorst, der diesen beschäftigen will Anselmus in melancholisch-sehnsüchtiger Stimmung wegen Liebe zu dem Schlänglein Gespräch mit Lindhorst: -> Schlänglein = Lindhorsts Töchter -> Anselmus habe sich offenbar in Serpentina verliebt) -> Aussicht für Anselmus bei guter Kopistentätigkeit Begegnung mit seinen Töchtern -> Zugang zu seinem Haus dank Flüssigkeit, die gegen bösen Zauber an der Tür wirkt Tagtraum Veronikas von gem. Zukunft mit Anselmus, den sie sich als Hofrat vorstellt Beeinträchtigung des Tagtraums durch eine feindliche Gestalt, sie sich in ihre Vision drängt Veronikas Sehnsucht nach Hilfe bei Frau Rauerin (= Äpfelweib) -> Offenbarung durch Äpfelweib: Lindhorst ist ihr Erzfeind und hat Anselmus an sich gebunden -> Plan, die Bindung zu brechen Der goldne Topf - INHALT VIGILIE 6. Vigilie 7. Vigilie 8. Vigilie HANDLUNG problemloser Zugang Anselmus' zu Lindhorsts zauberbehaftetem Haus mithilfe der Flüssigkeit blauer Saal: goldener Topf, in dem Anselmus seine erste Begegnung mit dem Schlänglein sieht - müheloses Gelingen der schweren Kopierarbeiten mit Lindhorsts magischem Schreibwerkzeug Erklärung Lindhorsts, dass der Liebe zwischen Anselmus und Serpentina feindliche Kräfte entgegenstünden -> Möglichkeit, diese durch Beständigkeit der Liebe zu Serpentina zu besiegen - auf freiem Felde Zauberritual Veronikas mit der Rauerin -> Gießen eines Metallspiegels - fieberhafte Zustände Veronikas - Lindhorsts Warnung: großes Unheil bei auch noch so kleinem Kopierfehler Ermutigung durch Lindhorst: Erfolg durch Beständigkeit der Liebe zu Serpentina Erscheinen Serpentinas bei Kopierarbeit und mythsiche Erzählung: -> Geschichte ihres Vaters, der (eigentlich ein Salamander) von Phosphorus aus Atlantis verbannt worden sei, weil er dessen Garten nach Verlust seiner Geliebten, einer Schlange, verheert hätte -> Vermählung Serpentinas mit Mann mit poetischem Gemüt -> Beendigung der Verbannung -> goldener Topf als Spiegel des wundervollen Lebens im Zauberreich Anselmus Liebesgeständnis, Serpentinas Warnung vor Drachen (von dem Äpfelweib abstammt)

Deutsch /

Werkvergleich - Der goldne Topf/Steppenwolf

Werkvergleich - Der goldne Topf/Steppenwolf

user profile picture

panagiota

393 Followers
 

Deutsch

 

11/12/13

Lernzettel

Werkvergleich - Der goldne Topf/Steppenwolf

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 A
le
by
Lain
e his
Abitur 2021
CKTREAC
your
Al con-
cause...
to know,
have that
Because
is died, it is
his troubled
is before him:
hy has b

App öffnen

Teilen

Speichern

357

Kommentare (2)

O

Vielen Dank, wirklich hilfreich für mich, da wir gerade genau das Thema in der Schule haben 😁

Abiturzusammenfassung 2021, Baden-Württemberg, G8

Ähnliche Knows

6

Der Goldne Topf (Lektürehilfe & Inhalt)

Know Der Goldne Topf (Lektürehilfe & Inhalt) thumbnail

3753

 

11/12/13

5

Der goldene Topf

Know Der goldene Topf thumbnail

976

 

13

Der goldne Topf

Know Der goldne Topf  thumbnail

4479

 

11/12

4

Goldner Topf Zusammenfassung und Aufbau Textstelleninterpretation

Know Goldner Topf Zusammenfassung und Aufbau Textstelleninterpretation thumbnail

782

 

11/12/13

Mehr

A le by Lain e his Abitur 2021 CKTREAC your Al con- cause... to know, have that Because is died, it is his troubled is before him: hy has become estion begins to why? How far an Explanation if only for a fight it -V RERIA THERESA MAY pendente. APK 201 Remecany alternatives to demorary iden of dimicry as first ecracy PHILOSE PHY OF LAWA POLITICS reality lation de ruby and vile ANA ALEXEVITCH mill sound and time uncoranty face of wor SAID Brule of this broader polit. dealismy communication politics inseparable from tent never what are days for ? live. days are where we where can we live but days? une presel or WERKE The Novel and the MARK CURRIE esc - abiturzusammenfassung - - 5 7 O › fn AVIA 1 1 Fang Heer H Q 26 A control The Beginni At the end of this essay I am going to say some in the future of narrative theory. To begin, we might consider al is a model of time, and more specifically that it is a Marens, or the "moving now Seme W N 3- S option Hermann Hesse Der Steppenwolf Suhrk E.T.A. Hoffmann Der goldne Topf Reclam Gliederung DER GOLDNE TOPF -> E.T.A. Hoffmann -> Inhalt -> Aufbau & Form -> Figuren -> -> Interpretation -> Triardisches Geschichtsmodell/Serapiontisches Prinzip Bilder/Symbole/Motive/Ironie DER STEPPENWOLF -> Hermann Hesse -> Inhalt -> Aufbau & Form -> Figuren -> Symbole/Motive -> Hauptthemen -> Interpretation -> Figurenkonstellation -> Psychoanalyse ● • VERGLEICHSASPEKTE KURZÜBERBLICK ● • *24. Januar 1776 in Königsberg • 1792-1800 -> Jura-Studium und anschließende Referendariatszeit 1792-1806 -> Verschiedene Ortswechsel, u.a. aufgrund von als Strafe gedachter Versetzung • 1807-1814 -> Besetzung Warschau; Leben als Künstler • 1814 -> Veröffentlichung von „Der goldne Topf" als 1. erfolgreiches ● Werk 1815-1821 -> Anstellung Berliner Gericht, parallel dazu literarisch produktive Lebensphase • 1822 -> Disziplinarverfahren wegen Veralberung einer öffentlichen ● E.T.A. Hoffmann ● Leben als Künstler => Berlin/Bamberg/Dresden (1807-1814) finanziell schwierige Lebenssituation...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

in Berlin // Arbeit als Musiker, Zeichner, Autor • 1808: Kapellmeister Theater Bamberg Musiklehrer - Julia Marc (15) //Hoffmann verliebt sich (Literarisierung in Werken) • 1809: Veröffentlichung erster wichtiger Erzählungen ● Person gestorben 25. Juni 1822 in Berlin (durch Krankheit) 1813: Umzug nach Dresden mit Aussicht, eine Erzählsammlung zu veröffentlichen Herbst 1813: intensive Arbeit am goldenen Topf + vorübergehend Musikdirektor 1814: Beendigung + Veröffentlichung ,,Der goldne Topf" Wiederaufnahme Arbeit Jurist • 1814: Antritt einer Stelle als Richter im Berliner Kammergericht • 1816: Beförderung zum Kammergerichtsrat in Berlin • 1816-1821: produktive Zeit mit zahlreichen literarischen Veröffentlichungen ● • ab 1819: erste Anzeichen seiner Erkrankung • gegen seinen Willen zum Mitglied einer Komission, die gegen politische Störfriede vorgehen soll, ernannt Hoffmann lebt ein Doppelleben -> Jurist und Künstler (Schriftsteller/Musiker/Zeichner) = Anselmus -> angehender Hofrat und Künstler (Schriftsteller) Studium/Referendariat ab 1792. Jura-Studium in Königsberg • 1795: 1. juristisches Staatsexamen, danach Referendar am Obergericht Königsberg //künstlerische Tätigkeit als Musiker 1796: Bekanntgabe Liebe zu älteren, verheirateten Musikschülerin Dora Hatt -> Versetzung Glosgau 1798: 2. juristisches Staatsexamen, Referendariat am Berliner kammergericht • 1800: 3. juristisches Staatsexamen Leben als Jurist => Posen/Plock/Warschau (1800-1806) • 1800: Gerichtsassessor (Richter auf Probe) in Posen • 1802: (Straf-) Versetzung nach Plock wegen Karikaturen über Posener Offiziere 1804: Ernennung zum Regierungsrat in Warschau • 1806: franz. Besetzung der Stadt durch Napoleon -> Verlust der Arbeit wegen Weigerung, auf die neue Regierung einen Eid abzulegen Der goldne Topf - INHALT VIGILIE 1. Vigilie 2. Vigilie 3. Vigilie 4. Vigilie 5. Vigilie - - - - HANDLUNG - Dresden am Himmelfahrtstag Prophezeiung durch Äpfelweib: dem Studenten Anselmus stehe ein „Fall ins Kristall" bevor Erscheinen 3 goldgrüner Schlänglein in einem Holunderbaum -> Verzückung Anselmus Anselmus' Bootsfahrt mit Registrator Heerbrand, Konrektor Paulmann und dessen Tochter Veronika -> erneute Vision von den 3 Schlänglein Vorschlag Paulmanns und Heerbrands an Anselmus: Arbeit als Kopist beim Archivarius Lindhorst Verhinderung der 1. Begegnung mit Lindhorst durch verhexte Klingelschnur und Türklopfer mythische Erzählung Lindhorsts von Phosphorus, der die geliebte Feuerlilie im Kampf gegen einen schwarzen Drachen wiedergewinnen konnte -> Heerbrands Abwertung der Erzählung als Schwulst -> Lindhorsts Bestehen auf Realitätsgehalt -> emotionale Berührtheit Anselmus Heerbrand vermittelt Begegnung Anselmus' mit Lindhorst, der diesen beschäftigen will Anselmus in melancholisch-sehnsüchtiger Stimmung wegen Liebe zu dem Schlänglein Gespräch mit Lindhorst: -> Schlänglein = Lindhorsts Töchter -> Anselmus habe sich offenbar in Serpentina verliebt) -> Aussicht für Anselmus bei guter Kopistentätigkeit Begegnung mit seinen Töchtern -> Zugang zu seinem Haus dank Flüssigkeit, die gegen bösen Zauber an der Tür wirkt Tagtraum Veronikas von gem. Zukunft mit Anselmus, den sie sich als Hofrat vorstellt Beeinträchtigung des Tagtraums durch eine feindliche Gestalt, sie sich in ihre Vision drängt Veronikas Sehnsucht nach Hilfe bei Frau Rauerin (= Äpfelweib) -> Offenbarung durch Äpfelweib: Lindhorst ist ihr Erzfeind und hat Anselmus an sich gebunden -> Plan, die Bindung zu brechen Der goldne Topf - INHALT VIGILIE 6. Vigilie 7. Vigilie 8. Vigilie HANDLUNG problemloser Zugang Anselmus' zu Lindhorsts zauberbehaftetem Haus mithilfe der Flüssigkeit blauer Saal: goldener Topf, in dem Anselmus seine erste Begegnung mit dem Schlänglein sieht - müheloses Gelingen der schweren Kopierarbeiten mit Lindhorsts magischem Schreibwerkzeug Erklärung Lindhorsts, dass der Liebe zwischen Anselmus und Serpentina feindliche Kräfte entgegenstünden -> Möglichkeit, diese durch Beständigkeit der Liebe zu Serpentina zu besiegen - auf freiem Felde Zauberritual Veronikas mit der Rauerin -> Gießen eines Metallspiegels - fieberhafte Zustände Veronikas - Lindhorsts Warnung: großes Unheil bei auch noch so kleinem Kopierfehler Ermutigung durch Lindhorst: Erfolg durch Beständigkeit der Liebe zu Serpentina Erscheinen Serpentinas bei Kopierarbeit und mythsiche Erzählung: -> Geschichte ihres Vaters, der (eigentlich ein Salamander) von Phosphorus aus Atlantis verbannt worden sei, weil er dessen Garten nach Verlust seiner Geliebten, einer Schlange, verheert hätte -> Vermählung Serpentinas mit Mann mit poetischem Gemüt -> Beendigung der Verbannung -> goldener Topf als Spiegel des wundervollen Lebens im Zauberreich Anselmus Liebesgeständnis, Serpentinas Warnung vor Drachen (von dem Äpfelweib abstammt)