Philosophie /

Pflichtethik

Pflichtethik

 fflichtetrik (nach Kant)
Immanuel Kants Verständnis von Pflicht:
Einsicht in das Gute (=in das, was gut ist) gewinnt der Mensch auf dem Weg

Pflichtethik

user profile picture

Studygraphy

4224 Followers

Teilen

Speichern

85

 

11/12/10

Lernzettel

- Pflichtethik nach Immanuel Kant - Kants Verständnis von Pflicht - Grundvoraussetzungen - 3 Arten von Imperativen

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

fflichtetrik (nach Kant) Immanuel Kants Verständnis von Pflicht: Einsicht in das Gute (=in das, was gut ist) gewinnt der Mensch auf dem Weg des Denkens - Denken führt zum Anerkennen einer Pflicht, (=unbedingtes Sollen) die Allgemeingültigkeit beanspruchen kann Allgemeingültigkeit eines Sollens = PFLICHT Grundvoraussetzungen: 1. Der Mensch ist frei, er kann sich frei entscheiden und frei handeln 2. Es ist nicht beliebig, wie der Mensch handelt. (Es gibt sinnvolles und nicht sinnvolles Handeln, gutes und schlechtes Handeln) 3. Sittlich gutes Handeln wird belohnt 3 Arten von IMPERATIVEN 1. Hypothetische Imperative. = - Erreichen eines Ziels ist an eine Bedingung geknüpft (wenn..., dann...) 2. Pragmatische Imperative: Imperative des klu en /sinnvollen Verhaltens (in bestimmten Situationen) 3. Kathegorischer IMPERATIV: -Handle nur nach derjenigen Maxime, durch die du zugleich wollen kannst, dass sie ein allgemeines Gesetz werde Handle so, dass die Maxime deines Willens jederzeit zugleich als Prinzip einer allgemeinen Gesetzgebung gelten könnte. (Grundformel) Handle so, als ob die Maxime deiner Handlung durch deinen Willen zum allgemeinen Naturgesetz werden sollte. (Naturgesetzformel) Handle so, dass die Menschheit sowohl in deiner Person als auch in der Person eines jeden anderen, jederzeit zugleich als Zweck, niemals bloß als Mittel brauchst. (Selbstzweckformel) Beispiele die konkrete Füllungen des kategorischen Imperativs: Du solltest nicht lügen. Du sollst nichts versprechen, von dem du weißt, dass du es nicht halten wirst, Hilf deinen in Not geratenen Mitmenschen. *Maxime = Leitsatz, Grundsatz

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Philosophie /

Pflichtethik

user profile picture

Studygraphy  

Follow

4224 Followers

 fflichtetrik (nach Kant)
Immanuel Kants Verständnis von Pflicht:
Einsicht in das Gute (=in das, was gut ist) gewinnt der Mensch auf dem Weg

App öffnen

- Pflichtethik nach Immanuel Kant - Kants Verständnis von Pflicht - Grundvoraussetzungen - 3 Arten von Imperativen

Ähnliche Knows

J

Immanuel Kant und Utilitarismus

Know Immanuel Kant und Utilitarismus  thumbnail

166

 

12

J

3

Vergleich Pflichtenethik und Utilitarismus

Know Vergleich Pflichtenethik und Utilitarismus  thumbnail

18

 

11/12/10

user profile picture

2

Immanuel Kant - Der Kategorische Imperativ

Know Immanuel Kant - Der Kategorische Imperativ thumbnail

2

 

11

user profile picture

4

Pflichtethik

Know Pflichtethik  thumbnail

8

 

11/12/13

fflichtetrik (nach Kant) Immanuel Kants Verständnis von Pflicht: Einsicht in das Gute (=in das, was gut ist) gewinnt der Mensch auf dem Weg des Denkens - Denken führt zum Anerkennen einer Pflicht, (=unbedingtes Sollen) die Allgemeingültigkeit beanspruchen kann Allgemeingültigkeit eines Sollens = PFLICHT Grundvoraussetzungen: 1. Der Mensch ist frei, er kann sich frei entscheiden und frei handeln 2. Es ist nicht beliebig, wie der Mensch handelt. (Es gibt sinnvolles und nicht sinnvolles Handeln, gutes und schlechtes Handeln) 3. Sittlich gutes Handeln wird belohnt 3 Arten von IMPERATIVEN 1. Hypothetische Imperative. = - Erreichen eines Ziels ist an eine Bedingung geknüpft (wenn..., dann...) 2. Pragmatische Imperative: Imperative des klu en /sinnvollen Verhaltens (in bestimmten Situationen) 3. Kathegorischer IMPERATIV: -Handle nur nach derjenigen Maxime, durch die du zugleich wollen kannst, dass sie ein allgemeines Gesetz werde Handle so, dass die Maxime deines Willens jederzeit zugleich als Prinzip einer allgemeinen Gesetzgebung gelten könnte. (Grundformel) Handle so, als ob die Maxime deiner Handlung durch deinen Willen zum allgemeinen Naturgesetz werden sollte. (Naturgesetzformel) Handle so, dass die Menschheit sowohl in deiner Person als auch in der Person eines jeden anderen, jederzeit zugleich als Zweck, niemals bloß als Mittel brauchst. (Selbstzweckformel) Beispiele die konkrete Füllungen des kategorischen Imperativs: Du solltest nicht lügen. Du sollst nichts versprechen, von dem du weißt, dass du es nicht halten wirst, Hilf deinen in Not geratenen Mitmenschen. *Maxime = Leitsatz, Grundsatz

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen