Philosophie /

Philosophischen Text erschließen

Philosophischen Text erschließen

 -STRATEGIE-1-
AUFBAU:
→Text lesen + markieren/Schmierblatt
→ Schreibplan
→ Tg.: PiL; A
→2.Tig: Vergleich
→3. Tlg: Stellungnahme
2. SCHREIBP

Philosophischen Text erschließen

user profile picture

Yasmine

346 Followers

Teilen

Speichern

34

 

11/12/13

Lernzettel

-philo-Text mit Vergleich und Beurteilung erschließen -Wichtig für Klausuren und Abitur -Eine Version in S&W zum Drucken :)

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

-STRATEGIE-1- AUFBAU: →Text lesen + markieren/Schmierblatt → Schreibplan → Tg.: PiL; A →2.Tig: Vergleich →3. Tlg: Stellungnahme 2. SCHREIBPLAN: → Kurz die wichtigsten Punkte der Aufgaben notieren: →1. P,L, A, →2. GEMEINSAMKEITEN/UNTERSCHIEDE →3. ARGUMENTE / STRUKTUR 2.TEILAUFGABE: DER VERGLEICH →Tabelle mit Gemeinsamkeiten + Unterschiede → Darstellung der philosophischen Position (ausführlich) →Einordnung in einen größeren philosophischen Kontext (Anthropologie) →Gemeinsamkeiten + Unterschiede/Parallelen + Diskrepanzen Beispiel: 1.) Alle Menschen sind sterblich (Prämisse 1) 2.) Sokrates ist ein Mensch (Prämisse 2) 3.) Sokrates ist sterblich 1. TEXT ERARBEITEN: → Beim Lesen sofort P,L and A rausschreiben (Schmierblatt), um direkt einen Überblick and roten Faden zu haben → These: Behauptung/Aussage die im Text argumentativ begründet wird ↳ Hauptthese: Grundlegende Aussage → Wichtig → nicht zu lange Sätze → Zeilenangaben nicht vergessen 1. TEILAUFGABE: →P,L und A rausschreiben (nicht im Text) Cus → Problen/Thema/Frage (P) Lösungsvorschles/Position/Antwort (L) → Einleitung → → → Hauptteil → Argumentation darstellen | Konjunktiv ↳ These, Erklärung, Beispiel + Präsens! → Schluss → Kurze Zusammenfassung: "Alles in allem..." 3. TEILAUFGABE: STELLUNGNAHME → Vorüberlegungen sortieren →pro-/contra-Argumente sammeln ↳ BEGRIFFE. → Induktion: Das Schließen von vielen Einzelfällen auf eine allgemeine Aussage → Deduktion: logische Schlussfolgerung nach Aristoteles | Schließen das Allgemeine auf das Besondere mit Hilfe von Prämissen zum entkräftigen (z. B. Argumente aus dem Text) → klare Stellungnahme (Fazit, Problemlösung + Begründung → Prämisse unbegründete Voraussetzung, die als Grundlage für eine Argumentation benutzt wird. ↳ Daran kann man gut Kritik geben → Argument: Aussagen, die die Thesen begründen → naturalistischer Fehlschluss: Das logisch nicht haltbare schließen von...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

'sein' auf 'sollen', Tatsachenbeschreibungen können logisch keine Werturteile bzw. Normen abgeleitet werden S T -STRATEGIE-1- AUFBAU: →Text lesen markieren/Schmierblatt → Schreibplan →1 Tlg.: PiL; A →2. Tlg: Vergleich →3. Tlg: Stellungnahme 2. SCHREIBPLAN: → Kurz die wichtigsten Punkte der Aufgaben notieren: →1. P,L, A, →2. GEMEINSAMKEITEN/ UNTERSCHIEDE →3. ARGUMENTE / STRUKTUR ..TEILAUFGABE: DER VERGLEICH →Tabelle mit Gemeinsamkeiten + Unterschiede ·Darstellung der philosophischen Position (ausführlich) → Einordnung in einen größeren philosophischen Kontext (Anthropologie) →Gemeinsamkeiten + Unterschiede / Parallelen + Diskrepanzen 1. TEXT ERARBEITEN: → Beim Lesen sofort P, L und A rausschreiben (Schmierblatt), um direkt einen Überblick and roten Faden zu haben Wichtig: → nicht zu lange Sätze → Zeilenangaben nicht vergessen 1. TEILAUFGABE: →P,L and A rausschreiben (nicht im Text) → Einleitung → Problen/Thema/Frage (P) → Lösungsvorschlag/Position/Antwort (L) → Hauptteil → Argumentation darstellen | Konjunktiv ↳ These, Erklärung, Beispiel + Präsens! → Schluss → Kurze Zusammenfassung: "Alles in allem...." 3. TEILAUFGABE: STELLUNGNAHME → Vorüberlegungen sortieren →pro-/contra-Argumente sammeln dem Text) ↳ zum entkräftigen (z. B. Argumente aus → klare Stellungnahme (Fazit, Problemlösung + Begründung STRATEG ..

Philosophie /

Philosophischen Text erschließen

user profile picture

Yasmine  

Follow

346 Followers

 -STRATEGIE-1-
AUFBAU:
→Text lesen + markieren/Schmierblatt
→ Schreibplan
→ Tg.: PiL; A
→2.Tig: Vergleich
→3. Tlg: Stellungnahme
2. SCHREIBP

App öffnen

-philo-Text mit Vergleich und Beurteilung erschließen -Wichtig für Klausuren und Abitur -Eine Version in S&W zum Drucken :)

Ähnliche Knows

C

Sozialdarwinismus

Know Sozialdarwinismus thumbnail

39

 

11/12

user profile picture

6

Aufgabentypen in Philo/Ethik-Klausuren

Know Aufgabentypen in Philo/Ethik-Klausuren  thumbnail

1

 

11/12/13

user profile picture

Hobbes vs. Locke Staatsphilosophie

Know Hobbes vs. Locke Staatsphilosophie  thumbnail

27

 

11/12/13

user profile picture

1

Philosophie Aufbau Klasur

Know Philosophie Aufbau Klasur thumbnail

11

 

11/10

-STRATEGIE-1- AUFBAU: →Text lesen + markieren/Schmierblatt → Schreibplan → Tg.: PiL; A →2.Tig: Vergleich →3. Tlg: Stellungnahme 2. SCHREIBPLAN: → Kurz die wichtigsten Punkte der Aufgaben notieren: →1. P,L, A, →2. GEMEINSAMKEITEN/UNTERSCHIEDE →3. ARGUMENTE / STRUKTUR 2.TEILAUFGABE: DER VERGLEICH →Tabelle mit Gemeinsamkeiten + Unterschiede → Darstellung der philosophischen Position (ausführlich) →Einordnung in einen größeren philosophischen Kontext (Anthropologie) →Gemeinsamkeiten + Unterschiede/Parallelen + Diskrepanzen Beispiel: 1.) Alle Menschen sind sterblich (Prämisse 1) 2.) Sokrates ist ein Mensch (Prämisse 2) 3.) Sokrates ist sterblich 1. TEXT ERARBEITEN: → Beim Lesen sofort P,L and A rausschreiben (Schmierblatt), um direkt einen Überblick and roten Faden zu haben → These: Behauptung/Aussage die im Text argumentativ begründet wird ↳ Hauptthese: Grundlegende Aussage → Wichtig → nicht zu lange Sätze → Zeilenangaben nicht vergessen 1. TEILAUFGABE: →P,L und A rausschreiben (nicht im Text) Cus → Problen/Thema/Frage (P) Lösungsvorschles/Position/Antwort (L) → Einleitung → → → Hauptteil → Argumentation darstellen | Konjunktiv ↳ These, Erklärung, Beispiel + Präsens! → Schluss → Kurze Zusammenfassung: "Alles in allem..." 3. TEILAUFGABE: STELLUNGNAHME → Vorüberlegungen sortieren →pro-/contra-Argumente sammeln ↳ BEGRIFFE. → Induktion: Das Schließen von vielen Einzelfällen auf eine allgemeine Aussage → Deduktion: logische Schlussfolgerung nach Aristoteles | Schließen das Allgemeine auf das Besondere mit Hilfe von Prämissen zum entkräftigen (z. B. Argumente aus dem Text) → klare Stellungnahme (Fazit, Problemlösung + Begründung → Prämisse unbegründete Voraussetzung, die als Grundlage für eine Argumentation benutzt wird. ↳ Daran kann man gut Kritik geben → Argument: Aussagen, die die Thesen begründen → naturalistischer Fehlschluss: Das logisch nicht haltbare schließen von...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

'sein' auf 'sollen', Tatsachenbeschreibungen können logisch keine Werturteile bzw. Normen abgeleitet werden S T -STRATEGIE-1- AUFBAU: →Text lesen markieren/Schmierblatt → Schreibplan →1 Tlg.: PiL; A →2. Tlg: Vergleich →3. Tlg: Stellungnahme 2. SCHREIBPLAN: → Kurz die wichtigsten Punkte der Aufgaben notieren: →1. P,L, A, →2. GEMEINSAMKEITEN/ UNTERSCHIEDE →3. ARGUMENTE / STRUKTUR ..TEILAUFGABE: DER VERGLEICH →Tabelle mit Gemeinsamkeiten + Unterschiede ·Darstellung der philosophischen Position (ausführlich) → Einordnung in einen größeren philosophischen Kontext (Anthropologie) →Gemeinsamkeiten + Unterschiede / Parallelen + Diskrepanzen 1. TEXT ERARBEITEN: → Beim Lesen sofort P, L und A rausschreiben (Schmierblatt), um direkt einen Überblick and roten Faden zu haben Wichtig: → nicht zu lange Sätze → Zeilenangaben nicht vergessen 1. TEILAUFGABE: →P,L and A rausschreiben (nicht im Text) → Einleitung → Problen/Thema/Frage (P) → Lösungsvorschlag/Position/Antwort (L) → Hauptteil → Argumentation darstellen | Konjunktiv ↳ These, Erklärung, Beispiel + Präsens! → Schluss → Kurze Zusammenfassung: "Alles in allem...." 3. TEILAUFGABE: STELLUNGNAHME → Vorüberlegungen sortieren →pro-/contra-Argumente sammeln dem Text) ↳ zum entkräftigen (z. B. Argumente aus → klare Stellungnahme (Fazit, Problemlösung + Begründung STRATEG ..