Religion /

Der Religionsbegriff

Der Religionsbegriff

user profile picture

Kim

393 Followers
 

Religion

 

11

Lernzettel

Der Religionsbegriff

 DER
lconservel
G
Funktional
- Betrachtung aus der Außenperspektive → neutral
- Leistung der Religion für die Gesellschaft (soziale Funktion

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

8

-funktional und substanziell -Funktionen von Religion nach Stoodt -Wiederkehr Religion laut Höhn -Pluralismus -> Probst und Schwarz

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

DER lconservel G Funktional - Betrachtung aus der Außenperspektive → neutral - Leistung der Religion für die Gesellschaft (soziale Funktion) ↳ kann sich eine eigene Meinung zur Religion bilden Substanziell -Betrachtung aus einen Binnenperspektive → persönlich -zeigt Bedeutung der Religion für einzelne (geht auf das Heilige ein) - lernt aus Erfahrungen, ist dadurch aber voreingenommender These 1. - soll bei Angstreduktion, Stärkung & Sellbstreflexion helfen These 2 .- soll Antworten auf Sinnfragen geben ↳ Religionen geben Vorstellungen was nach dem Tod passiert These 3 - Religionen sollen dem Menschen werte & Normen geben. ↳ 10 Gebote (AT) / Bergprādigt (NT). These 4 - Religion kann es nur mit einer Institution geben, die dann dem Menschen zu einer Gemeinschaft verhilft These 5. - Religionen brauchen einen Leitfaden, also eine Verschriftlichung von den Vorstellungen, die dem Mensch helfen können These 6. - Religionen brauchen Rituale um die Menschen an die Geschichte zu erinnern ↳ Gefühl der Geborgenheit RELIGION RELIGION NACH HORN IEDERKENE - erkennt Wiederkehr in Medienwelt (werbung, Filme, Bücher, Sportereignis...) ↳ Menschen brauchen Religion & jeder kennt sie, deshalb verstent jeder die in den Medien genutzten Aspekte -Höhn sieht es aber nicht als wiederkehr, sondern Veränderung. → Kirche haben nichts von Wiederkehr", da die werte, die sie eigentlich vermitteln, so verändert wurden in der Wiederkehr, dass der Trend" an ihnen vorbeigent Sehnsucht bringt Religion in Alltag der Menschen, nicht die in Medien" Wiederkehr PLURALISMUS was ist das?. Mit dem Begriff Pluralismus ist...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

gemeint, dass Menschen sich ihre eigene Religion bauen, wodurch kaum noch einheitliche Vorstellungen vorhanden sind. Meinung Probst - Religion entsteht durch die Gläubigen, also ist sie individuell formbar ↳ gut, da Menschen ihre eigene Vorstellung verwirklichen können Meinung Schwarz - Religion entstand durch Gott, also dürfen & können Menschen sie nicht verändern ↳ Gott lebt vor → Menschen sollen danach leben - muss erstmal die richtige Funktion verstehen, denn durch das Alter ist sie weise ↳ muss Religion eher vertiefen, anstatt sie zu andern

Religion /

Der Religionsbegriff

Der Religionsbegriff

user profile picture

Kim

393 Followers
 

Religion

 

11

Lernzettel

Der Religionsbegriff

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 DER
lconservel
G
Funktional
- Betrachtung aus der Außenperspektive → neutral
- Leistung der Religion für die Gesellschaft (soziale Funktion

App öffnen

Teilen

Speichern

8

Kommentare (1)

V

Vielen Dank, wirklich hilfreich für mich, da wir gerade genau das Thema in der Schule haben 😁

-funktional und substanziell -Funktionen von Religion nach Stoodt -Wiederkehr Religion laut Höhn -Pluralismus -> Probst und Schwarz

Ähnliche Knows

Die Barmer Theologische Erklärung

Know Die Barmer Theologische Erklärung thumbnail

47

 

11/12/13

3

Rationalismus und Empirismus

Know Rationalismus und Empirismus thumbnail

126

 

12

Religionskritik Feuerbach & Marx

Know Religionskritik Feuerbach & Marx thumbnail

105

 

12

2

Ludwig Feuerbach - Projektionsthese

Know Ludwig Feuerbach - Projektionsthese  thumbnail

21

 

11/12/13

Mehr

DER lconservel G Funktional - Betrachtung aus der Außenperspektive → neutral - Leistung der Religion für die Gesellschaft (soziale Funktion) ↳ kann sich eine eigene Meinung zur Religion bilden Substanziell -Betrachtung aus einen Binnenperspektive → persönlich -zeigt Bedeutung der Religion für einzelne (geht auf das Heilige ein) - lernt aus Erfahrungen, ist dadurch aber voreingenommender These 1. - soll bei Angstreduktion, Stärkung & Sellbstreflexion helfen These 2 .- soll Antworten auf Sinnfragen geben ↳ Religionen geben Vorstellungen was nach dem Tod passiert These 3 - Religionen sollen dem Menschen werte & Normen geben. ↳ 10 Gebote (AT) / Bergprādigt (NT). These 4 - Religion kann es nur mit einer Institution geben, die dann dem Menschen zu einer Gemeinschaft verhilft These 5. - Religionen brauchen einen Leitfaden, also eine Verschriftlichung von den Vorstellungen, die dem Mensch helfen können These 6. - Religionen brauchen Rituale um die Menschen an die Geschichte zu erinnern ↳ Gefühl der Geborgenheit RELIGION RELIGION NACH HORN IEDERKENE - erkennt Wiederkehr in Medienwelt (werbung, Filme, Bücher, Sportereignis...) ↳ Menschen brauchen Religion & jeder kennt sie, deshalb verstent jeder die in den Medien genutzten Aspekte -Höhn sieht es aber nicht als wiederkehr, sondern Veränderung. → Kirche haben nichts von Wiederkehr", da die werte, die sie eigentlich vermitteln, so verändert wurden in der Wiederkehr, dass der Trend" an ihnen vorbeigent Sehnsucht bringt Religion in Alltag der Menschen, nicht die in Medien" Wiederkehr PLURALISMUS was ist das?. Mit dem Begriff Pluralismus ist...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

gemeint, dass Menschen sich ihre eigene Religion bauen, wodurch kaum noch einheitliche Vorstellungen vorhanden sind. Meinung Probst - Religion entsteht durch die Gläubigen, also ist sie individuell formbar ↳ gut, da Menschen ihre eigene Vorstellung verwirklichen können Meinung Schwarz - Religion entstand durch Gott, also dürfen & können Menschen sie nicht verändern ↳ Gott lebt vor → Menschen sollen danach leben - muss erstmal die richtige Funktion verstehen, denn durch das Alter ist sie weise ↳ muss Religion eher vertiefen, anstatt sie zu andern