Religion /

Die Bekennende Kirche

Die Bekennende Kirche

 Bekennende Kirche
(BK) Allgemeines
●
September 1933 Pfarrernotbund
●
Januar 1934 ->7000 Pfarrer(1/3 der Geistlichen der ev. Kirche)
• Beken

Die Bekennende Kirche

user profile picture

Tabea

145 Followers

41

Teilen

Speichern

Ausführliche Präsentation zur Bekennenden Kirche

 

11/9

Präsentation

Bekennende Kirche (BK) Allgemeines ● September 1933 Pfarrernotbund ● Januar 1934 ->7000 Pfarrer(1/3 der Geistlichen der ev. Kirche) • Bekennende Kirche(Ende Mai 1934) Keine Gleichschaltung, verurteilten Rassenpolitik • Wehrt sich gegen Einfluss der Deutschen Christen ->Deutsche Christen 1932 eigene Gruppe in(ev. Kirche) • Bekennende Kirche wird unbedeutender ● ● • Kein einheitlicher Widerstand ● Starker Rückhalt in Basis Gemeinde, Beteiligung engagierter Laien u. Haltung Bekenntnisversammlungen, ringen um erneuerte Kirche, in Pfarrerausbildung organisierten eigene Wege ( kirchliche Hochschulen, Predigerseminare) Pfarrernotbund Pfarrerausbildung (nicht offiziell) in Pommern, Finkenwalde Gegen staatliche Eingriffe auf Kirche, insbesondere gegen Entlassung nichtarischer Pfarrer Zeitstrahl 9.Mai 1933: 23.Juli: Herbst 1933: 22. April 1934: Mai 1934: seit Okt. 1934: jungreformatorische Bewegung fordert Freiheit der Kirche von politischer Beeinflussung Kirchenwahlen Zusammenschluss im Pfarrernot von Martin Niemöller u. Dietrich Bonhoeffer, Opposition gegen Kirchenregiment Hans Asmussen: Anregung Ulmer Erklärung Gründung BK, 31. Mai 1934: Barmer Theologische Erklärung ,,Notrecht" -> Erschaffung eigener Leistungs- u. Verwaltungsstrukturen ● • 1937: 1938: • Nach dem ● Krieg: 19.Okt. 1945: ● 1936: ● 15.Juli 1948: Teilung in zwei Flügel, Verwarnung an zahlreiche Geistliche Ca.800 Pfarrer vor Gericht Weite Teile BK leisteten Eid auf Hitler Aufruf zur Buße Stuttgarter Schulderklärung -> Geständnis für Versagen im Dritten Reich Beendung Notrecht Ziele/ Idee • Hans Asmussen: Anregung Ulmer Erklärung, 22. April 1934 -> einzige wahre ● Gegen Gleichschaltung von Lehre u. Organisation der Deutschen Evangelischen Kirche (DEK) mit Nationalsozialismus ● Kirche Barmer Theologische Erklärung vom 31. Mai 1934 Bekenntnissynoden • Ulmer Erklärung • 22. April 1934 in Ulmer Münster • Von der Bekenntnisgemeinschaft - Pfarrernotbund, freie Synoden u. Bischöfe der Landeskirchen August Marahrens (Hannover), Hans Meiser (Bayern)...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Lerne mit über 500.000 Lerninhalten von den besten Schüler:innen!
Vernetze dich mit anderen Schüler:innen und helft euch gegenseitig!
Bekomme bessere Noten ohne großen Aufwand!

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

und Theophil Wurm (Württemberg) gegen Entwicklung zur nationalsozialistischen Reichskirche (Ziel Deutscher Christen) u. gegen kritiklose Übernahme nationalsozialistischer Positionen durch die meisten Landeskirchen Markierung Beginn BK Kirchenkampf Absetzung Kirchenvertreter durch Kirchenausschüsse u. teilweise Staatskommissare • -> BK: Abgrenzung Lehre, Organisation u. Ausbildung, später politische Proteste "Notrecht" (seit Okt. 1934) Kampf um Reichskirchenverfassung, Reichsbischof u. Arierparagraph Folge: Gruppierungen des Kirchenkampfes, freie Synoden, Zusammenschluss mit Landeskirchen Württemberg u. Bayern zu Bekenntnisgemeinschaft • -> ihr Organ, Nürnberger Ausschluss, berief Reichssynode, erklärten rechtmäßige ev. Kirche zu sein • BK: Widerstand gegen Arierparagraph ● ● ● Kirchenwahlen 1933: Grund: Klarheit schaffen über kirchenpolitische Kräfteverhältnisse innerhalb ev. Kirche Gruppen hatten neun Tage Zeit zum Präsentieren der Ziele Deutsche Christen: großer Zulauf seit Monaten, Unterstützung von NSDAP, profitierten von Zeitnot Jungreformatorische Bewegung ("Evangelische Kirche!"): ev. Pastoren u. Theologen, Bekämpfung kirchenpolitischen Ziele der Deutschen Christen, Nachteil durch geringe Zeit Unter Druck: loyal gegenüber Staat erklären Ziel: Kirche frei von Vertretern politischer Weltanschauung, kein Platz in Kirche für politische Methoden -> Wesen der Kirche unpolitisch "Kirche muss Kirche bleiben" Ergebnis: Deutsche Christen gegenüber Evangelischer Kirche hoch überlegen Mitglieder ● Dietrich Bonhoeffer Martin Niemöller Otto Dibelius Hans Asmussen Elisabeth Schmitz • 1936: Verteilung von "Zur Lage der deutschen Nichtarier" über Judenverfolgung ● an 200 Mitglieder, appellierte Verfolgten Beistand zu leisten -> ohne Erfolg

Religion /

Die Bekennende Kirche

user profile picture

Tabea

145 Followers

 Bekennende Kirche
(BK) Allgemeines
●
September 1933 Pfarrernotbund
●
Januar 1934 ->7000 Pfarrer(1/3 der Geistlichen der ev. Kirche)
• Beken

Öffnen

Ausführliche Präsentation zur Bekennenden Kirche

Ähnliche Knows

Know Martin Niemöller und der Pfarrernotbund thumbnail

32

Martin Niemöller und der Pfarrernotbund

Zusammenfassung zu Martin Niemöller und der Pfarrernotbund

Know Martin Niemöller PowerPoint thumbnail

5

Martin Niemöller PowerPoint

Martin Niemöller PowerPoint

Know Kirche in der NS-Zeit thumbnail

11

Kirche in der NS-Zeit

Evangelische und Katholische Kirche in der Zeit des Nationalsozialismus

Know Evangelische Kirche im Nationalsozialismus  thumbnail

10

Evangelische Kirche im Nationalsozialismus

Portfolio Themen: Dietrich Bonhoeffers Leben bis 1939 Hitler und die ev. Kirche Der Pfarrernotbund Bekennende Kirche und die Barmer Theologische Erklärung

Know Kirche im dritten Reich  thumbnail

87

Kirche im dritten Reich

Passte sich die Kirche im dritten Reich zu sehr an?

Know Dietrich Bonhoeffer+Widerstand+BK&DC+Verantwortungsethik  thumbnail

15

Dietrich Bonhoeffer+Widerstand+BK&DC+Verantwortungsethik

Das sind meine Lernzettel zum Thema BK&DC, Dietrich Bonhoeffer& sein Widerstand, die Erläuterung Bonhoeffers Christum-Verständnisses, Verantwortungsethik Bonhoeffers +Beispiele und die Nachfolge Jesu

Bekennende Kirche (BK) Allgemeines ● September 1933 Pfarrernotbund ● Januar 1934 ->7000 Pfarrer(1/3 der Geistlichen der ev. Kirche) • Bekennende Kirche(Ende Mai 1934) Keine Gleichschaltung, verurteilten Rassenpolitik • Wehrt sich gegen Einfluss der Deutschen Christen ->Deutsche Christen 1932 eigene Gruppe in(ev. Kirche) • Bekennende Kirche wird unbedeutender ● ● • Kein einheitlicher Widerstand ● Starker Rückhalt in Basis Gemeinde, Beteiligung engagierter Laien u. Haltung Bekenntnisversammlungen, ringen um erneuerte Kirche, in Pfarrerausbildung organisierten eigene Wege ( kirchliche Hochschulen, Predigerseminare) Pfarrernotbund Pfarrerausbildung (nicht offiziell) in Pommern, Finkenwalde Gegen staatliche Eingriffe auf Kirche, insbesondere gegen Entlassung nichtarischer Pfarrer Zeitstrahl 9.Mai 1933: 23.Juli: Herbst 1933: 22. April 1934: Mai 1934: seit Okt. 1934: jungreformatorische Bewegung fordert Freiheit der Kirche von politischer Beeinflussung Kirchenwahlen Zusammenschluss im Pfarrernot von Martin Niemöller u. Dietrich Bonhoeffer, Opposition gegen Kirchenregiment Hans Asmussen: Anregung Ulmer Erklärung Gründung BK, 31. Mai 1934: Barmer Theologische Erklärung ,,Notrecht" -> Erschaffung eigener Leistungs- u. Verwaltungsstrukturen ● • 1937: 1938: • Nach dem ● Krieg: 19.Okt. 1945: ● 1936: ● 15.Juli 1948: Teilung in zwei Flügel, Verwarnung an zahlreiche Geistliche Ca.800 Pfarrer vor Gericht Weite Teile BK leisteten Eid auf Hitler Aufruf zur Buße Stuttgarter Schulderklärung -> Geständnis für Versagen im Dritten Reich Beendung Notrecht Ziele/ Idee • Hans Asmussen: Anregung Ulmer Erklärung, 22. April 1934 -> einzige wahre ● Gegen Gleichschaltung von Lehre u. Organisation der Deutschen Evangelischen Kirche (DEK) mit Nationalsozialismus ● Kirche Barmer Theologische Erklärung vom 31. Mai 1934 Bekenntnissynoden • Ulmer Erklärung • 22. April 1934 in Ulmer Münster • Von der Bekenntnisgemeinschaft - Pfarrernotbund, freie Synoden u. Bischöfe der Landeskirchen August Marahrens (Hannover), Hans Meiser (Bayern)...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Lerne mit über 500.000 Lerninhalten von den besten Schüler:innen!
Vernetze dich mit anderen Schüler:innen und helft euch gegenseitig!
Bekomme bessere Noten ohne großen Aufwand!

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

und Theophil Wurm (Württemberg) gegen Entwicklung zur nationalsozialistischen Reichskirche (Ziel Deutscher Christen) u. gegen kritiklose Übernahme nationalsozialistischer Positionen durch die meisten Landeskirchen Markierung Beginn BK Kirchenkampf Absetzung Kirchenvertreter durch Kirchenausschüsse u. teilweise Staatskommissare • -> BK: Abgrenzung Lehre, Organisation u. Ausbildung, später politische Proteste "Notrecht" (seit Okt. 1934) Kampf um Reichskirchenverfassung, Reichsbischof u. Arierparagraph Folge: Gruppierungen des Kirchenkampfes, freie Synoden, Zusammenschluss mit Landeskirchen Württemberg u. Bayern zu Bekenntnisgemeinschaft • -> ihr Organ, Nürnberger Ausschluss, berief Reichssynode, erklärten rechtmäßige ev. Kirche zu sein • BK: Widerstand gegen Arierparagraph ● ● ● Kirchenwahlen 1933: Grund: Klarheit schaffen über kirchenpolitische Kräfteverhältnisse innerhalb ev. Kirche Gruppen hatten neun Tage Zeit zum Präsentieren der Ziele Deutsche Christen: großer Zulauf seit Monaten, Unterstützung von NSDAP, profitierten von Zeitnot Jungreformatorische Bewegung ("Evangelische Kirche!"): ev. Pastoren u. Theologen, Bekämpfung kirchenpolitischen Ziele der Deutschen Christen, Nachteil durch geringe Zeit Unter Druck: loyal gegenüber Staat erklären Ziel: Kirche frei von Vertretern politischer Weltanschauung, kein Platz in Kirche für politische Methoden -> Wesen der Kirche unpolitisch "Kirche muss Kirche bleiben" Ergebnis: Deutsche Christen gegenüber Evangelischer Kirche hoch überlegen Mitglieder ● Dietrich Bonhoeffer Martin Niemöller Otto Dibelius Hans Asmussen Elisabeth Schmitz • 1936: Verteilung von "Zur Lage der deutschen Nichtarier" über Judenverfolgung ● an 200 Mitglieder, appellierte Verfolgten Beistand zu leisten -> ohne Erfolg