Fächer

Fächer

Mehr

Karikatur „Wahlbeteiligung - Rarität“

20.4.2021

708

22

Teilen

Speichern

Herunterladen


Wahlbeteiligung - Rarität
S. 122 Karikatur ,,Wahlbeteiligung - Rarität"
23.02.2021
1) Die Karikatur verdeutlicht, dass die Demokratie grunds
Wahlbeteiligung - Rarität
S. 122 Karikatur ,,Wahlbeteiligung - Rarität"
23.02.2021
1) Die Karikatur verdeutlicht, dass die Demokratie grunds

Wahlbeteiligung - Rarität S. 122 Karikatur ,,Wahlbeteiligung - Rarität" 23.02.2021 1) Die Karikatur verdeutlicht, dass die Demokratie grundsätzlich vollkommen in Deutschland ,,verwurzelt" ist, was durch den starken, gesunden Baum mit breitem Stamm und wahrscheinlich auch tiefen Wurzeln verdeutlicht wird. Der Mann auf dem Ast stellt die Wählerschaft beispeilhaft dar und möchte durch Wahlenthaltung, symbolisch das Absägen des Astes, der Regierung und den ,,korrupten Politikern einen Denkzettel verpassen." Die anderen schon abgesägten Äste, waren wahrscheinlich auch Wähler welche sich gegen das Wählen entschieden haben. Jedoch wird vergessen das dieser Baum auch sie als Bürger der Demokratie trägt und somit ihren Schutz gewährleistet. Die Aussage welche aus der Karikatur hervorgeht ist also, ,,Wahlenthaltung schadet dem Wähler unmittelbar selbst". 2) Ich teile die Meinung, dass Wahlbeteiligung dem Wähler schadet, jedoch kann ich ihn auch ein Stück weit verstehen. Vorerst erkläre ich warum ich dieser Überzeugung bin. Wahlen dienen grundsätzlich zum Austausch zwischen dem Volk und der Poltik. Der Austausch ist essenziell um die Bedürfnisse der Bevölkerung optimal repräsentieren zu können. Wir in Deutschland leben in der repräsentativen Demokratie. Dies bedeutet das wir Meinungsvertreter bzw. Parteien wählen, die unsere Sichtweise und unsere Bedürfnisse unserer Meinung nach am besten in Entscheidungen etc. repräsentatieren. Auf kommunaler Ebene wählen wir direkt, das heißt das jede einzelne Stimme direkt ausgewertet und in die resultierende Entscheidung etc....

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Knowunity ist die #1 unter den Bildungs-Apps in fünf europäischen Ländern

Knowunity ist die #1 unter den Bildungs-Apps in fünf europäischen Ländern

Knowunity wurde bei Apple als "Featured Story" ausgezeichnet und hat die App-Store-Charts in der Kategorie Bildung in Deutschland, Italien, Polen, der Schweiz und dem Vereinigten Königreich regelmäßig angeführt. Werde noch heute Mitglied bei Knowunity und hilf Millionen von Schüler:innen auf der ganzen Welt.

Ranked #1 Education App

Laden im

Google Play

Laden im

App Store

Immer noch nicht überzeugt? Schau dir an, was andere Schüler:innen sagen...

iOS User

Ich liebe diese App so sehr, ich benutze sie auch täglich. Ich empfehle Knowunity jedem!! Ich bin damit von einer 4 auf eine 1 gekommen :D

Philipp, iOS User

Die App ist sehr einfach und gut gestaltet. Bis jetzt habe ich immer alles gefunden, was ich gesucht habe :D

Lena, iOS Userin

Ich liebe diese App ❤️, ich benutze sie eigentlich immer, wenn ich lerne.

Alternativer Bildtext:

mit einfließt. Die meisten Wahlverweigerer haben durch ihre Wahlenthaltung nur das dringenste Ziel bestimmten Politikern und Parteien zu schaden. Sie fühlen sich enttäuscht und wie man ebenfalls in der Geschichte gesehen hat, wählen Menschen bei Enttäuschung oder z.B. in einer Kriese wählen die meisten erstmal nicht bis sie sich überwinden ,,extreme" Parteien zuwählen. Dabei wird aber vergessen, dass dieses System sie selbst schützt und ihnen Freiheiten schenkt wie z.B. die Meinungs-, Presse- und Religionsfreiheit. Diese Privilegien werden oft als selbstverständlich gesehen, obwohl es in anderen Ländern nicht üblich ist und die Menschen gerne in einem demokratischen System leben würden. Der Mensch wird schnell undankbar und merkt dabei nicht das die Wahlen ihm ausschließlich Profit bringt, da diese die einzige Möglichkeit ist seine Bedürfnisse in die Politik zu etablieren bzw. es versuchen. Der Mensch selbst nimmt dies jedoch in Momenten der Wut und Enttäuschung sehr selten wahr, wobei es objektiv berrachtet in jeder Weise keinen Sinn machen würde. In der Karikatur sieht man auch einen Hund, welcher von Außen (objektiv) den wütenden Wahlverweigerer beobachtet und sich wahrscheinlich fragt was seine Motivation hierzu ist. Die Demokratie an sich ist ein wahres Geschenk für die Bevölkerung. Jedoch ist es manchmal schwierig sich für eine Partei bzw. eine Repräsentation zu entscheiden, wenn diese einen Jahre zuvor des Öfteren enttäuscht hat. Trotzdessen bringt eine Wahlenthaltung keinem was, da dadurch die Wahlbeteiligung sinkt und die Extremparteien und deren treue Wählerschaft an mehr Plätzen im Bundestag und somit eine größeren Einfluss auf wichtige Entscheidungen haben, welche jeden unmittelbar betreffen. Obwohl ich persönlich eher links wählen würde, finde ich es ebenfalls nicht gut wenn Wähler aus anderen ,,Fraktionen" aufhören würden zu wählen. Dadurch würde es nicht zum Austausch kommen und man könnte ohne Kommunikation keine Politik für alle machen. Vorurteile, Diskrimnierung und Hass würde dazu führen, dass sich die Gesellschaft spaltet. Diese Vermutung teilt auch der Politikwissenschaftler Karl-Rudolf Korte. Beispielhaft wären Afd-Wähler. Ich denke das kein Mensch grundsätzlich böse ist sondern nur achtet was am besten für ihn und seine Selbsterhaltung ist. Der Großteil der rechten Wähler sind enttäuscht von den restlichen Parteien, ihnen wird eine angebliche Bedrohung vorgezeigt und sie schöpfen Hoffnung in den Worten dieser Parteien, nachdem sie lange hoffnungslos sich von den Wahlen enthalten hatten. Dies ist aber vollkommen Falsch. Deswegen bin ich wie Herr Korte der Meinung, dass mehr für die Wahlen geworben werden müssen, jedoch auch Aufklärung bezüglich der Wahlen aber auch anderen politischen aktuellen Themen stattfindet.