Religion /

Religion Hausarbeit

Religion Hausarbeit

 Schriftliche Hausaufgabe in Evangelischer Religion J1 – Juni 2020
1.
Während im römischen Reich lange Zeit alle Nichtrömer, wie aufständisc

Religion Hausarbeit

V

Vincent Alagna

12 Followers

Teilen

Speichern

5

 

11

Ausarbeitung

Hausarbeit in Religion

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Schriftliche Hausaufgabe in Evangelischer Religion J1 – Juni 2020 1. Während im römischen Reich lange Zeit alle Nichtrömer, wie aufständische und entflohene Sklaven am Kreuz hingerichtet wurden, galt das Kreuz derweil als eine übliche Methode zur Hinrichtung. Nach der Abschaffung der Kreuzigung unter dem Kaiser Konstantin, ca. 283 nach dem Tod Jesu, initiierten Christen, mit dem Kreuz an den grausamen Tod von Jesus Christus zu erinnern. Offiziell wurde das Kreuz als Symbol des Christentums jedoch erst im Jahr 431 durch das Konzil von Ephesos anerkannt. 1 Zusammengefasst entwickelte sich das Kreuz ab dem Jahr 313 infolge der Abschaffung der Kreuzigung zu einem Symbol des Christentums 2. Zunächst wird angeführt, das Symbol des Kreuzes als Zeichen für das Christentum sei paradox und somit absurd. Zumal ergebe es sich aus einer grausamen Foltermethode, doch andererseits diene es im Christentum als ein Zeichen für Frieden und Erlösung. Des Weiteren liegt im Volksglauben das Missverständnis vor, Kreuze dienen als Abwehrmaßnahme gegen böse Mächte. Vampire als „Ausgeburten der Hölle" sind sie allergisch auf alles heilige und Gesegnete. Zuletzt wird das Kreuz als Symbol für Stärke, Sieg oder Pogrom missverstanden. Beispielsweise bei den Kreuzzügen, als Ritter mit Kreuz bestickten Hemden eine Dominanz bezeugen wollten. 3. Diese waren empört, Juden empfanden es als Ärgernis, gar als Gotteslästerung. Für die ,,Heiden" war es Torheit und blanker Unsinn. Die Verkündung Christus als...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

den Gekreuzigten schien abstrus, zumal die Kreuzigung als eine grausame Todesstrafe galt. 4. Nach Burkhard Weitz richtet sich das Symbol des Kreuzes stets an die Christen. Sie sollen die Qualen Jesu nachvollziehen und Gewalt als ein verhängnisvolles Laster ansehen. Im Näheren soll darin die Osterbotschaft verstanden werden: Jesus als scheinbar schwacher Mensch überwindet mit seinem Tod das Böse in der Welt. 5. Im Falle einer staatlichen oder kommunalen Dienststelle bewerte ich das Aufhängen von Kreuzen als unangemessen. Kreuze in einem politischen Kontext als Symbol für das Christentum zu benutzen stellt in diesem Zusammenhang eine eindeutige 1 https://de.wikipedia.org/wiki/Konzil von Ephesos Dominanz des Christentums gegenüber anderen Religionen dar. Anders Gläubige können sich ausgeschlossen und damit nicht willkommen fühlen. Toleranz gegenüber anderen Religionen ist in unserer Gesellschaft eine essenzielle Tugend. 6. a) Vermutlich sehen sie darin eine Gotteslästerung. Ihre Vorstellung von einem Kruzifix also verunglimpfend auf den Kopf gestellt. Abgesehen davon, „erschlagen“ die Abmaße dieses Bildes den Altar: Im Übrigen kann die Darstellungsweise von dem Gekreuzigtem in bunten Farben missverstanden werden. Denn mit dem Kreuz soll uns zunächst das Leid vergegenwärtigt werden. Eine bunt auf dem Kopf stehende Darstellung wirkt daher kontraproduktiv. b) Der Gekreuzigte im Bild kann als Götzenbild² verstanden werden. Hierbei handelt es sich um einen der eigenen Religion fremden Gott. Aufgrund der Tatsache, dass Jesus ebenfalls gekreuzigt wurde, könnte er auf dem Gemälde dieser Abbildung entsprechen. Beim goldenen Kalb handelte es sich in 2. Mose 32 um ein Sinnbild für eine Verehrung von Reichtum und Macht. Vielfach dient es als Symbol für einen kritikwürdigen ethischen und moralischen Verfall. Das Gemälde könnte daher ebenfalls das Infragestellen unseres Glaubens anregen und uns damit zu vergewissern, dass unsere Verehrung im Glauben nicht Reichtum und Macht gebührt. 2 https://de.wikipedia.org/wiki/G%C3%B6tze

Religion /

Religion Hausarbeit

Religion Hausarbeit

V

Vincent Alagna

12 Followers
 

11

Ausarbeitung

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Schriftliche Hausaufgabe in Evangelischer Religion J1 – Juni 2020
1.
Während im römischen Reich lange Zeit alle Nichtrömer, wie aufständisc

App öffnen

Hausarbeit in Religion

Ähnliche Knows

user profile picture

1

Christentum

Know Christentum  thumbnail

11

 

8

user profile picture

5

Lernzettel Passion und Auferstehung Jesu

Know Lernzettel Passion und Auferstehung Jesu thumbnail

24

 

11

S

2

Der Prozess Jesu - die historischen Umstände

Know Der Prozess Jesu - die historischen Umstände thumbnail

4

 

11

user profile picture

1

Jesus

Know Jesus thumbnail

63

 

12

Schriftliche Hausaufgabe in Evangelischer Religion J1 – Juni 2020 1. Während im römischen Reich lange Zeit alle Nichtrömer, wie aufständische und entflohene Sklaven am Kreuz hingerichtet wurden, galt das Kreuz derweil als eine übliche Methode zur Hinrichtung. Nach der Abschaffung der Kreuzigung unter dem Kaiser Konstantin, ca. 283 nach dem Tod Jesu, initiierten Christen, mit dem Kreuz an den grausamen Tod von Jesus Christus zu erinnern. Offiziell wurde das Kreuz als Symbol des Christentums jedoch erst im Jahr 431 durch das Konzil von Ephesos anerkannt. 1 Zusammengefasst entwickelte sich das Kreuz ab dem Jahr 313 infolge der Abschaffung der Kreuzigung zu einem Symbol des Christentums 2. Zunächst wird angeführt, das Symbol des Kreuzes als Zeichen für das Christentum sei paradox und somit absurd. Zumal ergebe es sich aus einer grausamen Foltermethode, doch andererseits diene es im Christentum als ein Zeichen für Frieden und Erlösung. Des Weiteren liegt im Volksglauben das Missverständnis vor, Kreuze dienen als Abwehrmaßnahme gegen böse Mächte. Vampire als „Ausgeburten der Hölle" sind sie allergisch auf alles heilige und Gesegnete. Zuletzt wird das Kreuz als Symbol für Stärke, Sieg oder Pogrom missverstanden. Beispielsweise bei den Kreuzzügen, als Ritter mit Kreuz bestickten Hemden eine Dominanz bezeugen wollten. 3. Diese waren empört, Juden empfanden es als Ärgernis, gar als Gotteslästerung. Für die ,,Heiden" war es Torheit und blanker Unsinn. Die Verkündung Christus als...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

den Gekreuzigten schien abstrus, zumal die Kreuzigung als eine grausame Todesstrafe galt. 4. Nach Burkhard Weitz richtet sich das Symbol des Kreuzes stets an die Christen. Sie sollen die Qualen Jesu nachvollziehen und Gewalt als ein verhängnisvolles Laster ansehen. Im Näheren soll darin die Osterbotschaft verstanden werden: Jesus als scheinbar schwacher Mensch überwindet mit seinem Tod das Böse in der Welt. 5. Im Falle einer staatlichen oder kommunalen Dienststelle bewerte ich das Aufhängen von Kreuzen als unangemessen. Kreuze in einem politischen Kontext als Symbol für das Christentum zu benutzen stellt in diesem Zusammenhang eine eindeutige 1 https://de.wikipedia.org/wiki/Konzil von Ephesos Dominanz des Christentums gegenüber anderen Religionen dar. Anders Gläubige können sich ausgeschlossen und damit nicht willkommen fühlen. Toleranz gegenüber anderen Religionen ist in unserer Gesellschaft eine essenzielle Tugend. 6. a) Vermutlich sehen sie darin eine Gotteslästerung. Ihre Vorstellung von einem Kruzifix also verunglimpfend auf den Kopf gestellt. Abgesehen davon, „erschlagen“ die Abmaße dieses Bildes den Altar: Im Übrigen kann die Darstellungsweise von dem Gekreuzigtem in bunten Farben missverstanden werden. Denn mit dem Kreuz soll uns zunächst das Leid vergegenwärtigt werden. Eine bunt auf dem Kopf stehende Darstellung wirkt daher kontraproduktiv. b) Der Gekreuzigte im Bild kann als Götzenbild² verstanden werden. Hierbei handelt es sich um einen der eigenen Religion fremden Gott. Aufgrund der Tatsache, dass Jesus ebenfalls gekreuzigt wurde, könnte er auf dem Gemälde dieser Abbildung entsprechen. Beim goldenen Kalb handelte es sich in 2. Mose 32 um ein Sinnbild für eine Verehrung von Reichtum und Macht. Vielfach dient es als Symbol für einen kritikwürdigen ethischen und moralischen Verfall. Das Gemälde könnte daher ebenfalls das Infragestellen unseres Glaubens anregen und uns damit zu vergewissern, dass unsere Verehrung im Glauben nicht Reichtum und Macht gebührt. 2 https://de.wikipedia.org/wiki/G%C3%B6tze