Religion /

Religion Wirklichkeit, Religionen, Gott Abitur

Religion Wirklichkeit, Religionen, Gott Abitur

K

Kaifoe

3 Followers
 

Religion

 

13

Lernzettel

Religion Wirklichkeit, Religionen, Gott Abitur

 Inhalt
Wirklichkeit
1. Empirische Naturwissenschaften
1.1 Grenzen des Naturwissenschaftlichen Zugangs
2. Geisteswissenschaftlicher Zugang z

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

93

Zusammenfassung meiner Themen fürs Abi in Religion

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Inhalt Wirklichkeit 1. Empirische Naturwissenschaften 1.1 Grenzen des Naturwissenschaftlichen Zugangs 2. Geisteswissenschaftlicher Zugang zur Wirklichkeit …... 2.1 Hermeneutischer Zirkel 2.1.1 Grenzen der Hermeneutischen Methode 2.2 Biblische Hermeneutik........... 3. Beide Zugänge im Vergleich. 4. Weltbilder ...... 5. Schöpfungsgeschichte 5.1 Biblische Schöpfungsgeschichte: (Gen 1). 5.2 Naturwissenschaftliche Schöpfungsgeschichte.... Religion.............. 1. Die Wahrheitsfrage........ 2. Grund für Religion. 3. Kreationismus....... 3.1 Was ist der Kreationismus?. 4. Religionskritiker. 5. Konstitutive Elemente gelebter Religion.... ...…........ 6. Wirkung von Religion 7. Formen von Religionen 8. Bedeutung Glaube auf Menschliche Gesellschaft.... Gott .............. 1. Fünf Wege der Gottesbeweise ..... 223 2 2 . 3 3 3 4 4 4 5 7 7 7 8 .8 8 9 9 9 10 10 11 11 12 12 Wirklichkeit „Wirklichkeit, Realität, Wahrheit" ist alles was objektive, empirisch wiederholbar und auf messbare Daten beruht → Begriffe die im Alltag nicht immer eindeutig sind" "" Empirischen Naturwissenschaften Bsp. - Physik - Chemie - Biologie Chunky Religion Zusammenfassung 1. Empirische Naturwissenschaften Von Idee zu Wissen Idee ",empirisch" = basierend auf Erfahrung, Beobachtung ,,Naiver Realismus" = Die Sinnesorgane bilden die Welt ab wie wir sie wahrnehmen Hypothese Versuch ,Experiment Falsifizierung Verifizierung Bsp. - Psychologie - Theologie These Theorie Geisteswissenschaften Modell 2 These 2 These 3 Theorie 2 Theorie 3 1.1 Grenzen des Naturwissenschaftlichen Zugangs - Themen, die nicht Wissenschaftlich erklärbar sind (zB. Urknall) Es gibt vieles Unentdecktes - - Voraussagungen nur als Wahrscheinlichkeit - Sinn- und Lebensfrage - Ästhetik (Kunst, Musik, Literatur) Neue Erkenntnisse könne ältere verändern - Wegen Menschlicher Begrenztheit, Objektivität nur annäherbar Nicht alles ist wiederholbar (Begrenzte Ressourcen) 2. Geisteswissenschaftlicher Zugang zur Wirklichkeit Für alle Geisteswissenschaften gilt, dass sie auf Erschließung, Interpretation und Nutzung von Texten beruhen. Mit Hilfe des Hermeneutischen Zirkels kann man sich der Wahrheit nur annähern. 2.1 Hermeneutischer Zirkel V1= besseres vor Verständnis T1= besseres Text Verständnis V2 V1 Vorver- ständnis 3 Textver- ständnis T1 T2 Man...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

kann sich der Wirklichkeit mithilfe von dieser Methode nur annähern. Man müsste der Autor sein, um einen Text zu 100% zu verstehen. Mit jedem neuen Textverständnis folgt eine besseres Vorverständnis und mit jedem besseren Vorverständnis folgt besseres Textverständnis. 2.1.1 Grenzen der Hermeneutischen Methode Mangel an Informationen · Man sieht nur Infos, die die eigene Meinung unterstützen - Subjektivität - Beeinflussbarkeit Man kann Text nie zu 100% verstehen 2.2 Biblische Hermeneutik Außerdem kann man mithilfe der Biblischen Hermeneutik, Bibelstellen besser verstehen, wenn man sie öfters liest oder mit einem anderen Vorwissen an die Bibelstellen rangeht. Dabei ist zu beachten, dass Bibelstellen niemals Wortwörtlich vernommen werden sollen. Sie Stellen vielmehr im Glauben gedeutete Lebenserfahrungen dar. 3. Beide Zugänge im Vergleich Beide Zugänge zur Wirklichkeit sind an und für sich richtig und können nie die volle Wahrheit beschreiben. Die Existenz des einen schließt das andere nicht aus, sondern soll es eher ergänzen. Dort wo der Naturwissenschaftliche Zugang scheitert, kommt der Geisteswissenschaftliche Zugang ins Spiel. An Problemen wie dem Sinn des Lebens scheitert die Naturwissenschaft jedoch, und an dieser Stelle soll die Geisteswissenschaft eine Erklärung liefern. Wichtig anzudeuten ist, dass die verschiedenen Zugänge sich mit teilweise ganz unterschiedlichen Fragestellungen auseinandersetzen, die zusammen auf eine gemeinsame Wirklichkeit hinaus kommen können. In der Naturwissenschaft gilt etwas nur so lange als wahr, bis nicht das Gegenteil bewiesen werden kann. Somit nahm man an das die Erde der Mittelpunkt des Universums, und die Erde eine Scheibe ist. Mit der besseren Technologie und neuen Entdeckungen konnte man aber das Gegenteil beweisen. Solange es noch nicht anders bewiesen werden konnte, musste man davon ausgehen, dass es sich um die Wahrheit handelt. 4 4. Weltbilder Altes Ägypten: Vorstellung von Raum und Zeit: - zyklische Zeitvorstellung - Sterne sind göttlich Gottesbild: - Welt voller Götter - Götter bestimmen Schicksal der Welt Menschenbild: -Mensch ist Teil der Natur Griechen und Mittelalter: Vorstellung von Raum und Zeit: - Erde als Mittelpunkt - Zeit ist endlich und linear Gottesbild: - Gott thront über allem Gott hat die Welt am Anfang erschaffen Menschenbild: - ewige Universale Ordnung - Gott im zentralen Mittelpunkt 5

Religion /

Religion Wirklichkeit, Religionen, Gott Abitur

Religion Wirklichkeit, Religionen, Gott Abitur

K

Kaifoe

3 Followers
 

Religion

 

13

Lernzettel

Religion Wirklichkeit, Religionen, Gott Abitur

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Inhalt
Wirklichkeit
1. Empirische Naturwissenschaften
1.1 Grenzen des Naturwissenschaftlichen Zugangs
2. Geisteswissenschaftlicher Zugang z

App öffnen

Teilen

Speichern

93

Kommentare (1)

I

Vielen Dank, wirklich hilfreich für mich, da wir gerade genau das Thema in der Schule haben 😁

Zusammenfassung meiner Themen fürs Abi in Religion

Ähnliche Knows

Wahrheit und Wirklichkeit

Know Wahrheit und Wirklichkeit thumbnail

94

 

11/12/13

Platons Ideenlehre

Know Platons Ideenlehre thumbnail

42

 

11/12

4

Religion- Schöpfungsgeschichte, Textstellen aus der Bibel, Verhältnis zwischen Religion und Naturwissenschaft, moralische und theologische Argumente

Know Religion- Schöpfungsgeschichte, Textstellen aus der Bibel, Verhältnis zwischen Religion und Naturwissenschaft, moralische und theologische Argumente  thumbnail

40

 

11

7

Medienethik, Wahrheit und Wirklichkeit - 14 Punkte

Know Medienethik, Wahrheit und Wirklichkeit - 14 Punkte thumbnail

28

 

11

Mehr

Inhalt Wirklichkeit 1. Empirische Naturwissenschaften 1.1 Grenzen des Naturwissenschaftlichen Zugangs 2. Geisteswissenschaftlicher Zugang zur Wirklichkeit …... 2.1 Hermeneutischer Zirkel 2.1.1 Grenzen der Hermeneutischen Methode 2.2 Biblische Hermeneutik........... 3. Beide Zugänge im Vergleich. 4. Weltbilder ...... 5. Schöpfungsgeschichte 5.1 Biblische Schöpfungsgeschichte: (Gen 1). 5.2 Naturwissenschaftliche Schöpfungsgeschichte.... Religion.............. 1. Die Wahrheitsfrage........ 2. Grund für Religion. 3. Kreationismus....... 3.1 Was ist der Kreationismus?. 4. Religionskritiker. 5. Konstitutive Elemente gelebter Religion.... ...…........ 6. Wirkung von Religion 7. Formen von Religionen 8. Bedeutung Glaube auf Menschliche Gesellschaft.... Gott .............. 1. Fünf Wege der Gottesbeweise ..... 223 2 2 . 3 3 3 4 4 4 5 7 7 7 8 .8 8 9 9 9 10 10 11 11 12 12 Wirklichkeit „Wirklichkeit, Realität, Wahrheit" ist alles was objektive, empirisch wiederholbar und auf messbare Daten beruht → Begriffe die im Alltag nicht immer eindeutig sind" "" Empirischen Naturwissenschaften Bsp. - Physik - Chemie - Biologie Chunky Religion Zusammenfassung 1. Empirische Naturwissenschaften Von Idee zu Wissen Idee ",empirisch" = basierend auf Erfahrung, Beobachtung ,,Naiver Realismus" = Die Sinnesorgane bilden die Welt ab wie wir sie wahrnehmen Hypothese Versuch ,Experiment Falsifizierung Verifizierung Bsp. - Psychologie - Theologie These Theorie Geisteswissenschaften Modell 2 These 2 These 3 Theorie 2 Theorie 3 1.1 Grenzen des Naturwissenschaftlichen Zugangs - Themen, die nicht Wissenschaftlich erklärbar sind (zB. Urknall) Es gibt vieles Unentdecktes - - Voraussagungen nur als Wahrscheinlichkeit - Sinn- und Lebensfrage - Ästhetik (Kunst, Musik, Literatur) Neue Erkenntnisse könne ältere verändern - Wegen Menschlicher Begrenztheit, Objektivität nur annäherbar Nicht alles ist wiederholbar (Begrenzte Ressourcen) 2. Geisteswissenschaftlicher Zugang zur Wirklichkeit Für alle Geisteswissenschaften gilt, dass sie auf Erschließung, Interpretation und Nutzung von Texten beruhen. Mit Hilfe des Hermeneutischen Zirkels kann man sich der Wahrheit nur annähern. 2.1 Hermeneutischer Zirkel V1= besseres vor Verständnis T1= besseres Text Verständnis V2 V1 Vorver- ständnis 3 Textver- ständnis T1 T2 Man...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

kann sich der Wirklichkeit mithilfe von dieser Methode nur annähern. Man müsste der Autor sein, um einen Text zu 100% zu verstehen. Mit jedem neuen Textverständnis folgt eine besseres Vorverständnis und mit jedem besseren Vorverständnis folgt besseres Textverständnis. 2.1.1 Grenzen der Hermeneutischen Methode Mangel an Informationen · Man sieht nur Infos, die die eigene Meinung unterstützen - Subjektivität - Beeinflussbarkeit Man kann Text nie zu 100% verstehen 2.2 Biblische Hermeneutik Außerdem kann man mithilfe der Biblischen Hermeneutik, Bibelstellen besser verstehen, wenn man sie öfters liest oder mit einem anderen Vorwissen an die Bibelstellen rangeht. Dabei ist zu beachten, dass Bibelstellen niemals Wortwörtlich vernommen werden sollen. Sie Stellen vielmehr im Glauben gedeutete Lebenserfahrungen dar. 3. Beide Zugänge im Vergleich Beide Zugänge zur Wirklichkeit sind an und für sich richtig und können nie die volle Wahrheit beschreiben. Die Existenz des einen schließt das andere nicht aus, sondern soll es eher ergänzen. Dort wo der Naturwissenschaftliche Zugang scheitert, kommt der Geisteswissenschaftliche Zugang ins Spiel. An Problemen wie dem Sinn des Lebens scheitert die Naturwissenschaft jedoch, und an dieser Stelle soll die Geisteswissenschaft eine Erklärung liefern. Wichtig anzudeuten ist, dass die verschiedenen Zugänge sich mit teilweise ganz unterschiedlichen Fragestellungen auseinandersetzen, die zusammen auf eine gemeinsame Wirklichkeit hinaus kommen können. In der Naturwissenschaft gilt etwas nur so lange als wahr, bis nicht das Gegenteil bewiesen werden kann. Somit nahm man an das die Erde der Mittelpunkt des Universums, und die Erde eine Scheibe ist. Mit der besseren Technologie und neuen Entdeckungen konnte man aber das Gegenteil beweisen. Solange es noch nicht anders bewiesen werden konnte, musste man davon ausgehen, dass es sich um die Wahrheit handelt. 4 4. Weltbilder Altes Ägypten: Vorstellung von Raum und Zeit: - zyklische Zeitvorstellung - Sterne sind göttlich Gottesbild: - Welt voller Götter - Götter bestimmen Schicksal der Welt Menschenbild: -Mensch ist Teil der Natur Griechen und Mittelalter: Vorstellung von Raum und Zeit: - Erde als Mittelpunkt - Zeit ist endlich und linear Gottesbild: - Gott thront über allem Gott hat die Welt am Anfang erschaffen Menschenbild: - ewige Universale Ordnung - Gott im zentralen Mittelpunkt 5