Ethik /

Ulrich Schnabel vs. Richard Dawkins

Ulrich Schnabel vs. Richard Dawkins

 WAS WIR VON DER ReligION
LERNEN KÖnnen, ULRICH
SCHNABEL
,,Der glaube kann Berge versetzen." =>
Glaube, der Krankheiten kann.
Religion ist n

Ulrich Schnabel vs. Richard Dawkins

user profile picture

murielle

65 Followers

Teilen

Speichern

8

 

13

Vorlage

Vergleich religiöser Ansichten von Ulrich Schnabel und Richard Dawkins

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

WAS WIR VON DER ReligION LERNEN KÖnnen, ULRICH SCHNABEL ,,Der glaube kann Berge versetzen." => Glaube, der Krankheiten kann. Religion ist natürlich, Wissenschaft und Theologie sind es nicht. Glaube manifestiert sich im schnellen" Denken (als autom. Denkreflex). Wissenschaft und Theologie beruhen auf ,,langsamen" Denken, das durch Reflexion und kritischem Hinterfragen sowie durch ausgefeilte Theoriegebäude mit vielen Annahmen. und Forderungen gekennzeichnet sind. Glaube gehört zur „normalen Grundausstattung des Menschen", ist Bestandteil der sich im Lauf der Evolution herausgebildeten Denk und Gefühlsreflexe. Abstraktes wissenschaftliches bzw. theologisches Denken ist dem Menschen im Alltag eher fern und nicht unmittelbar bedeutsam. GLAUBEN AN DEN GLAUBEN, RICHARD DAWKINS Trost: etwas was jemanden in seinem Leid, seiner Niedergeschlagenheit auffängt/aufrichtet Die Vorstellung, dass alle Menschen geborgen in der Hand Gottes sind, kann in viel stärkerem Maße in Situationen des Leiden Trost spenden, als die Vorstellung, das eigene Leid beruhe nur auf einem Zufall und sei im Weltenlauf nicht mal eine Randnotiz. Jemand der an X glaubt, wird u.U. eine Notsituation ruhiger überstehen, als jemand, der sehr genau die Gefährlichkeit einschätzen kann, aber zum Zuschauen verdammt ist. Auch wenn bestimmte Glaubensannahmen eindeutig zu einer Beruhigung des Seelenlebens führen, ist das noch kein Beleg für die wissenschaftliche bzw. Theologische Wahrheit der Annahmen => Bsp. Dawkins: ,,wenn Atheisten verzweifelte Neurotiker wären"

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Ethik /

Ulrich Schnabel vs. Richard Dawkins

user profile picture

murielle  

Follow

65 Followers

 WAS WIR VON DER ReligION
LERNEN KÖnnen, ULRICH
SCHNABEL
,,Der glaube kann Berge versetzen." =>
Glaube, der Krankheiten kann.
Religion ist n

App öffnen

Vergleich religiöser Ansichten von Ulrich Schnabel und Richard Dawkins

Ähnliche Knows

user profile picture

Karl Barth und sein wirken im Nationalsozialismus

Know Karl Barth und sein wirken im Nationalsozialismus thumbnail

20

 

12

user profile picture

5

Kritik

Know Kritik thumbnail

50

 

11/12/13

user profile picture

1

Ijob

Know Ijob thumbnail

12

 

11

user profile picture

Q2 - Religionskritik und Theodizee

Know Q2 - Religionskritik und Theodizee thumbnail

4

 

11/12/13

WAS WIR VON DER ReligION LERNEN KÖnnen, ULRICH SCHNABEL ,,Der glaube kann Berge versetzen." => Glaube, der Krankheiten kann. Religion ist natürlich, Wissenschaft und Theologie sind es nicht. Glaube manifestiert sich im schnellen" Denken (als autom. Denkreflex). Wissenschaft und Theologie beruhen auf ,,langsamen" Denken, das durch Reflexion und kritischem Hinterfragen sowie durch ausgefeilte Theoriegebäude mit vielen Annahmen. und Forderungen gekennzeichnet sind. Glaube gehört zur „normalen Grundausstattung des Menschen", ist Bestandteil der sich im Lauf der Evolution herausgebildeten Denk und Gefühlsreflexe. Abstraktes wissenschaftliches bzw. theologisches Denken ist dem Menschen im Alltag eher fern und nicht unmittelbar bedeutsam. GLAUBEN AN DEN GLAUBEN, RICHARD DAWKINS Trost: etwas was jemanden in seinem Leid, seiner Niedergeschlagenheit auffängt/aufrichtet Die Vorstellung, dass alle Menschen geborgen in der Hand Gottes sind, kann in viel stärkerem Maße in Situationen des Leiden Trost spenden, als die Vorstellung, das eigene Leid beruhe nur auf einem Zufall und sei im Weltenlauf nicht mal eine Randnotiz. Jemand der an X glaubt, wird u.U. eine Notsituation ruhiger überstehen, als jemand, der sehr genau die Gefährlichkeit einschätzen kann, aber zum Zuschauen verdammt ist. Auch wenn bestimmte Glaubensannahmen eindeutig zu einer Beruhigung des Seelenlebens führen, ist das noch kein Beleg für die wissenschaftliche bzw. Theologische Wahrheit der Annahmen => Bsp. Dawkins: ,,wenn Atheisten verzweifelte Neurotiker wären"

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen