Wirtschaft und Recht /

Innerparteiliche Demokratie

Innerparteiliche Demokratie

 Parleispitze/Parteiapparat hat Geld und Macht,
um seine politische Richtung in Wahlkämpfen
und auf Parteitagen durchzusetzen
Angehörige des
 Parleispitze/Parteiapparat hat Geld und Macht,
um seine politische Richtung in Wahlkämpfen
und auf Parteitagen durchzusetzen
Angehörige des

Innerparteiliche Demokratie

user profile picture

lenivllmr

144 Followers

Teilen

Speichern

30

 

11/12/13

Lernzettel

- Prinzipien der innerparteilichen Demokratie - Probleme und Gefährdungen

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Parleispitze/Parteiapparat hat Geld und Macht, um seine politische Richtung in Wahlkämpfen und auf Parteitagen durchzusetzen Angehörige des öffentlichen Dienstes + Freiberufler sind in höheren Parteipositionen überrepräsentiert und nutzen die Partei teilweise als Karriere instrument Fraktionszwang / Fraktionsdisziplin (Druck, zugunsten der Fraktionssicht die eigene Position zurückzustellen) nicht alle innerparteilichen Gruppierungen kommen ausreichend zu Wort. 1 Amterhäufung (gleichzeitiges Wahrnehmen von verschiedenen Ämtern und Mandaten) Parteibasis hat zu wenig Macht, da.... → zu wenig Macht auf Bundesparteitagen Sachzwange erfordern oft schnelle. Entscheidungen PROBLEME / GEFÄHRDUNGEN der innerparteilichen Demokratie Funktionare,die öfter gewählt werden, beanspruchen Gewohnheitsrecht" zu wenig kontrollmöglichkeiten der Parteiführung → zu geringe Partizipation der Basis. Koalitionszwange untergraben demokratische Entscheidungen der Mitglieder PRINZIPIEN Souveränität der Mitgliederversammlung. Henrheitsprinzip -Grundrechte (freie Meinungsäußerung, Chancengleichheit für die Mitglieder) Schema der Gliederung und Organe der Parteien Organe Gliederungen Bundesverband Landesverband Innerparteiliche: Demokratic Geheime Wahlen, Möglichkeit geheimer Abstimmungen ·Delegationsprinzip (→ Aufgabenzuordnung, Stimmabgabe, Entscheidungsbefugnis) Annuitätsprinzip zeitlich beschränkte wahl) Kreisverband Ortsverband Parteigericht. Bundesparteigericht Landesparteigericht Kreisparteigericht Mitglieder-oder Delegierten- versammlung (Parteitag). Bundesparteitag Landesparteitag LI Kreisdelegierten- versammlung Mitglieder- versammlung Vorstand. Wählbarkeit Präsidium Bundesvorstand Kreisvorstand Rechenschaftsbericht,-pflicht (→Bericht über Tätigkeit und finanzielle Vorgänge + Ertragslage) •Schiedsgerichtbarkeit. Landesvorstand Ortsvorstand Karlheinz Niclauß, Das Parteiensystem der Bundesrepublik Deutschland, 2., überarb. u. aktual. Auflage, Paderborn: UTB 2002, S. 150; Quelle: Bodo Zeuner, Innerparteiliche Demokratie, Berlin 1970 (2. Auflage). S. 53 Allgemeiner Parteiausschuss . Bundesausschuss Landesausschuss Kreisausschuss - wählt -'entsendet Vertreter von Amts wegen

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Wirtschaft und Recht /

Innerparteiliche Demokratie

user profile picture

lenivllmr  

Follow

144 Followers

 Parleispitze/Parteiapparat hat Geld und Macht,
um seine politische Richtung in Wahlkämpfen
und auf Parteitagen durchzusetzen
Angehörige des

App öffnen

- Prinzipien der innerparteilichen Demokratie - Probleme und Gefährdungen

Parleispitze/Parteiapparat hat Geld und Macht, um seine politische Richtung in Wahlkämpfen und auf Parteitagen durchzusetzen Angehörige des öffentlichen Dienstes + Freiberufler sind in höheren Parteipositionen überrepräsentiert und nutzen die Partei teilweise als Karriere instrument Fraktionszwang / Fraktionsdisziplin (Druck, zugunsten der Fraktionssicht die eigene Position zurückzustellen) nicht alle innerparteilichen Gruppierungen kommen ausreichend zu Wort. 1 Amterhäufung (gleichzeitiges Wahrnehmen von verschiedenen Ämtern und Mandaten) Parteibasis hat zu wenig Macht, da.... → zu wenig Macht auf Bundesparteitagen Sachzwange erfordern oft schnelle. Entscheidungen PROBLEME / GEFÄHRDUNGEN der innerparteilichen Demokratie Funktionare,die öfter gewählt werden, beanspruchen Gewohnheitsrecht" zu wenig kontrollmöglichkeiten der Parteiführung → zu geringe Partizipation der Basis. Koalitionszwange untergraben demokratische Entscheidungen der Mitglieder PRINZIPIEN Souveränität der Mitgliederversammlung. Henrheitsprinzip -Grundrechte (freie Meinungsäußerung, Chancengleichheit für die Mitglieder) Schema der Gliederung und Organe der Parteien Organe Gliederungen Bundesverband Landesverband Innerparteiliche: Demokratic Geheime Wahlen, Möglichkeit geheimer Abstimmungen ·Delegationsprinzip (→ Aufgabenzuordnung, Stimmabgabe, Entscheidungsbefugnis) Annuitätsprinzip zeitlich beschränkte wahl) Kreisverband Ortsverband Parteigericht. Bundesparteigericht Landesparteigericht Kreisparteigericht Mitglieder-oder Delegierten- versammlung (Parteitag). Bundesparteitag Landesparteitag LI Kreisdelegierten- versammlung Mitglieder- versammlung Vorstand. Wählbarkeit Präsidium Bundesvorstand Kreisvorstand Rechenschaftsbericht,-pflicht (→Bericht über Tätigkeit und finanzielle Vorgänge + Ertragslage) •Schiedsgerichtbarkeit. Landesvorstand Ortsvorstand Karlheinz Niclauß, Das Parteiensystem der Bundesrepublik Deutschland, 2., überarb. u. aktual. Auflage, Paderborn: UTB 2002, S. 150; Quelle: Bodo Zeuner, Innerparteiliche Demokratie, Berlin 1970 (2. Auflage). S. 53 Allgemeiner Parteiausschuss . Bundesausschuss Landesausschuss Kreisausschuss - wählt -'entsendet Vertreter von Amts wegen

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen