Klima

L

Lara

21 Followers
 

Geographie/Erdkunde

 

11/12/13

Lernzettel

Klima

 1. Natürliche Voraussetzungen menschlichen
Lebens auf der Erde
1.1 Prozesse und Strukturen der Erdkruste
a) Schalenbau der Erde
M1 Aufbau u

Kommentare (2)

Teilen

Speichern

11

Zusammenfassung zu dem Thema Klima (verschiedene klimatischen Bedingungen, Böden etc.)

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

1. Natürliche Voraussetzungen menschlichen Lebens auf der Erde 1.1 Prozesse und Strukturen der Erdkruste a) Schalenbau der Erde M1 Aufbau und Zusammensetzung des Erdkörpers Erdkruste und oberer Mantel ozeanische Kruste Kontinent SAMMANSED kontinentale Kruste oberer Mantel, fest km Ozean ADO Mohorovičić- Diskontinuität km 700 1000 0 oberer Mantel, plastisch 100 50 2000 Dichte (g/cm³) Temperatur (°C) Druck (kbar) b) Plattentektonik Wiechert- Gutenberg- Diskontinuität 3000 Lehmann- Diskontinuität 4000 5000 Kruste (obere Lithosphäre) kontinentale Kruste - fest -granitisch 2,8 6371km 6000 Ursachen für Plattenbewegung: - vidge-push (Rückendruck) - slap pull (Plattenzug) - Konvektionsströme 3,3 1000 12 3,5 2000 350 5,6 3600 1400 9,9 12,1 4000 3300 12,5 5000 3600 ozeanische Kruste - fest - basaltisch 3,0 oberer Mantel fest (untere Litho- sphäre) plastisch (Asthenosphäre) - basaltisch unterer Mantel - fest äußerer Kern - flüssig Theorie der Kontinentalverschiebung - von Alfred Wegener -> Geophysiker - Plattentektonik (Tektonik = Bau der Erdkruste & Bewegung von Teilen der Erdkruste) innerer Kern fest Erklärungssatz heute: Isostasieprinzip ist das Schwimmgleichgewicht unterschiedlicher Dichte und Mächtigkeit. Bei isostatischem Gleichgewischt ist der Druck jeder Gesteinssäule auf einer gedachten Fläche in der Tiefe der gleiche Mantelanhebung -> Gefälle - subduktion -> Zugkraft Vorgänge an Plattenränder 1. divergierende/ Konstruktive Plattengrenzen (entsteht neues Plattenmagma) - Mittelozeanischer Rücken, Sea-Fluor-Spreading - Grabentrift (Oberrheingraben, Ostafrikanischer Graben, Rotes Meer) Grabenbruch/ Riff kontinentale Kruste ozeanische Kruste Mittelozeanischer Rücken DINERC Konvektionsströme aufsteigendes Magma TRANSAPP Erdmantel 2. konvergierende/ destruktive Plattengrenzen (Plattenmaterial geht ,,verloren) - ozeanische Kruste ist schwer - ozeanische/ kontinentale Kruste - kontinentale/ kontinentale Kruste - ozeanische/ ozeanische Kruste 3. konservierende/ Konservative Plattengrenze Keine Veränderung bezüglich Krustenmaterial - Transformationsstörung Intraplattenvulkanismus/ Hot Spots Z.B Hawaii und Grönland Grabenbruch-Stadium (z.B. Ostafrikanischer Grabenbruch) Meeresstadium (z.B. Rotes Meer) Öffnung Ausgangs- und Endstadium Ozeanstadium (2.8. Atlantik) Plattentektonisches Modell (Wilson-Zyklus) Schließung Hochgebirge Inselbögen Subduktionsstadium (2.B. Pazifik) Kontinent Inselbogen Kontinentale Kruste Plume Kollisionsstadium (z.B. Himalaya) Restmeer-Stadium (zB. Mittelmeer) Rücken Oberer Mantel, homogen. Unterer Mantel Äußerer Erdkern ozean. Kruste ozeanische Kruste Tiefseegraben Vulkane Erdbeben- herde: Plume Erdmantel aufsteigendes Magma Subduktionszone untermeerische Vulkane Z.B. Hawai, Island Ozeanische Kruste kontinentale Kruste Konvektions- strome Zyklus kommt kaum an einem Ort vor, wenn dann muss man sehr lange warten; deshalb unrealistisch kontinentale Kruste alte Steine brechen (Erzgebirge) funge Steine falten (überlappen (Alpen) P Erdmantel Konvektionsströme Divergierende Plattenränder - Dehnung Ozean mittelozeanischer Rücken Black Smoker -> effusiver Vulkanismus -> Vulkanismus Bsp: Mittelatlantischer Rücken Island Konvergierende...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Plattenränder Kontinent - Kontinent -Kollision -> Gebirgsbildung Hebung -> Faltung -> Erdbeben Bsp: Alpen Himalaya 111 Ozean - Kontinent - Horizontalverschiebung Konservierende Plattenränder -> Verwerfung Bruchspalten Erdbeben -> Seebeben Bsp: San-Andreas- Störungssystem (Kalifornien) - Dehnung -> Grabenbruch -> Verwerfung -> Erdbeben -> Vulkanismus Bsp: Ozean - Kontinent - Subduktion -> Gebirgsbildung -> Tiefseegräben Oberrheingraben Ostafrikanisches Grabensystem -> explosiver Vulkanismus -> Erd- & Seebeben Bsp: Anden Atacamagraben Kontinent Ozean - Ozean - Horizontalverschiebung -> Steilabbrüche -> Rücken -> Tröge -> Seebeben Bsp: Puerto-Rico-Trag am Nordirans der Karibischen Platten Ozean - Kontinent - Subduktion -> Inselketten Tiefseegräben -> Vulkanismus -> Seebeben Bsp: Westindische Insel Philippinen c) Gesteine M19 Gesteine im Gesteinskreislauf Anteil der Gesteinsgruppen an der Erdkruste: Sedimente 8% Vulkanit (effusiv): Basalt Metamorphite Magmatite 65% nahme von Druck und Temperatur 27% Plutonit (intrusiv): Granit Verwitterung und Abtragung Abkühlung Aufstieg (Intrusion / Effusion) the tre Gam Erdoberfläche Magmatit (Intrusiv- und Effusivgesteine) Umwandlung (Metamorphose) Magma Ablagerung auf dem Festland oder im Meer Sedimentit (Festgestein) Umwandlung (Metamorphose) Lockersediment: Sand Verfestigung (Diagenese) Sediment- gestein: Sandstein Aufschmelzung Metamorphit: (Anatexis) Quarzit 1.2 Das atmosphärische Geschehen a) Strahlungs- und Wärmehaushalt der Erde Einstrahlung & Ausstrahlung ausgeglichen solare Strahlung wird reflektiert durch Wolken, Aerosole, Erdoberfläche & Atmosphäre - solare Strahlung wird absorbiert durch Wolken, Erdoberfläche, Gase (Wasserdampf, Ozon usw.) & Aerosole - Wolken, Aerosole, Treibhausgase (CO2, CH4, NOx, FCKW, Ozon) führen zu einer Gegenstrahlung → Treibhauseffekt - - menschliche Einflüsse auf den Strahlungshaushalt → Treibhausgasemissionen → Anstieg von Treibhauseffekt → veränderte Albedowerte sinken → Anstieg von Treibhauseffekt {² Staub müms S = Strahlung 342 www M7 Globale Jahresmittel der Energiebilanz (in W/m²) und Einflussgrößen www Aerosole Absorption durch: - Staub Ozon -Wasserdampf 67 ←m Weltraum Ausstrahlung (kurzwellig) 107 Ausstrahlung (langwellig) 235 A R = Reflexion A = Aufnahme Erdoberfläche 77 Streuung an Absorption 168 Atmosphäre mm - Luftmolekülen - Aerosolen (H2O, CH4, CO2, FCKW, NO2) Reflexion an Wolken 30 Reflexion 7 195 Absorption durch: - Wolken 390 - Spurengase Abstrahlung 324 Gegen- strahlung 324 www 40 atmosphärisches Fenster Aus- strahlung Absorption w latente Wärme fühlbare Wärme Wasserdampf 78 24 atmosphärisches Fenster Albedowerte verschiedener natürlicher Oberflächen (in %) Neuschnee Gletschereis Dünensand Ackerboden R 75-95 Wasserflächen 30-45 Regenwald 30-60 Laubwald 7-17 Nadelwald CO₂ bodennahes Ozon N₂O (Lachgas) CH4 Beitrag ausgewählter Atmosphäregase zum natür- lichen Treibhauseffekt latente Wärme 2,4 1,4 0,8 Temperaturan- Anteil (%) stieg (K) 20,6 7,2 62,4 22 7,2 4 5-22 10-12 15-20 5-12 2,4 fühlbare Wärme

Klima

L

Lara

21 Followers
 

Geographie/Erdkunde

 

11/12/13

Lernzettel

Klima

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 1. Natürliche Voraussetzungen menschlichen
Lebens auf der Erde
1.1 Prozesse und Strukturen der Erdkruste
a) Schalenbau der Erde
M1 Aufbau u

App öffnen

Teilen

Speichern

11

Kommentare (2)

P

So ein schöner Lernzettel 😍😍 super nützlich und hilfreich!

Zusammenfassung zu dem Thema Klima (verschiedene klimatischen Bedingungen, Böden etc.)

Ähnliche Knows

6

Plattentektonik

Know Plattentektonik thumbnail

1169

 

11/12

Plattentektonik- Zusammenfassung

Know Plattentektonik- Zusammenfassung thumbnail

3340

 

11/12/10

1

Aufbau der Erde / Plattentektonik

Know Aufbau der Erde / Plattentektonik  thumbnail

1988

 

11

8

Geodynamische Prozesse

Know Geodynamische Prozesse  thumbnail

534

 

11/12/10

Mehr

1. Natürliche Voraussetzungen menschlichen Lebens auf der Erde 1.1 Prozesse und Strukturen der Erdkruste a) Schalenbau der Erde M1 Aufbau und Zusammensetzung des Erdkörpers Erdkruste und oberer Mantel ozeanische Kruste Kontinent SAMMANSED kontinentale Kruste oberer Mantel, fest km Ozean ADO Mohorovičić- Diskontinuität km 700 1000 0 oberer Mantel, plastisch 100 50 2000 Dichte (g/cm³) Temperatur (°C) Druck (kbar) b) Plattentektonik Wiechert- Gutenberg- Diskontinuität 3000 Lehmann- Diskontinuität 4000 5000 Kruste (obere Lithosphäre) kontinentale Kruste - fest -granitisch 2,8 6371km 6000 Ursachen für Plattenbewegung: - vidge-push (Rückendruck) - slap pull (Plattenzug) - Konvektionsströme 3,3 1000 12 3,5 2000 350 5,6 3600 1400 9,9 12,1 4000 3300 12,5 5000 3600 ozeanische Kruste - fest - basaltisch 3,0 oberer Mantel fest (untere Litho- sphäre) plastisch (Asthenosphäre) - basaltisch unterer Mantel - fest äußerer Kern - flüssig Theorie der Kontinentalverschiebung - von Alfred Wegener -> Geophysiker - Plattentektonik (Tektonik = Bau der Erdkruste & Bewegung von Teilen der Erdkruste) innerer Kern fest Erklärungssatz heute: Isostasieprinzip ist das Schwimmgleichgewicht unterschiedlicher Dichte und Mächtigkeit. Bei isostatischem Gleichgewischt ist der Druck jeder Gesteinssäule auf einer gedachten Fläche in der Tiefe der gleiche Mantelanhebung -> Gefälle - subduktion -> Zugkraft Vorgänge an Plattenränder 1. divergierende/ Konstruktive Plattengrenzen (entsteht neues Plattenmagma) - Mittelozeanischer Rücken, Sea-Fluor-Spreading - Grabentrift (Oberrheingraben, Ostafrikanischer Graben, Rotes Meer) Grabenbruch/ Riff kontinentale Kruste ozeanische Kruste Mittelozeanischer Rücken DINERC Konvektionsströme aufsteigendes Magma TRANSAPP Erdmantel 2. konvergierende/ destruktive Plattengrenzen (Plattenmaterial geht ,,verloren) - ozeanische Kruste ist schwer - ozeanische/ kontinentale Kruste - kontinentale/ kontinentale Kruste - ozeanische/ ozeanische Kruste 3. konservierende/ Konservative Plattengrenze Keine Veränderung bezüglich Krustenmaterial - Transformationsstörung Intraplattenvulkanismus/ Hot Spots Z.B Hawaii und Grönland Grabenbruch-Stadium (z.B. Ostafrikanischer Grabenbruch) Meeresstadium (z.B. Rotes Meer) Öffnung Ausgangs- und Endstadium Ozeanstadium (2.8. Atlantik) Plattentektonisches Modell (Wilson-Zyklus) Schließung Hochgebirge Inselbögen Subduktionsstadium (2.B. Pazifik) Kontinent Inselbogen Kontinentale Kruste Plume Kollisionsstadium (z.B. Himalaya) Restmeer-Stadium (zB. Mittelmeer) Rücken Oberer Mantel, homogen. Unterer Mantel Äußerer Erdkern ozean. Kruste ozeanische Kruste Tiefseegraben Vulkane Erdbeben- herde: Plume Erdmantel aufsteigendes Magma Subduktionszone untermeerische Vulkane Z.B. Hawai, Island Ozeanische Kruste kontinentale Kruste Konvektions- strome Zyklus kommt kaum an einem Ort vor, wenn dann muss man sehr lange warten; deshalb unrealistisch kontinentale Kruste alte Steine brechen (Erzgebirge) funge Steine falten (überlappen (Alpen) P Erdmantel Konvektionsströme Divergierende Plattenränder - Dehnung Ozean mittelozeanischer Rücken Black Smoker -> effusiver Vulkanismus -> Vulkanismus Bsp: Mittelatlantischer Rücken Island Konvergierende...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Plattenränder Kontinent - Kontinent -Kollision -> Gebirgsbildung Hebung -> Faltung -> Erdbeben Bsp: Alpen Himalaya 111 Ozean - Kontinent - Horizontalverschiebung Konservierende Plattenränder -> Verwerfung Bruchspalten Erdbeben -> Seebeben Bsp: San-Andreas- Störungssystem (Kalifornien) - Dehnung -> Grabenbruch -> Verwerfung -> Erdbeben -> Vulkanismus Bsp: Ozean - Kontinent - Subduktion -> Gebirgsbildung -> Tiefseegräben Oberrheingraben Ostafrikanisches Grabensystem -> explosiver Vulkanismus -> Erd- & Seebeben Bsp: Anden Atacamagraben Kontinent Ozean - Ozean - Horizontalverschiebung -> Steilabbrüche -> Rücken -> Tröge -> Seebeben Bsp: Puerto-Rico-Trag am Nordirans der Karibischen Platten Ozean - Kontinent - Subduktion -> Inselketten Tiefseegräben -> Vulkanismus -> Seebeben Bsp: Westindische Insel Philippinen c) Gesteine M19 Gesteine im Gesteinskreislauf Anteil der Gesteinsgruppen an der Erdkruste: Sedimente 8% Vulkanit (effusiv): Basalt Metamorphite Magmatite 65% nahme von Druck und Temperatur 27% Plutonit (intrusiv): Granit Verwitterung und Abtragung Abkühlung Aufstieg (Intrusion / Effusion) the tre Gam Erdoberfläche Magmatit (Intrusiv- und Effusivgesteine) Umwandlung (Metamorphose) Magma Ablagerung auf dem Festland oder im Meer Sedimentit (Festgestein) Umwandlung (Metamorphose) Lockersediment: Sand Verfestigung (Diagenese) Sediment- gestein: Sandstein Aufschmelzung Metamorphit: (Anatexis) Quarzit 1.2 Das atmosphärische Geschehen a) Strahlungs- und Wärmehaushalt der Erde Einstrahlung & Ausstrahlung ausgeglichen solare Strahlung wird reflektiert durch Wolken, Aerosole, Erdoberfläche & Atmosphäre - solare Strahlung wird absorbiert durch Wolken, Erdoberfläche, Gase (Wasserdampf, Ozon usw.) & Aerosole - Wolken, Aerosole, Treibhausgase (CO2, CH4, NOx, FCKW, Ozon) führen zu einer Gegenstrahlung → Treibhauseffekt - - menschliche Einflüsse auf den Strahlungshaushalt → Treibhausgasemissionen → Anstieg von Treibhauseffekt → veränderte Albedowerte sinken → Anstieg von Treibhauseffekt {² Staub müms S = Strahlung 342 www M7 Globale Jahresmittel der Energiebilanz (in W/m²) und Einflussgrößen www Aerosole Absorption durch: - Staub Ozon -Wasserdampf 67 ←m Weltraum Ausstrahlung (kurzwellig) 107 Ausstrahlung (langwellig) 235 A R = Reflexion A = Aufnahme Erdoberfläche 77 Streuung an Absorption 168 Atmosphäre mm - Luftmolekülen - Aerosolen (H2O, CH4, CO2, FCKW, NO2) Reflexion an Wolken 30 Reflexion 7 195 Absorption durch: - Wolken 390 - Spurengase Abstrahlung 324 Gegen- strahlung 324 www 40 atmosphärisches Fenster Aus- strahlung Absorption w latente Wärme fühlbare Wärme Wasserdampf 78 24 atmosphärisches Fenster Albedowerte verschiedener natürlicher Oberflächen (in %) Neuschnee Gletschereis Dünensand Ackerboden R 75-95 Wasserflächen 30-45 Regenwald 30-60 Laubwald 7-17 Nadelwald CO₂ bodennahes Ozon N₂O (Lachgas) CH4 Beitrag ausgewählter Atmosphäregase zum natür- lichen Treibhauseffekt latente Wärme 2,4 1,4 0,8 Temperaturan- Anteil (%) stieg (K) 20,6 7,2 62,4 22 7,2 4 5-22 10-12 15-20 5-12 2,4 fühlbare Wärme