NwT /

Klimazonen der Erde

Klimazonen der Erde

user profile picture

Koala

394 Followers
 

NwT

 

7/8

Lernzettel

Klimazonen der Erde

 Geografie
Klimazonen der Erde
1. Einfluss durch unterschiedliche Beleuchtungsverhältnisse.
Ursachen:
●
Revolution: Erde bewegt sich im Lauf

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

14

Beleuchtung durch Sonne und Zonen / Meeresströmung / Meereslage und Kontinentallage / Entstehung von Wolken und Niederschlägen / Abbildung Wolkenbildung

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Geografie Klimazonen der Erde 1. Einfluss durch unterschiedliche Beleuchtungsverhältnisse. Ursachen: ● Revolution: Erde bewegt sich im Laufe eines Jahres (365 Tage + 6 Stunden) einmal um die Sonne Rotation: Drehung der Erde einmal um die Erdachse alle 24 Stunden. Schrägstellung der Erdachse (23,5 Grad) 23,4° Neigung der Erdachse 6 Monate (Polarnacht) S Ursachen: südlicher Polarkreis Äquator N 6 Monate (Polartag) 0 Stunden nördlicher Polarkreis nördlicher Wendekreis südlicher Wendekreis poleposition/eine-kurze-geschichte-der-polarregionen/ 2. Einflussfaktor auf das Klima: Meeresströmung 24 Stunden Wind: verursacht oberflächennahe Strömungen ● Gezeiten ● Druckunterschiede 13,5 Stunden (Sonne im Zenit) Bildquelle: https://worldoceanreview.com/de/wor-6/arktis-und-antarktis-naturraeume-in- 12 Stunden 10,5 Stunden Ungleiche Temperatur- und Salzgehaltverteilung: kaltes oder salzreiches Wasser hat größere Dichte als wärmeres und salzärmeres Wasser → thermohaline Zirkulation entsteht. Auswirkungen: Meeresströmungen haben erheblichen Einfluss auf das Klima, da sie Wärme speichern, transportieren und in Wärmeaustausch mit der Atmosphäre treten. Sie mildern oder verstärken Wetterextreme, indem sie z.B. einen Teil des Wärmetransports zwischen Äquator und Polarregionen übernehmen. Klimadiagramme auswerten Humid (feucht) Arid (trocken) Vegetationszeit: Zeit in der Pflanzen wachsen (über 5 Grad) ● 3. Einflussfaktor: Meereslage - Kontinentallage Beispiel: Wolgograd - Helgoland: Fast gleiche Breitenlage → Im Detail aber unterschiedliches Klima Erklärung: Größere Wassermenge in der Nähe hat eine ausgleichende Wirkung auf die Temperaturen und verursacht einen höheren Niederschlag. 4. Einflussfaktor: Höhenlage, Relief Entstehung von Wolken und Niederschlägen ● ● ● Wasserdampf: gasförmiges Wasser, unsichtbar, wird erst nach der Kondensation als Nebel und Wolken sichtbar. Verdunstung: langsamer Übergang einer Flüssigkeit vom flüssigen in den dampfförmigen Zustand unterhalb des Siedepunktes, vor allem von Wasser in Wasserdampf. Kondensation: Übergang des in der Atmosphäre...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

enthaltenen Wasserdampfes vom Gasförmigen in den flüssigen Zustand. Dabei entstehen Nebel und Wolken. Wolken: Anhäufung von feinsten, aber sichtbaren Wassertröpfchen oder Eiskristallen (bei tiefen Temperaturen und in größer Höhe), auf der Erde aufliegende als Nebel; Entstehung durch Abkühlung und Kondensation. Niederschlag: Gesamtbezeichnung für das aus der Atmosphäre auf die Erdoberfläche gelangende Wasser. In flüssiger Form als Regen fallend oder schlägt sich als Tau oder Nebel nieder. Gelangt in fester Form als Schnee, Graupeln oder Hagel sowie als Reif auf die Erde. ********** ********* *********** Wasserdampf *******>> Evaporation ********** Kondensation Transpiration ◄**** Grundwasserabfluss Fluss Bildquelle: https://www.sivakids.de/regen-entstehung/ Niederschlag Silicon Valley Kids Grundwasser- Neubildung aus Sickerwasser

NwT /

Klimazonen der Erde

Klimazonen der Erde

user profile picture

Koala

394 Followers
 

NwT

 

7/8

Lernzettel

Klimazonen der Erde

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Geografie
Klimazonen der Erde
1. Einfluss durch unterschiedliche Beleuchtungsverhältnisse.
Ursachen:
●
Revolution: Erde bewegt sich im Lauf

App öffnen

Teilen

Speichern

14

Kommentare (1)

U

Cool, mit dem Lernzettel konnte ich mich richtig gut auf meine Klassenarbeit vorbereiten. Danke 👍👍

Beleuchtung durch Sonne und Zonen / Meeresströmung / Meereslage und Kontinentallage / Entstehung von Wolken und Niederschlägen / Abbildung Wolkenbildung

Ähnliche Knows

4

Klima & Wetter: Wolkenbildung, Alpenföhn

Know Klima & Wetter: Wolkenbildung, Alpenföhn thumbnail

1587

 

12

22

Geographie Oberstufe Grundlagen

Know Geographie Oberstufe Grundlagen thumbnail

280

 

11/12/13

4

Klimaelemente und Klimafaktoren

Know Klimaelemente und Klimafaktoren thumbnail

424

 

11

Hydrosphäre und Wasserkreislauf

Know Hydrosphäre und Wasserkreislauf  thumbnail

1275

 

11/12/13

Mehr

Geografie Klimazonen der Erde 1. Einfluss durch unterschiedliche Beleuchtungsverhältnisse. Ursachen: ● Revolution: Erde bewegt sich im Laufe eines Jahres (365 Tage + 6 Stunden) einmal um die Sonne Rotation: Drehung der Erde einmal um die Erdachse alle 24 Stunden. Schrägstellung der Erdachse (23,5 Grad) 23,4° Neigung der Erdachse 6 Monate (Polarnacht) S Ursachen: südlicher Polarkreis Äquator N 6 Monate (Polartag) 0 Stunden nördlicher Polarkreis nördlicher Wendekreis südlicher Wendekreis poleposition/eine-kurze-geschichte-der-polarregionen/ 2. Einflussfaktor auf das Klima: Meeresströmung 24 Stunden Wind: verursacht oberflächennahe Strömungen ● Gezeiten ● Druckunterschiede 13,5 Stunden (Sonne im Zenit) Bildquelle: https://worldoceanreview.com/de/wor-6/arktis-und-antarktis-naturraeume-in- 12 Stunden 10,5 Stunden Ungleiche Temperatur- und Salzgehaltverteilung: kaltes oder salzreiches Wasser hat größere Dichte als wärmeres und salzärmeres Wasser → thermohaline Zirkulation entsteht. Auswirkungen: Meeresströmungen haben erheblichen Einfluss auf das Klima, da sie Wärme speichern, transportieren und in Wärmeaustausch mit der Atmosphäre treten. Sie mildern oder verstärken Wetterextreme, indem sie z.B. einen Teil des Wärmetransports zwischen Äquator und Polarregionen übernehmen. Klimadiagramme auswerten Humid (feucht) Arid (trocken) Vegetationszeit: Zeit in der Pflanzen wachsen (über 5 Grad) ● 3. Einflussfaktor: Meereslage - Kontinentallage Beispiel: Wolgograd - Helgoland: Fast gleiche Breitenlage → Im Detail aber unterschiedliches Klima Erklärung: Größere Wassermenge in der Nähe hat eine ausgleichende Wirkung auf die Temperaturen und verursacht einen höheren Niederschlag. 4. Einflussfaktor: Höhenlage, Relief Entstehung von Wolken und Niederschlägen ● ● ● Wasserdampf: gasförmiges Wasser, unsichtbar, wird erst nach der Kondensation als Nebel und Wolken sichtbar. Verdunstung: langsamer Übergang einer Flüssigkeit vom flüssigen in den dampfförmigen Zustand unterhalb des Siedepunktes, vor allem von Wasser in Wasserdampf. Kondensation: Übergang des in der Atmosphäre...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

enthaltenen Wasserdampfes vom Gasförmigen in den flüssigen Zustand. Dabei entstehen Nebel und Wolken. Wolken: Anhäufung von feinsten, aber sichtbaren Wassertröpfchen oder Eiskristallen (bei tiefen Temperaturen und in größer Höhe), auf der Erde aufliegende als Nebel; Entstehung durch Abkühlung und Kondensation. Niederschlag: Gesamtbezeichnung für das aus der Atmosphäre auf die Erdoberfläche gelangende Wasser. In flüssiger Form als Regen fallend oder schlägt sich als Tau oder Nebel nieder. Gelangt in fester Form als Schnee, Graupeln oder Hagel sowie als Reif auf die Erde. ********** ********* *********** Wasserdampf *******>> Evaporation ********** Kondensation Transpiration ◄**** Grundwasserabfluss Fluss Bildquelle: https://www.sivakids.de/regen-entstehung/ Niederschlag Silicon Valley Kids Grundwasser- Neubildung aus Sickerwasser