Wirtschaft und Recht /

Klimazonen, Geographische Einordung, Nachhaltigkeit, Syndrome, Beispiel Klausur

Klimazonen, Geographische Einordung, Nachhaltigkeit, Syndrome, Beispiel Klausur

user profile picture

Hannah

65 Followers
 

Wirtschaft und Recht

 

11/10

Lernzettel

Klimazonen, Geographische Einordung, Nachhaltigkeit, Syndrome, Beispiel Klausur

 Erdkunde Lernzettel
Aufgabe O bzw. Zugehörig Aufgabe 1 :
Geographische Einordnung:
Was muss darein?
-Lage + Breiten- und Längengrade
-Klima

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

65

Mein Erdkunde Lernzettel aus dem Fach Erdkunde über Klimazonen, Geographische Einordung, Nachhaltigkeit, Syndrome, Beispiel Klausur

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Erdkunde Lernzettel Aufgabe O bzw. Zugehörig Aufgabe 1 : Geographische Einordnung: Was muss darein? -Lage + Breiten- und Längengrade -Klimazone -Allgemeine Infos -> Landhöhe, was ist es genau, was ist darum, was mündet dort, etc. Beispiel: Das Analsee Syndrom -Der Aralsee liegt im Raum Nordasien in den Ländern Kasastan und Usbekistan -Ca. 58*-63* östliche Länge und 43*- 46* nördliche Breite -Es gibt den kleinen Aralie und den großen Aralsee -> Der kleine liegt in Kasastan und der große liegt in Kasastan und Usbekistan -Liegt in der Gemäßigten Zone -Der Fluss Syrdarja mündet in den kleinen Aralsee -Der Fluss Amudarja fließt Richtung großen Aralsee. endet aber vorher -Der große Analsee ist 45 meter Tief -Die Landhöhe beträgt 0-100 Meter -Salzsee -Arigeregion -> Trocken, warm, wüste (Das ganze nur in einem Fließtext) 1 Klimazonen Tropen (Rot) -23,5* nördliche Breite und 23,5* südliche Breite -hohe Temperaturen, 27* Jahresdurchschnitt -Humides KLima, Tageszeit Klima -Innere und Außer Breite -Immerfeuchte Tropen = Innere Tropen -Wechselfeuchte Tropen - Äußere Tropen Subtropen (Gelb) -23,5* nördliche Breite bis 40* nördliche Breite, 23,5* südliche Breite bis 40* südliche Breite -Mediteranes Klima = Heiße Sommer. Milde Winter, geringer Niederschlag -Wüstenklima Gemäßigte Zone (Grün) -40*nördliche Breite bis 60* nördliche Breite, 40* südl. Breite bis 60* s.B -Weder Besonders warme Sommer noch besonders kalte Winter -8* Jahresdurchschnittstemperatur -Jahreszeiten: Sommer, Herbst Winter, Frühling (Jahreszeitenklima) -Maritimes Klima + Kontinental Klima Kalte Zone (Blau) -60* n.B bis 90* n.B und südliche Breite -Extreme Kälte -Wenig Vegetation (Tundra, Boreaor,Nadelwald) -Boden ist im...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Permafrost NORTH PACIFIC OCEAN Polar and subpolar zone Temperate zone Subtropical zone Tropical zone PACIFIC OCEAN KLIMAZONEN NORTH ATLANTIC OCEAN SOUTH ATLANTIC OCEAN INDIAN OCEAN SOUTHERN OCEAN NORTH TAN 2 Nachhaltigkeit Definiton: -Sparsamer Umgang mit Ressourcen -Wiederverwendbar -Vorausschauender -> Umweltschonend Nachhaltigkeitsdreieck (Alte Methode): WIRTSCHAFT/ ÖKONOMIE NACHHALTIGKEIT Wirtschaft Gerechtigkeit zwischen den Generationen wirtschaftliche Leistungsfähigkeit GESELLSCHAFT/SOZIALES Nachhaltigkeitsviereck (Neue Methode): Soziales soziale Gerechtigkeit Kultur Politik Umgang mit Ressourcen demokratische Politikgestaltung Gerechtigkeit weltweit Umwelt UMWELT/ ÖKOLOGIE ökologische Verträglichkeit re BLOG Alle werden Gleichberechtigt Ökologie (Umwelt) Soziales Ökonomie (Wirtschaft) Politik Alle werden gleichberechtigt Ökologie: -Nachhaltigkeit, Recycling, Regionale Ressourcen. Weniger CO2 Ausstoß + Abfallvermeidung Ökonomie: -Schonender Umgang mit Ressourcen, Recycling-> Abfall Vermeidung, CO2 ausstoß verringern Soziales: -Spenden(Abfall vermeiden)-> Auch an Hilfsorganisationen, Müllaufsammelm, Auf seine Ernährung achten Politik: -Integration, Klimapolitik, Fördergelder (Für Projekte). Nachhaltig werden -> Parteien wählen, die das sind 3 Das Syndrom Konzept: Nutzungssyndrome (Folge einer nicht angepassten Nutzung): Sahel-Syndrom: -Landwirtschaftliche Übernutzung von Standorten in (Land-)wirtschaftlichen Randbereichen Beispiel: Landwirtschaftliche Übernutzung der Savannen, Brandrodungsfeldbau mit nachfolgender Subsistenznutzung Raubbau Syndrom: + -Raubbau an natürlichen Ökosystemen Beispiel. Regenwaldzerstörrung für Holzgewinnung und Palmenöl Plantagen, Zerstörung von Mangroven für Aquakulturen, Überfischung der Meere Landflucht Syndrom: -Umweltdegradtion durch Preisgabe traditioneller Landnutzungsformen Beispiel: Aufgabe von traditionellen/Nachhaltigen Bewässerungssystemen durch Migration der meist Jüngeren Bevölkerung aus dem ländlichen raum in die Stadt Dust-Bowl Syndrom: + -Nicht nachhaltige industrielle Bewirtschaftung von Böden und Gewässern Beispiel: Pestizid Belästigung des Grundwassers, Übernutzung fossiler Grundwasserressourcen Katanga Syndrom: -Umweltdegration großflächiger Ökosysteme durch Abbau nicht erneuerbaren Ressourcen 4 Beispiel: Vernichtung des Ökosystems durch Tagebau, Umweltverschmutzung durch Ölförderung, Abfackeln von Erdgas, Bodenkontamination durch leckanlagen in Pipeline Massentourismus Syndrom, -Erschließung und Schädigung von Naturräumen für Erholungszwecke Beispiel: Zersiedlung in Küstenregionen, Verstärkung des Treibhauseffektes, durch Flugreisen, Zerstörung der Vegetationen dich Skipisten Verbrannte-Erde Syndrom: -Umweltzerstörung durch militärische Nutzung Beispiel: Bleibende Bodengrationen durch Veminung, Altlast auf Truppenübungsgeländen und Kasernen Entwicklungssyndrome (Mensch-Umwelt-Syndrome) Analsee Syndrom: + -Umweltschädigung durch zielgerichtete Naturraumgestaltung im Rahmen von Großprojekten Beispiel: Verladung des Aralsees, Dreischluchtenstaudamm Grüne-Revolution-Syndrom: -Umweltdegration durch Verbreitung Standortfremder Landwirtschaftlicher Produktionsverfahren Beispiel: Belastung der Gewässer durch Pestizide und Nährstoffe, Versalzung durch Bewässerung Kleine-Tiger-Syndrom: -Vernachlässigung ökologischer Standards im Zuge hochdynamischer Wirtschaftswachstums Beispiel: Fehlende Umweltschutzauflagen (Südostasiatischen Staaten, China) Favela Syndrom: -Umweltdegration durch ungeregelte Verstädterung Beispiel: Slums in Megastädten 5

Wirtschaft und Recht /

Klimazonen, Geographische Einordung, Nachhaltigkeit, Syndrome, Beispiel Klausur

Klimazonen, Geographische Einordung, Nachhaltigkeit, Syndrome, Beispiel Klausur

user profile picture

Hannah

65 Followers
 

Wirtschaft und Recht

 

11/10

Lernzettel

Klimazonen, Geographische Einordung, Nachhaltigkeit, Syndrome, Beispiel Klausur

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Erdkunde Lernzettel
Aufgabe O bzw. Zugehörig Aufgabe 1 :
Geographische Einordnung:
Was muss darein?
-Lage + Breiten- und Längengrade
-Klima

App öffnen

Teilen

Speichern

65

Kommentare (1)

P

Cool, mit dem Lernzettel konnte ich mich richtig gut auf meine Klassenarbeit vorbereiten. Danke 👍👍

Mein Erdkunde Lernzettel aus dem Fach Erdkunde über Klimazonen, Geographische Einordung, Nachhaltigkeit, Syndrome, Beispiel Klausur

Ähnliche Knows

40

Erdkunde Abitur Zusammenfassung

Know Erdkunde Abitur Zusammenfassung  thumbnail

462

 

12

3

Beleuchtungszonen

Know Beleuchtungszonen thumbnail

64

 

7/8/9

3

Subtropen

Know Subtropen thumbnail

74

 

11/12/10

Erdkunde LK Landwirtschaft

Know Erdkunde LK Landwirtschaft  thumbnail

291

 

12

Mehr

Erdkunde Lernzettel Aufgabe O bzw. Zugehörig Aufgabe 1 : Geographische Einordnung: Was muss darein? -Lage + Breiten- und Längengrade -Klimazone -Allgemeine Infos -> Landhöhe, was ist es genau, was ist darum, was mündet dort, etc. Beispiel: Das Analsee Syndrom -Der Aralsee liegt im Raum Nordasien in den Ländern Kasastan und Usbekistan -Ca. 58*-63* östliche Länge und 43*- 46* nördliche Breite -Es gibt den kleinen Aralie und den großen Aralsee -> Der kleine liegt in Kasastan und der große liegt in Kasastan und Usbekistan -Liegt in der Gemäßigten Zone -Der Fluss Syrdarja mündet in den kleinen Aralsee -Der Fluss Amudarja fließt Richtung großen Aralsee. endet aber vorher -Der große Analsee ist 45 meter Tief -Die Landhöhe beträgt 0-100 Meter -Salzsee -Arigeregion -> Trocken, warm, wüste (Das ganze nur in einem Fließtext) 1 Klimazonen Tropen (Rot) -23,5* nördliche Breite und 23,5* südliche Breite -hohe Temperaturen, 27* Jahresdurchschnitt -Humides KLima, Tageszeit Klima -Innere und Außer Breite -Immerfeuchte Tropen = Innere Tropen -Wechselfeuchte Tropen - Äußere Tropen Subtropen (Gelb) -23,5* nördliche Breite bis 40* nördliche Breite, 23,5* südliche Breite bis 40* südliche Breite -Mediteranes Klima = Heiße Sommer. Milde Winter, geringer Niederschlag -Wüstenklima Gemäßigte Zone (Grün) -40*nördliche Breite bis 60* nördliche Breite, 40* südl. Breite bis 60* s.B -Weder Besonders warme Sommer noch besonders kalte Winter -8* Jahresdurchschnittstemperatur -Jahreszeiten: Sommer, Herbst Winter, Frühling (Jahreszeitenklima) -Maritimes Klima + Kontinental Klima Kalte Zone (Blau) -60* n.B bis 90* n.B und südliche Breite -Extreme Kälte -Wenig Vegetation (Tundra, Boreaor,Nadelwald) -Boden ist im...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Permafrost NORTH PACIFIC OCEAN Polar and subpolar zone Temperate zone Subtropical zone Tropical zone PACIFIC OCEAN KLIMAZONEN NORTH ATLANTIC OCEAN SOUTH ATLANTIC OCEAN INDIAN OCEAN SOUTHERN OCEAN NORTH TAN 2 Nachhaltigkeit Definiton: -Sparsamer Umgang mit Ressourcen -Wiederverwendbar -Vorausschauender -> Umweltschonend Nachhaltigkeitsdreieck (Alte Methode): WIRTSCHAFT/ ÖKONOMIE NACHHALTIGKEIT Wirtschaft Gerechtigkeit zwischen den Generationen wirtschaftliche Leistungsfähigkeit GESELLSCHAFT/SOZIALES Nachhaltigkeitsviereck (Neue Methode): Soziales soziale Gerechtigkeit Kultur Politik Umgang mit Ressourcen demokratische Politikgestaltung Gerechtigkeit weltweit Umwelt UMWELT/ ÖKOLOGIE ökologische Verträglichkeit re BLOG Alle werden Gleichberechtigt Ökologie (Umwelt) Soziales Ökonomie (Wirtschaft) Politik Alle werden gleichberechtigt Ökologie: -Nachhaltigkeit, Recycling, Regionale Ressourcen. Weniger CO2 Ausstoß + Abfallvermeidung Ökonomie: -Schonender Umgang mit Ressourcen, Recycling-> Abfall Vermeidung, CO2 ausstoß verringern Soziales: -Spenden(Abfall vermeiden)-> Auch an Hilfsorganisationen, Müllaufsammelm, Auf seine Ernährung achten Politik: -Integration, Klimapolitik, Fördergelder (Für Projekte). Nachhaltig werden -> Parteien wählen, die das sind 3 Das Syndrom Konzept: Nutzungssyndrome (Folge einer nicht angepassten Nutzung): Sahel-Syndrom: -Landwirtschaftliche Übernutzung von Standorten in (Land-)wirtschaftlichen Randbereichen Beispiel: Landwirtschaftliche Übernutzung der Savannen, Brandrodungsfeldbau mit nachfolgender Subsistenznutzung Raubbau Syndrom: + -Raubbau an natürlichen Ökosystemen Beispiel. Regenwaldzerstörrung für Holzgewinnung und Palmenöl Plantagen, Zerstörung von Mangroven für Aquakulturen, Überfischung der Meere Landflucht Syndrom: -Umweltdegradtion durch Preisgabe traditioneller Landnutzungsformen Beispiel: Aufgabe von traditionellen/Nachhaltigen Bewässerungssystemen durch Migration der meist Jüngeren Bevölkerung aus dem ländlichen raum in die Stadt Dust-Bowl Syndrom: + -Nicht nachhaltige industrielle Bewirtschaftung von Böden und Gewässern Beispiel: Pestizid Belästigung des Grundwassers, Übernutzung fossiler Grundwasserressourcen Katanga Syndrom: -Umweltdegration großflächiger Ökosysteme durch Abbau nicht erneuerbaren Ressourcen 4 Beispiel: Vernichtung des Ökosystems durch Tagebau, Umweltverschmutzung durch Ölförderung, Abfackeln von Erdgas, Bodenkontamination durch leckanlagen in Pipeline Massentourismus Syndrom, -Erschließung und Schädigung von Naturräumen für Erholungszwecke Beispiel: Zersiedlung in Küstenregionen, Verstärkung des Treibhauseffektes, durch Flugreisen, Zerstörung der Vegetationen dich Skipisten Verbrannte-Erde Syndrom: -Umweltzerstörung durch militärische Nutzung Beispiel: Bleibende Bodengrationen durch Veminung, Altlast auf Truppenübungsgeländen und Kasernen Entwicklungssyndrome (Mensch-Umwelt-Syndrome) Analsee Syndrom: + -Umweltschädigung durch zielgerichtete Naturraumgestaltung im Rahmen von Großprojekten Beispiel: Verladung des Aralsees, Dreischluchtenstaudamm Grüne-Revolution-Syndrom: -Umweltdegration durch Verbreitung Standortfremder Landwirtschaftlicher Produktionsverfahren Beispiel: Belastung der Gewässer durch Pestizide und Nährstoffe, Versalzung durch Bewässerung Kleine-Tiger-Syndrom: -Vernachlässigung ökologischer Standards im Zuge hochdynamischer Wirtschaftswachstums Beispiel: Fehlende Umweltschutzauflagen (Südostasiatischen Staaten, China) Favela Syndrom: -Umweltdegration durch ungeregelte Verstädterung Beispiel: Slums in Megastädten 5