Wirtschaft und Recht /

Konjunkturtheorien, Keynsianismus, Klassisch orientierte Wirtschaftspolitik

Konjunkturtheorien, Keynsianismus, Klassisch orientierte Wirtschaftspolitik

N

nina

1 Followers

Konjunkturtheorien, Keynsianismus, Klassisch orientierte Wirtschaftspolitik

 KONJUNKTURTHEORIEN
Mikroökonomischer Ansatz
Say (klassisch), Schumpeter (schöpferische Zerstörung)
Untersucht Verhalten, Entscheidungen von

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

70

SoWi Lk Klausur: 2+

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

KONJUNKTURTHEORIEN Mikroökonomischer Ansatz Say (klassisch), Schumpeter (schöpferische Zerstörung) Untersucht Verhalten, Entscheidungen von. Einzelnen (Individuen, Haushalte, Unternehmen) + deren Märkten Wie/Warum hat ein Wirtschaftssubjekt bestimmte Entscheidungen getroffen? Arbeitslosenquote ist stets Folge von hundert- "tausendfachen Entscheidungen, die deutsche Unternehmen zur Personalplanung getroffen haben" Makroökonomischer Ansatz: Keynes (Nachfrage theorie) untersucht Verhalten der Volkswirtschaft als Ganze nutzt zusammengefasste Größen um Anderungen bei konjunktur verlauf, inflation, Arbeitslosigkeit, wirtschaftliche Leistung zu untersuchen was ist die Aldrängigkeit zwischen Die Arbeitslosenquote beschäftigt sich nicht mit n dem einzelnen Arbeitslosen, sondern mit der Summe aller Arbeitslosen in einem größeren Gebiet (Bsp: BRD)" EINFLUSSFAKTOREN Endogene innere Einfuisse steigender konsum • Nachfrage . • Kosten . Inflation Exogene →äußere Einflüsse Ausstattungen mit internationalem Material • Bevölkerungsentwicklung • internationale Handlungskonflikte KONJUNKTURTHEORIEN Ursachen Konjunkturschwankungn Bekämpfung krisen Rolle des Staates verhalten einzemer individuen verhalten Gescint Witschaft Klassiker Keynes gesamtwirtschaftliche NF Eingriffe des Staates im exogenen Berei in • Längerfristige Krisen können nicht auftauchen, Say'sche Theorem • Tendenz zum Ausgleich zwischen A & NF / Gleichgewichtszustand wenn langfristige Maßnahmen zur Besserung der Wirtschaft ↳Rahmenbedingungen z. B. Raushalten, Deregulation ↓ • Wirtschaft beruht auf Liberalismus (nur Sozialausgaben tur Schwimmbäder 2.B) ● ● Schwankungen der Investitionsguternach trage der privaten Haushäller künstliche NF ↳ kurzfristige Interventonen Staat in NF ↳ Staat kauft z. B. Güter Steuern (in Krisen senken) > • soll eingreifen → Fiskal politik (verschulding in krisen, sparen in Hochkonjunkturen) künstlich NF schaffen ↳direkter Einfluss auf Wirtschaft NACHFRAGEORIENTIERTE W-POLITIK ·Keynsianismus- ↳makroökonomischer Ansatz →gesamte Wirtschaft im Mittelpunkt ↳nachfrageorientiert, Fiskalisten, Postkeynsianer Vertreter: J.M. Keynes → entwickelt in 1930er Jahren, weil klassische Wirtschaftstheorie mit Maßnahmen nicht mehr helfen konnte Grundlegende Einstellung zur Marktwirtschaft: • Krisen sind unvermeitlich & lösen sich nicht automatisch ● Akteure im Wirtschaftsgeschehen: • Arbeitnehmer / Konsumenten (Nachfrage seite) Krisen sind in der Regel ein Problem...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

mangelnder Nachfrage (> Staat muss auf Nachfrageseile aktiv werden) Prionität im magischen Viereck: • Vollbeschäftigung Wesentliche Aufgaben des Staates: Antizyklische Fiskal politik (Anpassung der Konjunktur phasen durch Staatsinvestitionen (Nachfrage Seite) in schwachen konjunktur phasen (krisen) → Abschwächung Auf & Ab, Orientierung Haushalts politik on Erfordernissen der konjunkturentwicklung · Anpassung durch Spareinnahmen des Staates in Boom-Phasen • deficit spending → Staat soll vorrübergehend Haushaltsdefizite in Kauf nehmen (künstliche NF durch Staat) Konkrete Maßnahmen Staatsverschuldung (wirtschaftswohlstand ist am wichtigsten) Geldpolitik (durch Steuererhöhungen, Senkungen) ● Stärkung der Nachfrage (2.B Zuschüsse vom Staat, Lohnerhöhungen) durch Ausweitung offentlicher Ausgaben in krisen die wichtigsten Handlungsfelder sind dabei Haushaltspolitik (Fiskat politik) und das Eingreifen über Steuerpolitik und Staatsaus- gaben Haltung zu Staats verschulding. In knesenzeiten vertretbar Ausgleich in konjunkturell besseren Zeiten (deficit spending") Sparen in krisezeiten (=prozyklisches Verhalten) würde krise nur verschärfen Zeitperspektive: • kurzfristige Maßnahmen • orientiert am konjunkturverlauf Kritik 1,Time lags" (Staat kann nicht im richtigen Moment eingreifen • crowding out" (Staatliche NF verdrängt Budget reserven" (offentlichen Haushaltern failt es wichter Geld private NF) 11 Stammkunde" bei Firmen) auszugeben, als zu sparen) Strukturwandel (staat ist 10 Instrumente in all- • Finanz- & Fiskal politische Instrumente, deren Träger gemeinen die offentliche Körperschaften Gemeinden, Bund und Lander sind "1 ANGEBOTSORIENTIERTE W-POLITIK ~ klassisch~ ● ↳mikroskonomischer Ansatz → Einzelne, Individuen stehen im MP angebotsorientiest, Neoklassiker, Marktoptimisten, neoliberal, Mone- Vertreter: J.B Say, J. Schumpeter Grundlegende Einstellung zur Marktwirtschaft: Markt tendiert sich aus zum Gleichgewicht Selbstheilungskräfte 11 Staat verursacht krisen durch seine Eingriffe" tansten Akteure im Wirtschaftsgeschehen. • Unternehmen → Staat soll dauerhaft stabile Bedingungen garantieren (Angebotsseite) Prontat in magischen Viereck: Preisstabilitāt wichtiges Hondungsfeld. → & Abbau Bürokratie, staatliche Vorschriften, Flexibilisierung von Arbeitsverhältnissen (wenig feste Bindung z. B. durch Tanfvertrage, viel Freiraum für vereinbarungen zwischen Arbeitgebern & Arbeitnehmern) Privatisierung dauerhafte Senkung v. A. von unternehmensbelastenden Steuern ● wesentliche Aufgaben des Staates: Stabilitatshypothese (Wirtschaftsgleichgewicht) ↳ Verbessering der Cinternen/Angebot-Seite) Produktionsbeding. • Geldpolitik →→ Hauptākteur: Noten bank, Geld stabilität → Inflations- bekämpfung, verhinderung durch Steuerung des Geld- umlaufsorientierung am Produktionspotential • weniger staatliche Eingriffe, Senkung der Staatsquole ● Ordnungspolitik Schattung von dauerhaft stabilen Rahmen- bedingungen für Unternehmensentscheidungen Konkrete Maßnahmen Verningering des Staatskonsums → weniger Eingriffe, Senkung Staatsqu. Dereguliering & Flexibilisierungen →→Abbau von Bürokratie, Staatuchen Vorschriften Privatisierung kostensenkung für Unternehmen (Rentabilitats verbes serung) •Schaffung von guter Rahmenbedingungen gran

Wirtschaft und Recht /

Konjunkturtheorien, Keynsianismus, Klassisch orientierte Wirtschaftspolitik

Konjunkturtheorien, Keynsianismus, Klassisch orientierte Wirtschaftspolitik

N

nina

1 Followers

Konjunkturtheorien, Keynsianismus, Klassisch orientierte Wirtschaftspolitik

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 KONJUNKTURTHEORIEN
Mikroökonomischer Ansatz
Say (klassisch), Schumpeter (schöpferische Zerstörung)
Untersucht Verhalten, Entscheidungen von

App öffnen

Teilen

Speichern

70

Kommentare (1)

M

So ein schöner Lernzettel 😍😍 super nützlich und hilfreich!

SoWi Lk Klausur: 2+

Ähnliche Knows

angebotsorientierte und nachfrageorientierte Wirtschaftspolitik

Know angebotsorientierte und nachfrageorientierte Wirtschaftspolitik thumbnail

110

 

11

1

Angebotsorientierte / Nachfrageorientierte Wirtschaftspolitik

Know Angebotsorientierte / Nachfrageorientierte Wirtschaftspolitik  thumbnail

193

 

11/12/13

2

nachfrageorentierte Wirtschaftspolitik

Know nachfrageorentierte Wirtschaftspolitik  thumbnail

55

 

11

3

Nachfrage und Angebotsorientierte Wirtschaftspolitik

Know Nachfrage und Angebotsorientierte Wirtschaftspolitik  thumbnail

38

 

11

Mehr

KONJUNKTURTHEORIEN Mikroökonomischer Ansatz Say (klassisch), Schumpeter (schöpferische Zerstörung) Untersucht Verhalten, Entscheidungen von. Einzelnen (Individuen, Haushalte, Unternehmen) + deren Märkten Wie/Warum hat ein Wirtschaftssubjekt bestimmte Entscheidungen getroffen? Arbeitslosenquote ist stets Folge von hundert- "tausendfachen Entscheidungen, die deutsche Unternehmen zur Personalplanung getroffen haben" Makroökonomischer Ansatz: Keynes (Nachfrage theorie) untersucht Verhalten der Volkswirtschaft als Ganze nutzt zusammengefasste Größen um Anderungen bei konjunktur verlauf, inflation, Arbeitslosigkeit, wirtschaftliche Leistung zu untersuchen was ist die Aldrängigkeit zwischen Die Arbeitslosenquote beschäftigt sich nicht mit n dem einzelnen Arbeitslosen, sondern mit der Summe aller Arbeitslosen in einem größeren Gebiet (Bsp: BRD)" EINFLUSSFAKTOREN Endogene innere Einfuisse steigender konsum • Nachfrage . • Kosten . Inflation Exogene →äußere Einflüsse Ausstattungen mit internationalem Material • Bevölkerungsentwicklung • internationale Handlungskonflikte KONJUNKTURTHEORIEN Ursachen Konjunkturschwankungn Bekämpfung krisen Rolle des Staates verhalten einzemer individuen verhalten Gescint Witschaft Klassiker Keynes gesamtwirtschaftliche NF Eingriffe des Staates im exogenen Berei in • Längerfristige Krisen können nicht auftauchen, Say'sche Theorem • Tendenz zum Ausgleich zwischen A & NF / Gleichgewichtszustand wenn langfristige Maßnahmen zur Besserung der Wirtschaft ↳Rahmenbedingungen z. B. Raushalten, Deregulation ↓ • Wirtschaft beruht auf Liberalismus (nur Sozialausgaben tur Schwimmbäder 2.B) ● ● Schwankungen der Investitionsguternach trage der privaten Haushäller künstliche NF ↳ kurzfristige Interventonen Staat in NF ↳ Staat kauft z. B. Güter Steuern (in Krisen senken) > • soll eingreifen → Fiskal politik (verschulding in krisen, sparen in Hochkonjunkturen) künstlich NF schaffen ↳direkter Einfluss auf Wirtschaft NACHFRAGEORIENTIERTE W-POLITIK ·Keynsianismus- ↳makroökonomischer Ansatz →gesamte Wirtschaft im Mittelpunkt ↳nachfrageorientiert, Fiskalisten, Postkeynsianer Vertreter: J.M. Keynes → entwickelt in 1930er Jahren, weil klassische Wirtschaftstheorie mit Maßnahmen nicht mehr helfen konnte Grundlegende Einstellung zur Marktwirtschaft: • Krisen sind unvermeitlich & lösen sich nicht automatisch ● Akteure im Wirtschaftsgeschehen: • Arbeitnehmer / Konsumenten (Nachfrage seite) Krisen sind in der Regel ein Problem...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

mangelnder Nachfrage (> Staat muss auf Nachfrageseile aktiv werden) Prionität im magischen Viereck: • Vollbeschäftigung Wesentliche Aufgaben des Staates: Antizyklische Fiskal politik (Anpassung der Konjunktur phasen durch Staatsinvestitionen (Nachfrage Seite) in schwachen konjunktur phasen (krisen) → Abschwächung Auf & Ab, Orientierung Haushalts politik on Erfordernissen der konjunkturentwicklung · Anpassung durch Spareinnahmen des Staates in Boom-Phasen • deficit spending → Staat soll vorrübergehend Haushaltsdefizite in Kauf nehmen (künstliche NF durch Staat) Konkrete Maßnahmen Staatsverschuldung (wirtschaftswohlstand ist am wichtigsten) Geldpolitik (durch Steuererhöhungen, Senkungen) ● Stärkung der Nachfrage (2.B Zuschüsse vom Staat, Lohnerhöhungen) durch Ausweitung offentlicher Ausgaben in krisen die wichtigsten Handlungsfelder sind dabei Haushaltspolitik (Fiskat politik) und das Eingreifen über Steuerpolitik und Staatsaus- gaben Haltung zu Staats verschulding. In knesenzeiten vertretbar Ausgleich in konjunkturell besseren Zeiten (deficit spending") Sparen in krisezeiten (=prozyklisches Verhalten) würde krise nur verschärfen Zeitperspektive: • kurzfristige Maßnahmen • orientiert am konjunkturverlauf Kritik 1,Time lags" (Staat kann nicht im richtigen Moment eingreifen • crowding out" (Staatliche NF verdrängt Budget reserven" (offentlichen Haushaltern failt es wichter Geld private NF) 11 Stammkunde" bei Firmen) auszugeben, als zu sparen) Strukturwandel (staat ist 10 Instrumente in all- • Finanz- & Fiskal politische Instrumente, deren Träger gemeinen die offentliche Körperschaften Gemeinden, Bund und Lander sind "1 ANGEBOTSORIENTIERTE W-POLITIK ~ klassisch~ ● ↳mikroskonomischer Ansatz → Einzelne, Individuen stehen im MP angebotsorientiest, Neoklassiker, Marktoptimisten, neoliberal, Mone- Vertreter: J.B Say, J. Schumpeter Grundlegende Einstellung zur Marktwirtschaft: Markt tendiert sich aus zum Gleichgewicht Selbstheilungskräfte 11 Staat verursacht krisen durch seine Eingriffe" tansten Akteure im Wirtschaftsgeschehen. • Unternehmen → Staat soll dauerhaft stabile Bedingungen garantieren (Angebotsseite) Prontat in magischen Viereck: Preisstabilitāt wichtiges Hondungsfeld. → & Abbau Bürokratie, staatliche Vorschriften, Flexibilisierung von Arbeitsverhältnissen (wenig feste Bindung z. B. durch Tanfvertrage, viel Freiraum für vereinbarungen zwischen Arbeitgebern & Arbeitnehmern) Privatisierung dauerhafte Senkung v. A. von unternehmensbelastenden Steuern ● wesentliche Aufgaben des Staates: Stabilitatshypothese (Wirtschaftsgleichgewicht) ↳ Verbessering der Cinternen/Angebot-Seite) Produktionsbeding. • Geldpolitik →→ Hauptākteur: Noten bank, Geld stabilität → Inflations- bekämpfung, verhinderung durch Steuerung des Geld- umlaufsorientierung am Produktionspotential • weniger staatliche Eingriffe, Senkung der Staatsquole ● Ordnungspolitik Schattung von dauerhaft stabilen Rahmen- bedingungen für Unternehmensentscheidungen Konkrete Maßnahmen Verningering des Staatskonsums → weniger Eingriffe, Senkung Staatsqu. Dereguliering & Flexibilisierungen →→Abbau von Bürokratie, Staatuchen Vorschriften Privatisierung kostensenkung für Unternehmen (Rentabilitats verbes serung) •Schaffung von guter Rahmenbedingungen gran