Geschichte /

Analyse

Analyse

 Quellen Analyse
Analysen sind essentielle Aufgaben des Geschichtsunterrichts um sich kritisch mit verschiedenen Medien
(Bild, Text, Reden,

Analyse

user profile picture

hannah

30 Followers

Teilen

Speichern

127

 

11/9/10

Lernzettel

-aufbau einer Quellen Analyse -lasst auch gerne Feedback da

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Quellen Analyse Analysen sind essentielle Aufgaben des Geschichtsunterrichts um sich kritisch mit verschiedenen Medien (Bild, Text, Reden, usw.) auseinander zu setzen und die dahinterstehenden Zusammenhange zu verstehen. Dabei geht es darum die Entstehungszeit und den Inhalt der vorgegebenen Quelle miteinander in Verbindung zu bringen. Dies erfolgt in 3 Schritten. Der erste Schritt ist die äußere und innere Analyse der Quelle. Dabei werden zunächst die äußeren Textmerkmale herausgearbeitet. Sie leiten grundsätzlich in eine Quelleninterpretation ein und folgen immer dem gleichen Schema (unabhangig auch, ob Bild- oder Textquelle). Anschließend wird der Text mit eigenen Worten wiedergegeben. Wichtig ist hierbei, dass es sich nicht um eine Zusammenfassung oder eine Inhaltsangabe oder gar Nacherzählung handelt. Vielmehr geht es bei der Textwiedergabe darum, dass der Inhalt erläutert wird. Das bedeutet gleichzeitig, dass die Inhalte des Textes, also konkrete Aussagen, im Konjunktiv wiedergegeben werden müssen. Eigene Erläuterungen sind entweder im Präsens oder in der Vergangenheit zu formulieren. Dadurch wird dem Leser deutlich welche Aussagen vom Autor und welche von euch selbst stammen! Beispiel: Dass am 1. Januar 1863 A.D. alle als Sklaven gehaltenen Personen in einem Einzelstaat oder einem genau bezeichneten Teil eines Staates, deren Bevölkerungen sich zu diesem Zeitpunkt im Zustand der Rebellion gegen die Vereinigten Staaten befinden werden, dann, fortan und für immer frei sein sollen"... (Emanzipationserklärung A. Lincoln, 1862) Diesen...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Abschnitt könnte man folgendermaßen wiedergeben: Lincoln erklärt in seiner Proklamation, dass alle Sklaven ab dem 1.1.1863 frei sein. Dies beträfe alle Sklaven Ernennt hier diejenigen der Einzelstaaten, als auch diejenigen der Revolution. Somit sind sowohl diejenigen Sklaven, die in einem der Unionsstaaten, aber auch in einem Staat der Konföderation leben gemeint. Gelten solle die Freiheit ab sofort und sei auch nicht mehr rückgängig zu machen. Der zweite Teil der Interpretation besteht aus der Einordnung der Quelle in den historischen Kontext. Dabei muss im Vorfeld überlegt werden, welche Daten der jeweiligen Zeit für das Verständnis der Quelle relevant sind. Ziel ist es nicht eine komplette historische Abhandlung beispielsweise über die französische Revolution zu verfassen. Vielmehr geht es darum Hintergrundwissen für das Verständnis der Quelle zu schaffen und konkrete Textbezüge herzustellen. Beispiel: Der Konkrete historische Kontext: Beispielsweise die Sezessions- und Befreiungskriege 1861-1865 (sowohl für die Emanzipationserklärung, als auch für den Civil rights act) →→Bezugspunkt Text z.B. die Nennung der Staaten der Rebellion (=Konföderation) 2. Dieser Schritt ist essentiell wichtig, da der Entstehungszusammenhang und die langfristigen historischen Zusammenhänge den Inhalt und das Verständnis der Quelle beeinflussen Es macht einen Unterschied, ob ich eine Quelle beispielsweise vor oder nach den ersten oder zweiten Weltkrieg einordne. Auch ist es beispielsweise essentiell, welche Befugnisse z.B. Hitler zu welchem Zeitpunkt hatte, oder ob die Vereinigten Staaten tatsächlich vereinigt waren oder sich im Krieg miteinander befanden. Langfristiger Kontext: Entwicklung des Konflikts zwischen den Nord- und Südstaaten (z. B. wirtschaftliche Unterschiede, Bedeutung der Sklaverei, etc.) Beim historischen Kontext bieten sich zwei unterschiedliche Herangehensweisen an. Entweder beginnt man damit den konkreten Zusammenhang der Quelle darzustellen oder man beginnt mit den langfristigen Zusammenhängen und bricht dies dann runter bis auf den Entstehungszeitpunkt. In jedem Fall ist es gut beispielsweise konkrete Ereignisse, die auch in der Quelle genanntwerden, zu benennen und in diesem Fall Textbezüge herzustellen. Der dritte Teil der Analyse besteht immer aus einer Beurteilungsaufgabe. Man unterscheidet grundsätzlich zwischen Sach- und Werturteil. Ein Sachurteil stellt immer die Beurteilung aus oder für die damalige Zeit dar, das Werturteil für die heutige Zeit oder aus der heutige Perspektive. Beispiel: 1) Sachurteil: Beurteile, inwiefern die Aufklärung für die damalige Zeit relevant war. /Beurteile, inwiefern die Position des Autors die damalige Meinung der Bevölkerung wiederspiegelt. / Beurteile die Relevanz der Quelle für die damalige Zeit. / usw. 2) Werturteil: Beurteile, inwiefern die Emanzipationserklärung für die Entwicklung der Gleich berechtigung entscheidend war. / Beurteile, inwiefern heute ähnliche Probleme in der Gesellschaft erkennbar sind. / usw. Letztendlich sind die Arbeitsschritte hier aber identisch. Zunächst soll in der Einleitung die konkrete Fragestellung hergeleitet und ggf. Hintergrundwissen angebracht werden. Beispiel: Im Folgenden soll erörtert werden, inwiefern sich in der Rede von A. Lincoln 1862 die Ideen der Aufklärung wiederspiegeln. Dazu soll zunächst ein kurzer Überblick über die Grundgedanken der Aufklärung skizziert werden, um anschließend Parallelen oder Gegensätze zur Quelle herzustellen. Die Aufklärung.... Anschließend soll in einer Argumentation herausgearbeitet werden was für ode gegen diese Hypothese spricht. Dazu ist es wichtig beispielsweise konkrete historische Zusammenhänge oder Sachverhalte darstellen zu können und hier Gemeinsamkeiten oder Unterschiede zur Quelle herauszuarbeiten. Beispiel: Lincoln hebt in seiner Rede den Freiheitsgedanken hervor. Er sagt, dass alle Sklaven frei sein sollen und auch die Exekutive oder das Militär nicht dagegen verstoßen dürfe. Dies spiegelt die Gedanken der Aufklärung insofern wieder als dass die Freiheit das höchste Gut ist. Die Aufklärer fordem, dass die Menschen frei von geistiger, körperlicher oder politischer Abhängigkeit sein sollen. Durch den Verweis auf die Exekutive wird der Aspekt der politischen Abhängigkeit, die es gilt zu verhindern, dargestellt... Die Beurteilung schließt mit einem begründeten Fazit, das heißt, dass eine Antwort auf die Ausgangsfrage formuliert und diese Antwort anhand der Nennung zentraler zuvor genannter Argumente begründet werden muss. Es sollen hier etztlich knapp die Argumente angeführt werden, die einen zu der Zustimmung oder Ablehnung der Ausgangsfrage bewegen. Beispiel: Schlussendlich lassen sich zahlreiche Gemeinsamkeiten zwischen der Argumentation Lincolns und den Ideen der Aufklärung darstellen. Dies macht sich vor allem darin bemerkbar, dass ... Da eine Interpretation eine fachwissenschaftliche Arbeitsweise darstellt, ist in allen drei Aufgaben darauf zu achten, dass (fach)sprachlich korrekt formuliert wird. Umgangsspräche ist hier fehl am Platz.

Geschichte /

Analyse

user profile picture

hannah  

Follow

30 Followers

 Quellen Analyse
Analysen sind essentielle Aufgaben des Geschichtsunterrichts um sich kritisch mit verschiedenen Medien
(Bild, Text, Reden,

App öffnen

-aufbau einer Quellen Analyse -lasst auch gerne Feedback da

Ähnliche Knows

user profile picture

Scah- und Werteurteil

Know Scah- und Werteurteil thumbnail

36

 

11/12/13

user profile picture

Quellenkritik

Know Quellenkritik  thumbnail

187

 

11/12/13

user profile picture

2

Darstellung

Know Darstellung thumbnail

55

 

12

user profile picture

3

Operatoren

Know Operatoren thumbnail

16

 

11/12/10

Quellen Analyse Analysen sind essentielle Aufgaben des Geschichtsunterrichts um sich kritisch mit verschiedenen Medien (Bild, Text, Reden, usw.) auseinander zu setzen und die dahinterstehenden Zusammenhange zu verstehen. Dabei geht es darum die Entstehungszeit und den Inhalt der vorgegebenen Quelle miteinander in Verbindung zu bringen. Dies erfolgt in 3 Schritten. Der erste Schritt ist die äußere und innere Analyse der Quelle. Dabei werden zunächst die äußeren Textmerkmale herausgearbeitet. Sie leiten grundsätzlich in eine Quelleninterpretation ein und folgen immer dem gleichen Schema (unabhangig auch, ob Bild- oder Textquelle). Anschließend wird der Text mit eigenen Worten wiedergegeben. Wichtig ist hierbei, dass es sich nicht um eine Zusammenfassung oder eine Inhaltsangabe oder gar Nacherzählung handelt. Vielmehr geht es bei der Textwiedergabe darum, dass der Inhalt erläutert wird. Das bedeutet gleichzeitig, dass die Inhalte des Textes, also konkrete Aussagen, im Konjunktiv wiedergegeben werden müssen. Eigene Erläuterungen sind entweder im Präsens oder in der Vergangenheit zu formulieren. Dadurch wird dem Leser deutlich welche Aussagen vom Autor und welche von euch selbst stammen! Beispiel: Dass am 1. Januar 1863 A.D. alle als Sklaven gehaltenen Personen in einem Einzelstaat oder einem genau bezeichneten Teil eines Staates, deren Bevölkerungen sich zu diesem Zeitpunkt im Zustand der Rebellion gegen die Vereinigten Staaten befinden werden, dann, fortan und für immer frei sein sollen"... (Emanzipationserklärung A. Lincoln, 1862) Diesen...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Abschnitt könnte man folgendermaßen wiedergeben: Lincoln erklärt in seiner Proklamation, dass alle Sklaven ab dem 1.1.1863 frei sein. Dies beträfe alle Sklaven Ernennt hier diejenigen der Einzelstaaten, als auch diejenigen der Revolution. Somit sind sowohl diejenigen Sklaven, die in einem der Unionsstaaten, aber auch in einem Staat der Konföderation leben gemeint. Gelten solle die Freiheit ab sofort und sei auch nicht mehr rückgängig zu machen. Der zweite Teil der Interpretation besteht aus der Einordnung der Quelle in den historischen Kontext. Dabei muss im Vorfeld überlegt werden, welche Daten der jeweiligen Zeit für das Verständnis der Quelle relevant sind. Ziel ist es nicht eine komplette historische Abhandlung beispielsweise über die französische Revolution zu verfassen. Vielmehr geht es darum Hintergrundwissen für das Verständnis der Quelle zu schaffen und konkrete Textbezüge herzustellen. Beispiel: Der Konkrete historische Kontext: Beispielsweise die Sezessions- und Befreiungskriege 1861-1865 (sowohl für die Emanzipationserklärung, als auch für den Civil rights act) →→Bezugspunkt Text z.B. die Nennung der Staaten der Rebellion (=Konföderation) 2. Dieser Schritt ist essentiell wichtig, da der Entstehungszusammenhang und die langfristigen historischen Zusammenhänge den Inhalt und das Verständnis der Quelle beeinflussen Es macht einen Unterschied, ob ich eine Quelle beispielsweise vor oder nach den ersten oder zweiten Weltkrieg einordne. Auch ist es beispielsweise essentiell, welche Befugnisse z.B. Hitler zu welchem Zeitpunkt hatte, oder ob die Vereinigten Staaten tatsächlich vereinigt waren oder sich im Krieg miteinander befanden. Langfristiger Kontext: Entwicklung des Konflikts zwischen den Nord- und Südstaaten (z. B. wirtschaftliche Unterschiede, Bedeutung der Sklaverei, etc.) Beim historischen Kontext bieten sich zwei unterschiedliche Herangehensweisen an. Entweder beginnt man damit den konkreten Zusammenhang der Quelle darzustellen oder man beginnt mit den langfristigen Zusammenhängen und bricht dies dann runter bis auf den Entstehungszeitpunkt. In jedem Fall ist es gut beispielsweise konkrete Ereignisse, die auch in der Quelle genanntwerden, zu benennen und in diesem Fall Textbezüge herzustellen. Der dritte Teil der Analyse besteht immer aus einer Beurteilungsaufgabe. Man unterscheidet grundsätzlich zwischen Sach- und Werturteil. Ein Sachurteil stellt immer die Beurteilung aus oder für die damalige Zeit dar, das Werturteil für die heutige Zeit oder aus der heutige Perspektive. Beispiel: 1) Sachurteil: Beurteile, inwiefern die Aufklärung für die damalige Zeit relevant war. /Beurteile, inwiefern die Position des Autors die damalige Meinung der Bevölkerung wiederspiegelt. / Beurteile die Relevanz der Quelle für die damalige Zeit. / usw. 2) Werturteil: Beurteile, inwiefern die Emanzipationserklärung für die Entwicklung der Gleich berechtigung entscheidend war. / Beurteile, inwiefern heute ähnliche Probleme in der Gesellschaft erkennbar sind. / usw. Letztendlich sind die Arbeitsschritte hier aber identisch. Zunächst soll in der Einleitung die konkrete Fragestellung hergeleitet und ggf. Hintergrundwissen angebracht werden. Beispiel: Im Folgenden soll erörtert werden, inwiefern sich in der Rede von A. Lincoln 1862 die Ideen der Aufklärung wiederspiegeln. Dazu soll zunächst ein kurzer Überblick über die Grundgedanken der Aufklärung skizziert werden, um anschließend Parallelen oder Gegensätze zur Quelle herzustellen. Die Aufklärung.... Anschließend soll in einer Argumentation herausgearbeitet werden was für ode gegen diese Hypothese spricht. Dazu ist es wichtig beispielsweise konkrete historische Zusammenhänge oder Sachverhalte darstellen zu können und hier Gemeinsamkeiten oder Unterschiede zur Quelle herauszuarbeiten. Beispiel: Lincoln hebt in seiner Rede den Freiheitsgedanken hervor. Er sagt, dass alle Sklaven frei sein sollen und auch die Exekutive oder das Militär nicht dagegen verstoßen dürfe. Dies spiegelt die Gedanken der Aufklärung insofern wieder als dass die Freiheit das höchste Gut ist. Die Aufklärer fordem, dass die Menschen frei von geistiger, körperlicher oder politischer Abhängigkeit sein sollen. Durch den Verweis auf die Exekutive wird der Aspekt der politischen Abhängigkeit, die es gilt zu verhindern, dargestellt... Die Beurteilung schließt mit einem begründeten Fazit, das heißt, dass eine Antwort auf die Ausgangsfrage formuliert und diese Antwort anhand der Nennung zentraler zuvor genannter Argumente begründet werden muss. Es sollen hier etztlich knapp die Argumente angeführt werden, die einen zu der Zustimmung oder Ablehnung der Ausgangsfrage bewegen. Beispiel: Schlussendlich lassen sich zahlreiche Gemeinsamkeiten zwischen der Argumentation Lincolns und den Ideen der Aufklärung darstellen. Dies macht sich vor allem darin bemerkbar, dass ... Da eine Interpretation eine fachwissenschaftliche Arbeitsweise darstellt, ist in allen drei Aufgaben darauf zu achten, dass (fach)sprachlich korrekt formuliert wird. Umgangsspräche ist hier fehl am Platz.