Geschichte /

Anschluss Österreich an das deutsche Reich (1938)

Anschluss Österreich an das deutsche Reich (1938)

 "Anschluss"
Österreich
99 1
2
Politische Ereignisse
während der Handlung
Wichtige konkrete Ereignisse
Rücktritt Schuschniggs
3 Reaktionen d

Anschluss Österreich an das deutsche Reich (1938)

S

Stjernen Jord

1 Followers

Teilen

Speichern

40

 

11/12/10

Präsentation

Die Präsentation beinhaltet: -Wichtige konkrete Ereignisse -Rücktritt Schuschniggs -Reaktionen der Bevölkerung -Gründe für die Begeisterung -Widerstandsgruppen -Nationalsozialismus in Österreich

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

"Anschluss" Österreich 99 1 2 Politische Ereignisse während der Handlung Wichtige konkrete Ereignisse Rücktritt Schuschniggs 3 Reaktionen der Bevölkerung 4 Gründe für die Begeisterung Inhalt 5 - Formen des Widerstandes Widerstandsgruppen Nationalsozialismus 6 Nationalsozialismus in Österreich 7 Quellen Wichtige konkrete Ereignisse Verabschiedung Schuschniggs 11. März 1938 "Gott schütze Österreich" Verkündung der "Wiedervereinigung" durch Hitler in Wien 15. März 1938 "Eintritt meiner Heimat in das Deutsche Reich" Ankunft SS-Reichsführer Heinrich Himmler in Wien 12. März 1938 Volksabstimmung zur "Wiedervereinigung" 10. April 1938 99.73% dafür Befürwortung der Vereinigung durch Österreichiche Bischöfe 18. März 1938 Rücktritt Schuschniggs 12. Februar 1938 • Treffen zwischen Hitler und Schuschnigg bezüglich Österreichs Zukunft • Alpenland wurde vollständig Teil Deutschlands • Hitler zwang Schuschnigg, Nationalsozialisten Arthur Seyß-Inquart in sein Kabinett aufzunehmen 9. März 1938 • Schuschnigg kündigt Volksbefragung für Sonntag, 13. März 1938 an • „freies und deutsches, unabhängiges und soziales, ein christliches und einiges Österreich" oder nicht 24. Februar 1938 • Schuschnigg beschwor die Unabhängigkeit Österreichs (,,Bis in den Tod! Rot-Weiß-Rot! Österreich!") sorgt für Irritationen bei Hitler 10. März 1938 • Hitler befürchtet, Mehrheit könnte gegen „Anschluss" sein • Schuschnigg musste Volksbefragung unter Druck Berlins absagen TRAILER AC Gründe für die Begeisterung INDIVISIBILITER INSEPARABILITER Zerfall der k.u.k Monarchie (1918) Mangel an Selbstbewusstsein in Republik Deutsch-Österreich Politik Engelbert Dollfuß' (1932-34) 1933 schaltet er das Parlament aus ermordet bei Juliputsch 1934 ASIOV Habe Hunger Suche Arbeit MACHE ALLES Wirtschaftskrise (1933) 600.000 ohne Job

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Geschichte /

Anschluss Österreich an das deutsche Reich (1938)

S

Stjernen Jord  

Follow

1 Followers

 "Anschluss"
Österreich
99 1
2
Politische Ereignisse
während der Handlung
Wichtige konkrete Ereignisse
Rücktritt Schuschniggs
3 Reaktionen d

App öffnen

Die Präsentation beinhaltet: -Wichtige konkrete Ereignisse -Rücktritt Schuschniggs -Reaktionen der Bevölkerung -Gründe für die Begeisterung -Widerstandsgruppen -Nationalsozialismus in Österreich

Ähnliche Knows

A

Anschluss Österreich

Know Anschluss Österreich  thumbnail

15

 

11/12

user profile picture

5

Außenpolitik Hitlers

Know Außenpolitik Hitlers thumbnail

3

 

11/12/10

user profile picture

2

Anschluss Österreichs (Hintergrundwissen für „der Trafikant“)

Know Anschluss Österreichs (Hintergrundwissen für „der Trafikant“) thumbnail

31

 

11/8/9

L

Ns- Außenpolitik

Know Ns- Außenpolitik  thumbnail

16

 

11/12/10

"Anschluss" Österreich 99 1 2 Politische Ereignisse während der Handlung Wichtige konkrete Ereignisse Rücktritt Schuschniggs 3 Reaktionen der Bevölkerung 4 Gründe für die Begeisterung Inhalt 5 - Formen des Widerstandes Widerstandsgruppen Nationalsozialismus 6 Nationalsozialismus in Österreich 7 Quellen Wichtige konkrete Ereignisse Verabschiedung Schuschniggs 11. März 1938 "Gott schütze Österreich" Verkündung der "Wiedervereinigung" durch Hitler in Wien 15. März 1938 "Eintritt meiner Heimat in das Deutsche Reich" Ankunft SS-Reichsführer Heinrich Himmler in Wien 12. März 1938 Volksabstimmung zur "Wiedervereinigung" 10. April 1938 99.73% dafür Befürwortung der Vereinigung durch Österreichiche Bischöfe 18. März 1938 Rücktritt Schuschniggs 12. Februar 1938 • Treffen zwischen Hitler und Schuschnigg bezüglich Österreichs Zukunft • Alpenland wurde vollständig Teil Deutschlands • Hitler zwang Schuschnigg, Nationalsozialisten Arthur Seyß-Inquart in sein Kabinett aufzunehmen 9. März 1938 • Schuschnigg kündigt Volksbefragung für Sonntag, 13. März 1938 an • „freies und deutsches, unabhängiges und soziales, ein christliches und einiges Österreich" oder nicht 24. Februar 1938 • Schuschnigg beschwor die Unabhängigkeit Österreichs (,,Bis in den Tod! Rot-Weiß-Rot! Österreich!") sorgt für Irritationen bei Hitler 10. März 1938 • Hitler befürchtet, Mehrheit könnte gegen „Anschluss" sein • Schuschnigg musste Volksbefragung unter Druck Berlins absagen TRAILER AC Gründe für die Begeisterung INDIVISIBILITER INSEPARABILITER Zerfall der k.u.k Monarchie (1918) Mangel an Selbstbewusstsein in Republik Deutsch-Österreich Politik Engelbert Dollfuß' (1932-34) 1933 schaltet er das Parlament aus ermordet bei Juliputsch 1934 ASIOV Habe Hunger Suche Arbeit MACHE ALLES Wirtschaftskrise (1933) 600.000 ohne Job

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen