Geschichte /

Bismarck

Bismarck

user profile picture

Lernendes Wesen

18693 Followers
 

Geschichte

 

11/12/8

Lernzettel

Bismarck

 DEUTSCHES KAISERREICH
BISMARCK
→ Vor 1871: Bundeskanzler, preußischer Ministerpräsident und preußischer Außenminister
→ 1871 - 1890 Reichsk

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

175

Otto von Bismarcks Politik und ihre Auswirkungen im Kaiserreich erklärt.

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

DEUTSCHES KAISERREICH BISMARCK → Vor 1871: Bundeskanzler, preußischer Ministerpräsident und preußischer Außenminister → 1871 - 1890 Reichskanzler im Kaiserreich: Starke Prägung der Politik AUSSENPOLITIK Erhaltung Status Quo ("Deutschland ist saturiert") Grund: Damit andere Länder keine Angst haben, dass D. weitere Gebietsansprüche (Vermeidung eines Krieges) Verhinderung 2-Fronten-Krieg Gefahr der Einkreisung (Frankreich & Russland/Österreich) ,,Frankreich wird sich erholen & will Revanche für D.-Franz. Krieg" ■ Isolation Frankreichs Verzicht auf Kolonialpolitik Krieg als Mittel der Politik Deutschland als Vermittler Bismarck zeigt seine diplomatische Fähigkeiten BÜNDNISSYSTEM Mächtegleichgewicht erhalten (Unterstützung und Neutralität) & Krieg verhindern Dreikaiserbündnis 1881 Dt. Reich + Russland, Österreich-Ungarn Dreibund 1882 (Zweibund 1879: Österreich) Dt. Reich + Italien, Österreich-Ungarn Rückversicherungsvertrag 1887 Dt. Reich + Russland Mittelmeerabkommen (vermittelt) England, Österreich-Ungarn, Italien INNENPOLITIK GESCHICHTE Soziale Frage (Soziale Benachteiligung Arbeitsklasse) Sozialistengesetz 1878: Bekämpfung Sozialdemokratie Sozialgesetzgebung 1883 f.: Krankenversicherung, Unfallversicherung, Altersversicherung Minderheiten ausgeschlossen Stärkung des Nationalismus Gesellschaftliche Spannungen vermeiden → Tritt zurück aufgrund von Unstimmigkeiten mit Kaiser Wilhelm II. DEUTSCHES KAISERREICH PROBLEME SEINER AUBENPOLITIK ■ Zwang Frankreich nach dessen Niederlage im Deutsch-Französischen Krieg zu hohen Reparationszahlungen & Gebietsabtretungen → Frankreich fühlt sich gedemütigt → Aussöhnung unmöglich Bismarck ist gezwungen ein Bündnissystem zu schaffen das Frankreich isoliert Seine Bündnisse waren stark an seine Person & realpolitische Überzeugungen gebunden: Nach 1890 zerfallen Bündnisse durch Rücktritt Zementierte Feindschaft zu FR (Gegenblock im Krieg) So können sich FR, R und GB zusammenschließen ZUCKERBROT & PEITSCHE Sozialistengesetz Maßnahmen • Verbot von Vereinen • Auflösung von Versammlungen sowie öffentlichen Festlichkeiten und Aufzügen • Verbot von Druckschriften • Verbot von Beitragszahlungen harte Strafen bei Zuwiderhandlung • Verurteilte können bestimmten Bezirken und Ortschaften verwiesen...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

werden (am Wohnsitz nur dann, wenn man nicht länger als 6 Monate bereits hier wohnte) • Ausländer können des Landes verwiesen werden Sozialdemokraten würden den Umsturz der bestehen Staats- und Gesellschaftsordnung planen „Peitsche" Verfolgung der Sozialdemokratie GESCHICHTE Begründung • Einführung v. Sozialversicherungen als erster Staat der Welt: ● - Unfallversicherung - Krankenversicherung - Invaliden- und Alterssicherung • korporative Genossenschaften Schutz finanzielle Zuschüsse des Staates (Solidaritätsgedanken) unter staatlichem Pflichtversicherung Sozialgesetzgebung • kaiserliche Pflicht und Gebot der christlichen Nächstenliebe ● • nicht nur Verfolgung der Sozialdemokratie, sondern zugleich auch „positive Förderung des Wohls der Arbeiter" Förderung des inneren Friedens Versuch, die Arbeiterschaft an den konservativen Staat zu biden ,,Zuckerbrot" DEUTSCHES KAISERREICH SOZIALISTENGESETZ Kurzfristige Auswirkungen • Gründung von Clubs und Durchführung weiterer Maßnahmen zur Umgehung der Verbote • Reduzierung der Mitglieder der Treffen mit gleichzeitiger „Verdichtung" und Radikalisierung GESCHICHTE • verbissene Haltung der Mitglieder gegenüber ,,Gegnern" und Solidarisierung/gegenseitige Unterstützung unter den Mitgliedern Langfristige Auswirkungen • Sozialistengesetz verfehlt Wirkung: weder gelang eine parteipolitische Schwächung der Sozialdemokratie, noch konnte die von Bismarck angestrebte gesellschaftliche Isolierung und Eindämmung des sozialistischen Milieus erreicht werden • Politik der Repression und Sozialgesetzgebung (Zuckerbrot und Peitsche") verfehlte ebenfalls ihre Wirkung: Die Sozialdemokratie war politisch und personell gestärkt, radikalisierte sich und wurde bei den Reichstagswahlen 1890 zur wählerstärksten Partei • betroffene Bevölkerungsgruppen standen Reich mehr oder weniger distanziert gegenüber, es gelang keine vollständige Integration der sozialdemokratisch orientierten Arbeiterbewegung in die deutsche Mehrheitsgesellschaft

Geschichte /

Bismarck

Bismarck

user profile picture

Lernendes Wesen

18693 Followers
 

Geschichte

 

11/12/8

Lernzettel

Bismarck

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 DEUTSCHES KAISERREICH
BISMARCK
→ Vor 1871: Bundeskanzler, preußischer Ministerpräsident und preußischer Außenminister
→ 1871 - 1890 Reichsk

App öffnen

Teilen

Speichern

175

Kommentare (1)

E

So ein schöner Lernzettel 😍😍 super nützlich und hilfreich!

Otto von Bismarcks Politik und ihre Auswirkungen im Kaiserreich erklärt.

Ähnliche Knows

15

Deutsches Kaiserreich (1871-1918)

Know Deutsches Kaiserreich (1871-1918) thumbnail

9413

 

11/12/8

1

Sozialistengesetz und Sozialgesetzgebung

Know  Sozialistengesetz und   Sozialgesetzgebung  thumbnail

1230

 

11/12/13

2

Otto von Bismarck

Know Otto von Bismarck thumbnail

687

 

11/12/9

Geschichte Abitur Zusammenfassung 2022

Know Geschichte Abitur Zusammenfassung 2022 thumbnail

4443

 

11/12

Mehr

DEUTSCHES KAISERREICH BISMARCK → Vor 1871: Bundeskanzler, preußischer Ministerpräsident und preußischer Außenminister → 1871 - 1890 Reichskanzler im Kaiserreich: Starke Prägung der Politik AUSSENPOLITIK Erhaltung Status Quo ("Deutschland ist saturiert") Grund: Damit andere Länder keine Angst haben, dass D. weitere Gebietsansprüche (Vermeidung eines Krieges) Verhinderung 2-Fronten-Krieg Gefahr der Einkreisung (Frankreich & Russland/Österreich) ,,Frankreich wird sich erholen & will Revanche für D.-Franz. Krieg" ■ Isolation Frankreichs Verzicht auf Kolonialpolitik Krieg als Mittel der Politik Deutschland als Vermittler Bismarck zeigt seine diplomatische Fähigkeiten BÜNDNISSYSTEM Mächtegleichgewicht erhalten (Unterstützung und Neutralität) & Krieg verhindern Dreikaiserbündnis 1881 Dt. Reich + Russland, Österreich-Ungarn Dreibund 1882 (Zweibund 1879: Österreich) Dt. Reich + Italien, Österreich-Ungarn Rückversicherungsvertrag 1887 Dt. Reich + Russland Mittelmeerabkommen (vermittelt) England, Österreich-Ungarn, Italien INNENPOLITIK GESCHICHTE Soziale Frage (Soziale Benachteiligung Arbeitsklasse) Sozialistengesetz 1878: Bekämpfung Sozialdemokratie Sozialgesetzgebung 1883 f.: Krankenversicherung, Unfallversicherung, Altersversicherung Minderheiten ausgeschlossen Stärkung des Nationalismus Gesellschaftliche Spannungen vermeiden → Tritt zurück aufgrund von Unstimmigkeiten mit Kaiser Wilhelm II. DEUTSCHES KAISERREICH PROBLEME SEINER AUBENPOLITIK ■ Zwang Frankreich nach dessen Niederlage im Deutsch-Französischen Krieg zu hohen Reparationszahlungen & Gebietsabtretungen → Frankreich fühlt sich gedemütigt → Aussöhnung unmöglich Bismarck ist gezwungen ein Bündnissystem zu schaffen das Frankreich isoliert Seine Bündnisse waren stark an seine Person & realpolitische Überzeugungen gebunden: Nach 1890 zerfallen Bündnisse durch Rücktritt Zementierte Feindschaft zu FR (Gegenblock im Krieg) So können sich FR, R und GB zusammenschließen ZUCKERBROT & PEITSCHE Sozialistengesetz Maßnahmen • Verbot von Vereinen • Auflösung von Versammlungen sowie öffentlichen Festlichkeiten und Aufzügen • Verbot von Druckschriften • Verbot von Beitragszahlungen harte Strafen bei Zuwiderhandlung • Verurteilte können bestimmten Bezirken und Ortschaften verwiesen...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

werden (am Wohnsitz nur dann, wenn man nicht länger als 6 Monate bereits hier wohnte) • Ausländer können des Landes verwiesen werden Sozialdemokraten würden den Umsturz der bestehen Staats- und Gesellschaftsordnung planen „Peitsche" Verfolgung der Sozialdemokratie GESCHICHTE Begründung • Einführung v. Sozialversicherungen als erster Staat der Welt: ● - Unfallversicherung - Krankenversicherung - Invaliden- und Alterssicherung • korporative Genossenschaften Schutz finanzielle Zuschüsse des Staates (Solidaritätsgedanken) unter staatlichem Pflichtversicherung Sozialgesetzgebung • kaiserliche Pflicht und Gebot der christlichen Nächstenliebe ● • nicht nur Verfolgung der Sozialdemokratie, sondern zugleich auch „positive Förderung des Wohls der Arbeiter" Förderung des inneren Friedens Versuch, die Arbeiterschaft an den konservativen Staat zu biden ,,Zuckerbrot" DEUTSCHES KAISERREICH SOZIALISTENGESETZ Kurzfristige Auswirkungen • Gründung von Clubs und Durchführung weiterer Maßnahmen zur Umgehung der Verbote • Reduzierung der Mitglieder der Treffen mit gleichzeitiger „Verdichtung" und Radikalisierung GESCHICHTE • verbissene Haltung der Mitglieder gegenüber ,,Gegnern" und Solidarisierung/gegenseitige Unterstützung unter den Mitgliedern Langfristige Auswirkungen • Sozialistengesetz verfehlt Wirkung: weder gelang eine parteipolitische Schwächung der Sozialdemokratie, noch konnte die von Bismarck angestrebte gesellschaftliche Isolierung und Eindämmung des sozialistischen Milieus erreicht werden • Politik der Repression und Sozialgesetzgebung (Zuckerbrot und Peitsche") verfehlte ebenfalls ihre Wirkung: Die Sozialdemokratie war politisch und personell gestärkt, radikalisierte sich und wurde bei den Reichstagswahlen 1890 zur wählerstärksten Partei • betroffene Bevölkerungsgruppen standen Reich mehr oder weniger distanziert gegenüber, es gelang keine vollständige Integration der sozialdemokratisch orientierten Arbeiterbewegung in die deutsche Mehrheitsgesellschaft