Geschichte /

Deutsche Außenpolitik (1871 bis 1990)

Deutsche Außenpolitik (1871 bis 1990)

user profile picture

Lernendes Wesen

18753 Followers
 

Geschichte

 

11/12/10

Lernzettel

Deutsche Außenpolitik (1871 bis 1990)

 ÜBERBLICK - VERGLEICHE
DEUTSCHE AUBENPOLITIK
KAISERREICH
LEITIDEEN
ΜΑΒΝΑΗΜΕΝ
FOLGEN
PROBLEME
1871-1990
BISMARCK
(Günstigere Ausgangslage al

Kommentare (2)

Teilen

Speichern

560

Die Deutsche Außenpolitik im Vergleich von 1871 bis 1990 - Kaiserreich - Weimarer Republik - Nationalsozialismus - BRD - Wiedervereinigung - Nachkriegsverhältnis - Verfassungen im Vergleich - Staatsbildung 1848 vs. 1871 - Staatsbildung 1871 vs. 1990

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

ÜBERBLICK - VERGLEICHE DEUTSCHE AUBENPOLITIK KAISERREICH LEITIDEEN ΜΑΒΝΑΗΜΕΝ FOLGEN PROBLEME 1871-1990 BISMARCK (Günstigere Ausgangslage als WR) Deutsche Einigung durch ,,Einigungskriege" Realpolitik (Orientierung an realen Möglichkeiten) Bündnispolitik (Verträge zur Verhinderung eines 2-Fronten- Krieges) Kolonialismus (ab 1884) trotz anfänglich Ablehnung ,,Einigungskriege" → 1864: Deutsch-Dänischer → 1866: Deutscher Krieg → 1870: Deutsch-Französischer Bündnispolitik → 1877: Kissinger Diktat → 1879: Zweibund → 1882: Dreibund → 1887: Rückversicherungsvert. Seit 1881: Systematische Kolonialisierung Afrikas Verbesserung der außenpolitischen Situation Sich wiedersprechende Bündnisverträge mit den Großmächten D. wird als „saturierter Staat" verstanden (Erhaltung Status Quo) Deutsche Reich erhielt Reparationsleistungen und Gebiete (Elsass) von Frankreich Position der Stärke Wirtschaftlicher Aufstieg Bündnispolitik ging von Prämisse aus, dass Bündnisfall nie eintritt GESCHICHTE WILHELM II Imperialismus Weltmachtpolitik Politische Handlungsfreiheit Weltmachtpolitik → 1890: Keine Verlängerung des Rückversicherungs. nach Entlassung Bismarcks → 1889: Orientreisen → 1898: Kriegsflottenausbau GB Zerstörung der Bündnispolitik Bismarcks Ansehen Deutschlands in der Welt sinkt Annäherung Russlands und Frankreichs Frankreich & GB bilden Entente Cordiale (Später Herausbildung zum Triple Entente) Verschlechterte Beziehung zu Flottenwettrüsten Die Konflikte spitzen sich zu bis zum Ausbruch des 1. WK ÜBERBLICK - VERGLEICHE WEIMARER REPUBLIK LEITIDEEN MABNAHMEN FOLGEN PROBLEME FRÜHE (1918-) Revision des VV Nichtanerkennung der Grenzen Versuche zur Senkung der Reparationsforderungen durch inflationäre Geldpolitik → Mai 1921: Handelsabkommen mit Russland → 1922: Vertrag von Rapallo Ruhrbesetzung 1923 Dawes-Plan 1924 Außenpolitische Isolierung, z.B. Deutschland nicht im Völkerbund GESCHICHTE SPÄTE (1923-, Stresemann) Realpolitik (Auch Zugeständnisse machen da D. in schwacher Position war) Revision des VV Lockerung der außenpolitischen Isolierung Schrittweise Integration in internat. Staatengemeinschaft Lockerung der außenpolitischen Isolierung → 1925: Verträge von Locarno 1926: Aufnahme in Völkerbund → 1929: Börsencrash in USA & Rückforderung von Krediten → 1930: Deflationspolitik → 1930: Young-Plan Kontinuität in dt. Außenpolitik Aufhebung der außenpolitischen Isolierung Deutschland wieder außenpolitisch handlungsfähig Innenpolitischer Wiederstand durch Konservative (DNVP) (Bedrohung der nationalen Einheit: Abspaltungsversuche, Aufstände) ÜBERBLICK - VERGLEICHE NATIONALSOZIALISMUS LEITIDEEN MABNAHMEN FOLGEN PROBLEME HITLER Endgültige Revision des VV Weltmachtstellung des Deutschen Reiches Lebensraum im ,,Osten" Herrschaft der „arischen Rasse" GESCHICHTE 1933: Austritt aus Völkerbund 1934: Nicht-Angriffspakt mit...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Polen 1935: Flottenabkommen mit GB 1938: Anschluss Österreichs & Münchner Abkommen 1939: Hitler-Stalin-Pakt Vorwiegend gewalttätige Revision des VV 2. WK Durch Appeasementpolitik Englands und die Zurückhaltung der Westmächte wird Hitler in seinen Plänen nicht gestoppt → Hitler überschätzt sich → Unwirtschaftliche Autarkiepolitik ÜBERBLICK - VERGLEICHE DEUTSCHE TEILUNG - BRD LEITIDEEN MABNAHMEN FOLGEN PROBLEME ADENAUER Westintegration Souveränität der BRD Abgrenzungspolitik von DDR Antikommunismus Europapolitik Westintegration → 1951: Gründung EGKS → 1955: Eintritt in NATO → 1963: D.Französischer Freundschaftsvertrag Abgrenzungspolitik → 1949: Doppelte Staatsgründung → 1952: Ablehnung Stalin-Note → 1955: Hallstein-Doktrin Wiederbewaffnung Wirtschaftsaufschwung in BRD Westintegration Verhärtung der Fronten zur DDR Durch Abgrenzungspolitik wäre es mit großer Wahrscheinlichkeit nicht zur Wiedervereinigung gekommen GESCHICHTE BRANDT Neue Ostpolitik Entspannungspolitik Europapolitik Entspannungspolitik → 1970: Warschauer Vertrag, Moskauer Vertrag → 1971: Berlin-Abkommen → 1972: Verkehrs- & Grundlagenvertrag → 1973: KSZE & Helsinkischlussakte → Kniefall Brandts vor Denkmal des ehemaligen Warschauer Ghettos Entspannung des Verhältnisses zu östl. Staaten Anerkennung der DDR Anerkennung der Oder-Neiße-Grenze Innerdeutsche Absprache für verbesserte Kontakte zwischen DDR & BRD Neue sozialliberale Ostpolitik war innenpolitisch großer Kritik durch CDU ausgesetzt (1972: Keine Mehrheit mehr) → Innenpolt. Probleme (Arbeitslosigkeit,Staatsverschulden) stockte Entspannungspolitik ÜBERBLICK - VERGLEICHE WIEDERVEREINIGUNG LEITIDEEN MABNAHMEN FOLGEN PROBLEME KOHL GESCHICHTE Weiterführung der Ostpolitik Brandts mit Ziel der Wiedervereinigung Europapolitik 1889: Zehn-Punkte-Programm Aug.1990: Einigungsvertrag zwischen BRD & DDR Sep.1990: 2+4-Vertrag Wiedervereinigung Deutschland erhält seine vollständige Souveränität zurück Von Kohl versprochene „blühende Landschaften" in der Ex-DDR entstehen nur zögerlich

Geschichte /

Deutsche Außenpolitik (1871 bis 1990)

Deutsche Außenpolitik (1871 bis 1990)

user profile picture

Lernendes Wesen

18753 Followers
 

Geschichte

 

11/12/10

Lernzettel

Deutsche Außenpolitik (1871 bis 1990)

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 ÜBERBLICK - VERGLEICHE
DEUTSCHE AUBENPOLITIK
KAISERREICH
LEITIDEEN
ΜΑΒΝΑΗΜΕΝ
FOLGEN
PROBLEME
1871-1990
BISMARCK
(Günstigere Ausgangslage al

App öffnen

Teilen

Speichern

560

Kommentare (2)

Z

Vielen Dank, wirklich hilfreich für mich, da wir gerade genau das Thema in der Schule haben 😁

Die Deutsche Außenpolitik im Vergleich von 1871 bis 1990 - Kaiserreich - Weimarer Republik - Nationalsozialismus - BRD - Wiedervereinigung - Nachkriegsverhältnis - Verfassungen im Vergleich - Staatsbildung 1848 vs. 1871 - Staatsbildung 1871 vs. 1990

Ähnliche Knows

Potsdamer Abkommen

Know Potsdamer Abkommen thumbnail

151

 

11/12/13

4

BRD & DDR + Wiedervereinigung

Know BRD & DDR + Wiedervereinigung  thumbnail

102

 

13

2

NS-Außenpolitik

Know NS-Außenpolitik thumbnail

625

 

11/9/10

2

Außenpolitik Weimarer Republik

Know Außenpolitik Weimarer Republik thumbnail

70

 

12

Mehr

ÜBERBLICK - VERGLEICHE DEUTSCHE AUBENPOLITIK KAISERREICH LEITIDEEN ΜΑΒΝΑΗΜΕΝ FOLGEN PROBLEME 1871-1990 BISMARCK (Günstigere Ausgangslage als WR) Deutsche Einigung durch ,,Einigungskriege" Realpolitik (Orientierung an realen Möglichkeiten) Bündnispolitik (Verträge zur Verhinderung eines 2-Fronten- Krieges) Kolonialismus (ab 1884) trotz anfänglich Ablehnung ,,Einigungskriege" → 1864: Deutsch-Dänischer → 1866: Deutscher Krieg → 1870: Deutsch-Französischer Bündnispolitik → 1877: Kissinger Diktat → 1879: Zweibund → 1882: Dreibund → 1887: Rückversicherungsvert. Seit 1881: Systematische Kolonialisierung Afrikas Verbesserung der außenpolitischen Situation Sich wiedersprechende Bündnisverträge mit den Großmächten D. wird als „saturierter Staat" verstanden (Erhaltung Status Quo) Deutsche Reich erhielt Reparationsleistungen und Gebiete (Elsass) von Frankreich Position der Stärke Wirtschaftlicher Aufstieg Bündnispolitik ging von Prämisse aus, dass Bündnisfall nie eintritt GESCHICHTE WILHELM II Imperialismus Weltmachtpolitik Politische Handlungsfreiheit Weltmachtpolitik → 1890: Keine Verlängerung des Rückversicherungs. nach Entlassung Bismarcks → 1889: Orientreisen → 1898: Kriegsflottenausbau GB Zerstörung der Bündnispolitik Bismarcks Ansehen Deutschlands in der Welt sinkt Annäherung Russlands und Frankreichs Frankreich & GB bilden Entente Cordiale (Später Herausbildung zum Triple Entente) Verschlechterte Beziehung zu Flottenwettrüsten Die Konflikte spitzen sich zu bis zum Ausbruch des 1. WK ÜBERBLICK - VERGLEICHE WEIMARER REPUBLIK LEITIDEEN MABNAHMEN FOLGEN PROBLEME FRÜHE (1918-) Revision des VV Nichtanerkennung der Grenzen Versuche zur Senkung der Reparationsforderungen durch inflationäre Geldpolitik → Mai 1921: Handelsabkommen mit Russland → 1922: Vertrag von Rapallo Ruhrbesetzung 1923 Dawes-Plan 1924 Außenpolitische Isolierung, z.B. Deutschland nicht im Völkerbund GESCHICHTE SPÄTE (1923-, Stresemann) Realpolitik (Auch Zugeständnisse machen da D. in schwacher Position war) Revision des VV Lockerung der außenpolitischen Isolierung Schrittweise Integration in internat. Staatengemeinschaft Lockerung der außenpolitischen Isolierung → 1925: Verträge von Locarno 1926: Aufnahme in Völkerbund → 1929: Börsencrash in USA & Rückforderung von Krediten → 1930: Deflationspolitik → 1930: Young-Plan Kontinuität in dt. Außenpolitik Aufhebung der außenpolitischen Isolierung Deutschland wieder außenpolitisch handlungsfähig Innenpolitischer Wiederstand durch Konservative (DNVP) (Bedrohung der nationalen Einheit: Abspaltungsversuche, Aufstände) ÜBERBLICK - VERGLEICHE NATIONALSOZIALISMUS LEITIDEEN MABNAHMEN FOLGEN PROBLEME HITLER Endgültige Revision des VV Weltmachtstellung des Deutschen Reiches Lebensraum im ,,Osten" Herrschaft der „arischen Rasse" GESCHICHTE 1933: Austritt aus Völkerbund 1934: Nicht-Angriffspakt mit...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Polen 1935: Flottenabkommen mit GB 1938: Anschluss Österreichs & Münchner Abkommen 1939: Hitler-Stalin-Pakt Vorwiegend gewalttätige Revision des VV 2. WK Durch Appeasementpolitik Englands und die Zurückhaltung der Westmächte wird Hitler in seinen Plänen nicht gestoppt → Hitler überschätzt sich → Unwirtschaftliche Autarkiepolitik ÜBERBLICK - VERGLEICHE DEUTSCHE TEILUNG - BRD LEITIDEEN MABNAHMEN FOLGEN PROBLEME ADENAUER Westintegration Souveränität der BRD Abgrenzungspolitik von DDR Antikommunismus Europapolitik Westintegration → 1951: Gründung EGKS → 1955: Eintritt in NATO → 1963: D.Französischer Freundschaftsvertrag Abgrenzungspolitik → 1949: Doppelte Staatsgründung → 1952: Ablehnung Stalin-Note → 1955: Hallstein-Doktrin Wiederbewaffnung Wirtschaftsaufschwung in BRD Westintegration Verhärtung der Fronten zur DDR Durch Abgrenzungspolitik wäre es mit großer Wahrscheinlichkeit nicht zur Wiedervereinigung gekommen GESCHICHTE BRANDT Neue Ostpolitik Entspannungspolitik Europapolitik Entspannungspolitik → 1970: Warschauer Vertrag, Moskauer Vertrag → 1971: Berlin-Abkommen → 1972: Verkehrs- & Grundlagenvertrag → 1973: KSZE & Helsinkischlussakte → Kniefall Brandts vor Denkmal des ehemaligen Warschauer Ghettos Entspannung des Verhältnisses zu östl. Staaten Anerkennung der DDR Anerkennung der Oder-Neiße-Grenze Innerdeutsche Absprache für verbesserte Kontakte zwischen DDR & BRD Neue sozialliberale Ostpolitik war innenpolitisch großer Kritik durch CDU ausgesetzt (1972: Keine Mehrheit mehr) → Innenpolt. Probleme (Arbeitslosigkeit,Staatsverschulden) stockte Entspannungspolitik ÜBERBLICK - VERGLEICHE WIEDERVEREINIGUNG LEITIDEEN MABNAHMEN FOLGEN PROBLEME KOHL GESCHICHTE Weiterführung der Ostpolitik Brandts mit Ziel der Wiedervereinigung Europapolitik 1889: Zehn-Punkte-Programm Aug.1990: Einigungsvertrag zwischen BRD & DDR Sep.1990: 2+4-Vertrag Wiedervereinigung Deutschland erhält seine vollständige Souveränität zurück Von Kohl versprochene „blühende Landschaften" in der Ex-DDR entstehen nur zögerlich