Geschichte /

Die Weimarer Republik

Die Weimarer Republik

 1.0 Der Beginn der Weimarer Republik
Die Weimarer Republik war zwischen 1918-1933!!!
1.1 Ausgangslage:
Deutschland hatte den ersten Weltkri

Die Weimarer Republik

user profile picture

Der Eisbär

13 Followers

Teilen

Speichern

205

 

12

Lernzettel

Das hier ist eine Zusammenfassung vom Thema „ Die Weimarer Republik“. Die Zusammenfassung ist ohne Gewähr also falls ihr eine 5 schreibt, dann schiebt das bitte nicht auf mich🙈 Die Zusammenfassung ist so geschrieben das sie jeder versteht.

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

1.0 Der Beginn der Weimarer Republik Die Weimarer Republik war zwischen 1918-1933!!! 1.1 Ausgangslage: Deutschland hatte den ersten Weltkrieg verloren. Die Wirtschaft war am Ende und die Bevölkerung wollte nicht mehr weiter im Krieg kämpfen. Viele Menschen waren arbeitslos und hatten alles verloren. Die Niederlage Deutschlands im Ersten Weltkrieg (1914-1918) war zugleich das Ende des Kaiserreiches. // Mind Map von ,,Ursachen der Revolution" anschauen Geschichte KA 1 1.2 Die November Revolution: Am 3. November 1918 meutern Matrosen! Sie sollen nochmal in den Krieg ziehen, obwohl Deutschland den Krieg schon längst verloren hat. Die Matrosen sehen das nicht ein und starten eine Revolution. Daraufhin breitet sich die Revolution im gesamten Deutschen Reich aus. Arbeiter- und Soldatenräte formieren sich, der Ruf nach Abdankung des Kaisers und der Errichtung einer Republik wird laut. in den folgenden Tagen ist einiges Passiert, hier eine Zusammenfassung: Prinz Max von Baden (Aktueller Kanzler) Karl Liebknecht (Spartakusbund) Zwingt ihn zum Abdanken Überträgt ihm das Amt des Reichskanzlers ohne Rechtsgrundlage Ruft die Republik ein zweites Mal aus, er will eine internationale Revolution Kaiser Willhelm II 2 Stunden Später Friedrich Ebert (SPD) Hat das Vertrauen der Menschen verloren und flieht nach Holland Ebert sauer, Scheidemann hat kein Recht die Republik anzurufen Phillipp Scheidemann (SPD) Ruft eine Republik aus, er will Liebknecht zuvor kommen. Er will eine Deutsche Revolution Am 09.11.2020 wird die deutsche Republik gleich zweimal ausgerufen. Karl Liebknecht und Phillipp Scheidemann sind die verantwortlichen für dieses Chaos. Am Abend des 10. November wird eine Übergangsregierung gebildet, die dafür sorgt, dass...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Deutschland nicht völlig ins Chaos stürzt. Die Monarchie war Geschichte! Philipp Scheidemann wurde im folgenden Jahr der erste Reichskanzler der ersten demokratisch gewählten Regierung in Deutschland. 1919 wurden Wahlen zu einer verfassungsgebenden Nationalversammlung abgehalten. Wegen der Unruhen und Straßenkämpfe trat diese nicht in der Hauptstadt Berlin, sondern in Weimar zusammen. Daher nennt man den damals entstandenen Staat Weimarer Republik. 2.0 Die Verfassung der Weimarer Republik Jede Republik braucht eine Verfassung. In der Verfassung werden Gesetzte geschrieben, die für jeden im Land gelten und die verhindern, dass jeder das tut was er will. Auch die Weimarer Republik hatte so eine Verfassung, doch was waren die größten Unterschiede zur heutigen Verfassung? Weimarer Reichsverfassung Der Reichspräsident hat nahezu absolute Macht Keine Gewaltenteilung Keine Hürde für Parteien Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland Niemand hat absolute Macht Gewaltenteilung 5% Hürde für Parteien Die Weimarer Verfassung legte viel Vertrauen in den Reichspräsidenten. Er hatte fast absolute Macht und diese Macht wurde schließlich von Adolf Hitler ausgenutzt. Die Gewaltenteilung begrenzt die staatliche Macht, doch diese gab es in der Weimarer Verfassung nicht. Durch die fehlende 5% Hürde gab es sehr viele kleine Parteien im Reichstag, die das Vorankommen in der Republik sehr erschwert haben. Die Weimarer Verfassung hatte einige „Geburtsfehler", die für das spätere Scheitern der Republik verantwortlich sind. 3.0 Der Versailler Vertrag Der Versailler Vertrag sollte eigentlich für Frieden nach dem 1. Weltkrieg sorgen, doch er brachte viele Probleme mit sich. Die Siegermächte (Großbritannien, Frankreich und die USA) verhandelten einen Vertrag ohne Deutschland mitentscheiden zu lassen. Die wichtigsten 4 Punkte aus diesem Vertrag sind: 1. Entmilitarisierung: Das Deutsche Militär wurde so geschwächt, dass keine Angriffe auf Nachbarländer mehr möglich waren. 2. Reparationen: Deutschland muss für die entstandenen Schäden aufkommen und sie müssen Sachleistungen abgeben, wie z.B. Kohle. 3. Gebietsabtretung: Deutschland verliert etwa 13% seiner Gebiete und ca. 10% seiner Bevölkerung an Nachbarländer wie Polen oder Frankreich. 4. Alleinschuld am Krieg: Die Deutschen müssen Unterschreiben, dass sie ganz alleine schuld am Krieg sind. Die Regierung der Weimarer Republik hatte nicht viele Möglichkeiten. Entweder: Sie unterschreiben den Vertrag und Deutschland ist wirtschaftlich am Ende. Oder: Sollten sie den Vertrag nicht unterschreiben, drohen die Alliierten damit, Deutschland zu besetzen. ->Die Nationalversammlung entscheidet sich für das Unterzeichnen des Vertrags! Der Versailler Vertrag belastete die Weimarer Republik schwer und damit auch die junge Demokratie! 3.1 Die Dolchstoßlegende Das deutsche Volk protestierte stark gegen den Vertrag. Vor allem gegen die Alleinschuld am Krieg. Die Bevölkerung wurde während des Krieges vom Militär & dem Kaiser belogen, sodass die Niederlage für viele sehr überraschend war. Dadurch entstand die Dolchstoßlegende: Mit der Dolchstoßlegende sollte die Schuld an der Niederlage des Deutschen Reiches im Ersten Weltkrieg auf die demokratischen Politiker abgewälzt werden. Demnach hätte das deutsche Heer an der Front gesiegt, aber von hinten einen Dolch in den Rücken bekommen, weil die Demokraten, nach der Ergreifung der Macht (November Revolution), gestreikt und gegen den Krieg agiert hätten. Die Dolchstoßlegende wurde von nationalistischen Kreisen genutzt, um in der Weimarer Republik gegen die Demokratie vorzugehen. Die Oberste Heeresleitung wurde damit von ihren Fehlern in der Kriegsführung entlastet. Viele Menschen glaubten diese Geschichte und sie waren davon überzeugt, dass Deutschland das Opfer ist! 4.0 Das Scheitern der Weimarer Republik 6 wichtige Belastungsfaktoren: 1. Der Ruhrkampf Das Ruhrgebiet ist voller Rohstoffe und das Produktionszentrum Deutschlands. Im Jahr 1923 wird es von den Franzosen besetzt. Die Deutschen wehren sich dagegen. Die Regierung weist die Arbeiter an, in Streik zu treten und nicht mehr zu arbeiten. Daraus ergeben sich 2 Probleme: 1. Es wird nichts mehr produziert, was der gesamten Wirtschaft Deutschlands schadet. 2. Jemand muss den Lohn der Arbeiter zahlen. Das übernimmt die Regierung. Sie finanziert den Streik, in dem sie immer mehr Geld druckt. → Das führt zum 2. Belastungsfaktor, der Hyperinflation. 2. Die Hyperinflation bis 1923 Der Staat druckt immer mehr Geld → Dadurch ist es immer weniger Wert. Die Menschen können sich nichts mehr leisten. Sie verlieren ihr gesamtes Erspartes. 3. Der Hitler-Ludendorff-Putsch 1923 Der Politiker Adolf Hitler und der General Erich Ludendorff planen einen Putsch. Sie wollen die Regierung und damit die Demokratie stürzen. Der Putsch scheitert, Hitler wird zu einer Gefängnisstrafe verurteilt. 4. Alte Elite In vielen Bereichen bleiben die konservativen, kaisertreuen Menschen an der Macht. Das betrifft auch die Justiz. Sie bestraft linke Straftäter härter als rechte Verbrecher. So kommt es, dass Adolf Hitler schon nach wenigen Monaten aus der Haft entlassen wird. Linke: Räterepublik VS Rechte: Monarchie 5.Viele Parteien Im Parlament gibt es keine „,5 % Hürde“. Es gibt im Reichstag viele Extremisten, die gegen die Demokratie sind. Es können nur schwer Entscheidungen getroffen werden. 6. Dolchstoßlegende Mehrere Parteien behaupten, Deutschland hätte den 1. Weltkrieg nur wegen den Demokraten verloren, die den Versailler Vertrag unterzeichnet haben. Die Demokraten wären Deutschland in den Rücken gefallen, und hätten es hinterrücks erdolcht. Sie behaupten, dass die Deutschen den Krieg durch Weiterkämpfen gewonnen hätten. Das ist eine Lüge, die aber viele Menschen geglaubt haben.

Geschichte /

Die Weimarer Republik

user profile picture

Der Eisbär  

Follow

13 Followers

 1.0 Der Beginn der Weimarer Republik
Die Weimarer Republik war zwischen 1918-1933!!!
1.1 Ausgangslage:
Deutschland hatte den ersten Weltkri

App öffnen

Das hier ist eine Zusammenfassung vom Thema „ Die Weimarer Republik“. Die Zusammenfassung ist ohne Gewähr also falls ihr eine 5 schreibt, dann schiebt das bitte nicht auf mich🙈 Die Zusammenfassung ist so geschrieben das sie jeder versteht.

Ähnliche Knows

user profile picture

5

1918-1923

Know 1918-1923 thumbnail

84

 

12

H

1

Weimarer Republik

Know Weimarer Republik thumbnail

4

 

12

user profile picture

16

Weimarer Republik & Hitlers Machtergreifung

Know Weimarer Republik & Hitlers Machtergreifung thumbnail

24

 

12

user profile picture

Weimarer Republik und Novemberrevolution

Know Weimarer Republik und Novemberrevolution  thumbnail

26

 

11/10

1.0 Der Beginn der Weimarer Republik Die Weimarer Republik war zwischen 1918-1933!!! 1.1 Ausgangslage: Deutschland hatte den ersten Weltkrieg verloren. Die Wirtschaft war am Ende und die Bevölkerung wollte nicht mehr weiter im Krieg kämpfen. Viele Menschen waren arbeitslos und hatten alles verloren. Die Niederlage Deutschlands im Ersten Weltkrieg (1914-1918) war zugleich das Ende des Kaiserreiches. // Mind Map von ,,Ursachen der Revolution" anschauen Geschichte KA 1 1.2 Die November Revolution: Am 3. November 1918 meutern Matrosen! Sie sollen nochmal in den Krieg ziehen, obwohl Deutschland den Krieg schon längst verloren hat. Die Matrosen sehen das nicht ein und starten eine Revolution. Daraufhin breitet sich die Revolution im gesamten Deutschen Reich aus. Arbeiter- und Soldatenräte formieren sich, der Ruf nach Abdankung des Kaisers und der Errichtung einer Republik wird laut. in den folgenden Tagen ist einiges Passiert, hier eine Zusammenfassung: Prinz Max von Baden (Aktueller Kanzler) Karl Liebknecht (Spartakusbund) Zwingt ihn zum Abdanken Überträgt ihm das Amt des Reichskanzlers ohne Rechtsgrundlage Ruft die Republik ein zweites Mal aus, er will eine internationale Revolution Kaiser Willhelm II 2 Stunden Später Friedrich Ebert (SPD) Hat das Vertrauen der Menschen verloren und flieht nach Holland Ebert sauer, Scheidemann hat kein Recht die Republik anzurufen Phillipp Scheidemann (SPD) Ruft eine Republik aus, er will Liebknecht zuvor kommen. Er will eine Deutsche Revolution Am 09.11.2020 wird die deutsche Republik gleich zweimal ausgerufen. Karl Liebknecht und Phillipp Scheidemann sind die verantwortlichen für dieses Chaos. Am Abend des 10. November wird eine Übergangsregierung gebildet, die dafür sorgt, dass...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Deutschland nicht völlig ins Chaos stürzt. Die Monarchie war Geschichte! Philipp Scheidemann wurde im folgenden Jahr der erste Reichskanzler der ersten demokratisch gewählten Regierung in Deutschland. 1919 wurden Wahlen zu einer verfassungsgebenden Nationalversammlung abgehalten. Wegen der Unruhen und Straßenkämpfe trat diese nicht in der Hauptstadt Berlin, sondern in Weimar zusammen. Daher nennt man den damals entstandenen Staat Weimarer Republik. 2.0 Die Verfassung der Weimarer Republik Jede Republik braucht eine Verfassung. In der Verfassung werden Gesetzte geschrieben, die für jeden im Land gelten und die verhindern, dass jeder das tut was er will. Auch die Weimarer Republik hatte so eine Verfassung, doch was waren die größten Unterschiede zur heutigen Verfassung? Weimarer Reichsverfassung Der Reichspräsident hat nahezu absolute Macht Keine Gewaltenteilung Keine Hürde für Parteien Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland Niemand hat absolute Macht Gewaltenteilung 5% Hürde für Parteien Die Weimarer Verfassung legte viel Vertrauen in den Reichspräsidenten. Er hatte fast absolute Macht und diese Macht wurde schließlich von Adolf Hitler ausgenutzt. Die Gewaltenteilung begrenzt die staatliche Macht, doch diese gab es in der Weimarer Verfassung nicht. Durch die fehlende 5% Hürde gab es sehr viele kleine Parteien im Reichstag, die das Vorankommen in der Republik sehr erschwert haben. Die Weimarer Verfassung hatte einige „Geburtsfehler", die für das spätere Scheitern der Republik verantwortlich sind. 3.0 Der Versailler Vertrag Der Versailler Vertrag sollte eigentlich für Frieden nach dem 1. Weltkrieg sorgen, doch er brachte viele Probleme mit sich. Die Siegermächte (Großbritannien, Frankreich und die USA) verhandelten einen Vertrag ohne Deutschland mitentscheiden zu lassen. Die wichtigsten 4 Punkte aus diesem Vertrag sind: 1. Entmilitarisierung: Das Deutsche Militär wurde so geschwächt, dass keine Angriffe auf Nachbarländer mehr möglich waren. 2. Reparationen: Deutschland muss für die entstandenen Schäden aufkommen und sie müssen Sachleistungen abgeben, wie z.B. Kohle. 3. Gebietsabtretung: Deutschland verliert etwa 13% seiner Gebiete und ca. 10% seiner Bevölkerung an Nachbarländer wie Polen oder Frankreich. 4. Alleinschuld am Krieg: Die Deutschen müssen Unterschreiben, dass sie ganz alleine schuld am Krieg sind. Die Regierung der Weimarer Republik hatte nicht viele Möglichkeiten. Entweder: Sie unterschreiben den Vertrag und Deutschland ist wirtschaftlich am Ende. Oder: Sollten sie den Vertrag nicht unterschreiben, drohen die Alliierten damit, Deutschland zu besetzen. ->Die Nationalversammlung entscheidet sich für das Unterzeichnen des Vertrags! Der Versailler Vertrag belastete die Weimarer Republik schwer und damit auch die junge Demokratie! 3.1 Die Dolchstoßlegende Das deutsche Volk protestierte stark gegen den Vertrag. Vor allem gegen die Alleinschuld am Krieg. Die Bevölkerung wurde während des Krieges vom Militär & dem Kaiser belogen, sodass die Niederlage für viele sehr überraschend war. Dadurch entstand die Dolchstoßlegende: Mit der Dolchstoßlegende sollte die Schuld an der Niederlage des Deutschen Reiches im Ersten Weltkrieg auf die demokratischen Politiker abgewälzt werden. Demnach hätte das deutsche Heer an der Front gesiegt, aber von hinten einen Dolch in den Rücken bekommen, weil die Demokraten, nach der Ergreifung der Macht (November Revolution), gestreikt und gegen den Krieg agiert hätten. Die Dolchstoßlegende wurde von nationalistischen Kreisen genutzt, um in der Weimarer Republik gegen die Demokratie vorzugehen. Die Oberste Heeresleitung wurde damit von ihren Fehlern in der Kriegsführung entlastet. Viele Menschen glaubten diese Geschichte und sie waren davon überzeugt, dass Deutschland das Opfer ist! 4.0 Das Scheitern der Weimarer Republik 6 wichtige Belastungsfaktoren: 1. Der Ruhrkampf Das Ruhrgebiet ist voller Rohstoffe und das Produktionszentrum Deutschlands. Im Jahr 1923 wird es von den Franzosen besetzt. Die Deutschen wehren sich dagegen. Die Regierung weist die Arbeiter an, in Streik zu treten und nicht mehr zu arbeiten. Daraus ergeben sich 2 Probleme: 1. Es wird nichts mehr produziert, was der gesamten Wirtschaft Deutschlands schadet. 2. Jemand muss den Lohn der Arbeiter zahlen. Das übernimmt die Regierung. Sie finanziert den Streik, in dem sie immer mehr Geld druckt. → Das führt zum 2. Belastungsfaktor, der Hyperinflation. 2. Die Hyperinflation bis 1923 Der Staat druckt immer mehr Geld → Dadurch ist es immer weniger Wert. Die Menschen können sich nichts mehr leisten. Sie verlieren ihr gesamtes Erspartes. 3. Der Hitler-Ludendorff-Putsch 1923 Der Politiker Adolf Hitler und der General Erich Ludendorff planen einen Putsch. Sie wollen die Regierung und damit die Demokratie stürzen. Der Putsch scheitert, Hitler wird zu einer Gefängnisstrafe verurteilt. 4. Alte Elite In vielen Bereichen bleiben die konservativen, kaisertreuen Menschen an der Macht. Das betrifft auch die Justiz. Sie bestraft linke Straftäter härter als rechte Verbrecher. So kommt es, dass Adolf Hitler schon nach wenigen Monaten aus der Haft entlassen wird. Linke: Räterepublik VS Rechte: Monarchie 5.Viele Parteien Im Parlament gibt es keine „,5 % Hürde“. Es gibt im Reichstag viele Extremisten, die gegen die Demokratie sind. Es können nur schwer Entscheidungen getroffen werden. 6. Dolchstoßlegende Mehrere Parteien behaupten, Deutschland hätte den 1. Weltkrieg nur wegen den Demokraten verloren, die den Versailler Vertrag unterzeichnet haben. Die Demokraten wären Deutschland in den Rücken gefallen, und hätten es hinterrücks erdolcht. Sie behaupten, dass die Deutschen den Krieg durch Weiterkämpfen gewonnen hätten. Das ist eine Lüge, die aber viele Menschen geglaubt haben.