Geschichte /

Französische Revolution Zeitstrahl

Französische Revolution Zeitstrahl

user profile picture

Alina

48 Followers
 

Geschichte

 

11/12

Lernzettel

Französische Revolution Zeitstrahl

 Absolutismus
05.05.1789
17.06.1789
20.06.1789
14.07.1789
ZEITSTRAHL
EINBERUFUNG DER GENERALSTÄNDE
König Ludwig XVI. (16.) beruft die Genera

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

150

Französische Revolution Zeitstrahl

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Absolutismus 05.05.1789 17.06.1789 20.06.1789 14.07.1789 ZEITSTRAHL EINBERUFUNG DER GENERALSTÄNDE König Ludwig XVI. (16.) beruft die Generalstände in Versailles ein Beratung über Steuerreform Streit über Abstimmungsmodus (Köpfe vs. Stände) jeder Stand besitzt 1 Stimme (daher verliert der Dritte Stand meist mit 2:1) → Scheitern der Generalstände NATIONALVERSAMMLUNG Dritter Stand ruft sich zur Nationalversammlung aus sehen sich als einzig wahre Vertreter des ganzen Volkes an die beiden anderen Stände ergeht die Aufforderung, sich anzuschließen forderten die Nation als politische Gemeinschaft rechtsgleicher Bürger BALLHAUSSCHWUR abgeleistet in der Ballsporthalle von Versailles, die als provisorischer Sitzungssaal diente Ziel: Ausarbeitung einer Verfassung, die allen Franzosen gleiche Rechte garantiert → entscheidendes Ereignis, das zum Beginn der Französischen Revolution führte STURM AUF DIE BASTILLE wütende Bürger erobern die Stadtfestung „Bastille" in Paris dort gelagerte Waffen & Ausrüstung nehmen sie an sich unter der Landbevölkerung herrscht Angst, dass die Stadtbevölkerung die Ernte an sich bringen könnte Bauern schließen sich zusammen und plündern die Besitztümer des Adels → offizieller Beginn der franz. Revolution / heute Nationalfeiertag → blutige Kämpfe zwischen der Nationalgarde und der Landbevölkerung Konstitutionelle Monarchie 04.08.1789 26.08.1789 05.10.1789 20.06.1791 14.09.1791 OPFERNACHT DER PRIVILEGIERTEN Feudalherrschaft & Leibeigenschaft werden abgeschafft Adel und Klerus verlieren Steuerprivilegien → Abschaffung der Privilegien ERKLÄRUNG DER MENSCHEN- & BÜRGERRECHTE Nationalversammlung erklärt die Menschen- & Bürgerrechte alle Menschen haben ein Recht auf Freiheit, Eigentum, Sicherheit, Widerstand, Selbstbestimmung und Religionsfreiheit Liberté, Egalité & Fraternité → erster Höhepunkt der Französischen Revolution → endgültige Beseitigung der Ständeordnung ZUG DER FRAUEN NACH VERSAILLES ,,Die Männer trödeln, die Männer sind feige, jetzt nehmen wir die...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Sache in die Hand." 7.000 unzufriedene Frauen ziehen zum Anwesen von Ludwig XVI. König bestätigt die Gesetzgebung der Nationalversammlung König muss nach Paris ziehen → Zentrum der Macht FLUCHT VON VARENNES Ludwig XVI. versucht verkleidet mit seiner Familie zu fliehen möchte sich mit geflohenen Adligen treffen, um Armee aufzustellen, mit der er Frankreich zurückerobern kann wird noch am Abend der Flucht entdeckt und nach Paris zurückgebracht → Ludwig XIV. verliert Glaubwürdigkeit und Ansehen LIBERALE VERFASSUNG Verabschiedung einer Verfassung, die eine konstitutionellen Monarchie vorsieht → Königsherrschaft mit Verfassung, die die Befugnisse des Königs festlegt König wird gezwungen, Eid auf die neue Verfassung zu leisten → 1. Verfassung: Gewaltenteilung (begünstigt Besitzbürger) → konstitutionelle Monarchie Republik Diktatur der Jakobiner 20.04.1792 10.08.1792 02.-05.09.1792 21.09.1792 21.01.1793 06.04.1793 31.05.-02.06. 1793 1. KOALITIONSKRIEG in umliegenden Staaten wächst der Unmut gegen die franz. Revolution Österreich fordert die vollständige Restauration der französischen Monarchie → Frankreich erklärt Österreich & Preußen den Krieg STURM AUF DIE TUILERIEN Unzufriedenheit bei der Bevölkerung, v.a. aufgrund der schlechten Lebensmittelversorgung bewaffnete Volksmassen stürmen königliches Stadtschloss → Verhaftung des Königs SEPTEMBERMASSAKER zahlreiche pol. Gegner der Sansculotten werde ermordet NATIONALKONVENT: FRANKREICH WIRD ZUR REPUBLIK konstitutionelle und legislative Versammlung König wird abgesetzt und Frankreich wird zur Republik → eine vom Volk gewählte Regierung hat die Macht → Monarchie wird offiziell abgeschafft → 2. Verfassung ( HINRICHTUNG VON LUDWIG XVI. Ludwig XVI. wird mit der Guillotine hingerichtet → England, Portugal & Spanien treten dem Krieg gegen Frankreich bei GRÜNDUNG DES WOHLFAHRTAUSSCHUSSES Parlament setzt den Wohlfahrtsausschuss ein soll Versorgung verbessern, Militär aufbauen (Wehrpflicht) und Republik schützen (Polizei) → Exekutiv- und Legislativ-Organ des Nationalkonvents im Juli wird Maximilien de Robespierre zum Vorsitzenden AUFSTAND DER SANSCULOTTEN Verhaftung von Girondisten als Folge Direktorium 05.09.1793 28.07.1794 1795 1795 Oktober 75 07.10.1795 07.04.1797 BEGINN DES TERRORS („TERREUR") sowohl Wohlfahrtsausschuss als auch Nationalkonvent bekennen sich zum Terror ca. 2.500 pol. Gegner werden in der folgenden Zeit hingerichtet Massenhinrichtungen → Beginn der Terrorherrschaft unter Robespierre & radikale Maßnahmen gegen Revolutionsgegner HINRICHTUNG VON ROBESPIERRE & WICHTIGEN ANHÄNGERN Robespierre wird der Tyrannei bezichtigt Nationalkonvent beschließt, Robespierre auf der Guillotine hinzurichten → Sturz Robespierres → Terrorherrschaft der Jakobiner beendet HERRSCHAFT DES DIREKTORIUMS Rückkehr zu den gemäßigten bürgerlichen Grundsätzen Abschaffung radikaler Regeln der Jakobiner → Einführung der Direktoralverfassung FRIEDENSBESCHLÜSSE April: Frankreich schließt Frieden mit Preußen Juni: Frankreich schließt Frieden mit Spanien 3. VERFASSUNG Gewaltenteilung (begünstigt Besitzbürger) schwache Regierung gerät in die Hände von Generälen AUFSTÄNDE General Napoleon Bonaparte schlägt Aufstand von Royalisten (Königstreuen) nieder → Napoleon wird zum Oberbefehlshaber der franz. Armee WAFFENSTILLSTAND Frankreich schließt nach einigen Siegen einen Waffenstillstand mit Österreich Konsulat Kaiswrtum 09.11.1799 1800 02.12.1804 STAATSSTREICH DURCH NAPOLEON BONAPARTE mithilfe einer Machtdemonstration seiner Soldaten wird Napoleon Bonaparte zum Ersten Konsul gewählt Napoleon genießt dank seiner militärischen Erfolge und der Wiederherstellung einer wirtschaftlichen Stabilität weitestgehend die Unterstützung des Volkes Absetzung des Direktoriums Napoleon erklärt Revolution für beendet → Ende der Französischen Revolution 1. VOLKSABSTIMMUNG - legitimiert Konsulat Napoleons NAPOLEON KRÖNT SICH ZUM KAISER in der Nôtre Dame von Paris krönt sich Napoleon Bonaparte in Anwesenheit des Papstes zum Kaiser Frankreichs → Napoleon möchte seine Herrschaft auf Dauer dynastisch legitimieren → Kaisertum die drei Phasen der Revolution 1) 1789-1793: Beginn der Revolution 2) 1793 1794: Schreckensherrschaft des Wohlfahrtsausschuss / der Jakobiner 3) 1795 1799: Ende der Französischen Revolution

Geschichte /

Französische Revolution Zeitstrahl

Französische Revolution Zeitstrahl

user profile picture

Alina

48 Followers
 

Geschichte

 

11/12

Lernzettel

Französische Revolution Zeitstrahl

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Absolutismus
05.05.1789
17.06.1789
20.06.1789
14.07.1789
ZEITSTRAHL
EINBERUFUNG DER GENERALSTÄNDE
König Ludwig XVI. (16.) beruft die Genera

App öffnen

Teilen

Speichern

150

Kommentare (1)

F

So ein schöner Lernzettel 😍😍 super nützlich und hilfreich!

Französische Revolution Zeitstrahl

Ähnliche Knows

5

Französische Revolution

Know Französische Revolution thumbnail

2908

 

11/12/10

2

Die Jakobiner

Know Die Jakobiner thumbnail

40

 

11/12/10

2

Französische Revolution

Know Französische Revolution  thumbnail

49

 

11/9/10

Französische Revolution | Zeitstrahl

Know Französische Revolution | Zeitstrahl thumbnail

159

 

11/12/10

Mehr

Absolutismus 05.05.1789 17.06.1789 20.06.1789 14.07.1789 ZEITSTRAHL EINBERUFUNG DER GENERALSTÄNDE König Ludwig XVI. (16.) beruft die Generalstände in Versailles ein Beratung über Steuerreform Streit über Abstimmungsmodus (Köpfe vs. Stände) jeder Stand besitzt 1 Stimme (daher verliert der Dritte Stand meist mit 2:1) → Scheitern der Generalstände NATIONALVERSAMMLUNG Dritter Stand ruft sich zur Nationalversammlung aus sehen sich als einzig wahre Vertreter des ganzen Volkes an die beiden anderen Stände ergeht die Aufforderung, sich anzuschließen forderten die Nation als politische Gemeinschaft rechtsgleicher Bürger BALLHAUSSCHWUR abgeleistet in der Ballsporthalle von Versailles, die als provisorischer Sitzungssaal diente Ziel: Ausarbeitung einer Verfassung, die allen Franzosen gleiche Rechte garantiert → entscheidendes Ereignis, das zum Beginn der Französischen Revolution führte STURM AUF DIE BASTILLE wütende Bürger erobern die Stadtfestung „Bastille" in Paris dort gelagerte Waffen & Ausrüstung nehmen sie an sich unter der Landbevölkerung herrscht Angst, dass die Stadtbevölkerung die Ernte an sich bringen könnte Bauern schließen sich zusammen und plündern die Besitztümer des Adels → offizieller Beginn der franz. Revolution / heute Nationalfeiertag → blutige Kämpfe zwischen der Nationalgarde und der Landbevölkerung Konstitutionelle Monarchie 04.08.1789 26.08.1789 05.10.1789 20.06.1791 14.09.1791 OPFERNACHT DER PRIVILEGIERTEN Feudalherrschaft & Leibeigenschaft werden abgeschafft Adel und Klerus verlieren Steuerprivilegien → Abschaffung der Privilegien ERKLÄRUNG DER MENSCHEN- & BÜRGERRECHTE Nationalversammlung erklärt die Menschen- & Bürgerrechte alle Menschen haben ein Recht auf Freiheit, Eigentum, Sicherheit, Widerstand, Selbstbestimmung und Religionsfreiheit Liberté, Egalité & Fraternité → erster Höhepunkt der Französischen Revolution → endgültige Beseitigung der Ständeordnung ZUG DER FRAUEN NACH VERSAILLES ,,Die Männer trödeln, die Männer sind feige, jetzt nehmen wir die...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Sache in die Hand." 7.000 unzufriedene Frauen ziehen zum Anwesen von Ludwig XVI. König bestätigt die Gesetzgebung der Nationalversammlung König muss nach Paris ziehen → Zentrum der Macht FLUCHT VON VARENNES Ludwig XVI. versucht verkleidet mit seiner Familie zu fliehen möchte sich mit geflohenen Adligen treffen, um Armee aufzustellen, mit der er Frankreich zurückerobern kann wird noch am Abend der Flucht entdeckt und nach Paris zurückgebracht → Ludwig XIV. verliert Glaubwürdigkeit und Ansehen LIBERALE VERFASSUNG Verabschiedung einer Verfassung, die eine konstitutionellen Monarchie vorsieht → Königsherrschaft mit Verfassung, die die Befugnisse des Königs festlegt König wird gezwungen, Eid auf die neue Verfassung zu leisten → 1. Verfassung: Gewaltenteilung (begünstigt Besitzbürger) → konstitutionelle Monarchie Republik Diktatur der Jakobiner 20.04.1792 10.08.1792 02.-05.09.1792 21.09.1792 21.01.1793 06.04.1793 31.05.-02.06. 1793 1. KOALITIONSKRIEG in umliegenden Staaten wächst der Unmut gegen die franz. Revolution Österreich fordert die vollständige Restauration der französischen Monarchie → Frankreich erklärt Österreich & Preußen den Krieg STURM AUF DIE TUILERIEN Unzufriedenheit bei der Bevölkerung, v.a. aufgrund der schlechten Lebensmittelversorgung bewaffnete Volksmassen stürmen königliches Stadtschloss → Verhaftung des Königs SEPTEMBERMASSAKER zahlreiche pol. Gegner der Sansculotten werde ermordet NATIONALKONVENT: FRANKREICH WIRD ZUR REPUBLIK konstitutionelle und legislative Versammlung König wird abgesetzt und Frankreich wird zur Republik → eine vom Volk gewählte Regierung hat die Macht → Monarchie wird offiziell abgeschafft → 2. Verfassung ( HINRICHTUNG VON LUDWIG XVI. Ludwig XVI. wird mit der Guillotine hingerichtet → England, Portugal & Spanien treten dem Krieg gegen Frankreich bei GRÜNDUNG DES WOHLFAHRTAUSSCHUSSES Parlament setzt den Wohlfahrtsausschuss ein soll Versorgung verbessern, Militär aufbauen (Wehrpflicht) und Republik schützen (Polizei) → Exekutiv- und Legislativ-Organ des Nationalkonvents im Juli wird Maximilien de Robespierre zum Vorsitzenden AUFSTAND DER SANSCULOTTEN Verhaftung von Girondisten als Folge Direktorium 05.09.1793 28.07.1794 1795 1795 Oktober 75 07.10.1795 07.04.1797 BEGINN DES TERRORS („TERREUR") sowohl Wohlfahrtsausschuss als auch Nationalkonvent bekennen sich zum Terror ca. 2.500 pol. Gegner werden in der folgenden Zeit hingerichtet Massenhinrichtungen → Beginn der Terrorherrschaft unter Robespierre & radikale Maßnahmen gegen Revolutionsgegner HINRICHTUNG VON ROBESPIERRE & WICHTIGEN ANHÄNGERN Robespierre wird der Tyrannei bezichtigt Nationalkonvent beschließt, Robespierre auf der Guillotine hinzurichten → Sturz Robespierres → Terrorherrschaft der Jakobiner beendet HERRSCHAFT DES DIREKTORIUMS Rückkehr zu den gemäßigten bürgerlichen Grundsätzen Abschaffung radikaler Regeln der Jakobiner → Einführung der Direktoralverfassung FRIEDENSBESCHLÜSSE April: Frankreich schließt Frieden mit Preußen Juni: Frankreich schließt Frieden mit Spanien 3. VERFASSUNG Gewaltenteilung (begünstigt Besitzbürger) schwache Regierung gerät in die Hände von Generälen AUFSTÄNDE General Napoleon Bonaparte schlägt Aufstand von Royalisten (Königstreuen) nieder → Napoleon wird zum Oberbefehlshaber der franz. Armee WAFFENSTILLSTAND Frankreich schließt nach einigen Siegen einen Waffenstillstand mit Österreich Konsulat Kaiswrtum 09.11.1799 1800 02.12.1804 STAATSSTREICH DURCH NAPOLEON BONAPARTE mithilfe einer Machtdemonstration seiner Soldaten wird Napoleon Bonaparte zum Ersten Konsul gewählt Napoleon genießt dank seiner militärischen Erfolge und der Wiederherstellung einer wirtschaftlichen Stabilität weitestgehend die Unterstützung des Volkes Absetzung des Direktoriums Napoleon erklärt Revolution für beendet → Ende der Französischen Revolution 1. VOLKSABSTIMMUNG - legitimiert Konsulat Napoleons NAPOLEON KRÖNT SICH ZUM KAISER in der Nôtre Dame von Paris krönt sich Napoleon Bonaparte in Anwesenheit des Papstes zum Kaiser Frankreichs → Napoleon möchte seine Herrschaft auf Dauer dynastisch legitimieren → Kaisertum die drei Phasen der Revolution 1) 1789-1793: Beginn der Revolution 2) 1793 1794: Schreckensherrschaft des Wohlfahrtsausschuss / der Jakobiner 3) 1795 1799: Ende der Französischen Revolution