Geschichte /

Hitlers Weg in die Diktatur

Hitlers Weg in die Diktatur

 denburg, weil
INSDAP große
Popular tat
1
27. Februar
7933
Brand der Puidutagu
• Verantwortlich: Kommmist
- Verschwörung gegen
Deuhchland
30

Hitlers Weg in die Diktatur

L

Lilian Borowski

2 Followers

Teilen

Speichern

17

 

10

Präsentation

Machtergreifung Hitlers

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

denburg, weil INSDAP große Popular tat 1 27. Februar 7933 Brand der Puidutagu • Verantwortlich: Kommmist - Verschwörung gegen Deuhchland 30. 7. 1933 28. Februar 1933 Hitler zum Reichs. Innenminister Frick schlägt Rückbags- hanzler durch Hin- brandverordnung vor →> angenommen von Reichstag verfassungsmäßige Grundreckle 4.2. Einschränkung von Presse- und Versamm. Die nationalsozialistische Herrschaft in Deutsc legfreiheit -> Beeinträchtigung der Opposition S.91, 106-111) cHitlers Weg zur Diktatury 27. März 1933 • Tag von Pohdam neur Reichhtag in Pohidamer Garnisonskircu Symbol für Macht und Wohlstands Preußens aufgehoben -> 40.000 Personen verhaftet & Großteile der Bevölkerung and to-hoke Posten V. Hitlers Seite -> Zerschlagung KPD, Baris für Machliber. → 2/3 hehrheit erreicht NSDAP en Reihenfolge Ausschaltung Staatsorgane des linken. NSP P-Flügels 30. Juni 1934 → Überlagerung von Parki & April 1933 Beginn der Gleiduchaltung (Furck) - Ermordung von Rökum Abschaltung der Gewaltun- Hilung u. der Förderalisuus Gewerkschaften vereint zu Deuhder Arbeiter Frout (DAF) Nazis bevezt und SA-Führung durch SS Ernst Rohm woltle Macht über Reich wehr nach und nach allet Beamte) Juden aus Arbeits-/ Ausbildungp/ Feinde Hitlers ermordet Funk und Fernsehen für Wirtschafts- Propaganda genutzt welt → Gleichschaltung der Länder / Part-mehrheiten 5. März 1933 23. März 7933 Ven wallen des Genk zur Behebung der Reichstage Isterkte • hus 43,9% der Shimurach Not von Volkund leich heine 2/3 Mehrheit für Verfaumgränderung regierungsfähige Mehrheit NSDAP + DNY P Juni 7933 • Vabot von nicht denlichen" Parkien Aufhebung Pluralismus verabschiedet (Ermächtigung gest. → huine Vengrundung →> Hitler darf ohne Zustimmung (Regiering) Parlament Gerhe exlassen & mehr Macht für Hitler möglich durch wenien Gesetz Bersiligung part. Kontrolle → Zuschlagung von Gewerkschaften von trol Terror hounten SPDIKPD → Staatsgewalt auf Erckutive -> Bildung von DAF behaupten → dikt. Eupartevenscytem → Sihe KPD au NSDAP → Mehrheit 2. August...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

1934 ·Tod von Hindenburg. Hitler ernannte sich zu Führer und Eichhanzles" - велав или делативе Macht → Vereichigung der Reichswehr auf HiHer 8. Die nationalsozialistische Herrschaft in Deutschland 8.1. Der Ausbau der Diktatur 1. Drei Phasen im Ausbau der Diktatur (Buch S. 91, 106-111) ergänze die Zeittafel, indem du die folgenden Stichworte in der richtigen Reihenfolge einsetzt: Auflösung von Gewerkschaften und Parteien - Reichstagsbrand - Ermächtigungsgesetz setzt Verfassung außer Kraft Reichswehr auf Hitler vereidigt - Einzelne Grundrechte Tag von Potsdam - "Verordnung zum eingeschränkt Hitler zum Reichskanzler ernannt Schutz von Volk und Staat" "Röhmputsch": Entmachtung der SA. Bücherverbrennung Die "nationale Revolution" =1. Phase der Errichtung der Diktatur 30.1.1933 Hitler zum Reichskanzler ernannt 4.2.1933 Einzelne Grundrechte werden eingeschränkt 27./28.2.1933 Reichstagsbranchimen 28.2.1933 Verordnung zum Schutz von Volk and staat" Tag von Potsdam 21.3.1933 Die "Gleichschaltung" 23.3.1933 Ermächtigungs Gesetz Nitec Parten 31.3.1933 - Umbildung bzw. Auflösung der Länderparlamente 14.2.1934 Auflösung des Reichsrates Mai-Juli 1933 30.6.1934 - 6. 10.5.1933 Bücher verbrennung Die "Vollendung der Diktatur" 2. 4. 2.8.1934 2. Phase der Errichtung der Diktatur - Auflösung von Gewerkschaften und Partein = 3.-Phase der SA. "Röhmputsch": Entmachtung Reichscoehr auf Hitler vereidigt Tod Hindenbu 2. Die Zerstörung des Rechtsstaates (Buch S. 106-110) (1) Zähle auf, welche Grundrechte im Februar 1933 eingeschränkt oder aufgehoben wurden: 1. 3. zustimmung des Hitler vereinigt als "Führer und Reichskanzler" die Ämter von Reichskanzler und Reichspräsident in einer Person: Er ist zum Diktator mit unbeschränkter Macht geworden. 5. 7. Ernst Rohmn wollte macht aber rechicield 3staatsposta Hitler 64 8. Die nationalsozialistische Herrschaft in Deutschland 3 Phasen 3dea Hola Krieg atzu onen chaf LTURHAUS

Geschichte /

Hitlers Weg in die Diktatur

L

Lilian Borowski   

Follow

2 Followers

 denburg, weil
INSDAP große
Popular tat
1
27. Februar
7933
Brand der Puidutagu
• Verantwortlich: Kommmist
- Verschwörung gegen
Deuhchland
30

App öffnen

Machtergreifung Hitlers

Ähnliche Knows

user profile picture

Nationalsozialismus Zeitstrahl

Know Nationalsozialismus Zeitstrahl thumbnail

19

 

11/10

user profile picture

4

Etablierung der NS-Herrschaft

Know Etablierung der NS-Herrschaft thumbnail

10

 

13

C

1

Aufstieg Nationalsotialismus

Know Aufstieg Nationalsotialismus thumbnail

9

 

11/9/10

user profile picture

1

Hitlers Machtübernahme (Begünstigende Faktoren)

Know Hitlers Machtübernahme (Begünstigende Faktoren) thumbnail

3

 

11/12/13

denburg, weil INSDAP große Popular tat 1 27. Februar 7933 Brand der Puidutagu • Verantwortlich: Kommmist - Verschwörung gegen Deuhchland 30. 7. 1933 28. Februar 1933 Hitler zum Reichs. Innenminister Frick schlägt Rückbags- hanzler durch Hin- brandverordnung vor →> angenommen von Reichstag verfassungsmäßige Grundreckle 4.2. Einschränkung von Presse- und Versamm. Die nationalsozialistische Herrschaft in Deutsc legfreiheit -> Beeinträchtigung der Opposition S.91, 106-111) cHitlers Weg zur Diktatury 27. März 1933 • Tag von Pohdam neur Reichhtag in Pohidamer Garnisonskircu Symbol für Macht und Wohlstands Preußens aufgehoben -> 40.000 Personen verhaftet & Großteile der Bevölkerung and to-hoke Posten V. Hitlers Seite -> Zerschlagung KPD, Baris für Machliber. → 2/3 hehrheit erreicht NSDAP en Reihenfolge Ausschaltung Staatsorgane des linken. NSP P-Flügels 30. Juni 1934 → Überlagerung von Parki & April 1933 Beginn der Gleiduchaltung (Furck) - Ermordung von Rökum Abschaltung der Gewaltun- Hilung u. der Förderalisuus Gewerkschaften vereint zu Deuhder Arbeiter Frout (DAF) Nazis bevezt und SA-Führung durch SS Ernst Rohm woltle Macht über Reich wehr nach und nach allet Beamte) Juden aus Arbeits-/ Ausbildungp/ Feinde Hitlers ermordet Funk und Fernsehen für Wirtschafts- Propaganda genutzt welt → Gleichschaltung der Länder / Part-mehrheiten 5. März 1933 23. März 7933 Ven wallen des Genk zur Behebung der Reichstage Isterkte • hus 43,9% der Shimurach Not von Volkund leich heine 2/3 Mehrheit für Verfaumgränderung regierungsfähige Mehrheit NSDAP + DNY P Juni 7933 • Vabot von nicht denlichen" Parkien Aufhebung Pluralismus verabschiedet (Ermächtigung gest. → huine Vengrundung →> Hitler darf ohne Zustimmung (Regiering) Parlament Gerhe exlassen & mehr Macht für Hitler möglich durch wenien Gesetz Bersiligung part. Kontrolle → Zuschlagung von Gewerkschaften von trol Terror hounten SPDIKPD → Staatsgewalt auf Erckutive -> Bildung von DAF behaupten → dikt. Eupartevenscytem → Sihe KPD au NSDAP → Mehrheit 2. August...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

1934 ·Tod von Hindenburg. Hitler ernannte sich zu Führer und Eichhanzles" - велав или делативе Macht → Vereichigung der Reichswehr auf HiHer 8. Die nationalsozialistische Herrschaft in Deutschland 8.1. Der Ausbau der Diktatur 1. Drei Phasen im Ausbau der Diktatur (Buch S. 91, 106-111) ergänze die Zeittafel, indem du die folgenden Stichworte in der richtigen Reihenfolge einsetzt: Auflösung von Gewerkschaften und Parteien - Reichstagsbrand - Ermächtigungsgesetz setzt Verfassung außer Kraft Reichswehr auf Hitler vereidigt - Einzelne Grundrechte Tag von Potsdam - "Verordnung zum eingeschränkt Hitler zum Reichskanzler ernannt Schutz von Volk und Staat" "Röhmputsch": Entmachtung der SA. Bücherverbrennung Die "nationale Revolution" =1. Phase der Errichtung der Diktatur 30.1.1933 Hitler zum Reichskanzler ernannt 4.2.1933 Einzelne Grundrechte werden eingeschränkt 27./28.2.1933 Reichstagsbranchimen 28.2.1933 Verordnung zum Schutz von Volk and staat" Tag von Potsdam 21.3.1933 Die "Gleichschaltung" 23.3.1933 Ermächtigungs Gesetz Nitec Parten 31.3.1933 - Umbildung bzw. Auflösung der Länderparlamente 14.2.1934 Auflösung des Reichsrates Mai-Juli 1933 30.6.1934 - 6. 10.5.1933 Bücher verbrennung Die "Vollendung der Diktatur" 2. 4. 2.8.1934 2. Phase der Errichtung der Diktatur - Auflösung von Gewerkschaften und Partein = 3.-Phase der SA. "Röhmputsch": Entmachtung Reichscoehr auf Hitler vereidigt Tod Hindenbu 2. Die Zerstörung des Rechtsstaates (Buch S. 106-110) (1) Zähle auf, welche Grundrechte im Februar 1933 eingeschränkt oder aufgehoben wurden: 1. 3. zustimmung des Hitler vereinigt als "Führer und Reichskanzler" die Ämter von Reichskanzler und Reichspräsident in einer Person: Er ist zum Diktator mit unbeschränkter Macht geworden. 5. 7. Ernst Rohmn wollte macht aber rechicield 3staatsposta Hitler 64 8. Die nationalsozialistische Herrschaft in Deutschland 3 Phasen 3dea Hola Krieg atzu onen chaf LTURHAUS