Geschichte /

Imperialismus und Kolonialisierung

Imperialismus und Kolonialisierung

 · Technik Industrialisierung
• kapital
↓
Bevölkerungswachstum
(Lebensraum erweiterung")
Ausbeutung/
Bodenschätze
bis heute folgende
Auseina
 · Technik Industrialisierung
• kapital
↓
Bevölkerungswachstum
(Lebensraum erweiterung")
Ausbeutung/
Bodenschätze
bis heute folgende
Auseina
 · Technik Industrialisierung
• kapital
↓
Bevölkerungswachstum
(Lebensraum erweiterung")
Ausbeutung/
Bodenschätze
bis heute folgende
Auseina

Imperialismus und Kolonialisierung

user profile picture

Betül

45 Followers

Teilen

Speichern

212

 

12/13

Lernzettel

Lernzettel/Zusammenfassung zum Imperialismus & Kolonialisierung (z.B. Kongokonferenz, Vorraussetzungen des Imperialismus, Kolonialpolitik unter Bismarck, Folgen des Imperialismus usw.)

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

· Technik Industrialisierung • kapital ↓ Bevölkerungswachstum (Lebensraum erweiterung") Ausbeutung/ Bodenschätze bis heute folgende Auseinandersegungen aus kolonialismus entstanden zwischen Volksgruppen aufgrund der will- kürlichen Grenzziehungen Wettlauf, um die letzten , freien" Plägge zu sichern Interessenkonflikt zwischen den kolonial- mächten (z. B. F-GB) Entstehung Folgen Gründung DR/ Festigung der Nationalstaaten Dauer der Kolonialreiche bis Mitte 20 Jhs (Dekolonialisierungs Imperialismus Missionierung 2.T. Völkerwugral. Belastung der europäischen Verlust →→Sprache/ Sicherung des Status als Welt macht Linteressen/Ansehen weltweit durchsetzen Religion/ Traditionen/ kultur Strafkobnie" + Auffanglager ziele / Motive Methoden formelle informelle Herrschaft I verhand- 1 Volkswirtschaften Absegung lung & Verträge! lokaler Herscher Sicherung/Aufbau van Wirtschaftssystem →billige Rohstoffe →> Ausbeutung sicherer Handel-> Absatzwärkte Schutzölle ideologisch: •Missionierung kulturelle Missionierung. →Sendungsbewusstsein sozialimperialismus • Nationalismes Rassismus / Sozialdar- winishes Eroberung von Gebielen (militärisch, nach Himmelsrichtungen, Verbreitungsmöglichkeit Sonne soll niemals untergehen") moderne tech. Errung- enschaften (Eisenbahn) Konferenzen (z. B. Kongo-konferenz) Voraussetzungen des Imperialismus 1. Technische Voraussetzungen Imperialismus vom lateinischen imperare,herrschen", imperium Dampfkraft • Elektrischer Strom Imperialismus 1 · Chemische Produkte L↳ durch diese Erfindungen sind Europär den Anderen überlegen 2. Voraussetzung Waffengewalt (erfüllbar durch die Technischen Vorraussetzungen) sorgt auch für überlegenheit دا 3. Voraussetzung Sozialdarwinismus (Die Theorie von Charles Darwin wird politisch Zweckent- fremdet und auf die Menschen über- tragen, Europär sind stärker als Afrikaner dürfen" somit über sie Herrschen/sie bezwingen" bzw. Sind somit etwas besseres") das ist der Weltanschauliche Aspekt Machtstreben die Staaten befinden sich sozusa- gen in einem kampf" (-> YouTube video musstewissen Geschichte) ↳ Ziel: soviel Land und Menschen wie es geht unter den Nagel reißen Vorgeschichte der Herero • waren bisdakin die größte Bevölkerungstruppe • wurden zu abhängigen Lohnarbeitern der, weißen Siedler" • zunehmende, Rassentrennung" in den Folgejahren von den Deutschen (Herero mussten in abgelegene Orte unsiedein) ·erster Völkermord in 20 Jhd. · Durchführung des Völkermordes durch Generalleutant Lothar von Throla ↳ hat die Herero in die Wüste gejagt und dadurch verhungern & verdursten lassen Weltreich" Kongokonferenz • Konferenz in...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Berlin 1884/1885 ·auf Einladung des deutschen Reichskanzeler • sollte die Handelsfreiheit am Kongo und am Niger regeln →Berliner Konferrenz • Kolonial herrschaft → es gibt zwei Arten ↳ Bestzung eines Gebietes militärisch (z.B. Sklavenarbeit usw.) ↳ König/ Häuptling im Aut lassen und zur Zusammenarbeit zwingen (eigentlich bestimmen die Europäer alles) ⇒ Kolonialismusleid • zwingen die Einheimischen die dt. Schutzherrschaft anzuerkennen (Auspressung der Menschen, sklavenar- beit, Übernahme der Besitztümer, Be- strafungen bei Ungehorsam usw.) Hereroaufstand •1904 erhoben sich die Herero gegen die Unterdrückung der deutschen Kolonialmacht · Angriffe auf deutsche Farmen und Militär - einrichtungen (über 100 Menschen verloren ihr Leben) vor Lothar von Throthar war der Gouverneur Theodor Leutwein beauftragt (weil er dem Aufst and nicht gewachsen sein solle) •1904: deutsche Truppen gewinnen, Schlacht am Waterberg ↳ Oktober: Vernichtungsbefehl, durch den die Herer in der Wüsk verdursten und verhungern sollten Leitsektoren der Hochindustrialisierung ab 1890 Chevuie-und Elektroindustrie und Maschienenbau Motive des Imperialismus Rohstoff nachfrage Absatzmärkte => Wirtschaftliche Interessen befeuern die Eroberung der Welt (wirtschaftliche Vorraussetzung für den Imperialismus Zivilisation verbreiten →Fortschritt andere Völker (nicht europäische Völker) galten als unzivilisiert und un- . یا جا gläubig (nicht christlich geprägt) Glauben verbreiten → Missionierung Folgen des Hereroaufstandes · Großteil des Herero-Stammes verlor sein Leben auch die Nawa wurden zum Opfer der alt. Vernichtigungspolitik (Nama Volk, welches in Namibia und Südwestafrika lebte) · Lothar von Trotha wurde von seinem Amt abberufen aufgrund seines brutalen Vorgehens •überlebende Herero wurden in kon- zentrationslager geschickt & zur Zwangsarbeit verpflichtet · Ende der Unterdrückung der Herero erst im Ersten Weltkrieg 1915 (s durch Südafrikanische Truppen withilfe Groß- brittaniens) · Niederschlagung des Herero-Aufstandes wird 2015 offiziell als & Völkerword an- erkannt Das Socialistengesets Ursache: Wachsende Bedeutung der für Bismarckreichsfeindlichen" SPD Auslöser: 2 Attentate auf Wilhelm 11. (1878). Keine nachgewiesene Verbindung zur SPD. Dennoch erreicht Bismarck das Gesets wider die geweingefährlichen Bestrebungen der Sozialdemokratie" (21.10.1878) Inhalt: Verbot der socialdemokratischen, sozialistischen Vereine Zeitungen, Versammlungen; Ausweisungs- möglichkeit bzw. Inhaftierung von Personen, die die öffent- liche Ordnung gefährden, Geltungsdauer: 2 & Jahre, bis 1880 verlängert. Ergebuisse: - Solidarität der Arbeiterschaft, die SPD verdreifacht ihre Mit- gliederzahl 1878-1890 · große Wahlgewinne, Entwick- lung zur modernen Massenpartei · 1912: Die SPD stellt die größte Fraktion im Reichstag Das sozialistengesets vergrößert die Spaltung im Volk. Das Dreikaiserjahr • 1888 ging als das Dreikaiserjahr in die Geschichte ein → drei verschiedene Kaiser in kurzer Abfolge 1888 starb Wilhelm I Derster Kaiser des Deut- schen Reiches danach kam Friedrich III (Sohne Erbe von Wilhelm I, sehr schwer krank -- Keulkopfkrebs) → starb nach 99 Tagen Regierungszeit · 15. Juni 1888 Wilhelm II. Wilhelm I politisches Regiment. besonderer Regierungsstil •große Rolle des Militärs •« geheime kabinette" Einflussmöglichkeiten von Freunden Belastung der Beziehungen zu England Kolonialpolitik unter Bismarck •Bismarck selbst war kein kolonialenthusiast ↳er wollte eigentlich keine Kolonien (weiler viel zu sehr ein Realist war) die immer stärker werdende koloniale er versuchte schon am Vorabend der Reichsgrün- dung Begeisterung in deutschen Landen zu stemmen. ↳auch nach der Reichsgründung 1871 lehnte er die kolonialpolitik ab trofallem ist ein alt. Kolonial reich entstanden Lo Bismarck selbst kümmerte sich um die Aufteilung Afrikas withilfe der ihm an- gesetzten kongkonferenz 1884/85 Lüber die Gründe sind sich Historiker Innen nach wie vor uneinig Gründe für die Kolonialpolitik von Bismarck laut Wehler · Sozialimperialisums ↳ Imperialismus soll laut ihm eigentlich innenpolitisch sein (obwohl Kolonialismus immer außenpolitisch ist) →→ Bismarck habe nur Kolonialpolitik betrieben uw innenpolitische Probleme zu klären bzw. davon abzulenten wollte weher von nationalisten gewählt werden. Flotten politik innen politisch ·Sozialimperialismus ↳ Schwächung der Sozialdemokraten durch internationale Erfolge (Wehler) • Russland bleibt Risikofakter (sicherheitspol.)-> kein weiterführen des Rückversicherungsvertrages Annaline, dass eine russisch- fram Allianz unwahrscheinlich ist Bismarck (Reichskanzler bis zum 18.03. 1890) Handelns vor 1884 - keine Kolonien zu holes Risiko nach 1884: Braucht Deutschland kolonien? -pro kolonien → passend zur Reich- tagswahl 1884 ↳ vorteilhaft, weil.... -Streitigkeiten zwischen England. und Frankreich verstärken Peters: Ökonomisch Vorantreiben des -bringt keinen wirtschaftlichen Vorteil -gegen möglichen Kaiser Friedrich and seine parlamentarischen Vorstellungen. => verschiedene Sichtweisen Liebknecht: kritisiert kolonialpolitik in vielen Hinsichten Deutschland solle sich auf sich selbst konzentrieren Lowegen Massenarneut in Deutschland usw. Marokko-krisen -socialisten Schwächen. -anfangs nur für Investoren -informelle Herschaft! speziell Export Wirtschaftsgewinn •Kapital interessen dt. Unter- nehmen ->z. B. Bagdad-Bahn 1909 Frankreich will Marokko unter sein Protektorat stellen •DR versucht dies zu verhindern und seinen Anspruch gegenciber F bei der Verteilung der noch freien afrikanischen Territorien, deutlich zu machen außenpolitisch •Aufbau zur Erhaltung des Großmachtstatuses •um sich gegen die konkurenz aus GB, USA, F zu behaupten. Lum Weltpolitik betreiben zu können 19^^ Panther"-Sprung: Idas dt. Kanonen boot "Panther" kreuzt (bedrohlich) vor Marokko · Technik Industrialisierung • kapital ↓ Bevölkerungswachstum (Lebensraum erweiterung") Ausbeutung/ Bodenschätze bis heute folgende Auseinandersegungen aus kolonialismus entstanden zwischen Volksgruppen aufgrund der will- kürlichen Grenzziehungen Wettlauf, um die letzten , freien" Plägge zu sichern Interessenkonflikt zwischen den kolonial- mächten (z. B. F-GB) Entstehung Folgen Gründung DR/ Festigung der Nationalstaaten Dauer der Kolonialreiche bis Mitte 20 Jhs (Dekolonialisierungs Imperialismus Missionierung 2.T. Völkerwugral Belastung der europäischen Verlust →→Sprache/ Sicherung des Status als Welt macht Linteressen/Ansehen weltweit durchsetzen Religion/ Traditionen/ kultur Strafkobnie" + Auffanglager ziele / Motive Methoden formelle informelle Herrschaft I verhand- 1 Volkswirtschaften Absegung lung & Verträge! lokaler Herscher Sicherung/Aufbau van Wirtschaftssystem →billige Rohstoffe →> Ausbeutung sicherer Handel-> Absatzwärkte Schutzölle ideologisch: •Missionierung kulturelle Missionierung. →Sendungsbewusstsein sozialimperialismus • Nationalismes Rassismus / Sozialdar- winishes Eroberung von Gebielen (militärisch, nach Himmelsrichtungen, Verbreitungsmöglichkeit Sonne soll niemals untergehen") moderne tech. Errung- enschaften (Eisenbahn) Konferenzen (z. B. Kongo-konferenz) Das Socialistengesets Ursache: Wachsende Bedeutung der für Bismarckreichsfeindlichen" SPD Auslöser: 2 Attentate auf Wilhelm 11. (1878). Keine nachgewiesene Verbindung zur SPD. Dennoch erreicht Bismarck das Gesets wider die geweingefährlichen Bestrebungen der Sozialdemokratie" (21.10.1878) Inhalt: Verbot der socialdemokratischen, sozialistischen Vereine Zeitungen, Versammlungen; Ausweisungs- möglichkeit bzw. Inhaftierung von Personen, die die öffent- liche Ordnung gefährden, Geltungsdauer: 2 & Jahre, bis 1880 verlängert. Ergebuisse: - Solidarität der Arbeiterschaft, die SPD verdreifacht ihre Mit- gliederzahl 1878-1890 ·große Wahlgewinne, Entwick- lung zur modernen Massenpartei · 1912: Die SPD stellt die größte Fraktion im Reichstag Das sozialistengesets vergrößert die Spaltung im Volk. Das Dreikaiserjahr • 1888 ging als das Dreikaiserjahr in die Geschichte ein → drei verschiedene Kaiser in kurzer Abfolge 1888 starb Wilhelm I Derster kaiser des Deut- schen Reiches danach kam Friedrich III (Sohne Erbe von Wilhelm I, sehr schwer krank -- Keulkopfkrebs) → starb nach 99 Tagen Regierungszeit · 15. Juni 1888 Wilhelm II. Wilhelm I politisches Regiment. besonderer Regierungsstil •große Rolle des Militärs •« geheime kabinette" Einflussmöglichkeiten von Freunden Belastung der Beziehungen zu England Kolonialpolitik unter Bismarck •Bismarck selbst war kein kolonialenthusiast ↳er wollte eigentlich keine Kolonien (weiler viel zu sehr ein Realist war) die immer stärker werdende koloniale er versuchte schon am Vorabend der Reichsgrün- dung Begeisterung in deutschen Landen zu stemmen. ↳auch nach der Reichsgründung 1871 lehnte er die kolonialpolitik ab trofallem ist ein alt. Kolonial reich entstanden Lo Bismarck selbst kümmerte sich um die Aufteilung Afrikas withilfe der ihm an- gesetzten kongkonferenz 1884/85 Lüber die Gründe sind sich Historiker Innen nach wie vor uneinig Gründe für die Kolonialpolitik von Bismarck laut Wehler · Sozialimperialisums ↳ Imperialismus soll laut ihm eigentlich innenpolitisch sein (obwohl Kolonialismus immer außenpolitisch ist) →→ Bismarck habe nur Kolonialpolitik betrieben uw innenpolitische Probleme zu klären bzw. davon abzulenken wollte weher von nationalisten gewählt werden. Flotten politik innen politisch ·Sozialimperialismus ↳ Schwächung der Sozialdemokraten durch internationale Erfolge (Wehler) • Russland bleibt Risikofakter (sicherheitspol.)-> kein weiterführen des Rückversicherungsvertrages Annaline, dass eine russisch- fram Allianz unwahrscheinlich ist Bismarck (Reichskanzler bis zum 18.03. 1890) Handelns vor 1884 - keine Kolonien zu holes Risiko nach 1884: Braucht Deutschland kolonien? -pro kolonien → passend zur Reich- tagswahl 1884 ↳ vorteilhaft, weil.... -Streitigkeiten zwischen England. und Frankreich verstärken Peters: Ökonomisch Vorantreiben des -bringt keinen wirtschaftlichen Vorteil -gegen möglichen Kaiser Friedrich and seine parlamentarischen Vorstellungen. => verschiedene Sichtweisen Liebknecht: kritisiert kolonialpolitik in vielen Hinsichten Deutschland solle sich auf sich selbst konzentrieren Lowegen Massenarment in Deutschland usw. Marokko-krisen -socialisten Schwächen. -anfangs nur für Investoren -informelle Herschaft! speziell Export Wirtschaftsgewinn •Kapital interessen dt. Unter- nehmen ->z. B. Bagdad-Bahn 1909 Frankreich will Marokko unter sein Protektorat stellen •DR versucht dies zu verhindern und seinen Anspruch gegenciber F bei der Verteilung der noch freien afrikanischen Territorien, deutlich zu machen außenpolitisch •Aufbau zur Erhaltung des Großmachtstatuses •um sich gegen die konkurenz aus GB, USA, F zu behaupten. Lum Weltpolitik betreiben zu können 19^^ Panther"-Sprung: Idas dt. Kanonen boot "Panther" kreuzt (bedrohlich) vor Marokko

Geschichte /

Imperialismus und Kolonialisierung

Imperialismus und Kolonialisierung

user profile picture

Betül

45 Followers
 

12/13

Lernzettel

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 · Technik Industrialisierung
• kapital
↓
Bevölkerungswachstum
(Lebensraum erweiterung")
Ausbeutung/
Bodenschätze
bis heute folgende
Auseina

App öffnen

Lernzettel/Zusammenfassung zum Imperialismus & Kolonialisierung (z.B. Kongokonferenz, Vorraussetzungen des Imperialismus, Kolonialpolitik unter Bismarck, Folgen des Imperialismus usw.)

Ähnliche Knows

A

Hochimperialismus: Ursprünge bis 1914

Know Hochimperialismus: Ursprünge bis 1914 thumbnail

63

 

11

user profile picture

1

1871-1911 Der Weg zum Weltkrieg

Know 1871-1911 Der Weg zum Weltkrieg thumbnail

4

 

11/12/13

L

6

Hochimperialismus

Know Hochimperialismus thumbnail

14

 

11/12/13

user profile picture

3

Der Deutsche Kolonialismus

Know Der Deutsche Kolonialismus  thumbnail

33

 

12/13

· Technik Industrialisierung • kapital ↓ Bevölkerungswachstum (Lebensraum erweiterung") Ausbeutung/ Bodenschätze bis heute folgende Auseinandersegungen aus kolonialismus entstanden zwischen Volksgruppen aufgrund der will- kürlichen Grenzziehungen Wettlauf, um die letzten , freien" Plägge zu sichern Interessenkonflikt zwischen den kolonial- mächten (z. B. F-GB) Entstehung Folgen Gründung DR/ Festigung der Nationalstaaten Dauer der Kolonialreiche bis Mitte 20 Jhs (Dekolonialisierungs Imperialismus Missionierung 2.T. Völkerwugral. Belastung der europäischen Verlust →→Sprache/ Sicherung des Status als Welt macht Linteressen/Ansehen weltweit durchsetzen Religion/ Traditionen/ kultur Strafkobnie" + Auffanglager ziele / Motive Methoden formelle informelle Herrschaft I verhand- 1 Volkswirtschaften Absegung lung & Verträge! lokaler Herscher Sicherung/Aufbau van Wirtschaftssystem →billige Rohstoffe →> Ausbeutung sicherer Handel-> Absatzwärkte Schutzölle ideologisch: •Missionierung kulturelle Missionierung. →Sendungsbewusstsein sozialimperialismus • Nationalismes Rassismus / Sozialdar- winishes Eroberung von Gebielen (militärisch, nach Himmelsrichtungen, Verbreitungsmöglichkeit Sonne soll niemals untergehen") moderne tech. Errung- enschaften (Eisenbahn) Konferenzen (z. B. Kongo-konferenz) Voraussetzungen des Imperialismus 1. Technische Voraussetzungen Imperialismus vom lateinischen imperare,herrschen", imperium Dampfkraft • Elektrischer Strom Imperialismus 1 · Chemische Produkte L↳ durch diese Erfindungen sind Europär den Anderen überlegen 2. Voraussetzung Waffengewalt (erfüllbar durch die Technischen Vorraussetzungen) sorgt auch für überlegenheit دا 3. Voraussetzung Sozialdarwinismus (Die Theorie von Charles Darwin wird politisch Zweckent- fremdet und auf die Menschen über- tragen, Europär sind stärker als Afrikaner dürfen" somit über sie Herrschen/sie bezwingen" bzw. Sind somit etwas besseres") das ist der Weltanschauliche Aspekt Machtstreben die Staaten befinden sich sozusa- gen in einem kampf" (-> YouTube video musstewissen Geschichte) ↳ Ziel: soviel Land und Menschen wie es geht unter den Nagel reißen Vorgeschichte der Herero • waren bisdakin die größte Bevölkerungstruppe • wurden zu abhängigen Lohnarbeitern der, weißen Siedler" • zunehmende, Rassentrennung" in den Folgejahren von den Deutschen (Herero mussten in abgelegene Orte unsiedein) ·erster Völkermord in 20 Jhd. · Durchführung des Völkermordes durch Generalleutant Lothar von Throla ↳ hat die Herero in die Wüste gejagt und dadurch verhungern & verdursten lassen Weltreich" Kongokonferenz • Konferenz in...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Berlin 1884/1885 ·auf Einladung des deutschen Reichskanzeler • sollte die Handelsfreiheit am Kongo und am Niger regeln →Berliner Konferrenz • Kolonial herrschaft → es gibt zwei Arten ↳ Bestzung eines Gebietes militärisch (z.B. Sklavenarbeit usw.) ↳ König/ Häuptling im Aut lassen und zur Zusammenarbeit zwingen (eigentlich bestimmen die Europäer alles) ⇒ Kolonialismusleid • zwingen die Einheimischen die dt. Schutzherrschaft anzuerkennen (Auspressung der Menschen, sklavenar- beit, Übernahme der Besitztümer, Be- strafungen bei Ungehorsam usw.) Hereroaufstand •1904 erhoben sich die Herero gegen die Unterdrückung der deutschen Kolonialmacht · Angriffe auf deutsche Farmen und Militär - einrichtungen (über 100 Menschen verloren ihr Leben) vor Lothar von Throthar war der Gouverneur Theodor Leutwein beauftragt (weil er dem Aufst and nicht gewachsen sein solle) •1904: deutsche Truppen gewinnen, Schlacht am Waterberg ↳ Oktober: Vernichtungsbefehl, durch den die Herer in der Wüsk verdursten und verhungern sollten Leitsektoren der Hochindustrialisierung ab 1890 Chevuie-und Elektroindustrie und Maschienenbau Motive des Imperialismus Rohstoff nachfrage Absatzmärkte => Wirtschaftliche Interessen befeuern die Eroberung der Welt (wirtschaftliche Vorraussetzung für den Imperialismus Zivilisation verbreiten →Fortschritt andere Völker (nicht europäische Völker) galten als unzivilisiert und un- . یا جا gläubig (nicht christlich geprägt) Glauben verbreiten → Missionierung Folgen des Hereroaufstandes · Großteil des Herero-Stammes verlor sein Leben auch die Nawa wurden zum Opfer der alt. Vernichtigungspolitik (Nama Volk, welches in Namibia und Südwestafrika lebte) · Lothar von Trotha wurde von seinem Amt abberufen aufgrund seines brutalen Vorgehens •überlebende Herero wurden in kon- zentrationslager geschickt & zur Zwangsarbeit verpflichtet · Ende der Unterdrückung der Herero erst im Ersten Weltkrieg 1915 (s durch Südafrikanische Truppen withilfe Groß- brittaniens) · Niederschlagung des Herero-Aufstandes wird 2015 offiziell als & Völkerword an- erkannt Das Socialistengesets Ursache: Wachsende Bedeutung der für Bismarckreichsfeindlichen" SPD Auslöser: 2 Attentate auf Wilhelm 11. (1878). Keine nachgewiesene Verbindung zur SPD. Dennoch erreicht Bismarck das Gesets wider die geweingefährlichen Bestrebungen der Sozialdemokratie" (21.10.1878) Inhalt: Verbot der socialdemokratischen, sozialistischen Vereine Zeitungen, Versammlungen; Ausweisungs- möglichkeit bzw. Inhaftierung von Personen, die die öffent- liche Ordnung gefährden, Geltungsdauer: 2 & Jahre, bis 1880 verlängert. Ergebuisse: - Solidarität der Arbeiterschaft, die SPD verdreifacht ihre Mit- gliederzahl 1878-1890 · große Wahlgewinne, Entwick- lung zur modernen Massenpartei · 1912: Die SPD stellt die größte Fraktion im Reichstag Das sozialistengesets vergrößert die Spaltung im Volk. Das Dreikaiserjahr • 1888 ging als das Dreikaiserjahr in die Geschichte ein → drei verschiedene Kaiser in kurzer Abfolge 1888 starb Wilhelm I Derster Kaiser des Deut- schen Reiches danach kam Friedrich III (Sohne Erbe von Wilhelm I, sehr schwer krank -- Keulkopfkrebs) → starb nach 99 Tagen Regierungszeit · 15. Juni 1888 Wilhelm II. Wilhelm I politisches Regiment. besonderer Regierungsstil •große Rolle des Militärs •« geheime kabinette" Einflussmöglichkeiten von Freunden Belastung der Beziehungen zu England Kolonialpolitik unter Bismarck •Bismarck selbst war kein kolonialenthusiast ↳er wollte eigentlich keine Kolonien (weiler viel zu sehr ein Realist war) die immer stärker werdende koloniale er versuchte schon am Vorabend der Reichsgrün- dung Begeisterung in deutschen Landen zu stemmen. ↳auch nach der Reichsgründung 1871 lehnte er die kolonialpolitik ab trofallem ist ein alt. Kolonial reich entstanden Lo Bismarck selbst kümmerte sich um die Aufteilung Afrikas withilfe der ihm an- gesetzten kongkonferenz 1884/85 Lüber die Gründe sind sich Historiker Innen nach wie vor uneinig Gründe für die Kolonialpolitik von Bismarck laut Wehler · Sozialimperialisums ↳ Imperialismus soll laut ihm eigentlich innenpolitisch sein (obwohl Kolonialismus immer außenpolitisch ist) →→ Bismarck habe nur Kolonialpolitik betrieben uw innenpolitische Probleme zu klären bzw. davon abzulenten wollte weher von nationalisten gewählt werden. Flotten politik innen politisch ·Sozialimperialismus ↳ Schwächung der Sozialdemokraten durch internationale Erfolge (Wehler) • Russland bleibt Risikofakter (sicherheitspol.)-> kein weiterführen des Rückversicherungsvertrages Annaline, dass eine russisch- fram Allianz unwahrscheinlich ist Bismarck (Reichskanzler bis zum 18.03. 1890) Handelns vor 1884 - keine Kolonien zu holes Risiko nach 1884: Braucht Deutschland kolonien? -pro kolonien → passend zur Reich- tagswahl 1884 ↳ vorteilhaft, weil.... -Streitigkeiten zwischen England. und Frankreich verstärken Peters: Ökonomisch Vorantreiben des -bringt keinen wirtschaftlichen Vorteil -gegen möglichen Kaiser Friedrich and seine parlamentarischen Vorstellungen. => verschiedene Sichtweisen Liebknecht: kritisiert kolonialpolitik in vielen Hinsichten Deutschland solle sich auf sich selbst konzentrieren Lowegen Massenarneut in Deutschland usw. Marokko-krisen -socialisten Schwächen. -anfangs nur für Investoren -informelle Herschaft! speziell Export Wirtschaftsgewinn •Kapital interessen dt. Unter- nehmen ->z. B. Bagdad-Bahn 1909 Frankreich will Marokko unter sein Protektorat stellen •DR versucht dies zu verhindern und seinen Anspruch gegenciber F bei der Verteilung der noch freien afrikanischen Territorien, deutlich zu machen außenpolitisch •Aufbau zur Erhaltung des Großmachtstatuses •um sich gegen die konkurenz aus GB, USA, F zu behaupten. Lum Weltpolitik betreiben zu können 19^^ Panther"-Sprung: Idas dt. Kanonen boot "Panther" kreuzt (bedrohlich) vor Marokko · Technik Industrialisierung • kapital ↓ Bevölkerungswachstum (Lebensraum erweiterung") Ausbeutung/ Bodenschätze bis heute folgende Auseinandersegungen aus kolonialismus entstanden zwischen Volksgruppen aufgrund der will- kürlichen Grenzziehungen Wettlauf, um die letzten , freien" Plägge zu sichern Interessenkonflikt zwischen den kolonial- mächten (z. B. F-GB) Entstehung Folgen Gründung DR/ Festigung der Nationalstaaten Dauer der Kolonialreiche bis Mitte 20 Jhs (Dekolonialisierungs Imperialismus Missionierung 2.T. Völkerwugral Belastung der europäischen Verlust →→Sprache/ Sicherung des Status als Welt macht Linteressen/Ansehen weltweit durchsetzen Religion/ Traditionen/ kultur Strafkobnie" + Auffanglager ziele / Motive Methoden formelle informelle Herrschaft I verhand- 1 Volkswirtschaften Absegung lung & Verträge! lokaler Herscher Sicherung/Aufbau van Wirtschaftssystem →billige Rohstoffe →> Ausbeutung sicherer Handel-> Absatzwärkte Schutzölle ideologisch: •Missionierung kulturelle Missionierung. →Sendungsbewusstsein sozialimperialismus • Nationalismes Rassismus / Sozialdar- winishes Eroberung von Gebielen (militärisch, nach Himmelsrichtungen, Verbreitungsmöglichkeit Sonne soll niemals untergehen") moderne tech. Errung- enschaften (Eisenbahn) Konferenzen (z. B. Kongo-konferenz) Das Socialistengesets Ursache: Wachsende Bedeutung der für Bismarckreichsfeindlichen" SPD Auslöser: 2 Attentate auf Wilhelm 11. (1878). Keine nachgewiesene Verbindung zur SPD. Dennoch erreicht Bismarck das Gesets wider die geweingefährlichen Bestrebungen der Sozialdemokratie" (21.10.1878) Inhalt: Verbot der socialdemokratischen, sozialistischen Vereine Zeitungen, Versammlungen; Ausweisungs- möglichkeit bzw. Inhaftierung von Personen, die die öffent- liche Ordnung gefährden, Geltungsdauer: 2 & Jahre, bis 1880 verlängert. Ergebuisse: - Solidarität der Arbeiterschaft, die SPD verdreifacht ihre Mit- gliederzahl 1878-1890 ·große Wahlgewinne, Entwick- lung zur modernen Massenpartei · 1912: Die SPD stellt die größte Fraktion im Reichstag Das sozialistengesets vergrößert die Spaltung im Volk. Das Dreikaiserjahr • 1888 ging als das Dreikaiserjahr in die Geschichte ein → drei verschiedene Kaiser in kurzer Abfolge 1888 starb Wilhelm I Derster kaiser des Deut- schen Reiches danach kam Friedrich III (Sohne Erbe von Wilhelm I, sehr schwer krank -- Keulkopfkrebs) → starb nach 99 Tagen Regierungszeit · 15. Juni 1888 Wilhelm II. Wilhelm I politisches Regiment. besonderer Regierungsstil •große Rolle des Militärs •« geheime kabinette" Einflussmöglichkeiten von Freunden Belastung der Beziehungen zu England Kolonialpolitik unter Bismarck •Bismarck selbst war kein kolonialenthusiast ↳er wollte eigentlich keine Kolonien (weiler viel zu sehr ein Realist war) die immer stärker werdende koloniale er versuchte schon am Vorabend der Reichsgrün- dung Begeisterung in deutschen Landen zu stemmen. ↳auch nach der Reichsgründung 1871 lehnte er die kolonialpolitik ab trofallem ist ein alt. Kolonial reich entstanden Lo Bismarck selbst kümmerte sich um die Aufteilung Afrikas withilfe der ihm an- gesetzten kongkonferenz 1884/85 Lüber die Gründe sind sich Historiker Innen nach wie vor uneinig Gründe für die Kolonialpolitik von Bismarck laut Wehler · Sozialimperialisums ↳ Imperialismus soll laut ihm eigentlich innenpolitisch sein (obwohl Kolonialismus immer außenpolitisch ist) →→ Bismarck habe nur Kolonialpolitik betrieben uw innenpolitische Probleme zu klären bzw. davon abzulenken wollte weher von nationalisten gewählt werden. Flotten politik innen politisch ·Sozialimperialismus ↳ Schwächung der Sozialdemokraten durch internationale Erfolge (Wehler) • Russland bleibt Risikofakter (sicherheitspol.)-> kein weiterführen des Rückversicherungsvertrages Annaline, dass eine russisch- fram Allianz unwahrscheinlich ist Bismarck (Reichskanzler bis zum 18.03. 1890) Handelns vor 1884 - keine Kolonien zu holes Risiko nach 1884: Braucht Deutschland kolonien? -pro kolonien → passend zur Reich- tagswahl 1884 ↳ vorteilhaft, weil.... -Streitigkeiten zwischen England. und Frankreich verstärken Peters: Ökonomisch Vorantreiben des -bringt keinen wirtschaftlichen Vorteil -gegen möglichen Kaiser Friedrich and seine parlamentarischen Vorstellungen. => verschiedene Sichtweisen Liebknecht: kritisiert kolonialpolitik in vielen Hinsichten Deutschland solle sich auf sich selbst konzentrieren Lowegen Massenarment in Deutschland usw. Marokko-krisen -socialisten Schwächen. -anfangs nur für Investoren -informelle Herschaft! speziell Export Wirtschaftsgewinn •Kapital interessen dt. Unter- nehmen ->z. B. Bagdad-Bahn 1909 Frankreich will Marokko unter sein Protektorat stellen •DR versucht dies zu verhindern und seinen Anspruch gegenciber F bei der Verteilung der noch freien afrikanischen Territorien, deutlich zu machen außenpolitisch •Aufbau zur Erhaltung des Großmachtstatuses •um sich gegen die konkurenz aus GB, USA, F zu behaupten. Lum Weltpolitik betreiben zu können 19^^ Panther"-Sprung: Idas dt. Kanonen boot "Panther" kreuzt (bedrohlich) vor Marokko