Geschichte /

Inwiefern war die Weimarer Republik vom Anfang an zum Scheitern verurteilt?

Inwiefern war die Weimarer Republik vom Anfang an zum Scheitern verurteilt?

 Inwiefern war die Weimarer Republik( WR) von Anfang an zum Scheitern zum Scheitern verurteilt?
Contra
Pro
Novemberrevolution
Abdankung des

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

75

Inwiefern war die Weimarer Republik vom Anfang an zum Scheitern verurteilt?

R

Ron Dennis

6 Followers
 

Geschichte

 

11/12/10

Lernzettel

-Pro und Contra zur Frage mit der Thematik "Weimarer Republik" , die im Titel steht -sehr ausführlich geschriebenes Fazit 15 Notenpunkte (1+)

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Inwiefern war die Weimarer Republik( WR) von Anfang an zum Scheitern zum Scheitern verurteilt? Contra Pro Novemberrevolution Abdankung des Kaisers und Untergang der alten monarchischen Ordnung Mehrzahl der Adligen, Industriellen, Offiziere, Beamte gegen Republik und Demokratie + Regierung für sie „Volksverräter“, ,,Novemberverbrecher" → Bestrebungen nach ,,Restauration" der Monarchie begleiten und belasten WR bis zum Untergang SPD -> wichtigste Stütze der Republik → Schwächung und Bedrohung durch radikale Linke, die in KPD organisiert wurde Sozialpolitischer Kompromiss Arbeitgeber erkannten Gewerkschaften als ,,berufene Vertretung der Arbeiter" an + Einverständnis 8h Tag Gewerkschaften akzeptieren bestehende Wirtschaftsordnung Folge: Aufseiten Gewerkschaften große Hoffnungen, die in den darauffolgenden Jahren bitter enttäuscht wurden Weimarer Verfassung Schwächen der Verfassung Zu mächtiger Reichspräsident Beruft und entlässt Regierung Volksentscheide veranlassen Reichstag auflösen Notstandsrecht Artikel 48( Notverordnungen erlassen); kann zur gegenseitigen Blockade der Verfassungsorgane führen Schwache Stellung der Reichsregierung: Abhängigkeit von Reichspräsident + Reichstag Keine Sperrklausel Viele Parteien im Reichstag vertreten Wahl zum ersten Reichstag Demokratische Kräfte im dt. Reichstag keine Mehrheit mehr USPD gewaltiger Stimmzuwachs auf SPD Einführung Verhältniswahlrecht ,,Interessensparteien" ziehen Wähler aus der Mitte ab Novemberrevolution Verabschiedung der Weimarer Verfassung am 31.10.1919 → Eröffnung der Chance der Republik zu einer freiheitlichen, demokratischen Entwicklung Weimarer Verfassung Stärken der Verfassung Prinzip der Volkssouveränität Gewaltenteilung Anspruch aller Deutschen auf Grundrechte Frauenwahlrecht Wahlrecht: allgemein, gleich geheim, unmittelbar ➜ Alle Standesprivilegien u. Ungleichheiten beseitigt ➜ Wahlalter von 25 auf 20 Jahre herabgesetzt; 20 Mio. zusätzliche Wähler Gleichberechtigung von Mann und Frau → Modernste + liberalste Verfassung ihrer Zeit KPD und NSDAP ( zwei radikale Parteien) treten am Rand des pol. Spektrums in Erscheinung → Bekämpfen Republik mit allen Mitteln Schlussfolgerung: die Deutschen haben ihre Republik abgewählt Versailler Vertrag (VV) Verhandlungen nur von den Siegern geführt Abrüstung...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

und Abschwächung Deutschlands, sodass es keine hegemoniale Stellung in Europa mehr erlangen konnte Folge: Bedingungen des VV sorgen für breite Ablehnung in Bevölkerung + Regierung Folge: Demonstrationen im Vorfeld der Unterzeichnung Aber: Weimarer Koalition keine Alternative zur Unterzeichnung, da katastrophale Ernährungslage+ militärische Ohnmacht Ergänzung Bedingungen des VV: Hohe Reparationszahlungen Gebietsabtretungen Deutsches Reich alleinige Schuld am Weltkrieg Heftige Attacke von den pol. Rechten auf die Erfüllungs- und Verständnispolitik Für Nationalsozialisten: Anlass für einen aggressiven Revanchismus+ imperiale Großmachtfantasien Folge: nachfolgende nationalsozialistische Außenpolitik wollten früh den Bestimmungen des VV unterlaufen Bsp. Einführung 1935 allg. Wehrpflicht Versailler Vertrag (VV) Inwiefern war die Weimarer Republik von Anfang an zum Scheitern verurteilt? Die Folgenden Aspekte werden die Antwort auf die Frage hervorbringen. Die Novemberrevolution von 1918/19 spielt dabei eine wichtige Rolle. Der Kaiser musste abdanken und die alte monarchische Ordnung hatte ein Ende gefunden. Die Bestrebungen nach „Restauration" der Monarchie begleiteten und belasteten die Weimarer Republik bis zum Untergang. Die Mehrzahl der Adligen, Industriellen, Offiziere und Beamte waren gegen die Republik und Demokratie und bezeichneten die Regierung sogar als Novemberverbrecher. Die Partei SPD war die wichtigste Stütze der Republik, aber diese wurde radikale Linke, die in der KPD organisiert wurde, geschwächt und bedroht. Als weiteren Gesichtspunkt mussten die Arbeitgeber und die Gewerkschaften einen Kompromiss eingehen. Die Arbeitgeber erkannten die Gewerkschaften als „berufene Vertretung der Arbeiter“ an und erklärten sich mit dem Achtstundentag einverstanden. Dafür akzeptierten die Gewerkschaften die bestehende Wirtschaftsordnung. Die Folge war aufseiten der Gewerkschaften bitter, denn sie hatten große Hoffnungen in den darauffolgenden Jahren, die enttäuscht wurden. Die Novemberrevolution hatte aber auch einen positiven Aspekt. Die Weimarer Verfassung wurde am 31.10.1919 von der Nationalversammlung verabschiedet. Dies eröffnete die Chance der Republik zu einer freiheitlichen, demokratischen Entwicklung. Als nächstes muss man die Stärken und Schwächen der Weimarer Verfassung berücksichtigen. Sie hatte viele Stärken wie zum Beispiel das Prinzip der Volkssouveränität und die Gewaltenteilung. Jeder Deutsche hatte Anspruch auf Grundrechte. Zusätzlich wurde das Frauenwahlrecht eingeführt und das Wahlalter von 25 auf 20 hinabgesetzt, was auch zugleich 20 Millionen zusätzliche Wähler bedeutete. Die Eigenschaften der Wahl galten allgemein, gleich, geheim und unmittelbar. Damit waren alle Standesprivilegien und Ungleichheiten beseitigt. Die Gleichberechtigung von Mann und Frau machten die Verfassung zu eine der modernsten und liberalsten Verfassung ihrer Zeit. Allerdings gab es auch eine Kehrseite der Verfassung. Der Reichspräsident hatte zu viel Macht. Er konnte die Reichsregierung berufen und entlassen, Volksentscheide veranlassen, den Reichstag auflösen und ihm wurde das Notstandsrecht zugeschrieben. Mit Artikel 48 konnte er Notverordnungen erlassen, musste sie aber wieder außer Kraft setzen, wenn der Reichstag dies verlangt. Dann kann der Reichspräsident von Artikel 25 Gebrauch machen und den Reichstag auflösen und Neuwahlen ausschreiben. Die Verfassungsorgane hätten sich also gegenseitig blockieren können. Eine weitere Schwäche der Verfassung war die schwache Stellung der Reichsregierung. Die Regierung war abhängig vom Reichspräsidenten und vom Reichstag. Außerdem war keine Sperrklausel verankert. So gelangen viele Parteien in den Reichstag. Ein weiterer negativer Aspekt muss man die Wahl zum ersten Reichstag anführen. Nach dieser Wahl war keine Mehrheit der demokratischen Kräfte im deutschen Reichstag mehr vorhanden. Die USPD kassierte gewaltigen Stimmenzuwachs auf Kosten der SPD. Hinzu kam noch, dass mit der Einführung des Verhältniswahlrechtes die ,,Interessensparteien" die Wähler aus der Mitte abziehen. Die zwei radikalen Parteien KPD und NSDAP traten am Rand des politischen Spektrums in Erscheinung. Die beiden Parteien bekämpften die Republik mit allen Mitteln. An dieser Stelle kann man festhalten, dass die Deutschen ihre Republik abgewählt haben. Die Rechtsparteien profitierten natürlich von der Verbitterung über den Versailler Vertrag. Beim Versailler Vertrag muss man als erstes sich vor Augen halten, dass die Verhandlungen nur von den Siegern geführt wurden. Das heißt, Deutschland war außen vor. Sie mussten abrüsten und wurden abgeschwächt, sodass Deutschland kein hegemoniale Stellung in Europa mehr erlangen kann. Die Bedingungen des Versailler Vertrages sorgten für breite Ablehnung in der Bevölkerung und in der Regierung. Die Bedingungen beinhalteten hohe Reparationszahlungen, Gebietsabtretungen und dem Deutschen Reich wurde die gesamte Schuld am Weltkrieg gegeben. Im Vorfeld der Unterzeichnung gab es Demonstrationen. Die Weimarer Koalition sah aber keine Alternative zur Unterzeichnung, da eine katastrophale Ernährungslage und militärische Ohnmacht Bestand hatte. Wie vorhin schon kurz erwähnt attackierten die Rechten die Erfüllungs- und Verständnispolitik heftig. Für Nationalsozialisten war der Anlass gegeben für einen aggressiven Revanchismus und imperiale Großmachtfantasien. Die Folge war, dass die nachfolgende nationalsozialistische Außenpolitik vom Unterlauf der Bestimmungen des Versailler Vertrags gekennzeichnet war. Als Beispiel dazu kann man die Einführung der allgemeinen Wehrpflicht 1935 erfolgte. Angesichts dieser überwiegenden Argumente, muss ich sagen, dass die Weimarer Republik vom Anfang an zum Scheitern verurteilt war. Unter Berücksichtigung der Novemberrevolution, der Weimarer Verfassung und des Versailler Vertrags finde ich auch, dass es nur eine Frage der Zeit war, bis die Weimarer Republik dem Untergang geweiht war.

Geschichte /

Inwiefern war die Weimarer Republik vom Anfang an zum Scheitern verurteilt?

Inwiefern war die Weimarer Republik vom Anfang an zum Scheitern verurteilt?

R

Ron Dennis

6 Followers
 

Geschichte

 

11/12/10

Lernzettel

Inwiefern war die Weimarer Republik vom Anfang an zum Scheitern verurteilt?

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Inwiefern war die Weimarer Republik( WR) von Anfang an zum Scheitern zum Scheitern verurteilt?
Contra
Pro
Novemberrevolution
Abdankung des

App öffnen

Teilen

Speichern

75

Kommentare (1)

P

So ein schöner Lernzettel 😍😍 super nützlich und hilfreich!

-Pro und Contra zur Frage mit der Thematik "Weimarer Republik" , die im Titel steht -sehr ausführlich geschriebenes Fazit 15 Notenpunkte (1+)

Ähnliche Knows

Weimarer Republik LZ

Know Weimarer Republik LZ  thumbnail

596

 

11/12/13

Die Weimarer Republik

Know Die Weimarer Republik thumbnail

194

 

12

14

Weimarer Republik Abi

Know Weimarer Republik Abi thumbnail

178

 

12

5

die Weimarer Republik - Übersicht

Know die Weimarer Republik - Übersicht  thumbnail

532

 

11/12/10

Mehr

Inwiefern war die Weimarer Republik( WR) von Anfang an zum Scheitern zum Scheitern verurteilt? Contra Pro Novemberrevolution Abdankung des Kaisers und Untergang der alten monarchischen Ordnung Mehrzahl der Adligen, Industriellen, Offiziere, Beamte gegen Republik und Demokratie + Regierung für sie „Volksverräter“, ,,Novemberverbrecher" → Bestrebungen nach ,,Restauration" der Monarchie begleiten und belasten WR bis zum Untergang SPD -> wichtigste Stütze der Republik → Schwächung und Bedrohung durch radikale Linke, die in KPD organisiert wurde Sozialpolitischer Kompromiss Arbeitgeber erkannten Gewerkschaften als ,,berufene Vertretung der Arbeiter" an + Einverständnis 8h Tag Gewerkschaften akzeptieren bestehende Wirtschaftsordnung Folge: Aufseiten Gewerkschaften große Hoffnungen, die in den darauffolgenden Jahren bitter enttäuscht wurden Weimarer Verfassung Schwächen der Verfassung Zu mächtiger Reichspräsident Beruft und entlässt Regierung Volksentscheide veranlassen Reichstag auflösen Notstandsrecht Artikel 48( Notverordnungen erlassen); kann zur gegenseitigen Blockade der Verfassungsorgane führen Schwache Stellung der Reichsregierung: Abhängigkeit von Reichspräsident + Reichstag Keine Sperrklausel Viele Parteien im Reichstag vertreten Wahl zum ersten Reichstag Demokratische Kräfte im dt. Reichstag keine Mehrheit mehr USPD gewaltiger Stimmzuwachs auf SPD Einführung Verhältniswahlrecht ,,Interessensparteien" ziehen Wähler aus der Mitte ab Novemberrevolution Verabschiedung der Weimarer Verfassung am 31.10.1919 → Eröffnung der Chance der Republik zu einer freiheitlichen, demokratischen Entwicklung Weimarer Verfassung Stärken der Verfassung Prinzip der Volkssouveränität Gewaltenteilung Anspruch aller Deutschen auf Grundrechte Frauenwahlrecht Wahlrecht: allgemein, gleich geheim, unmittelbar ➜ Alle Standesprivilegien u. Ungleichheiten beseitigt ➜ Wahlalter von 25 auf 20 Jahre herabgesetzt; 20 Mio. zusätzliche Wähler Gleichberechtigung von Mann und Frau → Modernste + liberalste Verfassung ihrer Zeit KPD und NSDAP ( zwei radikale Parteien) treten am Rand des pol. Spektrums in Erscheinung → Bekämpfen Republik mit allen Mitteln Schlussfolgerung: die Deutschen haben ihre Republik abgewählt Versailler Vertrag (VV) Verhandlungen nur von den Siegern geführt Abrüstung...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

und Abschwächung Deutschlands, sodass es keine hegemoniale Stellung in Europa mehr erlangen konnte Folge: Bedingungen des VV sorgen für breite Ablehnung in Bevölkerung + Regierung Folge: Demonstrationen im Vorfeld der Unterzeichnung Aber: Weimarer Koalition keine Alternative zur Unterzeichnung, da katastrophale Ernährungslage+ militärische Ohnmacht Ergänzung Bedingungen des VV: Hohe Reparationszahlungen Gebietsabtretungen Deutsches Reich alleinige Schuld am Weltkrieg Heftige Attacke von den pol. Rechten auf die Erfüllungs- und Verständnispolitik Für Nationalsozialisten: Anlass für einen aggressiven Revanchismus+ imperiale Großmachtfantasien Folge: nachfolgende nationalsozialistische Außenpolitik wollten früh den Bestimmungen des VV unterlaufen Bsp. Einführung 1935 allg. Wehrpflicht Versailler Vertrag (VV) Inwiefern war die Weimarer Republik von Anfang an zum Scheitern verurteilt? Die Folgenden Aspekte werden die Antwort auf die Frage hervorbringen. Die Novemberrevolution von 1918/19 spielt dabei eine wichtige Rolle. Der Kaiser musste abdanken und die alte monarchische Ordnung hatte ein Ende gefunden. Die Bestrebungen nach „Restauration" der Monarchie begleiteten und belasteten die Weimarer Republik bis zum Untergang. Die Mehrzahl der Adligen, Industriellen, Offiziere und Beamte waren gegen die Republik und Demokratie und bezeichneten die Regierung sogar als Novemberverbrecher. Die Partei SPD war die wichtigste Stütze der Republik, aber diese wurde radikale Linke, die in der KPD organisiert wurde, geschwächt und bedroht. Als weiteren Gesichtspunkt mussten die Arbeitgeber und die Gewerkschaften einen Kompromiss eingehen. Die Arbeitgeber erkannten die Gewerkschaften als „berufene Vertretung der Arbeiter“ an und erklärten sich mit dem Achtstundentag einverstanden. Dafür akzeptierten die Gewerkschaften die bestehende Wirtschaftsordnung. Die Folge war aufseiten der Gewerkschaften bitter, denn sie hatten große Hoffnungen in den darauffolgenden Jahren, die enttäuscht wurden. Die Novemberrevolution hatte aber auch einen positiven Aspekt. Die Weimarer Verfassung wurde am 31.10.1919 von der Nationalversammlung verabschiedet. Dies eröffnete die Chance der Republik zu einer freiheitlichen, demokratischen Entwicklung. Als nächstes muss man die Stärken und Schwächen der Weimarer Verfassung berücksichtigen. Sie hatte viele Stärken wie zum Beispiel das Prinzip der Volkssouveränität und die Gewaltenteilung. Jeder Deutsche hatte Anspruch auf Grundrechte. Zusätzlich wurde das Frauenwahlrecht eingeführt und das Wahlalter von 25 auf 20 hinabgesetzt, was auch zugleich 20 Millionen zusätzliche Wähler bedeutete. Die Eigenschaften der Wahl galten allgemein, gleich, geheim und unmittelbar. Damit waren alle Standesprivilegien und Ungleichheiten beseitigt. Die Gleichberechtigung von Mann und Frau machten die Verfassung zu eine der modernsten und liberalsten Verfassung ihrer Zeit. Allerdings gab es auch eine Kehrseite der Verfassung. Der Reichspräsident hatte zu viel Macht. Er konnte die Reichsregierung berufen und entlassen, Volksentscheide veranlassen, den Reichstag auflösen und ihm wurde das Notstandsrecht zugeschrieben. Mit Artikel 48 konnte er Notverordnungen erlassen, musste sie aber wieder außer Kraft setzen, wenn der Reichstag dies verlangt. Dann kann der Reichspräsident von Artikel 25 Gebrauch machen und den Reichstag auflösen und Neuwahlen ausschreiben. Die Verfassungsorgane hätten sich also gegenseitig blockieren können. Eine weitere Schwäche der Verfassung war die schwache Stellung der Reichsregierung. Die Regierung war abhängig vom Reichspräsidenten und vom Reichstag. Außerdem war keine Sperrklausel verankert. So gelangen viele Parteien in den Reichstag. Ein weiterer negativer Aspekt muss man die Wahl zum ersten Reichstag anführen. Nach dieser Wahl war keine Mehrheit der demokratischen Kräfte im deutschen Reichstag mehr vorhanden. Die USPD kassierte gewaltigen Stimmenzuwachs auf Kosten der SPD. Hinzu kam noch, dass mit der Einführung des Verhältniswahlrechtes die ,,Interessensparteien" die Wähler aus der Mitte abziehen. Die zwei radikalen Parteien KPD und NSDAP traten am Rand des politischen Spektrums in Erscheinung. Die beiden Parteien bekämpften die Republik mit allen Mitteln. An dieser Stelle kann man festhalten, dass die Deutschen ihre Republik abgewählt haben. Die Rechtsparteien profitierten natürlich von der Verbitterung über den Versailler Vertrag. Beim Versailler Vertrag muss man als erstes sich vor Augen halten, dass die Verhandlungen nur von den Siegern geführt wurden. Das heißt, Deutschland war außen vor. Sie mussten abrüsten und wurden abgeschwächt, sodass Deutschland kein hegemoniale Stellung in Europa mehr erlangen kann. Die Bedingungen des Versailler Vertrages sorgten für breite Ablehnung in der Bevölkerung und in der Regierung. Die Bedingungen beinhalteten hohe Reparationszahlungen, Gebietsabtretungen und dem Deutschen Reich wurde die gesamte Schuld am Weltkrieg gegeben. Im Vorfeld der Unterzeichnung gab es Demonstrationen. Die Weimarer Koalition sah aber keine Alternative zur Unterzeichnung, da eine katastrophale Ernährungslage und militärische Ohnmacht Bestand hatte. Wie vorhin schon kurz erwähnt attackierten die Rechten die Erfüllungs- und Verständnispolitik heftig. Für Nationalsozialisten war der Anlass gegeben für einen aggressiven Revanchismus und imperiale Großmachtfantasien. Die Folge war, dass die nachfolgende nationalsozialistische Außenpolitik vom Unterlauf der Bestimmungen des Versailler Vertrags gekennzeichnet war. Als Beispiel dazu kann man die Einführung der allgemeinen Wehrpflicht 1935 erfolgte. Angesichts dieser überwiegenden Argumente, muss ich sagen, dass die Weimarer Republik vom Anfang an zum Scheitern verurteilt war. Unter Berücksichtigung der Novemberrevolution, der Weimarer Verfassung und des Versailler Vertrags finde ich auch, dass es nur eine Frage der Zeit war, bis die Weimarer Republik dem Untergang geweiht war.