Impressum

user profile picture

Kim

145 Followers
 

Mathe

 

11

Lernzettel

Impressum

 VIV
Impressum Impressum Information:
Telemediengesetz (TMG)
Ursprünglich wurde der Begriff 'Impressum' ausschließlich in Verbindung mit Büc

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

5

- Impressum Information - Ziel eines Impressums - Anbringung eines Impressums - Inhalt eines Impressums - Verantwortung eines Internetauftritts

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

VIV Impressum Impressum Information: Telemediengesetz (TMG) Ursprünglich wurde der Begriff 'Impressum' ausschließlich in Verbindung mit Büchern, Zeitun- gen und Zeitschriften verwendet. Dort hat es die Aufgabe, Angaben zum Autor, Verlag, Heraus- geber oder zur Redaktion zu machen. Vor allem zeigt es, wer für die Inhalte der Publikation die rechtliche Verantwortung übernimmt. Mit der zunehmenden Nutzung globaler Netze erhielt der Begriff 'Impressum' auch eine Bedeu- tung im Rahmen der Verwendung von elektronischen Informations- und Kommunikationsdienste. Seit der Verabschiedung des Teledienstegesetzes im Jahr 1997, das 2007 durch das Teleme- diengesetz ersetzt wurde, sind alle Diensteanbieter zur Veröffentlichung eines Impressums ver- pflichtet. Bei einem Diensteanbieter handelt es sich um eine natürliche oder juristische Person, die die Nutzung eigener oder fremder Telemedien anbietet oder einen Nutzungszugang vermit- telt. Zu den Telemedien gehören nahezu alle Angebote im Internet. Dazu zählen beispielsweise Webportale (z.B. Yahoo), Informationsdienste (z.B. E-Mail), Podcasts, Chatrooms und Webmail- Dienste. Private Internetseiten und Blogs gelten ebenfalls als Telemedien. Impressum Information; Damit ist jeder Betreiber einer Internetseite, bis auf einige wenige Ausnahmen rechtlich ver- pflichtet, ein Impressum auf seiner Seite zu führen. Keine Telemedien im Sinne des Telemediengesetzes sind gemäß § 1 Absatz 1: Telekommunikationsdienste im Sinne des Telekommunikationsgesetzes (§ 3 Nr.24 TKG) z.B. Telekom, Unitymedia BW telekommunikationsgestützte Dienste i. S. d. Telekommunikationsgesetzes (§ 3 Nr.25 TKG) z.B. Mehrwertdienste (0900-. 0180-, 0137-Rufnummern) Rundfunk im Sinne des Rundfunkstaatsvertrags...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

(§ 2 RStV) Z.B. Radio, Fernsehen Die Impressumspflicht entfällt nur für die Anbieter, die ihre Internetseiten völlig anonym in das World Wide Web stellen und das Angebot ausschließlich persönlichen oder familiären Zwecken dient. In der Rechtsprechung ist jedoch nicht eindeutig geklärt, welche Voraussetzungen vor- liegen müssen, um diese Bedingungen zu erfüllen. Eine Voraussetzung zur Inanspruchnahme dieser Ausnahme könnte ein Passwortschutz für den Zugang zur Internetseite sein, wobei das Passwort nur an Verwandte und Bekannte weiter- gegeben werden darf. Zielsetzung der Impressumspflicht: Die Impressumspflicht dient zum einem dem Verbraucherschutz, zum anderen aber auch den Mitbewerbern, die sich über den Inhalt von Internetseiten informieren und ggf. gerichtlich gegen diesen vorgehen wollen. Mit der Pflicht zur Angabe eines Impressums soll im Internet ein Mindestmaß an Transparenz und Information zum Schutz der Verbraucher sichergestellt und zusätzliches Vertrauen in den Internethandel geschaffen werden. Daneben dient die Impressumspflicht der einfacheren Fest- stellung der Identität eines Diensteanbieters. Anbringung des Impressums: Das Impressum einer Internetseite muss für jeden Besucher der Seite problemlos auffindbar sein. Laut § 5 Abs. 1, Satz1 TMG heißt das: Das Impressum muss leicht erkennbar sein. Die Angaben dürfen nicht versteckt sein. Die Bezeichnung muss eindeutig sein. Neben der Bezeichnung 'Impressum' können auch die Begriffe 'Anbieterkennzeichnung' oder 'Kontakt' gewählt werden. Die Angaben müssen unmittelbar erreichbar sein. Die Angaben müssen ausgehend von der Startseite mit maximal zwei Klicks erreichbar sein. Die Angaben müssen ständig verfügbar sein. Der Link zum Impressum muss dauerhaft funktionsfähig und mit den Standardeinstellungen der gängigen Internetbrowser kompatibel sein.

Impressum

user profile picture

Kim

145 Followers
 

Mathe

 

11

Lernzettel

Impressum

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 VIV
Impressum Impressum Information:
Telemediengesetz (TMG)
Ursprünglich wurde der Begriff 'Impressum' ausschließlich in Verbindung mit Büc

App öffnen

Teilen

Speichern

5

Kommentare (1)

O

Vielen Dank, wirklich hilfreich für mich, da wir gerade genau das Thema in der Schule haben 😁

- Impressum Information - Ziel eines Impressums - Anbringung eines Impressums - Inhalt eines Impressums - Verantwortung eines Internetauftritts

VIV Impressum Impressum Information: Telemediengesetz (TMG) Ursprünglich wurde der Begriff 'Impressum' ausschließlich in Verbindung mit Büchern, Zeitun- gen und Zeitschriften verwendet. Dort hat es die Aufgabe, Angaben zum Autor, Verlag, Heraus- geber oder zur Redaktion zu machen. Vor allem zeigt es, wer für die Inhalte der Publikation die rechtliche Verantwortung übernimmt. Mit der zunehmenden Nutzung globaler Netze erhielt der Begriff 'Impressum' auch eine Bedeu- tung im Rahmen der Verwendung von elektronischen Informations- und Kommunikationsdienste. Seit der Verabschiedung des Teledienstegesetzes im Jahr 1997, das 2007 durch das Teleme- diengesetz ersetzt wurde, sind alle Diensteanbieter zur Veröffentlichung eines Impressums ver- pflichtet. Bei einem Diensteanbieter handelt es sich um eine natürliche oder juristische Person, die die Nutzung eigener oder fremder Telemedien anbietet oder einen Nutzungszugang vermit- telt. Zu den Telemedien gehören nahezu alle Angebote im Internet. Dazu zählen beispielsweise Webportale (z.B. Yahoo), Informationsdienste (z.B. E-Mail), Podcasts, Chatrooms und Webmail- Dienste. Private Internetseiten und Blogs gelten ebenfalls als Telemedien. Impressum Information; Damit ist jeder Betreiber einer Internetseite, bis auf einige wenige Ausnahmen rechtlich ver- pflichtet, ein Impressum auf seiner Seite zu führen. Keine Telemedien im Sinne des Telemediengesetzes sind gemäß § 1 Absatz 1: Telekommunikationsdienste im Sinne des Telekommunikationsgesetzes (§ 3 Nr.24 TKG) z.B. Telekom, Unitymedia BW telekommunikationsgestützte Dienste i. S. d. Telekommunikationsgesetzes (§ 3 Nr.25 TKG) z.B. Mehrwertdienste (0900-. 0180-, 0137-Rufnummern) Rundfunk im Sinne des Rundfunkstaatsvertrags...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

(§ 2 RStV) Z.B. Radio, Fernsehen Die Impressumspflicht entfällt nur für die Anbieter, die ihre Internetseiten völlig anonym in das World Wide Web stellen und das Angebot ausschließlich persönlichen oder familiären Zwecken dient. In der Rechtsprechung ist jedoch nicht eindeutig geklärt, welche Voraussetzungen vor- liegen müssen, um diese Bedingungen zu erfüllen. Eine Voraussetzung zur Inanspruchnahme dieser Ausnahme könnte ein Passwortschutz für den Zugang zur Internetseite sein, wobei das Passwort nur an Verwandte und Bekannte weiter- gegeben werden darf. Zielsetzung der Impressumspflicht: Die Impressumspflicht dient zum einem dem Verbraucherschutz, zum anderen aber auch den Mitbewerbern, die sich über den Inhalt von Internetseiten informieren und ggf. gerichtlich gegen diesen vorgehen wollen. Mit der Pflicht zur Angabe eines Impressums soll im Internet ein Mindestmaß an Transparenz und Information zum Schutz der Verbraucher sichergestellt und zusätzliches Vertrauen in den Internethandel geschaffen werden. Daneben dient die Impressumspflicht der einfacheren Fest- stellung der Identität eines Diensteanbieters. Anbringung des Impressums: Das Impressum einer Internetseite muss für jeden Besucher der Seite problemlos auffindbar sein. Laut § 5 Abs. 1, Satz1 TMG heißt das: Das Impressum muss leicht erkennbar sein. Die Angaben dürfen nicht versteckt sein. Die Bezeichnung muss eindeutig sein. Neben der Bezeichnung 'Impressum' können auch die Begriffe 'Anbieterkennzeichnung' oder 'Kontakt' gewählt werden. Die Angaben müssen unmittelbar erreichbar sein. Die Angaben müssen ausgehend von der Startseite mit maximal zwei Klicks erreichbar sein. Die Angaben müssen ständig verfügbar sein. Der Link zum Impressum muss dauerhaft funktionsfähig und mit den Standardeinstellungen der gängigen Internetbrowser kompatibel sein.